Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Zweifel an der Trennung ...

Karin

Aktives Mitglied
Nachdem ich mich nach fast 14 Jahren von meinem Lebensgefährten getrennt habe (vor gut einem Monate) habe ich in nach hinhein Zweifel.

Ich weiß, daß ich ihn nur noch als Freund liebe........ aber mir fehlen so Gewohnheiten der letzten Jahre. Und er tut mir so leid, weil er so leidet.

Nun frage ich mich ob diese Zweifel normal sind ???
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
ja die zweifel sind normal.

14 jahre sind eine lange zeit. man hat sich, wie du auch sagst, an vieles gewöhnt.
dass er leidet ist vermutlich auch normal, du hast dich ja schon viel länger mit der trennung beschäftigt. für ihn kommt es deshalb vermutlich total überraschend.

ich habe den fehler gemacht und bin den zweifeln und vorwürfen erlegen. und ich bereue es jeden tag, es war der größte fehler meines lebens. denn ich weiß das ich mich wieder trennen werde und dann muß ich meine frau noch mal verletzen.
ich kann und will nicht mehr mit ihr zusammen leben (ist etwas komplizierter)

ich möchte dich in keiner weise beeinflussen, überlege dir aber nur sehr gut was du tun willst. nicht das dein ex-partner den ganzem kram noch mal durchleben muß.

das du dich getrennt hast hatte doch bestimmt gründe.

mach dir eine liste und versuche pro und contra zu erfassen.

ein gast
 

HDT

Mitglied
ich denke schon [FONT=&quot]Das das normal ist, das wird vorbei gehen, wenn du dir sicher bist das du ihn nicht mehr liebst.[/FONT]
[FONT=&quot]Ich denke ein Monat ist noch bisle frisch warte noch ein bischen, wenn es nicht besser wird würde ich nochmal über die sache nachdenken..[/FONT]
[FONT=&quot]Aber hört sich eigentlich nicht so schlimm an, denn 14 Jahre Gewohnheit und dann aufeinmal nichts.. das geht vorbei[/FONT]
[FONT=&quot]Viel glück dabei:),[/FONT]
drück dir die daumen
 

Karin

Aktives Mitglied
ich denke schon [FONT=&quot]Das das normal ist, das wird vorbei gehen, wenn du dir sicher bist das du ihn nicht mehr liebst.[/FONT]
[FONT=&quot]Ich denke ein Monat ist noch bisle frisch warte noch ein bischen, wenn es nicht besser wird würde ich nochmal über die sache nachdenken..[/FONT]
[FONT=&quot]Aber hört sich eigentlich nicht so schlimm an, denn 14 Jahre Gewohnheit und dann aufeinmal nichts.. das geht vorbei[/FONT]
[FONT=&quot]Viel glück dabei:),[/FONT]
drück dir die daumen
Vielen Dank :) Das Problem ist daß ich mich in der Beziehung immer als Stärkere gefühlt habe und immer so ein Verantwortungsbewußtsein ihm gegenüber hatte. Ich hab immer zurückgestanden damit es ihm auch gut geht.

Und jetzt macht es mich fertig, daß es ihm so schlecht geht.... :(

Wenn ich weiß daß sich jemand um ihn kümmert (Freunde z.B) ist alles ok..... aber er schickt mir sms, weint am Telefon etc. :(
 

HDT

Mitglied
das ist schwierig.. ich bin in meiner ehe auch die stärkere jedoch auf meine weise und er auf seine weise...

wenn nur einer der starke ist, verliert er irgendwann die kraft, das ist ganz normal.. aber ich würde mir da nicht so viele gedanken machen.

schuldgefühle sind jetzt nicht gut für dich. du musst versuchen dein leben weiter zu leben und dir keine gedanken mehr machen. er wird schon darüber hinweg kommen und es wird ihm irgendwann besser gehen.
ist ja erst ein monat her..

sei stark aber für dich nich für ihn..

er muss lernen selber stark zu werden und das wird er auch, aber das braucht zeit und dann hat er vielleicht mit der nächsten beziehung mehr glück..

mach dir kein kopf und schau das du glücklich bist......

manchmal im leben muss man zuerst an sich selber denken.....

das schaffst du... :D
 

Karin

Aktives Mitglied
ich wollte dich nicht mit meiner Aussage verletzten..ich hab meine Erfahrung gemacht.. und zwangsweise ist es mir auch so gegangen.. also kopf hoch...drück dich mal...lg;)
Nein Du hast mich nicht verletzt. Ich denke einfach momentan über vieles nach... auch an die schönen Zeiten, so die kleinen Dinge des Lebens... auch wenn ich ja die Trennung wollte ist mein Leben halt aus der Bahn geraten. Es fehlt mir die Sicherheit die ich 14 Jahre lang hatte... und halt viele Gewohnheiten...

Und Du hast recht, ich habe es verlernt an mich zu denke .. ich habe immer in erster Linie an ihn gedacht.. daß es ihm gut geht..
 

Karin

Aktives Mitglied
Ich fühl mich heute wie ausgekotzt! Gestern Abend hat Jörg den absoluten Telefonterror betrieben... aber vom Feinsten! War voll, hat alle paar Minuten angerufen, erst hat er gejammert,dann meinte er ich hätte doch Besuch.... da wäre doch jemand bei mir. Ich hab ihm gesagt, daß niemand bei mir ist aber der Fernseher läuft.

Dann wurde er voll beleidigend... ich wäre ja wie Sonja (eine gemeinsame Freundin die öfter mal andere Kerle hat)... bla bla bla. Ich bin irgendwann nicht mehr ans Telefon gegangen (das ging bis halb eins nachts) und hab den Stecker gezogen. Dann hat er sms geschickt... ich soll an Aids denken, er wünscht mir und meinem neuen Freund alles Gute.. nee is klar

Heute morgen um halb 6 hat er wieder angerufen...... mich angemacht warum ich ihn gestern abend nicht mehr zurückgerufen habe. Ich hab den echt angemacht... er soll mal auf die Uhr gucken... halb 6... der spinnt wohl!!! Daraufhin kam eine sms.... "ich wünsch Dir alles Gute für Deine Zukunft und ruf mich nie wieder an". Nee klar, weil ICH ja auch immer anrufe... HILFE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

Artemisia

Aktives Mitglied
Hallo Karin,

na, das war ja eine turbulente Nacht!
Unschön, aber auch so was kann vorkommen.... vielleicht hat er sich ja vorerst ausgetobt.
Wenn nicht, musst du deutliche Grenzen ziehen. Wenn es sein muss, auch mit einer einstweiligen Verfügung! Je mehr Übergriffe man duldet, desto größer ist die Gefahr, dass so ein Verhalten zum Selbstläufer wird!

Vielleicht gibt es einen gemeinsamen Freund, den man als Vermittler einschalten kann? Oder einen Mediator?

Ich drück dir die Daumen, dass er sich jetzt abreagiert hat. Vorerst würde ich jeden Kontakt abblocken. Schließlich darfst du sein verhalten nicht noch belohnen!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
I Starker Wunsch nach Zweisamkeit, aber Bammel, viele Zweifel. Liebe 42
Z Zweifel an Beziehung Liebe 16
D Zweifel Liebe 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben