Anzeige(1)

Zwischenmenschliche Beziehungen? Eiskalt...

Pansen

Mitglied
Hey... Ich weiß nicht wie, wo ich Anfangen soll.
Und als Warnung, Text ist komisch geschrieben, bitte nur Lesen wenn ihr zu viel Langeweile habt oder das Problem kennt.

Ich fühle mich kalt und leer. Hab das Gefühl als ob ich keine zwischenmenschliche Beziehungen mehr eingehen kann und mir alles relativ egal ist.
Gleichgültig bis zum geht nicht mehr...

Gab in der Vergangenheit viel mist den ich durch gemacht hab, immer und immer wieder verletzt, enttäuscht und bis zur Verzweifelung getrieben. Hatte noch nie wirklich viele Freunde und als ich jünger war, auch eine Art Sozialphobie... bekämpft hab ich diese, durch eine Freundin... ex... hat auch gut geklappt. Doch Beziehungen halten bei mir kaum nen Jahr, bisher haben wir uns immer gegeneinander entwickelt. Wollten uns beide nie wirklich trennen doch dann passierte etwas dummes und es sind fetzten geflogen bis wir kein Kontakt mehr wollten. War bisher 3x genau so. Dabei hab ich immer versucht so zu sein wie ich bin, Nett, aufopferungsvoll, wenn mir was nicht gepasst hat zu sagen. Wirklich, ich wollte immer das es lange hält und wir glücklich sind...

Glaub entwickel langsam auch eine Art Frauenhass und mag mich auch am liebsten nie wieder verlieben... Was komisch klingt, weil ich mich früher ständig "verliebt" hab, Kaum jemand getroffen der paar Gemeinsamkeiten hat und das beste zusammengereimt, das man ja zusammen sein könnte und so... Ich war wirklich so naiv.

War früher viel auf der Suche, weil ich dachte eine Liebe bringt mich weiter. Beziehung, zusammen glücklich sein... Hab etliche Weibliche Personen kennen gelernt. Kaum eine hab ich ein 2.mal Getroffen, wenns hoch kommt 15-20~ geküsst. Mit einer einzigen Person geschlafen... Viele haben mich kennen gelernt und gleich gefriendzoned, gesagt das sie nix festes Suchen - erst recht nicht mit mir, ectpp

Dachte bisher immer, der Sinn des Lebens besteht darin, jemand zu finden mit den man Glücklich sein kann. Den man Vertraut und das man sich gemeinsam durchs Leben kämpft.
Nun glaub ich an gar nichts mehr und weiß nicht weiter...

Freunde... Naja gibt paar Schulkumpels aus alten Tagen, aber sehen uns selten, haben alle ihre Freundin oder Fam... Mit paar Arbeitskollegen spiel ich manchmal Billard. Nyu und dann noch alte Kontakte übers Netz, mit denen ich häufiger zocke... Im Endeffekt würde ich aber sagen, das ich aber niemand davon wirklich brauche, jederzeit von meiner Facebook Freundesliste löschen könnte und nie wieder ein Wort wechseln könnte. Klingt Traurig oder? Mach ich aber wirklich mit einigen... Vielen Leuten schon ständig so. Meist nach einer Trennung oder wenn die Depression überhand nimmt... auch um der Person nicht zur last zu fallen oder weil ich genau weiß, das da eh nicht mehr viel kommen wird, enttäuscht bin ect.

Zu meiner Person:
Alter 27, Wohn bei Eltern, Studentenstadt Göttingen (wo kaum Leute im Netz unterwegs sind, wie es mir scheint...), Ich hasse Party feiern, Menschen, alcohol und andere Drogen, rumhurerei... Häng viel am PC, zocke, schau gern Filme und Serien, hab eine Schildkröte zu der ich komischerweise auch gleichgültig bin, Eltern sind sehr lieb und jeder kommt mit ihnen gut zurecht, sind tolerant... Hab früher in meiner Kindheit das aber anders erlebt und sie gehasst...
Arbeite und spiele lieber allein, Einzelgänger, war in der Schule schon so...
Geld, Job, Auto, alles Top, sollte mich nicht beklagen.
Sehe normal aus, Jünger als ich bin. Werd auf 16-20 geschätzt. nicht Dick und wenig Muskelmasse, 176cm groß... Ich beneide alle Kerle über 1.80+ -.-
Depressiv und hasse Menschen... Ritzte mich nicht und bin faul

So, falls noch wer Fragen hat.
Und Sorry, ich weiß glaub selbst nicht, was ich mir erhoffe oder was ich mir Vorstelle, wo meine Probleme genau liegen...
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Pansen,

es tut mir leid für Dich, dass Du anscheinend keinen Zugang zum Glücklichsein gefunden hast. Du machst auf mich den Eindruck, dass Du ohne jede Orientierung bist. Du weißt anscheinend gar nicht, wozu Du auf der Welt lebst. Habe ich Dich da richtig verstanden?

Der Sinn des Lebens besteht sicher nicht darin, zu arbeiten um Geld zu verdienen und seine Freizeit irgendwie rum zu kriegen. Natürlich kannst Du – wirst Du sicher – auch eine Freundin bzw. Partnerin finden, die zu Dir passt. Dazu brauchst Du einfach mehr Geduld… Aber Orientierung hast Du dadurch auch nicht.

Deine Unzufriedenheit mit Deiner Umwelt ist eigentlich ein guter Ansatz, um sich auf den Weg zu machen, um herauszufinden, wo der Sinn Deines Lebens steckt. Wärest Du mit Deinem Leben zufrieden, dann würdest Du Deinen Sinn des Lebens nicht finden, weil Du keinen Anlass zur Suche hättest.

Insofern hat Deine Unzufriedenheit sogar etwas Positives.

Ich denke: Alle Menschen sollten den Sinn ihres Lebens kennen. Und ein Mann braucht seine Mission. Ich habe meinen Sinn des Lebens durch mein christliches Weltbild gefunden. Das macht mich nicht einseitig, im Gegenteil. Ich studiere auch den Koran und beschäftige mich mit gesellschaftlichen Themen.

Ich empfehle Dir: Formuliere konkrete Fragen „an das Leben“…. arbeite Dich so „nach vorne“.

LG; Nordrheiner
 

Pansen

Mitglied
Hey Nordrheiner.
Da magst du recht haben, allerdings wird für mich nie etwas Religiöses oder anderes Weltbewegendes für mich nie eine Rolle in meinen Leben spielen. Ich bin weder gläubig, leichtsinnig Fanatisch oder ein gutmensch.
Es gibt keinen Gott, keine Schriften die von ihn Stammen oder Menschen die einen nicht ausnutzen würden in meinen Augen.

Und Pepita, das ist auch eine gute frage.
Ich kann nicht mit und auch nicht ohne... Es geht mir nicht um das Sexuelle oder das ich nicht allein sein kann. Irgendwie hätte ich halt gern jemand an meine Seite, sozusagen jemand den ich meine liebe schenken kann und die für mich da ist... Aber irgendwie bezweifel ich Mittlerweile, das es überhaupt eine für mich gibt und bin misstrauisch, weil ich so oft verletzt wurde.
Evtl damit ich jemand hab zum unternehmen, zusammen Spaß haben, doch irgendwann vertrauen... und mit Freundschaften geht das nicht bei mir...
 

Pansen

Mitglied
Tja, da hast du vielleicht sogar recht IMSI... mit der Kontaktanzeige und suche.
Trotzdem sind da noch so viele Fragen offen.
Brauch ich wirklich jemand zum Glücklich sein?
Sinn im Leben? Geld, gut im Job, Auto, erfolgreich in Spiele... was nützt das schon?

Welt erkunden? Nein, hasse reisen und irgendwelche tolle Orte kann man auf Bildern angucken.
Mehr Macht und Geld? Materielles interessiert mich nicht, könnte auch von Harz4 leben, wenn ich wollt... bin aber weder der Typ dafür noch würden meine Eltern ect das zulassen... Und Macht... pfft
Wilde Partys und den Moment Leben? Wow und morgen Kater oder viele Geschlechtspartner... bin nicht der Typ dafür. Und wie gesagt, mit den meisten Menschen komm ich eh nicht klar...
Was gibts da noch...
 

special

Mitglied
Wenn du dich selbst nicht liebst dann kannst du auch keine Liebe geben.
Für mich hört sich das einfach nur depressiv an, du kommst mit dem Leben nicht klar,
gut, nach außen ist alles top, aber innerlich bist du wahrscheinlich verkümmert und müsstest das erst mal
hinkriegen bevor du eine funktionierende Beziehung länger halten kannst.
 
D

Dr. Rock

Gast
Tipps wie "Liebe dich selbst" bzw. "akzteptiere dich selbst" werden hier im Forum meist verlacht, aber diese Tipps sollte man ernst nehmen, finde ich - deine bessere Hälfte wird sich in dein Leben sicher nicht einfinden wenn du mit dir selbst Konflikte hast, unzufrieden bist und deine alten Verletzungen mit dir herumschleppst.

Dein Eingangspost könnte teilweise von mir sein, bin ebenfalls Einzelgänger, mürrisch, abweisend, oft gar feindselig, zugegebenermaßen auch Misantroph (mit Herz!), irgendwann ist es mir gelungen meine Vergangenheit als vergangen zu akzeptieren und mich angemessen um mich selbst zu kümmern, gut zu mir zu sein und mich zu nehmen wie ich bin, das hat dann dazu geführt dass ich auch mit anderen besser, wärmer umgehen konnte (zumindest tendenziell, du verstehst) und ich auch besseres Feedback von vielen Menschen um mich herum erhalten habe.

Und dann passierte das Unglaubliche...ich traf die Frau meines Lebens und bin tatsächlich mit ihr zusammen, auch wenn wir leider weit voneinander entfernt wohnen (soll sich aber mal ändern) und diese Frau habe ich hier im Forum getroffen.

Will mit all dem nur sagen - versuch einen für dich würdigen, passenden Schlussstrich unter deine verletzenden Erfahrungen zu ziehen, diese Dinge sind längst vorbei - du schleppst sie nur noch im Kopf mit dir herum.

Eiskalt...fang an, dich für Dinge zu begeistern, sie mit Leidenschaft zu verfgolgen, woran hast du Spaß, was erfüllt dich? Musik, Kunst, Sport, Fremdsprachen, Kultur...dem nachzugehen was dich begeistert sorgt irgendwo auch dafür, dass man anziehend wirkt und dann kann es sein, dass du gefunden wirst ohne selbst gesucht zu haben...
 
D

Dr. Rock

Gast
Aber selbst übers Forum kennengelernt und eben doch nicht über Interessen und darüber, rausgegangen zu sein und was gemacht zu haben :rolleyes:
Es ging mir darum zu verdeutlichen, sich innerlich zu verändern um überhaupt so eine Begegnung zulassen und wieder vertrauen zu können, kann man schon verstehen wenn man richtig liest.

Der Rat war gut, aber deine Anekdote unpassend.
Meine Worte richteten sich sowieso nicht an dich sondern an Pansen.
 

MissHeisenberg

Mitglied
Du brauchst keine anderen Menschen um glücklich zu sein. Was denkst du denn, was dich glücklich machen könnte? Geh tief in dich und versuche etwas zu finden. Mich macht zB das Reisen unglaublich glücklich, was aber bei dir natürlich auch wegfällt, weil du ja sagst, dass du das hasst. Aber hast du es eigentlich schon mal wirklich ausprobiert? Und ich meine damit einen 4-Sterne Urlaub auf Mallorca, sondern richtige, harte Arbeit in der Natur, in einem Hostel/Hotel, mit Tieren, mit Kindern, was auch immer dir gefällt. Ich weiß, du sagst jetzt, Das hasse ich, das ist scheiße, usw. Aber das kannst du nicht wissen, bevor du es nicht wenigstens mal ausprobiert hast. Ich schwöre dir, wenn du nur einmal in deinem Leben in einem völlig unbekannten Land bist, den ganzen Tag freiwillige Arbeit geleistet hast, umgeben bist von der Natur und von völlig anderen, fremden Menschen und dann abends an einem stillen Plätzchen sitzt und dir den Sonnenuntergang anschaust - Du wirst nie wieder der Mensch sein, der du bis jetzt warst. Du wirst alles - dich selbst, dein Leben, deine Familie, andere Menschen - mit völligen anderen Augen betrachten. Es wird nichts mehr so sein, wie es vorher wird. Aber es wird sich vor allem zum Positiven hin verändern. Ich kann dir das nur empfehlen. Reisen bedeutet auch immer, sich selbst zu entdecken. Und nein, das kann man nicht damit vergleichen sich hübsche Fotos davon anzugucken.

Was kann ich dir sonst noch empfehlen? Lesen. Lesen, lesen, lesen. Lesen entführt uns in andere Welten und bringt uns auf andere Gedanken. Selber Geschichten schreiben ist fast genau so schön.

Dein Hass wird dich nicht weiterbringen. Hass macht dich nur kaputt. Du wirst mit deinem Hass nichts in deinem Leben erreichen und auf ewig unglücklich sein, wenn du so weiter machst. Und vor allem meiden dich andere Leute dadurch nur noch mehr. Manche Menschen haben einfach eine sehr passiv-aggressive Ausstrahlung. Und von diesen Menschen macht man dann sofort von Anfang an einen riesen Bogen. Das ist vielleicht auch der Grund dafür, dass du Probleme beim Freunde / Freundin finden hast. Aber das wird sich auch nicht ändern, so lange du nicht bereit bist, dich zu ändern. Also frage dich: Will ich wirklich so weiter machen? Will ich den Rest meines Lebens so verbringen?
Lautet die Antwort nein? Dann steh auf und verändere etwas.
 
D

Dr. Rock

Gast
Ich bin nicht gehässig sondern habe dir entsprechend geantwortet wie deine Worte mit gegenüber formuliert waren inkl. des augenrollenden Smileys, der die Bedeutung unterstrichen hat.
Man erntet eben oft, was man sät - wie auch mit der Kontaktanzeige:

Du schreibst viel von dir, wer du bist, wie du bist und zum Schluß sogar was du von einer Frau erwartest; für mich zumindest lesen sich solche Anzeigen immer viel zu ernst, zu sachlich, als ob man keine Partnerschaft sucht bzw. eingehen möchte sondern sich um einen Job bewirbt.

Auch wenn man nichts pauschalisieren kann, Humor kommt meist doch ziemlich gut an und daher wäre es vielleicht vielversprechend, würde man in der Tat etwas Witz und Schabernack mit einfließen lassen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Freundin treibt Keil zwischen meine Beziehungen/Bekanntschaften Freunde 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben