Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Alice Schwarzer

B

Benjamin-29

Gast
Hallo zusammen,

in den letzten Tagen gab es einige Diskussionen, in denen Frauenrechte heiss diskutiert wurden: Kopftuchverbot, Jungfräulichkeit vor der Ehe, etc.

Alice Schwarzer ist ja die bekannteste Vertreterin des Feminismus in Deutschland. Ihr Bild in der Öffentlichkeit scheint aber ambivalent zu sein: Von Vielen wird sie für ihren Einsatz und ihre Erfolge gelobt - andere halten ihre Einstellung für grundsätzlich gut, aber ihr Verhalten für überholt.

Mich interessiert eure Meinung dazu.
 

Anzeige(7)

D

Dr. House

Gast
Alice Schwarzer ist die bekannteste Vertreterin von Alice Schwarzer. :D
Ihr geht es doch längst nicht mehr um die Sache, sondern nur um ihre Selbstdarstellung, dass Sie die Deutungshoheit hat, was Feminismus ist.

Sieht man ja auch an der Kontroverse um die Spitze der Emma mit Frau Ortgies.
 
D

Dr. House

Gast
Tja, wie heißt es so schön? Feminismus ist, wenn man sich nur die Vorteile nimmt und die Nachteile weg lässt.
 
B

Benjamin-29

Gast
Hm - zwei Meinungen aus dem männlichen Lager bislang...

Ich erzähle mal, was mich an ihrem Verhalten wundert.
Zum ersten Mal fiel sie mir in einer Fernsehsendung über die Taliban auf. Eine Runde aus Männern und Frauen diskutierte ruhig und sachlich. Alice Schwarzer als geladene Expertin für den Islam allerdings fiel immer wieder den männlichen Experten ins Wort und stellte deren persönliche Einstellung in Frage.

Dieses Schema schien sie mir auch in allen anderen Diskussionrunden beizubehalten. Bei dem Zusammentreffen von Schwarzer und Feldbusch bei Kerner konnte ich mich nicht des Eindrucks erwehren, dass sie die Feldbusch persönlich verletzten wollte.

Auch ihre Moderation bei Maischberge finde ich verwunderlich:
YouTube - King Orgasmus One vs Alice Schwarzer Battle (Teil 1)
YouTube - King Orgasmus One vs Alice Schwarzer Battle (Teil 2)
Es ist offensichtlich, dass der Porno-Produzent ihr rhetorisch und intellktuell haushoch unterlegen ist und keine Argumente vorbringen kann. Es sollte Alice Schwarzer nicht schwerfallen ihm mit sachlichen Gründe zu zeigen, dass er nicht stolz auf seinen Job sein sollte.
Trotzdem verhält sich sich polemisch, ist herablassend, greift ihn persönlich an, lässt ihn nicht ausreden, legt ihm Dinge in den Mund und macht Andeutungen, die sie nicht belegen könnte. Und sie tut das aus der Position der Moderatorin heraus...

Warum verhält sie sich so? In meinen Augen macht sie sich damit selbst unglaubwürdig.

Gibt es hier andere Meinungen?
 
H

hablo

Gast
etwas polarisierend, die dame....

schade, dass sie so vieles nur auf feminismus bzw. geschlechtsspezifisches geplänkel bezieht....

dabei gibt es doch sicher noch andere belange als den 'kampf der geschlechter' ;)
 
D

Dr. House

Gast
Ohne die Videos jetzt zu sehen, hab damals sowieso die Review auf SpOn gelesen, kann ich sagen, dass Frau Schwarzer ein festes Weltbild hat, woran Sie nicht rütteln möchte.

Schade eigentlich, aber nicht selten bei Menschen, die Vorkämpfer bzw. Vordenker ihrer Zeit waren.
 
B

Benjamin-29

Gast
schade, dass sie so vieles nur auf feminismus bzw. geschlechtsspezifisches geplänkel bezieht....
Schade eigentlich, aber nicht selten bei Menschen, die Vorkämpfer bzw. Vordenker ihrer Zeit waren.
So sehe ich es auch. Vor 30 Jahren war es sicher angebracht auf die Barrikanden zu steigen - aber inzwischen kann das eher kontraproduktiv sein. Ich kenne jedenfalls niemanden, der grundsätzlich etwas gegen Gleichberechtigung hat - aber Viele, die die Stirn runzeln wenn das Gespräch auf Alice Schwarzer kommt.

Es wundert mich aber trotzdem, dass hier niemand für sie argumentiert.
 

frame

Aktives Mitglied
schon eigenartig, dass frauen sich bisher hier zurück gehalten haben.
vielleicht ist ihnen frau schwarzer kein begriff (mehr).

für mich ist diese frau nur noch nervig.
jemand, der nicht erkennt, wann es zeit ist zu gehen.
 

FreshDumbledore

Aktives Mitglied
Ich persönlich finde dass man fähige feministinnen jetz mehr denn je brauchen könnte. Wenn ich die ganzen Bitches sehe die auf der Straße rumlaufen sehe dann wünsche ich mir Leute die denen sagen dass das nicht so der Hit ist. Aber egal. Alice Schwarzer hätte sich einfach zurückziehen sollen und altersmilde werden. jetzt sägt sie ihr eigenes Denkmal um. Ist für sie selbst natürlich eher blöd aber sie hat ja schon bisschen was geleistet und das vergeht ja nicht. Von dem her ists egal was sie macht.
 
W

Waage

Gast
schon eigenartig, dass frauen sich bisher hier zurück gehalten haben.
vielleicht ist ihnen frau schwarzer kein begriff (mehr).

für mich ist diese frau nur noch nervig.
jemand, der nicht erkennt, wann es zeit ist zu gehen.
Ein begriff ist frau schwarzer mir natürlich lydia - aber ich finde die frau auch nur nervig, ihre Parolen waren vielleicht in den 60-70er jahren von bedeutung, heute brauchen wir solche hardcore ( psyeudo) feministinnen nicht mehr.:D

Lg Waage
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    unnamed95 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben