Anzeige(1)

Brauche hilfe

G

Gast

Gast
Ich bin immer so Traurig. Ich mag nicht mehr, ich halt das einfach nicht mehr aus.
Ich bin sehr schüchtern, und kann nicht einfach auf Menschen zugehen und mit ihnen reden.
Ich kann mit niemanden reden. Niemand weiß wirklich was in mir ist. Ich will aber das es mir endlich besser geht. Es gibt bloß einen Menschen mit dem ich reden will, ein Mädchen in meiner klasse das ich durch "Zufall" kennen gelernt hab. Sie ist anders als die meisten, sie ist so nett, und ich hatte das Gefühl das ich ihr nicht egal bin. Letzten Mittwoch hab ich (ihr) einen Brief geschrieben, mit der ganzen Geschichte warum ich immer so traurig bin, was mich verletzt hat, und was sonnst noch alles passiert ist. (Mir kommen jetzt schon fast dir Tränen, aber ich hab meine Gefühle so oft unterdrückt ...) Ich weiß jetzt nicht ob ich ihr den Brief überhaupt geben soll oder nicht. Und wenn, wie es dann weiter gehen soll. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir sagen was ich tun soll.
 

Anzeige(7)

-Mac-

Aktives Mitglied
Hallo,

kennengelernt habt Ihr Euch ja schon, - Du meinst zwar zufällig, aber meistens ist das ja doch nicht so ganz zufällig ..., zumal das Mädchen ja auch sehr nett ist...

Also, meine Idee, wie wäre es denn, wenn Du sie z.B. mal ins Kino einladen würdest, einfach so. Da musst nicht gleich soo viel reden (während dem Film), aber Ihr lernt Euch trotzdem schon mal ein bisschen besser kennen. Wenn Du dann erst mal einen Draht zu ihr gefunden hast ... läuft das immer besser...
Frag nach Hobbys und ihren Interessen,... und alles andere ergibt sich dann schon. Und das mit dem Brief kannst Du Dir dann immer noch überlegen.

Viel Glück, das klappt schon! ;)
LG Mac
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Es gibt bloß einen Menschen mit dem ich reden will, ein Mädchen in meiner klasse das ich durch "Zufall" kennen gelernt hab.
Hallo Gast,
ich finde es mutig, dass du einen Brief schreibst
und wünsche dir auch den Mut, ihn abzuschicken.
Nur scheint es mir kritisch, alle Hoffnung auf einen
Menschen zu setzen - denn als Menschen sind wir
frei, zu wählen, mit wem wir eine Beziehung ein-
gehen wollen und mit wem nicht. Stell dir mal vor,
jemand würde "alles" nur von dir erwarten und du
müsstest ehrlicherweise sagen, dass es dir nicht
genauso umgekehrt geht. Das kann so viel Druck
aufbauen, dass an ein langsames Kennenlernen
und den Vertrauensaufbau überhaupt nicht mehr
zu denken ist. Wenn man "muss" "kann" man oft
nicht mehr und "lieben" ist eine spontane Reaktion,
die man auch nicht befehlen kann.

Ich würde dir wirklich raten, dieses Zwanghafte
gegen eine spielerische, lockere Haltung einzu-
tauschen und Vertrauen in die Liebe und das
Leben zu fassen.

Alles Gute!
Werner
 
G

Gast

Gast
Ich kann euch keinen Vorwurf machen, das ihr da was falsch verstanden habt, ich verstehe mich selber kaum.
Vielleicht bin ich wirklich in sie verliebt, glaub ich aber nicht, ... ... oder vielleicht doch?

Ok, ich hab schon Sehnsucht nach jemanden der mich lieb hat, mich in den Arm nimmt, streichelt, küsst, tröstet, ...
aber den Brief hab ich geschrieben weil ich immer Traurig und unglücklich bin. Nicht nur weil ich diesen jemand nie hatte (und haben werde wenn's so weiter geht). Sondern weil ich immer alleine bin. Ich hab zwar Freunde in der schule und zuhause. Ich bin aber immer nur mit denen zusammen. Und wenn die dann mal nicht da sind, ... dann passiert z. B. (vor ca. 2 M):
waren im Schullandheim, hatten nachmittags Freizeit, im zimmer neben mir war Party, und ich war allein im Zimmer und war Traurig weil mich keiner Gefragt hat ob ich mit rüberkommen will. (Ok, irgendwann ist dann war wer gekommen (NICHT DAS ZIMMER), und haben eigentlich wem aus meinen Zimmer gesucht, und dann sollte ich halt mit kommen.
Aber es gibt nicht immer solche Zufälle. Wenn ich dann halt mal von meinen Freunden weg gesetzt werde, bin ich ja ganz allein. (So hab ich sie übrigens kennengelernt). Ich verpasse so viel, aber ich kann einfach nicht auf Menschen zu gehen und mit ihnen reden. Ich w(u/e)rde viel verletzt, und hab Angst wieder verletzt zu werden, und meide den Kontakt mit anderen Menschen. (Hab auch verlernt wie man mit Menschen redet.) Vielleicht versteht ihr mich jetzt.

Und um noch mal zu ihr, zu kommen. Hab ja oben schon gesagt, wurde von meinen Freund weg gesetzt und halt
zu ihr. Normaler weiße ist das 5(|-|3!53, weil und ich fühle mich dann allein, hab ich da am Anfang auch, aber das komische/schöne war, sie hat mich beachtet, mit mir geredet (, auch über Sachen wo ich denke über das redet man NUR mit besten FreundIn redet), war wirklich ne schöne zeit. Aber dann kamen die Sommerferien und alles ist vorbei. Ich vermisse sie wirklich sehr.

vielleicht bin ich deswegen in letzter zeit noch trauriger geworden, ... ... so traurig das ich mich wieder r!tzen will ...
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Gast,
okay, jetzt wird es präziser, scheint mir - und du "sprichst"
ja schon mal mit uns hier - immerhin ein Neuanfang.

Wenn du sagst, du hättest es "verlernt", mit Menschen aktiv
zu sprechen, dann würde mich interessieren, wie du es denn
früher mal gelernt hast? Also: was konntest du früher noch,
als es okay war, das du vielleicht jetzt nochmal aktivieren
kannst?

Es gibt ja auch Leute, die verlernen das Autofahren und
können es dann trotzdem schneller wieder lernen als jemand,
der ganz von vorne anfängt.

Und ich hoffe, du schickst den Brief ab oder schaffst es auf
einem anderen Weg, den Kontakt nochmal aufzubauen -
vielleicht ist "sie" ähnlich schüchtern wie du und wartet
schon lange, dass du dich endlich meldest?

Ausreichend Mut wünscht dir
Werner
 
G

Gast

Gast
Mist, schon wieder nicht getraut ... :-(
Ich hab gestern extra noch den Brief fertig geschrieben, ich hab mir Festvorgenomen ihr den in der pause schnell in die Schultasche zu stecken, daraus wurde nix, zu viele da, dann wollte ich halt, nach der schule ihn ihr einfach geben, aber sie ist dann mit ihrem Freund (glaub ich) aus der schule gekommen, und da wollte ich dann auch nicht. Ich weiß nicht ob ich es auch getan hätte wenn sie allein gewesen wäre, ich hatte große Angst und war den ganzen Tag voll unkonzentriert und ich dachte immer soll ich, soll ich nicht, ...
Aber wenn sie wirklich einen Freund hat, ist sehr wahrscheinlich, dann weiß ich jetzt erst recht nicht was ich tun soll, der wird dann denken ich will sie ihm "weg nehmen" ...
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Anstatt Schultasche würde ich die Deutsche Post
empfehlen :) ... und mach dir mal nicht so viele
Gedanken darüber, was einen möglichen Freund
betrifft - diese Entscheidung, die daran hängt,
darfst du ihr überlassen. Du schickst ja keinen
Heiratsantrag.

Gruß, Werner
 
G

Gast

Gast
Ich hab die Adresse aber nicht. Und auf Facebook hab ich auch mal geschaut, aber da hat die einen anderen Familiennamen, (hab ich vor kurzen mal aufgeschnappt, aber ich kann mich nicht mehr erinnern.) Und ich melde mich nicht nochmal auf zig andern soz. netz. an um sie zu finden, ist mir zu viel Arbeit bei niedrigen Treffer Wahrscheinlichkeit.
Das Telefonbuch Deutschland - Online Telefonauskunft - Teleauskunft - Telefonnummer - Telefonverzeichnis
spuckt genau ein Ergebnis aus, könnte sogar passen, aber da ist ja noch könnte ...

Also bleibt mir leider nix anderes übrig. Aber ich weiß nicht ob ich das schaffe mit meiner Angst, das ist so unfair, meine Gefühle unterdrücke ich immer, geht mittlerweile ohne das ich was tun muss (leider :'-( ), d. h. ich kann nicht mehr einfach so weinen, auch wenn ich will, (und wenn dann nicht lange), und meine angst will ich unterdrücken und kann es nicht.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Ah, verstehe - das erschwert die Briefübergabe
natürlich etwas. Vielleicht solltest du einfach die
hohe Bedeutung dieses Briefes für dich etwas
reduzieren, also es als etwas Normales ansehen,
so wie wenn du sie z.B. auf einem Konzert ein
Instrument spielen gehört hättest und für deine
Band genau dieses Instrument noch suchst -
dann wäre es doch auch normal, sie anzuspre-
chen oder ihr einen Brief zu geben, in dem du
die Band vorstellst und deinen Wunsch äußerst.

Ein Teil deiner Angst ist ja die Angst vor der
Ablehnung und so tappst du in die Falle, dass
du von der Ablehnung ausgehst (obwohl die
Chancen 50:50 sind) und dadurch zwischen
deinem Wunsch nach Beziehung und deiner
Angst vor Zurückweisung hin- und hergerissen
würdest. Also versuche mal, ob du deinen
Wunsch deutlich (!) reduzieren kannst, z.B.
dahingehend, dass du dieses Mädchen nett
findest und sie einfach gerne näher kennen
lernen möchtest, mit ihr in die Pizzeria gehen
oder einfach einen Spaziergang machen.
Glaub' mir: sie ist keine Göttin und hat ge-
nauso viel Schwachstellen und Fehler wie
du und ich.

Kennst du Dietrich Bonhoeffer? Der hat mal
geschrieben "In der Tat liegt die Freiheit".
Im Gegensatz dazu könnte man sagen, dass
im Nicht-Trauen Unfreiheit entsteht - und das
erlebst du ja gerade selbst. Also trau dich,
frei zu werden und riskiere beides: Zurück-
weisung oder Entgegenkommen.

Gruß, Werner
 
G

Gast

Gast
Gut 50/50, ich weiß das nächste wäre 100/0, also hab ich die höchste Chance "zu gewinnen", aber auch die gleiche "zu verlieren", und bei meinen Glück verliere ich wieder einmal, ...
Na ja und wie soll ich das normal ansehen, wenn das nicht normal ist? In der Schultasche verschwinden lassen geht für mich noch, aber was würdest du denken wenn jemand dir einen Zettel in die Hand drückt und dann wieder geht.
Es bleibt mir wohl nix anderes überig als das aber das find ich echt bescheuert, dann wird sie ja fragen was das ist, ...
und ich weiß nicht was ich dann sagen soll, ...

Hoffentlich schaff ich das doch noch bald, ...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Ich brauche Hilfe! Ich 25
L Brauche Hilfe oder nur ein Ohr zum Zuhören Ich 9
A Brauche Hilfe Ich 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben