Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Brauche jemanden zum Reden

LonelyFlower

Neues Mitglied
Hallo,
Ich heiße Lucy, bin 27 und ich weiß nicht mehr weiter.

Ich werde ganz von vorne anfangen.
Schon als ich klein war, wurde mir von meinem Vater eingeredet, dass ich nichts wert sei. Dass ich nie etwas erreichen werde im Leben. Damals war ich 6 oder 7. Mein Vater war Schizophren, hat mich auch geschlagen und meine Mama und ich haben sehr unter ihm gelitten. Er wollte sich nie helfen lassen. Ich war 14 als meine Mama sich von ihm getrennt hatte. Sie hatte zuvor Angst, dass sie mich ihr wegnehmen und mit 14 hatte ich ein Mitsprache-Recht wohin ich möchte. Mein Vater konnte sich vor anderen sehr gut verstellen, seine Familie hat meine Mama als Lügnerin beschimpft, und dass das alles gar nicht stimmen würde was sie über ihn erzählt. Als ich 14 war, gingen wir in ein Frauenhaus bis die Scheidung durch war. Meine schulischen Leistungen haben sehr unter der Situation gelitten. Ich wurde immer schlechter in der Schule, hatte immer mehr Fehltage, erst 1x dann 2x pro Woche. Bis ich wochenlang gar nicht mehr hinging.. Ich flüchtete mich daheim in die Online-Welt. Zu diesem Zeitpunkt litt ich schon unter schweren Depressionen die sich bis zum heutigen Tag nicht gebessert haben. Keiner konnte mir bisher helfen.
Irgendwann habe ich die Schule dann abgebrochen, weil ich den Leistungsdruck nicht mehr aushielt. Seitdem habe ich nichts geschafft. Immer wenn ich aufgestanden bin, gab es jemanden der mich wieder in den Abgrund gestoßen hat. Ich habe viele falsche Leute kennen gelernt, die meine Gutmütigkeit ausgenutzt haben und mich danach weggeworfen haben wie ein Stück Müll. In meiner ersten Beziehung bin ich betrogen worden. Hab es durch Bekannte erfahren, die es mir erzählt hatten. In meiner 2. Beziehung bin ich betrogen worden, wieder das gleiche Spiel. Mittlerweile habe ich meine 7. Beziehung hinter mir, die mich nun kaputt gemacht hat.
Ich dacht endlich die richtige gefunden zu haben, hab ihr Dinge anvertraut, die ich nie jemandem zuvor gesagt habe. Nur um wieder fallen gelassen zu werden.. an meinem Geburtstag, das war der 4.8, schrieb sie mir noch Dinge, wie froh sie sei mich gefunden zu haben. Einen Tag später kam die Nachricht, dass sie angeblich an dieser Beziehung kaputt gehe, und sich trennen möchte. Ich hatte keine Chance mit ihr zu reden. Sie hat mich überall blockiert. Ohne mit der Wimper zu zucken hat sie mir ein Messer ins Herz gerammt.

Nun bin ich an einem Punkt, wo ich weiß, ich werde nie wieder die Person werden können die ich mal war. Ich war mal ein fröhlicher Mensch, immer das gute in anderen sehend, egal wie oft ich schon verletzt wurde. Immer an andere denkend, auch wenn ich selbst dabei zerbrach. Und im Endeffekt? Hat es mich dazu gebracht, einer Person so sehr vertrauen wie nie wem zu vor, nur um dann komplett kaputt gemacht zu werden von dieser Person, der ich so sehr vertraut habe. Sogar von meinen "Freunden" wurde ich wegen ihr fallen gelassen. Entweder können sie mir nicht mehr in die Augen schauen oder sind zu feige noch Kontakt zu mir zu halten.. nicht mal auf einfachste Dinge wie auf ein "hey wie gehts dir?" bekomme ich eine Antwort.

Ich weiß nicht ob mir jemand überhaupt noch helfen kann, es ist sehr viel Dunkelheit in mir, an der andere leicht zerbrechen könnten. So viel Schmerzen, so viel Leid, so viel Trauer, unter der andere vor Schmerzen schreien würden.. ich weiß nicht ob das hier eine gute Idee ist und auch habe ich nur einen Bruchteil der Geschichte erzählt.. wie es anfing und wo es mittlerweile hingeführt hat. Ich habe keine Perspektive, je ein normales Leben zu führen, weil ich Menschen grundlegend misstraue, weil ich immer wieder verletzt worden bin. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich jemals jemanden finde, der mich wirklich liebt, weil ich es scheinbar nicht verdient habe.. und wenn, ich weiß nicht ob ich noch Liebe zulassen kann oder aus Angst verletzt zu werden es nicht mehr erwidern kann..

Ich weiß einfach nicht mehr weiter..
 

Anzeige(7)

A

Anastasia26

Gast
Willkommen im Club!
Habe plus minus das gleiche erlebt wie du und ja, ich habe auch sehr viel Dunkelheit in mir und möchte mit Menschen möglichts nichts mehr zu tun haben, ausser bei der Arbeit (weil ich muss). Ich wurde auch von fast allen Menschen ver***t, betrogen wurde ich auch und und und.
Es ist nicht einfach auf dieser Welt. Tiere sind die einzigen Lebewesen, die mir Kraft und Freude geben. Menschen schon lange nicht mehr.
Arbeitest du denn?
 

JustTrying

Neues Mitglied
Hey einsame Blume,

was du schreibst kommt mir sehr bekannt vor.
Ich bin gerne bereit mich mit dir auszutauschen, manchmal hilft es ja schon ein bisschen, wenigstens darüber reden zu können.
 

Hundeblick

Neues Mitglied
Hallo Lucy,

das mit deiner Vergangenheit tut mir sehr leid. Dinge die uns in unserem aufwachsen widerfahren lassen sich leider nur bedingt ändern. Zunächst solltest du mal überlegen, was du an dir selber magst, was dich zum Lächeln bringt und was du für schöne Vorstellungen/Träume hast. Das was DU bist ist auch das was DICH wertvoll macht und wenn andere Menschen das nicht sehen, sehen sie nicht dich. Du sagtest, du hast dich in eine Online-Welt zurückgezogen. Hast du dort nicht vielleicht Kontakte mit den du reden kannst? Menschen, die dich dort schätzen und respektieren? Das sind vielleicht kleine Schritte aber es kann dir helfen wieder deine Freude zurückzufinden. Wenn dich die Menschen enttäuscht haben klingt das für mich so als hätten sie dich nie wirklich als Mensch akzeptiert und vielleicht hast du dich ihnen zu liebe auch verstellt. Wenn du dich für sowas interessierst kannst du dich auch ein wenig mit Psychologie auseinander setzten, um vielleicht von Grund auf die Menschen besser einschätzen oder du holst dir professionelle Hilfe. Wenn du zu dir selber findest, kannst du auch mit dieser Energie wieder durchstarten und noch alles in deinen Leben erreichen. Mit 27 stehen dir noch alle Türen offen.
 

Lotus37

Mitglied
Als Mensch der auch sehr viel Schlechtes in seinem Leben erlebt hat+ erlebt, kann ich Dich teilweise verstehen und nachvollziehen.
Machst Du derzeit eine Therapie? Ich hoffe das Dir sowas (jemand zum Zuhören der mit soviel +Dunkelheit+ umgehen kann) hilft und wieder etwas Licht in Dein Leben bringen kann.
Wenn Du ab und an jemanden zum Plaudern haben magst, kannst Du mir gerne schreiben.

LG

Lotus
 

LonelyFlower

Neues Mitglied
Um die Therapiefrage direkt für alle die sich das vielleicht fragen zu beantworten, nein, leider finde ich seit langer Zeit einfach keinen Therapieplatz. Ich suche nun seit 8 Monaten wieder und finde einfach nichts, bin auf Wartelisten und man sagte mir, man ruft mich an. Bisher habe ich leider nichts gehört.
 

Xeaks

Aktives Mitglied
Hey Lucy,

ich kenne das ein oder andere leider auch von mir, das Gefühl kein normales Leben führen zu können und viel schlimmer ist es oft darauf aufmerksam gemacht zu werden von anderen Menschen. Es ist anstrengend und oft fühlt man sich sehr alleine.

Solltest du weiterhin jemanden zum reden suchen, kannst du mir gerne schreiben!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
U Ich brauche Jemanden um zu reden aber wen? Ich 8
T Ich brauche einen Guten Rat bitte Ich 4
M ich brauche mal einen Rat wass ich tun sollte Ich 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben