Anzeige(1)

7-Jahre-Bereit zur Hochzeit?

S

Seifenblase

Gast
Hi!
Bin am Montag 7 Jahre mit meinem Freund zusammen. Werden zum Italiener zum Essen gehen.:)
Aber meine eigentiche Frage ist: findet ihr es unpassend wenn ich ihm einen Heiratsantrag mache? Ich weis, dass er mich nie fragen wird, weil er nicht viel vom Heiraten hält. Das aber nur, weil seine Mamma geschieden ist und ihren Kindern immer eingebläut hat, dass Heiraten schlecht ist.
Ich möchte gerne einen Traumurlaub vorschlagen, wo wir dann ganz allein am Strand heiraten, ohne Familie. Ich trau mich nur nicht. Darf man als Frau einem Mann einen Heiratsantrag machen?
Wir haben schon besprochen, diesen Winter unser Bad zu renovieren und danach setze ich die Pille ab und wir wollen ein Kind. So weit sind wir uns mittlerweile einig.
Ich danke euch für eure Meinung!
lg
 

Anzeige(7)

binich

Mitglied
Warum denn nicht? Dann hast Du immerhin mal gefragt.. heutzutage ist es doch egal, wer den Antrag macht.

Hast Du schon erwähnt das Du -eigentlich- heiraten willst?

/binich
 
J

Jim

Gast
Nach 7 Jahren wird´s Zeit, frage Ihn, er freud sich bestimmt mega doll !!!! Frau kann auch mal das Zepter übernehmen !!!
 

isis

Aktives Mitglied
ich denke auch das du dich trauen solltest ihn zu fragen. Mehr als nein sagen kann er nicht und ich denke nach 7 jahren Beziehung wird es schwer sein. Drück dir ganz fest die daumen das du eine wunderschöne Braut wirst.
 

Wildcat

Mitglied
Hallo.
Wenn ihr schonmal darüber gesprochen habt, dann denke ich nicht, dass es schlecht wäre, ihm einen Antrag zu machen. Vor allem für das Kind wäre es besser, wenn es ein eheliches Kind wäre, vielleicht ist das ja ein Argument, ihn zu überzeugen ;)
Nach 7 Jahren denke ich schon, dass er bereit für eine Hochzeit ist, sonst wäre er nicht schon so lange mit Dir zusammen ;)

Viel Glück und alles Gute.
Liebe Grüße.
 
S

Seifenblase

Gast
Danke für die schnellen Antworten!
Zu binich`s Antwort: naja, ich hab schon gesagt dass ich irgendwann mal heiraten will, aber dann kommt er immer mit dem Gegenargument, dass man mit seiner unmöglichen Familie keine "klassische" Hochzeit feiern kann, weil da nur Steit rauskommt oder man den einen nicht einladen kann, weil der den anderen nicht leiden kann oder wenn der kommt, komm ich nicht und so n quatsch. Die sind aber wirklich schlimm, da hat er schon recht. Das hält aber mich nicht vom heiraten ab, weil dazu braucht man ja nur zwei die sich verstehen.;)
Zu Wildcats Antwort: wenn ich Ihn überzeugen muss, mag ich erst gar nicht heiraten. Wenn dann muss ers scho selber merken. Aber grade wegen dem Kind is es auch die Meinung von mir.
Der andere Punkt, warum ich heiraten will ist, dass einfach nach 7 Jahren mal wieder etwas kommen sollte.(Ich hoffe, ihr versteht was ich meine!) Einfach der nächste logische Schritt, oder?
Auf jeden Fall bin ich schon total aufgeregt.:( Ich werd das jetzt einfach machen. Melde mich auf jeden Fall wie`s ausgegangen ist...
 

Senora

Aktives Mitglied
Wollt nur noch so anmerken: Ich habe meinem Mann damals den Heiratsantrag gemacht. Und er hat JA gesagt. Gut, wir waren uns schon nach 2 Monaten sicher, und er hat mir hinterher auch nochmal einen Antrag gemacht, aber den Anfang hab ich gemacht :D. Mit einem einfachen Edelstahl-freundschaftsring von der Kirmes. Auf Knien. Vor allen Leuten. Und er hat mir hinterher das grösste Lebkuchenherz geschenkt, das aufzutreiben war. "Für meine Traumfrau". Haaach war das schön.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben