Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Auto macht Probleme außerhalb meines Könnens

G

Gelöscht 96937

Gast
Wo fang ich an?
Ich habe keine zwei linken Hände, habe also (zusammen mit meinem Vater) einiges an kleineren Reparaturen machen können. Jetzt ist er in der Werkstatt weil ich nicht mehr weiter komme. Zwischenstand: 420€ - das Auto ist 1995. Und das unschöne daran.... es könnte sein, dass diese Reparatur NICHT das Problem behebt. Dann kämen nochmal 300€ für den nächsten heißen Kandidaten dran. Der Zylinderkopf ist undicht (Reparatur in etwa 500€) - aber nur nach außen, soll heißen, dass er zwar Kühlwasser verliert, dieses aber nur nach außen, am Block, entweicht und NICHT in die Brennkammer/Öl gerät (was sonst den klassischer blauer Dunst aus dem Auspuff zur Folge hätte), ergo nicht ganz so gefährlich, nur etwas doof. Ich habe das Auto nun zwei Jahre und drei Monate und habe bis jetzt 550€ für Reparaturen bezahlt. Dazu noch Öle, Filter, zwei Reifen (insgesamt 240€) und diverse Ersatzteile, die aber summa summarum unter 50€ liegen. Hinzu kommen bei meiner jetzigen Lage in der Versicherung 230€ vierteljährlich sowie 402€ Steuern jährlich.
Ich möchte ungern weiter viel Geld in das Auto stecken.... denn wie gesagt, es ist fünfundzwanzig Jahre alt. Ich mag es nichtsdestotrotz sehr und bin auch sehr stolz drauf, habe es mir selbst zusammen gespart (Wer kann schon von sich behaupten, unter einem Stern die Fahrerkarriere angefangen zu haben? :cool:)...
Ich stecke also in einer Zwickmühle.... Geld, um mir ein anderes Auto zu kaufen habe ich nicht unbedingt.... ich könnte das Auto meiner Eltern abkaufen.... aber erst, wenn die sich ein neues holen und wer weiß, was bis dahin noch alles am Emil kaputt geht....

Was mache ich nun? Oder, was würdet IHR an meiner Stelle tun?
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

ein Wunder, dass du so wenig Geld für Reparaturen ausgeben musstest! Wenn du innerhalb von 2 Jahren nur 550 € bezahlt hast, ist das wirklich sehr wenig für so ein altes Auto. So eine alte Kiste ist leider Liebhaberei. Mit wirtschaftlichem Fahrvergnügen hat das wenig zu tun, da die Reparaturen immer häufiger werden und immer teurer.

Wie wäre es mit einem hübschen, neuern Modell für dich? Sieh dich nach einem gebrauchten VW Fox oder VW Up um, die sind sehr preiswert zu haben! 2000-5000 € solltest du allerdings einplanen, um etwas brauchbares zu bekommen.

LG,
SFX
 
G

Gelöscht 96937

Gast
Wie wäre es mit einem hübschen, neuern Modell für dich? Sieh dich nach einem gebrauchten VW Fox oder VW Up um, die sind sehr preiswert zu haben!
Mag sein, dass die billig sind, mir aber zu klein. Fühle mich in so Seifenkisten nicht sicher. Ich weiß, dass das subjektiv ist, aber ich würde mir wirklich sehr ungern so was kaufen.
 

SFX

Aktives Mitglied
Mag sein, dass die billig sind, mir aber zu klein. Fühle mich in so Seifenkisten nicht sicher. Ich weiß, dass das subjektiv ist, aber ich würde mir wirklich sehr ungern so was kaufen.
Dann musst du etwas mehr sparen. Gebraucht sind folgende, etwas größere Autos ebenfalls billig zu haben: Dacia Duster, Ford Fiesta, Opel Meriva
 

bertil

Aktives Mitglied
"Zylinderkopf ist undicht (Reparatur in etwa 500€) - aber nur nach außen"

Bin Amateur, habe gehört per Metallspachtel soll man das für einige Monate in den Griff bekommen können. Dann eventuell noch einmal.....und dann ist aber garantiert Schluß mit dem Kübel

Ev. von einem Installateur/Klempner gegen Handgeld auschweißen lassen? Ich frage nur! Wahrscheinlich wärs rausgeschmissenes Geld aber per Metallspachtel sollen sich einige wenigstens ein Jahr drüber gerettet haben..
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöscht 108653

Gast
tja das liebe Problem mit den Fortbewegungsmitteln
vielleicht bräuchtest Du jemand der sich auskennt und Dir Privat helfen kann
ich kann ein Lied davon singen mit meinen Mopeds
mein erstes auch Liebhaberstück Kolben kaputt
mein zweites über Ebay Kleinanzeigen gekauft dabei hatte ich jemand der sich auskennt
nach einiger zeit verlor es Getriebeöl
dann dachte ein Autofahrer mich platt zu machen das Moped war Schrott ich mit Schädelbruch und Hirntrauma in der Klinik mein Gesicht glich einer einzigen Fleischwunde was aber ohne Narben verheilte
ich bekam Schmerzensgeld dann kaufte ich mir ein stärkeres neues Moped kostete mich Überwindung überhaupt wieder zu fahren nach dem Unfall
gelang mir alles und weil es neu ist lasse ich einen Kundendienst machen um sicher zu sein und die Gewährleistung nicht zu verlieren
lief alles gut bis dann einer den Kundendienst machte mit der folge das es Probleme gab mit den Fahrverhalten bis nichts mehr ging
ich mich Beschwert und ich bestand darauf den Kundendienst vom Mechaniker zu bekommen der die ersten Kundendienste machte
der stellte dann fest das die Ventile falsche Zündkerze und andere sachen falsch eingestellt waren
behob alles und nun läuft es wieder
ich bekam mein Geld für den Kundendienst zurück und derjenige der das verbockt hatte Repariert nun wahrscheinlich Waschmaschinen weil man ihn daraufhin Entlassen hat!
was ich damit sagen will(sorry hab etwas weit ausgeholt)
selbst mit neu Fahrzeugen kann etwas schief gehen!
 
G

Gelöscht 96937

Gast
In einem anderen Thread schreibst du rel. gut zu verdienen.
Its ja immer alles relativ... als erste Stelle nach der Ausbildung? Auf jeden Fall... Aber das wars glaub ich auch. Ich sollte den Teufel ja auch nicht an die Wand malen, es kann ja wirklich sein, dass der Tausch des Teils das Problem löst. Ich weiß es aber nicht... wo sollte man den Schlussstrich ziehen?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben