Anzeige(1)

wo finde ich einen ruhigen Ort zum Leben?

Grapevine

Mitglied
Hallo ihr Lieben,

ich bin dabei mein Leben neu aufzubauen, nach vorne zu schauen und etwas aus dem Scherbenhaufen zu machen.
Ich merke, dass ich nicht mehr lange in einer Stadt leben will, weil es einfach zu voll ist. Ständig muss ich mich irgendwie auf neue Menschen einstellen...es ist zu laut. Und dreckig.
Eben saß ich an einem Fluss und mich hat es total genervt, dass die Personen laut Musik gehört haben. Warum kann man nicht einfach die Natur genießen?! Leider trau ich mich in solchen Situationen auch nicht, darum zu bitten die Musik leiser zu drehen.


Macht es deshalb Sinn in ein Dorf zu ziehen?
Da sorge ich mich dann ein bisschen davor, dass jeder über jeden redet und man in die Dorfgemeinschaft nicht aufgenommen wird oder es nur ums Bier trinken geht (sorry, wenn das jetzt totales Klischeedenken ist....).

Überhaupt frage ich mich, ob Deutschland der passende Wohnsitz für mich ist. Irgendwie empfinde ich die Menschen als sehr ichsüchtig, jeder ist sich selbst der nächste.. merkt man ja beim Auto fahren...so als würde man dem anderen nichts gönnen ... und ja, einfach unfreundlich.

Außerdem würde ich sehr gerne einen eigenen Garten besitzen und einen Hund halten können.
Ja, jetzt hab ich einige Themen angerissen, doch ist meine hauptsächliche Frage:

Wo kann man in Ruhe leben?


Danke

Grapevine
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Medulla90

Neues Mitglied
Wo kann man in Ruhe leben?
Wenn du es herausgefunden hast, bitte Bescheid sagen :D

Mir gehts wie dir, mir ist auch ständig alles zu viel, zu laut, zu nervig.

Eben saß ich an einem Fluss und mich hat es total genervt, dass die Personen laut Musik gehört haben. Warum kann man nicht einfach die Natur genießen?!
Das könnte ich geschrieben haben. Ich liebe es draußen in der Natur zu sein oder einfach mal im Grünen auf einer Bank zu sitzen...bis irgendwelche Leute meinen, sie müssen die gesamte Öffentlichkeit mit ihrer Musik beschallen...ich könnte durchdrehen. Ich frage mich immer, ob die Leute heutzutage keinen Anstand mehr haben??
Noch dazu habe ich in meiner Wohnung auch keine Ruhe. Ständig Lärm von Nachbarn, heute Abend darf ich wieder den lauten Fernseher unter mir hören. Bevor ich deinen Thread gelesen habe, dachte ich mir noch: "Vielleicht sollte ich ins Kloster gehen"....da ist noch Ruhe :ROFLMAO:

Ich überlege auch öfter, ob Dorfleben ruhiger ist...ich bin mir nicht ganz sicher. Wenn du Pech hast, hast du dort laute Nachbarn oder oder oder...

Viele Grüße
Medulla
 

Grapevine

Mitglied
haha, verdammt, ich dachte, du hättest die Lösung! Aber das mit dem Kloster ist vielleicht echt eine Idee ;-)
Das Problem ist, glaub ich, dass wir..bzw. kenn dich ja nicht, aber die eher "Ruhigeren"die Konfrontation scheuen, sich zurückziehen und den Platz den ...asozialen Menschen überlassen.
Kann mir aber auch gut vorstellen, dass dieses Raum für sich einnehmen (unbewusst) ne Machtausübung ist nach dem Motto "ICH MACH HIER WAS ICH WILL"
Es ist echt immer noch wie bei den Affen. Wenn ich mit meiner Hypothese richtig liege.

Ich weiß nicht, was passieren würde, wenn ich beim nächsten Mal (sofern ich das ruhige Fleckchen zuerst ergattert habe) einfach fragen würde, ob sie die Musik ausmachen könnten.
Kann ja nichts passieren..oder doch? keine Ahnung!

Ich find es halt krass, was für einer Reizüberflutung man ausgesetzt wird.... will man z.B nur seine Lebensmittel einkaufen, wird man mit irgendeiner kack Radiomusik belästigt.
Lebt man in einem Mehrfamilienhaus erlebt man dann das, was du schilderst.
Und sucht man in der Natur seine Ruhe hört man entweder immer noch Autos oder eben mit irgendeiner nervtötenden, blechernden Musik genervt.

Zum Thema Anstand...das hat mich ein wenig an ein Gespräch von Senioren erinnert und die meinten, dass das Miteinander rauer geworden wäre. Kann ich mir gut vorstellen.

Vor allen Dingen frage ich mich, wo das hinführt. Die Weltbevölkerung wächst und zugleich werden Landflächen unbewohnbar aufgrund des Klimawandels.

Dann wurde ich heute von nem Kerl auch richtig ekelhaft angebaggert, worauf ich auch nichts zu entgegnen wusste.

Kann man denn nirgendswo seine Ruhe haben?!
 

Grapevine

Mitglied
Und ja...mit dem Dorfleben kann man auch Pech haben.
Aber ich würde gerne etwas ändern.

Ich glaube, das Problem ist, dass wir Menschen verlernt haben, miteinander zu sprechen und Kompromisse zu finden. Kein Wunder in unserer individualisierten Gesellschaft.
 

Grapevine

Mitglied
Der ruhigste Ort zum leben? Dein Herz, deine Seele, so abwegig das auch klingt.

Jemand sagte mal in etwa: Du wirst nirgendwo das finden, was du nur in dir selbst finden kannst.

Find mal Ruhe in dir selbst, wenn du dir vorkommst wie auf ner Baustelle.
Ich bitte um praktische Tipps! Bitte keine esoterischen Weisheiten, die m.E. oft Probleme schönzureden versuchen.
 

kasiopaja

Namhaftes Mitglied
Und ja...mit dem Dorfleben kann man auch Pech haben.
Zumindest hättest Du es grün um Dich herum und wenn Du den passenden Vermieter findest , könntest Du auch einen Hund haben.

Aber klar Klatsch und Tratsch gibt es im Dorf immer. Und man braucht eine Weile bis man Bekannte hat.

Dafür gibt es jede Menge Möglichkeiten welche kennenzulernen, weil es meistens einen Haufen Vereine gibt.
 

Santino

Namhaftes Mitglied
Offenbar bist du in erster Linie lärmempfindlich. Unterschätz daher nicht, wie laut es auf dem Land sein kann.

Muhende Kühe, weil der Kuhstall gleich zwei Häuser weiter liegt, Kirchenglocken, die regelmässig (!) und deutlich hörbar läuten (tlw. 1x pro Stunde habe ich schon mitbekommen - bis 23 Uhr und dann wieder ab 6), Traktoren, die nachts und früh morgens im Sommer über das Feld nebenan donnern und die Dorfjugend, die gerne ihre Feten am Wochenende genau in dem Waldstück rechts gegenüber abhält.

Ich würde mir das sehr genau überlegen und ggf. mal in einem Ferienhaus 1-2 Wochen lang anschauen in einer Region, in der du dann gerne leben würdest.
 

kasiopaja

Namhaftes Mitglied
Offenbar bist du in erster Linie lärmempfindlich. Unterschätz daher nicht, wie laut es auf dem Land sein kann.

Muhende Kühe, weil der Kuhstall gleich zwei Häuser weiter liegt, Kirchenglocken, die regelmässig (!) und deutlich hörbar läuten (tlw. 1x pro Stunde habe ich schon mitbekommen - bis 23 Uhr und dann wieder ab 6), Traktoren, die nachts und früh morgens im Sommer über das Feld nebenan donnern und die Dorfjugend, die gerne ihre Feten am Wochenende genau in dem Waldstück rechts gegenüber abhält.
Ja sowas kann schon passieren. Vor allem das mit der Dorfjugend, nachbarlichem Grillen und Festen und den Kirchenglocken.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben