Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ängste,Selbstbewusstsein, Schlafstörungen

Gwen

Mitglied
Hallo Ihr,
Ich hab eigentlich schon seit ich ca. 8 bin mit allen möglichen Dingen Probleme.
Mein schlimmstes Problem ist das ich überhaupt kein Selbstbewusstsein habe und auch überhaupt nicht mit anderen Menschen umgehen kann.
Draus ergeben sich leider viele weitere Probleme, hab Schlafprobleme, vor allem beim Einschlafen!
Ich denk stundenlang über alles mögliche Nach, wie es weiter gehen soll, was alle möglichen Leute in bestimmten Situationen über mich denken usw. deswegen kann ich mich auch oft stundenlang auf nichts konzentrieren, was ziemlich schlecht ist, weil ich zur Zeit eine ziemlich stressige Ausbildung mach.
Dazu kommt noch das ich eigentlich mein ganzes Leben lang keine Freunde gefunden habe.
Ich hab zwar ein Freund, aber den hab ich auch nur übers Internet kennengelernt und das hat auch ewig gedauert bis es endlich mal hingehauen hat.
Bei meiner letzten Ausbildung (die ging 3 Jahre) hab ich es geschafft fast nichts zu reden, und hab mich deswegen immer sehr schlecht gefühlt, fast jeden Tag geheult usw.
Die anderen aus der Klasse haben mich auch ab und zu gefragt, warum ich nie was rede und so, aber ich konnte ihnen keine Antwort geben, weil ich es eigentlich selber nicht weiß.
Jetzt mach ich eine neue Ausbildung und komm mit den Leuten in meiner Klasse viel besser aus, aber bei meinem Praktikum (2 Wochen) hab ich mal wieder kaum was gesagt und mich auch nicht von selbst in die Arbeit und so weiter eingebracht, das kam bei denen dann als Desinteresse rüber und die haben mich auch irgendwann drauf angesprochen, was dann dazu geführt hat das ich das in Tränen ausgebrochen bin und das Praktikum abgebrochen hab.
Ich hab auch vor ganz alltäglichen Sachen Angst die eigentlich gar nicht schlimm sind!
Zum Beispiel wenn ich ein Termin ausmachen soll (egal wegen was), dann hab ich eine regelrechte Panikattacke,....ich zögere es dann immer soweit raus wie möglich und bevor ich dann anruf bin ich total fertig und sitzt dann nochmal eine halbe Stunde vor dem Telefon rum und versuch mich zu drücken.
Letzte Woche hab ich dann endlich mal ein Termin beim Psychologen gemacht (mein Freund hat angerufen, weil ich mich mal wieder gedrückt hab, obwohl ich den Termin schon von mir aus wollte)
Naja bei der ersten Stunde ist bis jetzt noch nicht viel rausgekommen (ist ja auch normal wahrscheinlich), aber ich hab irgendwie das Gefühl als würde mich der Psychologe gar nicht richtig verstehen. Ich hab mich so auf den Termin gefreut (natürlich hatte ich auch mal wieder Angst hinzugehen!) und jetzt hab ich das Gefühl das sich in nächster Zeit doch nichts bessern wird.
Ich weiß nicht mehr weiter, weil es mich schon sehr stark belastet, und wenn ich ein Beruf hab, geht das auf keinen Fall lange gut!

(Ohje jetzt hab ich wieder alles vollkommen durcheinander geschrieben, hoffentlich versteht ihr was!)
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, oder kann mir sonst irgendwie Helfen oder einen Rat geben?

Gruß Gwen
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo, ich habe in 26Jahren drei Therapien gemacht. Habe nach Alkohol und Tabletten gegriffen, weil ich ihne nicht mehr vor die Türe gehen konnte (aus Angst) Jetze gehe ich es wieder an, 4. Therapie. Ich habe sehr gutes Buch in die Hände bekommen. Dies kann mich bei der Therapie begleiten. Es heißt: Angst ,Panik und Phobien Ein Selbsthilfe-Programm, von Reneau Z. Peurifoy, 24,95€ Sehr zu empfehlen.
Laß Dir helfen , sonst geht es Dir wie mir. Es kommt immer wieder. Du bist noch am Anfang. Mach was!
Gruß Ingrid
 

Gwen

Mitglied
Vielen Dank für deine Antwort!:)
Ja ich weiß es ja aus eigener Erfahrung das es immer wieder kommt, deswegen will ich jetzt auch was dagegen machen, und hoffe das es dann auch besser wird.
Nur momentan fühl ich mich noch ein bisschen unverstanden.
Ich glaube Menschen die das selber nicht haben können das leider nur schwer beurteilen.
Danke für den Buch-Tip
 
E

ElevenElf

Gast
Hallo Gwen!

Obwohl wenn ich deine Erfahrungen nicht 100%ig teile, wage ich doch mal eine Antwort ;).
Auch ich leide manchmal sehr darunter, dass ich sowas wie Selbstbewusstsein im Grunde nicht habe - und speziell die Situation mit dem Termin ausmachen kommt mir sehr bekannt vor. Vermutlich fragst du auch nicht gern nach dem Weg, oder in Geschäften nach Produkten etc. Wenn ich das richtig beurteile, klingts für mich stark nach einer sozialen Phobie - und sowas kann man "behandeln", eine Therapie zu starten ist also also auf jeden Fall ein guter Anfang! =) Wenn du glaubst, der Psychologe versteht dich nicht, kann das an mehreren Dingen liegen. Du solltest ihm/ihr unbedingt bewusst die Chance geben, dich zu verstehen (was sicher nicht einfach ist, denn er hat ja nicht deine Erfahrungen) - wenn du aber weiterhin das Gefühl hast, dass es irgendwie nicht passt, zögere nicht, es bei einem anderen Psychologen zu versuchen! Es ist unglaublich wichtig, dass du ein gutes Gefühl ihm/ihr gegenüber und allgemein in Bezug auf die Therapie hast.

Und nun noch ein kleiner Tipp von mir persönlich, von dem ich natürlich nicht versprechen kann, dass er dir hilft, aber einen Versuch ists vielleicht wert: Ich habe ebenfalls oft das Problem, dass ich stundenlang nicht einschlafen kann, weil mir so viele Gedanken durch den Kopf gehen und ich einfach nicht "abschalten" kann. Mir hilft es da oft, wenn ich schon im Bett liege, mich mit etwas zu beschäftigen, was nichts mit dem vergangenen Tag zu tun hat. In meinem Fall ist das meistens Musik hören (ich schlafe oft mit mp3-Player im Ohr ein), aber du kannst auch etwas ganz anderes machen, was dich ein wenig zur Ruhe bringt. Vielleicht hilft dir ein Buch mit schönen Gedichten (keine traurigen!), vielleicht strickst du ein paar Reihen, oder du probierst es mit Atemübungen...

Vielleicht konnte ich dir ja helfen, ich wünsche dir aber in jedem Fall viel Erfolg - du kannst deine Ängste überwinden!
Liebe Grüße
 

Gwen

Mitglied
Hallo ElevenElf,
Vielen Danke für deine Antwort:)

Ja genau davor hab ich auch Angst @nach einem Produkt zu fragen und nach dem Weg fragen.
Ich geh jetzt auch "bald" in eine Klinik deswegen (hoffentlich finde ich eine Gute!)
Das mit dem MP3-Player ist eine Gute Idee, weil man dabei das Licht schon ausmachen kann. Weil wenn ich mich mit lesen ablenk, dann geht es wenn ich das Licht ausmach trotzdem wieder los mit dem grübeln!
Hast du deine "Probleme mit Menschen" schon in den Griff bekommen?

Viele Grüße Gwen
 
E

ElevenElf

Gast
Hallo Gwen!
Zu meinen "Problemen" kann ich nur sagen, dass ich versuch dran zu arbeiten - wobei mir mein Freund auch eine große Hilfe ist. Es fällt mir noch immer wahnsinnig schwer, von mir aus auf andere Menschen zuzugehen, egal in welcher Situation, aber je öfter ich es schaffe, mich und meine Ängste zu überwinden, desto besser wird es mit der Zeit. An manchen Tagen hab ich das Gefühl, dass ich es nie schaffen werd und dass alles was hinter mir liegt total umsonst war.. aber das ist es nicht. Es sind winzige Schritte, die ich da mach und der Weg ist sicher lang... umso mehr versuch ich jedes kleinste Erfolgsgefühl zu nutzen um Kraft zu bekommen, weiterzugehn.
Zu sagen, dass ich die Probleme in den Griff bekommen hab, wär also stark übertrieben.. aber ich will und werde mich in den Griff bekommen.
Liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Depression, Ängste , Keine Zukunft Gesundheit 5
J Kein Selbstbewusstsein und und und Gesundheit 6
T Starke Schlafstörungen Gesundheit 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben