Anzeige(1)

Bin ich eine schlechte Mutter? Kind beim Vater lassen?

A

Aloha

Gast
Hallo,

wahrscheinlich kannst Du Dir die Antwort nur selbst geben...wir wissen ja hier nicht wirklich, wie
viel Nähe Du bisher zu Deinem Sohn hattest.

Wenn ich vor der Frage stünde, mein Kind zu verlassen, müsste ich nicht überlegen...ich würde keins meiner Kinder verlassen.

Aber das soll keine Wertung sein, wie Patch schon schrieb....schau, ob Du eine traurige Mutter
wärst, wenn Dein Kind beim KV lebt....
Vor Allem stellt sich für mich die Frage, ob Dein Sohn ein trauriges Kind wäre, wenn er nicht mehr bei seiner Mutter lebt.

Die Seele eines - von der Mutter - verlassenen Kindes kann für immer verletzt bleiben.
Aber danach hattest Du nicht gefragt!

Alles Gute für Deinen Sohn!!

LG

Aloha
 

Anzeige(7)

K

Kriss

Gast
@kriss: wieso Glück, wenn mein Ex mich mit Kind gehen läßt? Ich bin altmodisch und meine immer noch, dass Kinder zur Mama gehören. Außerdem wollte mein EX damals aus der Ehe und ging. Also dürfte ich jetzt "frei" sein und auch gehen dürfen wohin ich will.

Mein Freund überläßt die Entscheidung ganz alleine mir, redet mir gar nicht rein. Er hat keine Kinder und es ist somit alles Neuland für ihn.

Ich glaube, dass unser Sohn sich beim Papa in Paris sehr wohl fühlt und reichlich umhegt und umpflegt wird. Mir gruselt es eher vor mir selber. Ich bin zwar auch oft alleine gereist, ohne ihn, aber es war immer nur wochenweise. Der Schuldirektor meinte, es wäre toll, wenn das Kind weiterhin in Paris zur Schule gehen würde. Er hätte jetzt alle guten Vorraussetzungen. Neuer Ort, dauerhaft neue Umgangssprache, neuer Partner, neues Baby würde ihn vielleicht total durch einander bringen.........Ach jeeeeeeee..........
Außer ich liege hier total neben der Schiene habt ihr unter franz-europäischem Gesetz gemeinsames Sorgerecht?
Also könnte dein EX durchaus deinen Umzug MIT Kind nach Deutschland blockieren, wenn er wollte und es wahrscheinlich auch durchdrücken, da er ein guter Vater ist und euer Sohn in Frankreich lebt. Das meinte ich mit "Wenn du Glück hast..."
Auch ich will nicht urteilen. Niemand kann in dich hineinsehen.

Ich finde, daß Kinder gleich traumatisiert sind, wenn ein Elternteil geht, egal ob Vater oder Mutter, da beide eine absolut andere Rolle spielen.

Du fragtest nach Meinungen, um für dich selbst ordnen zu können, was das richtige ist. Das zeigt mir an, daß du eventuell Angst hast als schlechte Mutter abgestempelt zu werden, wenn du ohne deinen Sohn gehst.

Die Wahrheit ist, daß du ihn ja nicht aussetzt, sondern ihn einfach beim anderen Elternteil läßt, was durchaus nicht bedeutet, daß dich das zu einer Rabenmutter macht. Die Frage ist jedoch inwieweit du deine eigenen Bedürfnisse über die deines Kindes stellst und wie du das für dich selbst wertest.

Das eben nur als Denkanstoß.
 
G

Gast

Gast
also ich kenne das selber habe auch einen sohn aus erster beziehung und bin jetzt wieder in einer neuen beziehung!
also du bist sicherliche keine schlechte mutter also so sehe ich das!
du lässt ja dein kind nicht im stich sondern beim vater und väter können sich genauso gut kümmern wie mütter !
und du bist ja da und kümmerster dich ja noch um deinen sohn!
was sagt denn dein ex-mann dazu und dein sohn vorallem was möchte denn dein sohn?
 
G

Gast

Gast
Hallo,

da bin ich wieder.....

Die Entscheidung ist gefallen. Mein Sohn bleibt in Frankreich. Ich ziehe erst mal nach Frankfurt, aber mein Haus
behalte ich. Frankfurt ist echt eine hässliche Stadt und die Hessen sind auch nicht gerade mein Lieblingsvolk. Da
mein Freund gebürtig Rheinländer ist, genau wie ich, versucht er, daß er versetzt wird. Damit könnte ich dann sehr
gut leben.

Mein Ex ist happy, daß der Sohn bei ihm bleibt. Die Großeltern auch. Mir tut es etwas weh, aber ich lasse mein Kind ja nicht alleine. Es stimmt ja nun wirklich: ob nun Papa oder Mama, hauptsache ist doch, das jemand da ist, der sich
sorgt und kümmert. Wir werden sehen wie es läuft. Meine Tür steht immer offen.

Ganz ehrlich: ich bin glücklich derzeit, aber das Leben hätte mir auch jemanden schicken können, der hier aus der Nähe ist. Aber fragt die Liebe danach? Leider nicht.
 

Tüdelkram

Aktives Mitglied
Hallo,

ich habe meine Kinder auch wegen der Liebe beim Vater gelassen, da sie erst die Schule im Heimatort beenden wollten und es für mich dort beruflich keine Zukunft dort gab. Ein Umzug zurück war daher unmöglich, sonst wäre ich jetzt wohl obdachlos.
Meine Kinder waren damals 12 und 14 und es schien mir anfangs der richtige Weg. Ich bereue jede Minute, die ich nicht mit ihnen verbringen konnte und kann dir nur davon abraten.
Anfangs, wenn noch die Schmetterlinge wegen der neuen Liebe im Bauch flattern, bekommt man die Trennung nicht so sehr mit, doch erst Monate, sogar Jahre später spürt man den begangenen Fehler. Weinen kann ich schon lange nicht mehr. Die Liebe zu meinem Partner hat nur 3 Monate gehalten und ich saß allein in der großen weiten Welt. Die Zeit kann man leider nicht zurück drehen ! Ich würde alles darum geben.
Meine Jungs sind jetzt erwachsen und stolz auf mich und ich natürlich auf sie. Sie sind großartig und halten trotz allem zu mir, das entschädigt etwas.

Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute
 

Timmymama

Aktives Mitglied
Aber hat das KInd das sie jetzt unter ihrem Herzen trägt nicht auch ein Anrecht auf seinen Vater- und das ständig und nicht nur alle 2 Wochen ?
ICh wünsch d er TE auf jeden Fall viel Glück bei ihrem Neustart und drück dir die Daumen daß das mit dem Rheinland klappt- ( ich könnte in Frankfurt auch nicht leben )
 

_cloudy_

Urgestein
Mir tut der Junge von Herzen leid.

Was für ein Gefühl muß das für das Kind sein, wenn die Mutter geht, weil sie ja jetzt ein neues Kind bekommt und ihn nicht mehr will, nicht mehr lieb hat.
So wird der Junge das empfinden.

Was soll er seinen Freunden sagen? Meine Mama bekommt ein neues Kind und kann mich nicht mehr brauchen?

Schönreden kann man das nicht für mich, es ist und bleibt grausam für den Jungen, er verliert seine Mutter, die ein neues Leben anfängt in das er nicht reinpaßt



Und wenn ich lese "mir tut das ETWAS weh.." dreht sich mir der Magen um bei soviel Gefühlskälte
 
W

Wapiti

Gast
Hallo,

da bin ich wieder.....

Die Entscheidung ist gefallen. Mein Sohn bleibt in Frankreich. Ich ziehe erst mal nach Frankfurt, aber mein Haus
behalte ich. Frankfurt ist echt eine hässliche Stadt und die Hessen sind auch nicht gerade mein Lieblingsvolk. Da
mein Freund gebürtig Rheinländer ist, genau wie ich, versucht er, daß er versetzt wird. Damit könnte ich dann sehr
gut leben.

Mein Ex ist happy, daß der Sohn bei ihm bleibt. Die Großeltern auch. Mir tut es etwas weh, aber ich lasse mein Kind ja nicht alleine. Es stimmt ja nun wirklich: ob nun Papa oder Mama, hauptsache ist doch, das jemand da ist, der sich
sorgt und kümmert. Wir werden sehen wie es läuft. Meine Tür steht immer offen.

Ganz ehrlich: ich bin glücklich derzeit, aber das Leben hätte mir auch jemanden schicken können, der hier aus der Nähe ist. Aber fragt die Liebe danach? Leider nicht.

Lieben heißt auch loslassen können.
Du läßt den Jungen nicht unter Wölfen.
Ich finde deine Entscheidung richtig.
Alles Gute
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben