Anzeige(1)

Zwischen zwei Männern ?

G

Gelöscht 108106

Gast
Es ist ein längerer Text geworden, als ich ursprünglich beabsichtigte. Also...
....es begann vor fünf Monaten mit einer einfachen Nachricht in einem Forum, in dem ich einige meiner Texte veröffentliche. Da schrieb mir ein User eine sehr nette, ja fast schüchterne Nachricht. Ich antwortete...weil mir das, was er schrieb und wie er es schrieb, schlicht und einfach gefiel. Wir schrieben uns immer wieder über dieses Forum, bis wir schließlich unsere E-mail Adressen austauschten. Es folgte der Wechsel von langen E-mails, in denen wir viel über uns erzählten, über unser gemeinsames Hobby und viel privates, bis zum Austausch erster Fotos. Ich fand ihn sofort sympatisch. Eigentlich gleich von seiner ersten Nachricht an. In seinen Mails fand ich heraus, dass er nicht nur sensibel ist, sondern auch noch sehr klug und belesen, mit vielen Talenten. Das hat mir imponiert und gleichzeitig fühlte ich mich (warum auch immer)sehr verunsichert. Ich habe eine einfache Schulbildung und empfinde mich nicht als besonders gebildet. Aber er faszinierte mich von Anfang an. Ich fragte mich, warum er ausgerechnet mich angeschrieben hat. Als ich ihn danach fragte, schrieb er, dass ihm meine Texte sehr gefallen würden.
Dann tauschen wir unsere Telefonnummern aus. Seit dem stehen wir über WhatsApp täglich in Kontakt. Tauschen Bilder und Texte aus...necken uns, fragen den anderen um Rat. Da wir beide Hundebesitzer sind, verbindet uns noch mehr.

Mein Leben verläuft schon lange nicht mehr "geordnet" und "normal". Ich bin im letzte Jahr sehr krank geworden, bin immer noch in Behandlung und das ganze wird sich wohl auch noch eine Weile hinziehen. Meine Beziehung ist...schwierig und auch sehr anstregend. Ich bin seit über zwanzig Jahren mit meinem Partner zusammen und wir haben auch zusammen viel durchgemacht. Er pflegt jetzt seit zehn Jahren seine Mutter, was schon eine große Belastungsprobe für uns ist. Wir wohnen mit ihr zusammen, weil sie nicht mehr alleine bleiben kann. Ihm geht es schon lange nicht mehr gut. Körperlich nicht, weil die Pflege ihm alles abverlangt und psychisch auch nicht, unter anderem weil er (wir) kein richtiges Privatleben mehr haben.
Er hat immer wieder extreme Stimmungschwankungen, die er an mir auslässt, weil ich grade da bin. Nun, da ich durch meine Krankheit nicht mehr arbeiten kann, bin ich natürlich ständig Zuhause. Und das ist eine sehr belastende Situation für mich. Ich kann im Moment nicht viel tun im Haushalt (hab mir auch noch den Fuß gebrochen, dann OP und jetzt noch Schonung) und das er alles machen muss, lässt er mich sehr oft spüren. Das schmerzt und ich habe sehr damit zu kämpfen. Aber ich sage nichts, weil ich ja weiß, dass es ihm auch nicht gut geht. Also kämpfe ich mich schon fast durch jeden Tag und kämpfe auch jeden Tag aufs neue mit einem immer größer werdenem "Fluchtinstikt". Ich fühle mich erdrückt, weil ich quasi keine Minute mehr für mich alleine habe. Egal, was ich mache...ständig steht er hinter mir, fragt mich und beobachtet, bewertet das was ich tue. Ich bin sehr kreativ. Male und schreibe und selbst das passt ihm oft nicht. Wenn ich länger an einem Text arbeite, dann kommt er ständig ins Zimmer, stellt sich hinter mich, liest mit oder beschwert sich das ich "schon wieder so lange" an dem "alten Ding" (Laptop) sitzte. Früher hat jeder sein "Ding" gemacht. Ohne das es den anderen störte. Er ist so unglaublich unruhig und laut geworden....ungeduldig und auch oft sehr beleidigend.
Manchmal kann ich einfach nicht mehr.

Dann kam der sensible User und hat mein Leben komplett auf den Kopf gestellt. Je länger wir nun in Kontakt stehen, desto öfter frage ich mich, wie er wohl im "real Life" ist. Und die Vorstellung, ihn mal zu treffen, lässt mich alles andere als kalt. Ich hätte nie gedacht, dass es je wieder einen Mann in meinem Leben geben wird, nachdem ich mich so hingezogen fühle.
Ich liebe aber auch meinen Partner. Trotz aller Probleme und Schwierigkeiten. Und ich weiß langsam nicht mehr , wie ich damit umgehen soll. Nicht nur, dass mein Gesundheitszustand, die Belastungen der Lebensumstände und der häufige Streit mit meinem Partner mich schon sehr belasten und bedrücken. Ich komme quasi nicht mehr richtg zur Ruhe. In meinem Kopf spielt sich so viel ab...ich kann einfach nicht mehr abschalten. Nachts habe ich viele Träume und Tagsüber fällt es mir schwer mich zu konzentrieren. Dazu kommt noch, dass ich an allem, was ich tue oder auch nicht, zweifel. Doch am meisten zweifel ich an mir selbst.
Ich weiß, dass alles, was in der digitalen Welt passiert, wenig bis garnichts mit der realen Welt zutun haben kann. Wahrheit und Lüge können ineinander überfließen. Aber es fällt mir so schwer, mich "meinem User" zu entziehen....ich weiß nicht, wo mir im Moment der Kopf steht. Ich habe das Gefühl, ich lebe ein Leben das nicht wirklich zu mir gehört..
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Dieser user ist eine Projektionsfläche.
Er kann vollkommen erfunden sein.
Du erfährst durch diese "Begegnung", was dir fehlt.

Ich hatte einen ähnlichen Kontakt.
Alles war komplett gelogen, wie ich nach einigen Monaten erfahren musste.

Lass dich nicht einlullen.

(Ich wurde übrigens auch in einer Krisensituation angefüttert und geschmeidig gemacht.

Es sagt alles NICHTS über ihn aus. Sondern über deine grauen Stellen im Leben.)

Wann wollt ihr euch treffen?
 
S

Schneeglöckchen 12

Gast
Dein mann ist mit seiner.kranken Mutter überfordert
Habt ihr mal über ein Pflegeheim geredet. Wenn er wieder mehr Zeit für sich sich hat wird es euch beiden besser gehen.
 
G

Gelöscht 108106

Gast
Hallo Schneeglöckchen,
ja wir haben darüber geredet. Er will sie nicht in ein Pflegeheim geben. Zumindest jetzt noch nicht. Wenn sie komplett bettlägerig wird, dann wird er es müssen. Schon wegen seinem Rücken.
 
G

Gelöscht 108106

Gast
Hallo Sisandra,
das haben wir auch schon versucht. Aber zu dem Zeitpunkt waren selbst die Pflegedienste schon alle so ausgelastet, dass mein Mann gesagt hat, er versuche es ein ander Mal nochmal. Aber bis jetzt hat er noch nichts wieder unternommen. Meistens bin ich die, die alles in die Wege leitet. Aber im Moment kann ich ja selbst nicht so richtig, weil es mir nicht gut geht.
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sisandra,
das haben wir auch schon versucht. Aber zu dem Zeitpunkt waren selbst die Pflegedienste schon alle so ausgelastet, dass mein Mann gesagt hat, er versuche es ein ander Mal nochmal. Aber bis jetzt hat er noch nichts wieder unternommen. Meistens bin ich die, die alles in die Wege leitet. Aber im Moment kann ich ja selbst nicht so richtig, weil es mir nicht gut geht.
Aber du wirst doch mit den Pflegediensten telefonieren können, auch wenn es dir nicht gutgeht. Du schreibst doch auch mit deiner Internetbekanntschaft.

Dein Mann ist mit der Pflege seiner Mutter sowie seiner kranken Ehefrau völlig überfordert.

Er braucht Entlastung. Neben Pflegediensten gibt es auch Tagespflege. Seine Mutter scheint ja noch nicht bettlägerig zu sein, somit bietet sich diese Option an.
 
G

Gelöscht 108106

Gast
Hallo Sofia,
ich weiß das er Entlastung braucht. Wir reden Fast jeden Tag darüber. Und ja ich habe mich immer wieder über freie Plätze in der mobilen Pflege(telefonisch) informiert. Das einzige was passiert ist, ist das wir auf eine Warteliste gestetzt wurden. Und im Moment will er auch so wenig wie möglich ins Haus lassen wegen dem Covid-19. Und ich bin langsam aber sicher auch maßlos überfordert....
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Das ist schon verständlich, dass er wegen Covid-19 vor Fremdkontakten zurückschreckt. Ihr gehört ja beide zur Risikogruppe.
Ein Treffen mit deiner sensiblen Internetbekanntschaft, wird daher wegen des Virus auch nicht machbar sein.
Im Internet wird viel erzählt und sich von seiner besten Seite gezeigt. Real kommt dann die große Enttäuschung.
Steiger dich da nicht so rein.

Ist vorauszusehen, wann du wieder arbeiten kannst?

Dir wird vermutlich die Decke auf den Kopf fallen. Da kommen schon die verrücktesten Gedanken.
Wie ist denn die Mutti so? Ist sie eine umgängliche Person?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
ThoMa Unterschied zwischen Beziehung und Freundschaft Liebe 28
C Zwischen den Fronten Liebe 18
F Wie viel Offenheit ist zwischen Kollegen ok Liebe 23

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast PilzkopfHut hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Der Gast PilzkopfHut hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben