Anzeige(1)

Bin ich eine schlechte Mutter? Kind beim Vater lassen?

F

fleur

Gast
Mir tut der Junge von Herzen leid.

Was für ein Gefühl muß das für das Kind sein, wenn die Mutter geht, weil sie ja jetzt ein neues Kind bekommt und ihn nicht mehr will, nicht mehr lieb hat.
So wird der Junge das empfinden.
Das ist doch absolut nicht wahr und warum sollte der Junge das denn so empfinden, ich finde es zeugt von sehr viel Liebe, ihn in die Entscheidung miteinzubeziehen. Und ihm wird sicherlich die Option sehr deutlich sein, mit seiner ihn sehr liebenden Mutter auch mitgehen zu können.

Schönreden kann man das nicht für mich, es ist und bleibt grausam für den Jungen, er verliert seine Mutter, die ein neues Leben anfängt in das er nicht reinpaßt

Und wenn ich lese "mir tut das ETWAS weh.." dreht sich mir der Magen um bei soviel Gefühlskälte
Ganz im GegenteiL: Ich empfinde Deine Worte als sehr grausam und gefühlskalt.
Wie kann man nur so brutal urteilen gegenüber einer Mutter, die ganz offensichtlich sehr unter der Entscheidung leidet - sonst hätte sie ja gar nicht gepostet -

Lieben heisst auch loslassen.

Sie räumt ihm die Freiheit der Entscheidugn ein, auch wenn es ihr das Herz bricht.
Vor einer solchen Entscheidung stand ich auch mal.
Ich kenne auch die Neider.
 

Anzeige(7)

_cloudy_

Urgestein
Das ist doch absolut nicht wahr und warum sollte der Junge das denn so empfinden, ich finde es zeugt von sehr viel Liebe, ihn in die Entscheidung miteinzubeziehen. Und ihm wird sicherlich die Option sehr deutlich sein, mit seiner ihn sehr liebenden Mutter auch mitgehen zu können.



Ganz im GegenteiL: Ich empfinde Deine Worte als sehr grausam und gefühlskalt.
Wie kann man nur so brutal urteilen gegenüber einer Mutter, die ganz offensichtlich sehr unter der Entscheidung leidet - sonst hätte sie ja gar nicht gepostet -

Lieben heisst auch loslassen.

Sie räumt ihm die Freiheit der Entscheidugn ein, auch wenn es ihr das Herz bricht.
Vor einer solchen Entscheidung stand ich auch mal.
Ich kenne auch die Neider.

..auch wenn es ihr das Herz bricht..?:rolleyes:
Die Mutter ist glücklich!, der einzige Verlierer ist der Sohn.

Niemand kann einem Sohn die Mutter ersetzen, und in diesem Fall ist das besonders schlimm für den kleinen Jungen, da er immer im Kopf hat, daß es ein Halbgeschwister gibt, das die Mutter nun liebt und bemuttert anstelle daß sie bei IHM ist.

"Liebe heißt loslassen"
Das kann man bei einem flügge werdenden Jugendlichen vielleicht sagen, aber doch nicht bei einem kleinen Jungen!


Ich hatte nach meiner Scheidung 2 Jahre einen Partner, der eigentlich ein ruhiger Typ Mann war. Allerdings hatte er des öfteren regelrechte Aussetzer, die die Beziehung letztendlich zerstört haben.
Jedesmal, wenn ich etwas später von meiner Familie kam, rastete er total unverhältnismäßig aus, schlug mich sogar. Das war dann das Ende, obwohl er mir erzählte, wie es dazu kommen konnte.

Ihm ist das ganz genau gleiche geschehen wie diesem kleinen Jungen.
Als er 12 war, hat seine Mutter neu geheiratet, wurde schwanger und ist mit dem Mann weggezogen, in der Annahme, daß es dem kleinen H. gut geht bei seinen Großeltern. Das war ja auch der Fall..
Nur erinnerte er sich, wie er, als sie endgültig weg war, hinausgelaufen ist uns sich voller Schmerz in der Wiese festgebissen hat und keine Oma oder Opa konnte ihn trösten.
Er hat dadurch schwere Verlustängste und zudem einen Frauenhaß entwickelt, der in manchen Situationen voll ausbrach.
Ja, er hat seine Mutter gehaßt dafür, daß sie ihn für ein neues Leben, neues Kind.. im Stich gelassen hat und diese Verlustangst bleibt wohl lebenslang.

Kein Mensch kann mir erzählen, daß ein 7jähriger Junge nicht in schwere Trauer fällt, wenn die ihm am nahsten stehende Person ihn verläßt, für solche Gründe auch noch, die ihm zusätzlich weh tun werden, da die Mama mit neuem Kind glücklich lebt.

Und nicht einmal den Versuch machen, das Kind an die neue Umgebung zu gewöhnen..

Wie gesagt, alle sind glücklich, aber er ganz bestimmt nicht!
 
G

Gast

Gast
Kein Mensch kann mir erzählen, daß ein 7jähriger Junge nicht in schwere Trauer fällt, wenn die ihm am nahsten stehende Person ihn verläßt, für solche Gründe auch noch, die ihm zusätzlich weh tun werden, da die Mama mit neuem Kind glücklich lebt.
ziemlich vermessen, eine situation so scharf zu verurteilen, obwohl man kaum genaueres weiß...

der junge bleibt beim VATER, der ihm wahrscheinlich genauso nah steht, wie die mutter. sonst hätte der junge wohl nicht entschieden, lieber beim vater bleiben zu wollen.
das ist eine völlig andere situation als die geschichte, kinder bei großeltern zu lassen. und letztlich ist alles eine frage der vermittlung und der offenen kommunikation über die situation.
hätte der junge es leichter, wenn er mit nach frankfurt gegangen wäre, in dem wissen, dass sein halbgeschwisterchen seinen vater stehts in der nähe hat, während der eigene meilenweit weg in paris wohnt?
 

_cloudy_

Urgestein
ziemlich vermessen, eine situation so scharf zu verurteilen, obwohl man kaum genaueres weiß...

der junge bleibt beim VATER, der ihm wahrscheinlich genauso nah steht, wie die mutter. sonst hätte der junge wohl nicht entschieden, lieber beim vater bleiben zu wollen.
das ist eine völlig andere situation als die geschichte, kinder bei großeltern zu lassen. und letztlich ist alles eine frage der vermittlung und der offenen kommunikation über die situation.
hätte der junge es leichter, wenn er mit nach frankfurt gegangen wäre, in dem wissen, dass sein halbgeschwisterchen seinen vater stehts in der nähe hat, während der eigene meilenweit weg in paris wohnt?

Du hast schon recht, das scheint eine andere Situation zu sein.
Ich bin von mir ausgegangen, mein Sohn wäre mit mir lieber egal wohin gegangen als daß er ohne mich leben gewollt hätte.
Genauso wie ich ihn niemals wegen eines Mannes zurückgelassen hätte, egal bei wem.


Und in Frankfurt gibt es bestimmt auch eine internationale Schule, wo er hingehen könnte und dort auch bald neue Freunde finden würde. Das ist kein Grund für mich.

Aber egal jetzt, die TE hat uns gefragt, und dies ist eben meine Meinung dazu.
 
G

Gast Christa

Gast
Meine vier Kinder wuchsen nach der Scheidung bei mir auf.

Durch einen Familycrash ging mein 14jähriger Sohn zu seinem Vater. Traumatisch für beide und im Nachhinein doch für ihn gut.

Niemand ist deswegen gut oder schlecht. Es ist, wie es ist.



@Claudia: Sorry, aber gechasst......
 

Latüchte

Mitglied
"" Niemand kann einem Sohn die Mutter ersetzen, ""

Wie vermessen zu behaupten, daß die Väter ersetzbar sind !! So lese ich das hier vielfach heraus! Genau so gut könnte ihr Sohn ihr später vorwerfen, daß sie ihn seinem Vater entrissen hat, entrissen mitten aus seinem guten Leben, entrissen von allen anderen Verwandten, rausgerissen aus seiner Umgebung, von seinen Freunden weg. Klar, Väter sind ja immer die schlechteren Elternteile, den Kindern ihre Väter wegzunehmen ist offenbar überhaupt kein Thema! Wenn die Mutter geht, empfindet das Kind offenbar sehr schwere Trauer - aber wenn es vom Vater gerissen wird, dann ist das egal ??

Sind eure eigenen Väter denn soo schlecht? Sind eure Ehemänner/Partner so schlechte Väter, daß ihr denen gar nichts gutes zutraut? Es tut mir sehr leid für euch und es ist sehr bedauerlich. Mein Vater ist ein guter Vater und ich kann mir sehr gut vorstellen, daß er mir auch ohne Mutter ein gutes Heim gegeben hätte und ich es im Fall der Fälle gut bei ihm gehabt hätte. Ich wäre in meiner Kinderzeit lieber bei meinem Vater geblieben, falls es jemals zu einer Trennung gekommen wäre. Und das traue ich auch anderen Vätern zu!! Auch Väter können gute Mütter sein!
 

Dschungelkönigin

Neues Mitglied
Lieber Gast,
Ich würde ihn beim Papa lassen, wenn du weisst, das er gut für ihn sorgen kann.
Du bist deshalb sicher keine schlechte Mutter, wenn Du deinen Weg gehst,
nur solltest du darauf achten, das der Kontakt zu Dir und dem Sohn aufrechterhalten bleibt.
Schreib ihn soviel wie möglich. Ruf ihn an, so oft wie möglich,lass ihn in den Ferien zu Dir kommen oder verbringe Zeit in seiner Nähe.
So wird es schon gehen;)

Gruß
Die
Dschungelkönigin
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben