Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Alice Schwarzer

mikenull

Urgestein
Moment mal.......
Alice Schwarzer hat eine Zeitung gegründet und aufgebaut. Das wird von hier, einschließlich mir, niemand bringen. Insofern hat Sie wirklich großes geleistet. Und das Sie für die Frauen viel erreicht hat, ist ja unstrittig. Man muß ihre Art nicht mögen - aber ich mag Helmut Markwort genauso wenig. Mit einem Satz: Sie war notwendig!
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Moment mal.......
Alice Schwarzer hat eine Zeitung gegründet und aufgebaut. Das wird von hier, einschließlich mir, niemand bringen. Insofern hat Sie wirklich großes geleistet. Und das Sie für die Frauen viel erreicht hat, ist ja unstrittig. Man muß ihre Art nicht mögen - aber ich mag Helmut Markwort genauso wenig. Mit einem Satz: Sie war notwendig!

Stimmt!

Und es war die erste Zeitschrift, die sich ernsthaft um die Belange der Frauen kümmerte und für die damalige Zeit revolutionär.

Sie hat wirklich großes geleistet.

Mich würde mal interessieren, ob sich so mancher gescheite Poster hier überhaupt schon mal mit diesen Dingen, die Frau Schwarzer geleistet hat, auseinandergesetzt hat.
 
L

Lilyan

Gast
Hi Tyra , klar gibt es Frauen die weil sie trainiert haben einen Mann auf die Matte kleistern können . Ich habe es bisher nicht gebraucht das ich einen Mann körperlich entgegen treten mußte . Kleine zierlichen Frauen hocken genau so wenig oder genauso viel herum und gehen shoppen und spielen das Püppi wie vielleicht stabil gebaute Frauen . Ich habe schon sogenannten Mannfrauen als zierliches a la Püppi die Wohnung renoviert weil sie weder tapzieren noch Fließen verlegen konnten oder nicht wußten wie man sein Abwasserrohr von Spüle und Waschbecken reinigt und wieder zusammen baut . Aber das ich froh bin das mein Mann den Wasserkasten schleppt kann doch nicht so tragisch sein . Für meinen Mann ist es auch nicht tragisch das ich mich elektronischen Dingen besser auskenne und ich das Püppi unsere Lohnsteuer mache weil dies meinen Mann nicht liegt . Weder er ist das Weichei noch ich das Püppi um meine Vorteile raus zu picken .Gleichberechtigung ist für mich das , das ich mit meinen Mann unsere Angelegenheiten zusammen regle jeder nach seinen Talent . Ausnahmsweise gehe ich seltenst shoppen mein Mann muß für mich mit einkaufen auch teilweise meine Dinge weil ich keinen Nerv dazu habe . Gell ich bin schon ein seltsames Püppi :D:);)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tyra

Sehr aktives Mitglied
ne gerechte Arbeitsteilung halte ich auch für ne gute Möglichkeit...nix dagegen einzuwenden und ne Frau die das in ihrer Partnerschaft hinbekommt ist natürlich auch kein Püppi mehr. :D:D

Ich geh ehrlich gesagt manchmal ganz gerne shoppen..und sehe mich nicht als Püppi an, weil ich nebenbei auch ganz locker ne Wohnung renovieren kann etc. und grundsätzlich emanzipiert bin denke ich...bis auf einige Kleinigkeiten ggf...nobody is perfect!

Püppitum hängt nicht nur von der köperlichen Beschaffenheit sondern auch der inneren Haltung zusammen...also dem Gesamthabitus..und du musst zugeben, dass es sie gibt: diese Püppis oder Fritten, denen man immer wieder mal im Leben begegnet. Helles (oft schrilles) Stimmchen, klickerklackaugenaufschlag, Klapperschühchen, dicken Kleister in der Visage, kleinkindmäßige Hudel- und Bettelhaltung ggü ihrem Partner anstatt normal zu fordern, einen Wortschatz von maximal 2.000 Worten, dabei aber ständig mit nem Designhändy am dauertelefonieren (was gibt es da denn so viel zu Quatschen??) und überfordert mit normaler Denkreflexion etc.
Ich beschreibe hier nicht unbedingt Verona Feldbusch...ich denke die Frau hat es zumindest geschäftlich drauf ihr Püppitum erfolgreich zu vermarkten.

Mikenull hat Recht: Alice Schwarzer war notwendig und hat viel geleistet in Hinsicht auf die Bewusstmachung einiger Missstände und die Emanzipation der Frauen.
 
L

Lilyan

Gast
Tyra so sehe ich es auch wie Du es schreibst . Habe manchmal Vorurteile einzustecken wenn man mich sieht . Da ich ein sensibles Wesen habe werde ich oft verkannt . Aber wenn ich Püppi ( ich nenne mich im Spaß immer so zb. He laß Püppi mal ran an die Bohrmaschine .)Ja ich weiß die Püppis mit ihrer weinerlichen Kindchenschema Stimme sind mir auch ein Greul . Wenn ich leicht wegen meiner Statur zu übersehen bin möchte ich wenigstens
gehört werden .Vielleicht vor 20 Jahren war es nicht schlecht das Alice Schwarzer mal die Buschtrommeln zur Gleichberechtigung getrommelt hat .Gleichberechtigung geht schon in der Erziehung los . Ich habe 2 Jungs 26 und 31 jährig da gibt es nichts zu maulen denn die Herren Söhne können auch im Haushalt anpacken .Die Müttergeneration könnte über die Erziehung vieles an der Gleichberechtigung erarbeiten .
 

Tyra

Sehr aktives Mitglied
stimmt genau, die Mütter haben mit der Erziehung im Grunde ne Schlüsselposition und eine Machtposition, die viele jedoch gar nicht erst erkennen und wahrnehmen...was ich oft schade finde...und bescheuert für die Emanzipation.
Ich denke schon, dass auch heutzutage in Sachen Gleichberechtigung immer noch eine Art Alice Schwarzer, ggf. aber moderner Art nötig ist um weiterhin das Bewusstsein der Gesellschaft zu schulen.

Noch existiert bei weitem noch nicht flächendeckend Gleichberechtigung, noch werden Frauen immer und überall benachteiligt..sei es im Job wo sie bei gleicher Tätigkeit oft weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen oder darin es Frauen mehr zu ermöglichen Job und Familie besser unter einen Hut zu bringen. Weltweit gibt es immer noch Sklaverei und Versklavung von Millionen Frauen und Kindern.
Noch schwirrt in den Köpfen viel zu viel patriarchaler Mist und Sexismus rum, noch gibt es viele frauenfeindliche Dinge überall...ich denke da muss noch generationenlang eine neue Garde von Alice Schwarzers Wache schieben und laut darüber klagen, bzw. immer wieder auf noch bestehende Misstände aufmerksam machen eh sich da noch mehr und v.a. nachhaltiger was ändert.
 
B

Benjamin-29

Gast
Mit einem Satz: Sie war notwendig!
Das ist wohl der Grundtenor dieses Threads. Es war notwendig, dass Alice Schwarzer sich für Frauenrechte eingestzt hat, damit man der Gleichberechtigung näher kommt.
Jetzt wo die Not zum größten Teil gewendet ist, hat sie aber leider Schwierigkeiten ihre alten Gewohnheiten abzulegen.


Dem mit dem reflektierter sein in Hinsicht auf die Alice Schwarzer stimme ich zu..ihr mangelt es ein wenig an Selbstreflexion glaube ich, so habe ich es jedenfalls bei Interviews die ich im TV gesehen habe öfters mal empfunden. Einige Grundideen von ihr sind gut, aber einiges auch zu wenig durchdacht.
Ja, Selbstreflexion ist ein guter Punkt. Wenig durchdacht erscheint mir auch einiges von ihr. Sie konzentriert sich mehr darauf Meinungen zu bilden, wobei sie die Hintergründe weniger zu interessieren scheinen.


Mich würde mal interessieren, ob sich so mancher gescheite Poster hier überhaupt schon mal mit diesen Dingen, die Frau Schwarzer geleistet hat, auseinandergesetzt hat.
Siehst du ja an diesem Thread hier.;):)
Ne, im Ernst. Alice Schwarzer hat eine Menge bewegt. Sie lässt sich aber immer wieder zu Äußerungen hinreissen, die aus meiner Sicht indiskutabel sind.

In der Märzausgabe der Emma gab es einen Artikel von Corinne Maier: "40 gute Gründe keine Kinder zu bekommen." oder so ähnlich. Der Artikel ist polemisch, oberflächlich und völlig am Thema vorbei. Beim lesen stellt sich heraus, dass die Autorin mit Kindern ihre persönlichen Defizite ausgleichen wollte, damit natürlich gescheitert ist - und nun pauschal gegen das Kinderkriegen argumentiert. Ich frage mich, wie man als Herausgeberin so einen schlechten Artikel drucken kann.
 

Tyra

Sehr aktives Mitglied
nuja, ich denke jede Zeitung kommt mal in die Lage auch schlechte Artikel zu schreiben.
Und: welche Mutter kompensiert durch Kinder NICHT ihre persönlichen Defizite??:D;) Mit genügend Abstand zu sich selber, sprich Selbstreflexion und Selbstironie muss man allerdings nicht zwingend damit scheitern.;)

Kinder zu haben ist glaube ich generell immer irgendwo ein Egoismus und sei es nur ein simpler Genegoismus...das ist natürlich nur einer unter sehr vielen Aspekten warum man Kinder in die Welt setzt.....

Neben 40 guten Gründen keine Kinder zu bekommen gibt es bestimmt auch 40 gute Gründe doch Kinder zu bekommen (oder? Mamas meldet euch hier mal und zählt die Gründe auf!!) Es wäre ggf. günstig gewesen, wenn die Emma neben diesem Antikinderartikel direkt auch nen Prokinderartikel mit reingesetzt hätte...

Tyra
 
L

Lilyan

Gast
Hi Tyra , eine sehr interessante Frage . Ich bin 51 Jahre alt bin den größten Teil meiner Prägezeit bei Nonnen aufgewachsen fernab der Realität von draußen .Ich höre heute noch die Schwestern sagen . Lilyan wird mal eine gute Mutter weil ich gern Puppen spielte gern stricken ,sticken eigentlich die typisch fraulichen Dinge tätigte . Wenn ich mal in der Schule Schwierigkeiten hatte hieß es Lilyan heiratet wieso mal . An meiner Erstkommonion sagten die Nonnen zu mir dein nächstes weißes Kleid wird dein Hochzeitskleid sein . Also wurde ich komlett auf Kinder und Ehemann programmiert . Tatsächlich habe ich mit 17 geheiratet und mit 20 mein erstes Kind bekommen .Die Realität in dieser Welt fernab von Nonnen und Heimchen am Herd Aufzucht ließ mich in einen Kulturschock geraten . Jetzt stand ich da mit einer furchtbaren Ehemann zwei entzückenden Kindern und siehe da hatte ich trotzdem die 5 jährige Ausbildung zur Erzieherin gemacht . Jetzt erst merkte ich das mir dies alles nicht lag das ich lieber einen technischen Beruf hätte lieber unabhängig gelebt hätte . Das einzige davon war das ich überzeugt war das ich meine 2 Kinder hatte obwohl ich dann alleinerziehend mit zwei kleinen Kindern da stand . Ich putzte in der früh um 3 Uhr bis 6 Uhr ein Büro fuhr bei Wind und Wetter mit dem Rad einen 16 Km langen Waldweg entlang . Um 6.30 habe ich meine Kinder versorgt habe sie im Kindergarten bzw. im Hort abgegeben von 8.30 bis nachmittags arbeitete ich Akkord am Fließbansd bis 16 .3o dann habe ich meine Jungs eingesammelt die Einkäufe erledigt ,auf dem Spielplatz gegangen , nach Hause zum Kochen und Aufräumen der Wohnung um 22.30 bin ich irgendwie ins Bett gekrochen um 2 Uhr hat der Wecker geklingelt .Aber Trotzdem war ich überzeugt das ich Kinder habe . Heute sind meine 2 Jungs erwachsen und ich bin wiederum überzeugt Kinder zu haben . Das wird sich nie ändern bis ich eines Tages tot umfalle . Welche persönlichen Defizite wollte ich wohl kompensieren ? Vielleicht kann mir jemand darauf antworten .
 

Sori

Sehr aktives Mitglied
Das Thema war Alice Schwarzer, nur so als Erinnerung an alle.

Auch wenn Alice Schwarzer sich irgendwann mal zum Islam geäußert hat ist dies noch lange kein Grund, hier eine Debatte über Kopftücher und den Islam zu führen. Das ist OT (für die Leute, die sich tatsächlich über Alice Schwarzer und nicht über den Islam unterhalten wollen - solche Menschen gibts auch!)
Mag ja sein, dass einige Leute Spaß daran haben, dieses Thema in jedem irgendwie möglichen Thread anzuführen, es ist aber nicht im INteresse des Forums, aus jedem zweiten Thread einen Islam oder Gottesthread zu machen.
Diese Themen können unter anderem in folgenden Links debattiert werden:
(oder eröffnet eine IG!)

http://www.hilferuf.de/forum/gesellschaft/62843-kulturzeit-beitrag-der-gotteswahn.html
http://www.hilferuf.de/forum/gesellschaft/58649-kopftuchverbot-an-universitaeten-aufgehoben.html
http://www.hilferuf.de/forum/gesellschaft/36491-zwei-maedchen-mit-burka-im-unterricht.html
http://www.hilferuf.de/forum/gesellschaft/63354-kopftuchverbot-wieder-gueltig-4.html#post829021
http://www.hilferuf.de/forum/gesell...-und-ganz-europa-islamisieren.html#post847393


Beim nächsten Vorfall wird der Thread geschlossen und die entsprechenden User verwarnt. Kritik an dieser Maßnahme bitte per PN oder im Feedbackbereich und NICHT in diesem Thread!!
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben