Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Braucht man Kinder zum Glücklichsein ?

GoldenDragon

Mitglied
In dem Stadtteil , in dem ich mittlerweile lebe , gibt es einen Kindergarten und auf dem Weg zur Arbeit komme ich dort vorbei und sehe dort die Kinder spielen und toben .

Ich mache mir nun Gedanken , ob ich irgendwann auch mal Kinder haben möchte . Befeuert wird dieses Gedankenmachen durch Dinge , die ich im Internet recherchiert habe , wo Kinder als die bestmögliche Möglichkeit glücklich zu werden , angepriesen werden ; die Natur wolle , dass die Art bestehen bleibe und dies geschehe durch Kinder , sodass Kinder bekommen und zu erziehen der natürlichste "Job" der Welt sei und man dadurch das größte Glück "ernten" würde , dass man bekommen kann .

Wenn dies so wäre , gäbe es aber nur einen Weg glücklich zu werden und daran kann ich irgendwie nicht glauben , da meiner Meinung nach " viele Wege nach Rom führen " .

Wie sind eure Ansichten zu diesem Thema ?
 

Anzeige(7)

Cinne

Aktives Mitglied
Ich denke du solltest ERST glücklich sein und dann Kinder bekommen. Andersherum funktioniert dies nicht, führt denke ich eher zu Problemen wenn du die Kinder als dein Glück ansiehst. Denn sie sind nicht verantwortlich für dein Glück

Ich bin auch glücklich ohne...
 

MamaSanne

Mitglied
Meine Mutter sagte schon immer: Kleine Kinder, kleine Sorgen. Große Kinder, Große Sorgen. Ich dachte immer was für ein Schmarrn .... Heute muss ich sagen : Joh sie hatte Recht, verdammt Recht!
Kinder sind kein Garant für Glück / glückliches Leben.
 
G

Gelöscht 58773

Gast
Nein braucht man nicht. Mir würden Kinder nur das Leben zerstören. Ich finde es gut lassen und tun zu können wann ich es will. Ich habe keine Verpflichtungen und keinen Ärger. Für das Geld, was ich in Kinder investieren würde, gehe ich dann lieber auf Reisen.

Außerdem will ich in diese Welt keine Kinder setzen. Als intelligenter Mensch bekommst du auf dem Planeten hier nur Krebsgeschwüre im Gehirn.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied


Kinder zu bekommen,ist etwas Wunderschönes,aber nicht für das eigene Glück verantwortlich.Bei so einer Vorstellung sind schon viele Enttäuscht worden.

Doch ist es ein Wunder und Glück,wenn man es auch so sieht und fühlt.

Wenn so ein kleines Geschöpf in deinem Bauch größer wird und zur Welt kommt,gibt es nix schöneres und weißt dann auch,was bedingungslose Liebe bedeutet .Auch für einem Mann.

Um das zu Schützen,verzichtest du auch gern auf Reisen,ect..doch sollte es kein muss sein,weil du ansonsten nicht Glücklich bist.
Wenn da eine Sehnsucht ist in Dir wenn du die Kinder siehst,wirst du auch irgendwann die Möglichkeit haben,wenn du den Richtigen Mann dafür triffst,im Optimal Fall.

Ich wünsche die süße und Liebe Volle Erfahrung jedem.
Es sind ja auch nur ca 18 Jahre,dann sind Sie wieder aus dem Haus.
Es ist also kein Besitz,sondern ein Geschenk..mit großer Verantwortung,doch dafür bekommst du auch ein Stück weit Glück.Wenn du es so annehmen kannst.

Manche bekommen Kinder und es Dauert nicht lange und Sie verhalten sich genervt und ungeduldig,weil Sie kein Sinn für solches Glück/Geschenk haben und in Egoismus Leben.
Solche Menschen sollten kein Kind haben.

Für mich war es die schönste Erfahrung der Welt,doch muss man auch wenn Sie Erwachsen werden wieder Los lassen können, trotzdem sind Sie immer da. Es gibt nix schöneres^^
 

Fennekfuchs

Mitglied
Definitiv nicht. Ich selbst wollte eigentlich nie welche. Zu teuer und ohne ist man einfach freier. Aber da das Schicksal es anders mit mir meinte, bekomme ich nun in zwei Monaten doch eins. Verhütung versagt.
Du solltest dir gut drüber Gedanken machen solange du es noch kannst und am besten die Freiheiten genießen, die du ohne Kind hast :)
Wenn du und dein Partner sich dafür fest entschlossen haben, dann nur zu. Aber wer weiß was sich das Schicksal bei euch ausgedacht hat. Sollte sich der Wunsch festigen, wünsche ich aber viel Erfolg.
 

Arktur

Sehr aktives Mitglied
I
Wie sind eure Ansichten zu diesem Thema ?
Ich bin der Ansicht, dass die Frage jeder für sich individuell klären kann. Wer Kinder möchte, ist sicher am glücklichsten, wenn er welche bekommt und sie aufwachsen und (im Idealfall) positiv heranwachsen sieht.

Aber nicht jeder fühlt sich mit Kindern wohl, nicht jeder benötigt Kinder zum Glücklichsein. Und da die Menschheit angesichts der Überbevölkerung derzeit keinen generellen Nachwuchsmangel erleidet, sehe ich auch keine unmittelbare Verpflichtung an jedermann, für Nachwuchs zu sorgen.
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Bei der Frage Kind oder nicht tut man sich leichter, wenn man ein paar Jahre selber mal (fremde) Kleinkinder mitgemacht hat, nicht nur vorübergehend und freiwillig als Babysitter, sondern als Dauerzustand und unfreiwillig.
Ich hatte drei kleine Halbgeschwister an der Backe und konnte deshalb mühelos sagen, Kind nein danke, dieses Affentheater einmal und nie wieder. Sag ich bis heute und hab es nie bereut.
Kinder mögen schön und toll sein, aber eine riesige Belastung sind sie trotzdem, die einem das ganze Leben umkrempelt und einen auf viele Jahre auf Trab halten wird, weshalb man sich das sehr gründlich vorher überlegen sollte. Ein Kind kann man nicht einfach bei Nichtgefallen zurück- oder ins nächste Tierheim geben, wenn man merkt, man packt die Belastung nicht oder es frißt einem einfach zu viel vom eigenen Leben weg durch seine ganzen Ansprüche an Zeit, Geld und anderem.
Und auf den jeweiligen Partner kann man sich auch nicht immer unverbrüchlich verlassen, daß der sein Teil dazutut, und ein Leben als Alleinerziehender ist auch wieder nicht so toll, wenn man nicht gerade ziemlich reich ist und es sich leisten kann.

Deshalb erforsche erst mal Deine eigenen Wünsche und Ansprüche an Dein Leben und überleg Dir, ob darin ein Kind einen Platz haben kann oder nicht. Ob Du einem Kind gerecht werden könntest, denn wenn es erst mal da ist, bist Du in der Pflicht, dann gibt es kein Zurück mehr.
 
D

Dr. Rock

Gast
Wie sind eure Ansichten zu diesem Thema ?
Ich denke nicht dass es eine allgemeingültige Glücksformel gibt, jeder Mensch tickt, empfindet und bewertet anders.

Kleine Kinder finde ich meistens echt putzig und hier und da albere ich auch mal mit so einem Zwerg herum, eigene Kinder möchte ich aber aus mehreren Gründen auf gar keinen Fall haben.

Außerdem hat jede Medaille zwei Seiten, Kinder bringen vielen Menschen sicher viel Freude, bereiten aber auch sehr viel Arbeit und bringen zudem eine hohe Verantwortung mit sich.

Kinder irgendwo herumtoben zu sehen und quietschen zu hören, ist sicher klasse und berührt (bei den wahrscheinlich meisten Menschen) das Herz, aber das ist wohl etwas anderes als hätte man so einen Minimenschen 24 Stunden/Tag, 365 Tage/Jahr, 18-20 Jahre bei sich.

Du musst für Dich selbst abwägen, welche Seite für Dich ausschlaggebend ist.
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Ich denke du solltest ERST glücklich sein und dann Kinder bekommen. Andersherum funktioniert dies nicht, führt denke ich eher zu Problemen wenn du die Kinder als dein Glück ansiehst. Denn sie sind nicht verantwortlich für dein Glück

Ich bin auch glücklich ohne...
Ich finde das ist eine sehr gute und weise Aussage.

Glücklich kann man auf viele Arten werden, mit und ohne Kinder. Wer aber Kinder bekommt um glücklich zu werden, tut vermutlich sich und den Kindern nichts gutes.

Umgekehrt möchte ich niemandem von Kindern abraten, aber diese sollten im Mittelgrund stehen, nicht der Wunsch der Eltern auf Glück. Glück kommt nicht automatisch, wenn man etwas tut, das statistisch viele Menschen glücklich macht. Glück ist ein persönliches Empfinden.
Langfristig glücklich sein, heißt für mich negativ formuliert "Nichts zu bereuen". Egal ob man Kinder hat oder nicht, wichtig ist dies im Nachhinein nicht zu bereuen. Ich kenne auch Eltern, die jammern, dass sie aufgrund ihrer Kinder und der Arbeit im Beruf nichts erlebt haben. Sie werden vielleicht früh krank und die gemeinsame Weltreise -ihr größter Traum- bleibt lebenslang unerfüllt.
Kinder haben heißt nicht unbedingt Opfer bringen, so sollte man es nicht sehen, aber es heißt sich entscheiden und mit dieser Entscheidung leben zu können und wollen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast marisi hat den Raum betreten.
  • (Gast) marisi:
    Hallo
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben