Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

wurde gemobbt, geschlagen, beleidigt

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

GiYuRei

Gast
Wenn du nicht schwimmen kannst dann lern es doch. Dann hast schonmal wieder was geschafft.
ich kann schwimmen, schähme mich aber für meinem körper, wegen übergewicht und narben aus der kindheit

Wenn dein Vater nicht zahlt würde ich mal aufs Jugendamt gehen und mich beraten lassen.
Das geht schon zum Amtsgericht und läuft seit Mitte 07 aber passieren tuht nichts er findet immer wieder sachen wie er nicht zahlen muss, zb bewerbung schreiben muss in ganz deutschland sein, oder ich bin 18 und bin verplichtet eine ausbildung zu beginnen.

desweiteren habe ich ja gesundheitliche probleme die auf dauer sind und die akzeptiert oder besser gesagt respektiert nicht den würde es auch scheiß esgal sein wenn ich ein herzinfakt vor lauter arbeiten bekäme.

Aufjedenfall solltest du unter Menschen wie willst du sonst deine Ängste ablegen, du kannst Sie nur ablegen wenn du was dagegen tust.
da stimme ich dir zu nur ich habe niemanden der mich unterstützt und alleine ist es halt alles immer schwieriger als zu zweit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

chrfas

Mitglied
aber auch im Schwimmbad sind viele Leute die nicht gerade idealfigur haben, ich auch nicht :) trotzdem bin ich gerne im wasser.

das Verhalten deines Vater ist nicht eines Vaters würdig. Tut mir Leid für dich, hoffe ich kann dir etwas helfen !
 
G

GiYuRei

Gast
aber auch im Schwimmbad sind viele Leute die nicht gerade idealfigur haben, ich auch nicht :) trotzdem bin ich gerne im wasser.
man muss aber dazu stehen können und das selbstbewusstesein haben was ich erlichgesagt leider nicht besitze

das Verhalten deines Vater ist nicht eines Vaters würdig.
ich sag mal so wenn ich ihn sehe dann nenne ich ihn beim vorname und wenn der frägt warum ich das tuhe dann sage ich einfach das er nicht mein vatter sein kann so ein typ er ist.

Tut mir Leid für dich, hoffe ich kann dir etwas helfen !
ich glaub nen bissl
 
L

Lilyan

Gast
Diesen Leidensweg mit Mobbing von der 1. Klasse an und Kinderheim usw. haben mir mindestens 45 Jahre Leben versaut weil ich dies alles unverarbeitet ins Erwachsenenleben mitgeschleift habe . In meiner Kindheit haben sich Eltern , Kinderheim und Schule einen Deck darum geschert was da mit mir passiert . Als ich selbst für mich verantwortlich war habe ich die Kraft nicht mehr gehabt mir Hilfe zu holen und die Menschenangst hat mir die Türe vor dem Leben zugeknallt . Jetzt mit 51 Jahren bin ich körperlich und seelisch am Hund . Mein Glück ist das ich endlich den richtigen Arzt gefunden habe der mich durch Therapie und sinnvolle Behandlung führt . Warte nicht so lange denn dieser Knoten der Verzweiflung und Angst oder aufsteigender Agressionen läßt sich mit den Jahren immer schwerer lösen .
 
G

GiYuRei

Gast
Warte nicht so lange denn dieser Knoten der Verzweiflung und Angst oder aufsteigender Agressionen läßt sich mit den Jahren immer schwerer lösen .
es ist schon schwer zu bewältigen manchmal habe ich schon das gefühl das ich mich selbst verletzen muss um das ich wieder einen klaren kopf bekommen, ich habe mir auch schon meinen kopf gegen die wand gerammt, sodass mir schwindlich wurde, komisch war das eine befriedigung, nicht im sexuellen sinne sondern im geistigen sinne, für mich. meine schmerzen sehen wie hungern und fressatacken aus danach heule ich immer und versuche mir nicht selbst weh zu tuhen. ich hoffe das es nicht zu spät ist.
 
L

Lilyan

Gast
Kann Dir gut nachfühlen wie es in Dir drinnen aussieht . Auch ich habe mich oft selber gequält . Bin mal so verzweifelt gewesen das ich wirklich meinen Kopf gegen die Wand geknallt habe ich wollte noch fühlen ob ich ein Mensch aus Fleisch und Blut bin . Auch mit dem Eßverhalten habe ich mich oft selber gequält entweder über längere Zeit fast nichts gegessen oder dann mal für eine Zeit lang alles in mir hineingestopft .Aber ich habe es jetzt selber positiv erlebt das es nie zu spät ist was zu unternehmen damit man eine befriedigende Lebensqualität erreichen kann .Darum gehe los hole Dir Hilfe es gibt bestimmt an Deinem Wohnort Ärzte die einem zuhören und gezielt Dir Hilfe anbieten können . Könnte mich heute noch grün ärgern das ich Jahrzehnte mit Frust und Depression unkontrolliert durch mein Leben gestolpert bin .
 

Tyra

Sehr aktives Mitglied
Hier ist knallharte Abgrenzungsarbeit gefragt. Du musst lernen dein EGO zu bremsen und Aggressionen zu kanalisieren.
Viel Sport machen, ggf.Kampfsport und ggf. per Therapie mit Gewalt auseinandersetzen, damit für dich im Kopf hundertprozentig klar, ist, dass gewalt tabu ist und du andere Mittel einsetzen musst um dich durchzusetzen.

Ein selbstbewusster Mensch hat an sich keine Probleme mit Gewalt angemessen umzugehen....ggf. hapert es immer noch am Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl bei dir...aus Angst nicht ernst genug zu nehmen rastest du aus etc.?

Hier hilft nur klare Abgrenzung um nicht vom EX-Opfer zum Täter zu werden. Denke immer daran wie schlecht man sich als Opfer fühlt und das man das was man nicht für sich selber haben will auch keinem anderen verpassen sollte.
Rache im Übersprung ist ebenfalls unwürdige Haltung. Also die Wut und Rachegedanken, die du an sich auf die damaligen Täter beziehst auf andere Menschen zu übertragen ist nicht richtig.

Am Selbstbewusstsein kann man arbeiten und auch an emotionaler Unausgeglichenheit und Autoaggression oder Aggressionsproblemen. Ich rate zu Verhaltenstherapie, viel Sport (täglich 1-3 STunden) Kampfsport mit Zentraining, Antiaggressionstraining etc. DAs hilft auf jeden Fall.
Nur muss dazu natürlich genug Leistungswille da sein...wer nur dasitzen und sich selber leid tun will oder denkt dass sich Probleme von alleine lösen kommt natürlich nicht weiter.
Ich denke, wenn du das Herz und den Verstand am rechten Fleck sitzen hast wirst du tun was notwendig ist, hart an dir arbeiten (auch in Therapie die natürlich kein Wundermittel, sondern nur Hilfe zur Selbsthilfe ist) und es schaffen deine Lebensqualität erheblich zu verbessern.

Ich drücke die Daumen!
Tyra

Aggression ggü körperlich Schwächeren, sprich Frauen (zumindest einigen Frauen..ich bin kampfsportgeschult, wäre schön wenn das mehr Frauen wären) ist unwürdiges Verhalten...
Mach Antiaggressionstraining, viel Meditationstraining...Jeder (!) kann sich 1 A unter Kontrolle kriegen, wenn Wille und Leistung da sind!
Ich war auch Gewaltopfer und bin ein sehr aggressiver Mensch, habe meine Aggressionen jedoch umkanalisiert und bin jobmäßig ziemlich erfolgreich...man kann Aggression in Kreativität umwandeln oder in sportliche Leistung. Selbstbewusstsein ist natürlich sehr wichtig..das muss man schrittweise aufbauen. Dazu notwendig: Freunde, Jobs, Sport etc..alles was einem Anerkennung gibt, positives Feedback und das Selbstbewusstsein stärkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GiYuRei

Gast
@ Tyra:

Ein selbstbewusster Mensch hat an sich keine Probleme mit Gewalt angemessen umzugehen....ggf. hapert es immer noch am Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl bei dir...aus Angst nicht ernst genug zu nehmen rastest du aus etc.?
genau

Am Selbstbewusstsein kann man arbeiten und auch an emotionaler Unausgeglichenheit und Autoaggression oder Aggressionsproblemen. Ich rate zu Verhaltenstherapie, viel Sport (täglich 1-3 STunden) Kampfsport mit Zentraining, Antiaggressionstraining etc. DAs hilft auf jeden Fall.
Ich habe vor mit Sport anzufangen, vielleicht hilft das ja wirklich schon, wenn ich mich nur besser fühle und ein Ausgleich habe. Ich weiß was du meinst, einfach die Wut in Energie umwandeln um dadurch mehr Leistung zu bringen im Sport.:confused:


Ich denke, wenn du das Herz und den Verstand am rechten Fleck sitzen hast wirst du tun was notwendig ist, hart an dir arbeiten
Ich schätze schon, also ich will zumindest ein ruiges und erfülltes Leben mit Familie, Haus und einen großen Hund der im Vorgaten bellen tuht und dann sich die Nachbarn beschweren müssen, damit er aufhört :D
ist das die ungefähre vorstellung vom herzen am richtigem fleck?

Aggression ggü körperlich Schwächeren, sprich Frauen (zumindest einigen Frauen..ich bin kampfsportgeschult, wäre schön wenn das mehr Frauen wären) ist unwürdiges Verhalten...
Ich fühle mich einfach nur missverstanden und ausgelacht und dadurch passiert das einfach. Ich will ja nicht so einer sein wie ausm TV so´n Frauenmisshandler :(

Ich drücke die Daumen!
Tyra
Danke Tyra!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben