Anzeige(1)

Brauche dringend Hilfe einer Frau...

Anzeige(4)

Tony2011

Mitglied
würde es nicht helfen mit ihren eltern zu reden?
mein ex ist auch borderliner, ich weiß wie manipulativ sie sein können...
lass dich nicht emotional von ihr erpressen und trenn dich einfach von ihr, bevor du selbst schäden davonträgst.
hab versucht dir eine nachricht zu schreiben aber es geht nicht.
Hallo Butters_Girl :)

Mit den Nachrichten klappt wohl nicht, weil ich neu hier bin (erst nach 2 Tagen).
Wenn Du möchtest kannst Du mir Nachrichten an petermeier96@freenet.de schicken.
Wie gesagt möchte ich hier niemanden anbaggern, aber hier im Forum kann man auch nicht alles reinschreiben.

Das mit den Eltern kann ich vergessen. Der Vater meint, dass eine Therapie eher schadet als hilft und er kneift auch beide Augen zu bei seiner Tochter. Hab mal angesprochen als wir Streit hatten, dass sie ihren Chef erfolglos angebaggert hat (da ich dahinter kam dass sie sich in ihn "verliebt" hatte und mir sogar erotische Träume mit ihm erzählt hat). Der Vater meinte nur "Ach Quatsch. Die hat dem Chef doch nur schöne Augen gemacht um endlich die bessere Stelle zu bekommen. Das ist harmlos"

Tolle Moralvorstellungen also. Die Mutter hat auch irgendwelche Probleme und ist total gegen mich. Hab ja keine Ahnung welche Lügen die über mich erzählt.
 

Anzeige(7)

Tony2011

Mitglied
Wie würdest du es denn machen,wenn kein BL hätte???
Laß dich nicht erpressen.
Strikte Trennung,wahrscheinlich wird sie versuchen,ihren Terror noch zu erhöhen.
Stur bleiben. Freundlich,aber konsequent.
Wenn sie das liebste Kind ihrer Eltern ist,sollen die sich doch damit befassen.
Und was sie dir alles hinterherreden,an dir abprallen lassen.
Aber zunächst mußt du dich natürlich aus der selbsteingeredeten Verantworlichkeit befreien. Solange du die noch mit dir rumschleppst,wird das nichts.Das funktioniert erst,wenn sie merkt,daß sie keine Schnitte mehr hat und dich nicht mehr manipulieren kann.Und wenn es dann soweit ist,merkt sie das ganz schnell.
PS. Ist das überhaupt eine gesicherte Diagnose?(Manche Diagnosen erscheinen mir heutzutage regelrecht inflationär gestellt zu werden.)
Soweit ich weiß war die Diagnose eine schizophrene Psychose und Borderline. Mir allerdings kommt sie nur so vor als wenn sie auf Teufel komm raus immer das durchsetzen will was ihr in den Kopf kommt.

Eigentlich kann ich nur dem Vater sagen, dass ich es nicht aushalte und er selber aufpassen soll dass sie nicht abhaut. Aber beim letzten Mal war ich schon bei der Polizei in Verdacht geraten, da sie den Eltern von der Trennung eine Woche lang nichts erzählte und dann als sie es merkte dass es von mir endgültig sein sollte zuhause erzählt sie fahre zu mir. So als wenn nichts wäre. Die Polizei hielt mich zwar nicht direkt für zwingend verdächtig, aber sie mutmaßten dass ich der einzige war, zu dem sie hinfahren wollte.
Na ja beim zweiten Mal (Gott bewahre mich davor) sollten sie mir es wohl glauben.
 

Tony2011

Mitglied
Wenn Sie diese Aussage macht: "ich will nur Dich und eine Trennung verkrafte ich nicht. Dann will ich nicht mehr leben". hilft nur Ihre nahstehenden Mitmenschen über das eigene Vorhaben zu informieren, und in deren Hände zu delegieren! Dafür braucht man sich auch nicht zu Rechtfertigen!

Das ist emotionale Erpressung und da hilft nur Direktheit!

lg.
Die Eltern von ihr wissen ja wie sehr sie mich unter Druck gesetzt hat. Aber die haben noch die Meinung, dass ich gerade jetzt eine besondere Verantwortung für sie habe, da sie ja schon einmal wegen mir so abgedreht ist.

Ich selber finde mich zwar nicht mehr verantwortlich, aber ich leide sehr darunter akzeptieren zu müssen dass es einfach nie funktionieren wird d.h. die Liebe ist da aber der Wille/Kraft nicht mehr.

Nebenbei möchte ich allen sagen, die vielleicht denken wie schwer es mit Borderline für sie sein muß mich zu verlieren, dass sie von mir absolute Treue erwartet (was ich auch immer war und bin), sie aber immer irgendwelche Dinge im Hintergrund macht, die sie selbst dann noch abstreitet, wenn sie mit dem Rücken an der Wand steht.Sie will sich einfach nicht ändern.. da scheint die Liebe wohl doch nicht so groß zu sein wie sie behauptet.
 
W

Wapiti

Gast
Du schreibst,"soweit ich weiß hat sie..."
Von WEM weißt du?
Eine schizophrene Psychose müßte ja normalerweise in Behandlung sein (Neurologe,Neuroleptikadepot ...)
Ich hatte es einmal im Leben mit so jemandem zu tun. (Borderliner)
Ich habe nie vorher und auch nie nachher eine tückischere,verlogenere und hinterhältigere Person getroffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tony2011

Mitglied
Du schreibst,"soweit ich weiß hat sie..."
Von WEM weißt du?
Eine schizophrene Psychose müßte ja normalerweise in Behandlung sein (Neurologe,Neuroleptikadepot ...)
Ich hatte es einmal im Leben mit so jemandem zu tun. (Borderliner)
Ich habe nie vorher und auch nie nachher eine tückischere,verlogenere und hinterhältigere Person getroffen.
Sie nimmt ja zwei unterschiedliche Tabletten. 3x am Tag. Antidepressiva und noch was anderes.
Den letzten Satz von Dir kann ich nur bestätigen. Sie macht mich bei anderen schlecht und übt nie Kritik an mir aus. Für eigene Fehler macht sie mich verantwortlich (ißt sehr viel und behauptet bei den Eltern sie hätte so zugenommen weil ich nur stark zuckerhaltige Getränke hier hätte - was nicht stimmt).
 
W

Wapiti

Gast
Tony, nun mein Rat als Frau.
Trenn dich,sei konsequent,egal was sie sagt und tut,egal womit sie droht.Egal,was sie reden.
Laß dich nicht aus der Fassung bringen und wenn sie es zu dolle treibt,110. Freundlich,ruhig und knallhart.
 

Tony2011

Mitglied
Du wirst so oder so immer der Schuldige sein. Da kannste Dich auf den Kopf stellen. Vorallen Dingen sollte es Dir doch egal sein, was die Anderen von Dir denken.

Du bist unglücklich und wirst durch diese Beziehung krank. Du siehst auch keine Zukunft mehr in Eurer Beziehung, weil das Vertrauen total kaputt ist. Deine Freundin ist krank, wohl aber nicht wirklich bereit für längere Zeit in eine Klinik zu gehen. Du bist nicht ihr Therapeut und wirst ihr nicht helfen können. Die Anderen sehen Dich jetzt auch als Schuldigen und Du hast wohl Niemanden, der hinter Dir steht. Sie erpresst Dich emotional. Du machst Dir ein Kopf, während sie ihr Spiel weiterspielt.

Wie gesagt Tony, egal was war und noch kommt, tue das was für Dich gut ist. Hier kannst Du nur etwas mit Konsequenz erreichen, alles andere wäre Rumeierei und Du würdest Dich nur im Kreis drehen.

Die Entscheidung wird Dir keiner abnehmen können, weil Du mit dieser Leben muss. Und auch wenn sie sich wegen der Trennung etwas antun würde, wärst nicht Du Schuld daran. Sie ist zwar krank, aber nicht so krank, das ihr Verstand nicht richtig funktioniert.

Für mich gehört Deine Freundin in eine Klinik.
Eigentlich hast Du Recht. Egal was ich tue, sie werden immer mich verurteilen. Und nach der Trennung habe ich ja nichts mehr mit denen die mich verurteilen zu tun. Was es schwierig macht sind zwei Tiere, die zwar ihr gehören, aber wo sie die Verantwortung und Pflege komplett auf mich übertragen hat. Sie macht nur auf direktes Hinweisen hin das Katzenklo sauber d.h. die wöchentliche komplette Reinigung bleibt sowieso schon seit Jahren an mir hängen. Sie räumt nur mal die größeren Sachen aus. Um das Futter geben drückt sie sich auch meist, auch wenn sie ja nur am Wochenende bei mir ist und ich es in der Woche erledige. Um die Tiere tut es mir sehr leid.. aber deswegen kann man ja nicht zusammen bleiben.

Das Schlimme ist, dass ich seit ich wieder mit ihr zusammen bin nach einem handfesten Beweis suche.. wahrscheinlich wegen dem eigenen Gewissen. Aber solche Stories wie das mit dem merkwürdigen Handytuten ist wieder sowas was mich fertig macht.
 

Tony2011

Mitglied
Tony, nun mein Rat als Frau.
Trenn dich,sei konsequent,egal was sie sagt und tut,egal womit sie droht.Egal,was sie reden.
Laß dich nicht aus der Fassung bringen und wenn sie es zu dolle treibt,110. Freundlich,ruhig und knallhart.
Das wird echt hart. Das Beste wäre es auf jeden Fall. Aber ich möchte es nicht wie beim letzten Mal erleben. Am liebsten würde ich sie zu einer Klinik schleppen und dort mit ihr Schluß machen. Meine Angst (obwohl ich keine Verantwortung habe) ist sehr groß.
 

Tony2011

Mitglied
Ich sage erst einmal "Gute Nacht" zu euch. Danke für die vielen Sichtweisen. Ich brauche wohl wieder die Meinungen von gesunden, aussenstehenden mit Abstand zur Thematik, da ich mich allein mit dem Problem in einer Sackgasse steckend fühle.


Bis morgen :)
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
    @ Lustikuss01: Ja hat mich lange begleitet, sozusagen mehr als die Hälfte meines Lebens

    Anzeige (2)

    Oben