Anzeige(1)

Will nicht mehr

G

Gast

Gast
Hallo zusammen,

eigentlich sagt jeder im Umfeld dass es mir sehr gut geht und dass ich das schönste Leben habe....bla...bla...bla. Kanns nicht mehr hören.

Jetzt mein Leben: bin knapp über 30, sehe nicht schlecht aus, habe eine tolle Freundin. Hab schon die halbe Welt gesehen. Gehe auf Konzerte, 1-2 X Monat feiern. Trinke ca. 3 Gläser Rotwein die Woche und im Fußballstadion 2 Bier (kommt ca. 10 X im Jahr vor). Arbeite als SAP Berater und verdiene >5000 netto/Monat. Arbeite ca. 30-35 h/Woche. Auf Reise ca. 10 h/Woche. Übernachte ca. 2 Nächte die Woche im Hotel. Bin fast jede Woche irgendwo im Ausland. Mache eigentlich genug Urlaub, 2-3 / Jahr mit schönen Riesen. Habe jeden Mist den man nicht braucht: den neuen 5er, PS3, Laptops, 3DFernseher, SKY, Ipad und selbst Sachen von denen ich nichts weiss....

BIN NICHT GLÜCKLICH!

Keine Ahnung was los ist, aber seit 1 Jahr habe ich keine Lust auf Arbeit und auch auf das Umfeld. Es ist nicht so dass ich es nicht kann, es geht einfach auf die Nerven. Die Lustlosigkeit ist manchmal so schlimm, dass ich um 12 Uhr sage, "kein Bock mehr ciao". Die Kunden sagen nichts, da die wissen ich mach die Arbeit und zwar gut. Es nervt aber fast alles, die Autobahn, Flughafen, Firmen, Hotels, Wohung, Weggehen, Filme, Musik........

Bin ich krank? Warum habe ich keine Lebensfreude? Was ist los?

Bin auf die Antworten gespannt

Viele Grüße
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo Natascha,

danke für die schnelle Antwort. Beim durchlesen habe ich bemerkt das ich körperliche Gesundheit nicht aufgeführt habe und selbst das ist schon traurig genug was meine Lebensfreude angeht. Andere Menschen haben nur das im Sinne.

Wie auch immer, was soll ich machen? Burnout testen bzw. wie beurteilen?

Grüße,
 

zazen

Mitglied
Hallo Gast,

ich kann sehr gut deine Situation verstehen. Denn auch ich war beruflich erfolgreich (Vertrieb IT) und hatte allen erdenklichen Schnick Schnack. Verdiente auch gutes Geld, aber ich kam an einem Punkt, wo ich Menschen mir ggü. einfach nicht mehr übers Ohr hauen konnte. ja mein Gewissen hat sich gemeldet. Auch der Streßfaktor und der unermüdliche Druck durch Level Agreements, zwangen mich aus dem Hamsterrad auszusteigen bzw. ich habe mich Selbstständig gemacht. Nur das ging auch nicht gut weil meine Ehrlichkeit letzendlich kein Geld einbrachte und ich merkte, das es auf der Welt noch andere Dinge, schönere Dinge und vor allem wichtige Dinge gibt.

Beruflich kann ich dir nur folgendes auf dem Weg mitgeben:

Setze Prioritäten (Was ist dir aus tiefstem Herzen wichtig?) Familie, Gesundheit, Natur???

Und gestehe dir ein das du eigentlich kurz vorm oder schon ausgebrannt bist! Vertraue dich mal einem Menschen an, der nicht mittel- oder unmittelbar in verbindung zu deinem Umfeld steht (kein Arbeitskollege, Familie o.ä.) und rede. Evtl. geh in eine Kirche und rede mit einem Pfarrer oder einem Mönch.

Solche Menschen können evtl. dir Lebensanstöße geben jenseits unserer Materiellen Welt.
Und denke daran Du hast nur ein Leben und das ist nun mal endlich!

Ich habe durch das Mountainbiken in der Natur festgestellt, das es weitab unserer Konsumwelt noch viele andere schöne Dinge gibt.

Versuche für dich selbst herauszu finden ob du noch bereit bist dein Leben für den Wahnsinn zu opfern, nur damit dein Bankkonto noch dicker wird. Damit wirst du kein Leben dir erkaufen können. Wenn Du Krebs oder sonst eine unheilbare Krankheit hast, wirst mit allem Materiellen dein Leben nicht verlängern können. Und den ganzen Statuskrempel interessiert den Tod später nicht.

Was ist dir wichtig????

Bunte Grüsse alex
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben