Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wieviel Geld sollte man auf dem Konto mindestens haben?

S

Steffi88

Gast
Mache mir gerade Gedanken, wieviel Geld man auf dem Konto immer mindestens haben muss, um nicht am Hungertuch nagen zu müssen?

Meine Freundin sagt immer, sie würde niemals unter 5.000 € haben wollen, damit sie zufrieden leben kann. Sie rümpft aber über Menschen die Nase, die noch nicht mal 5.000 haben.

Ich habe immer 200€ als Notgroschen und 50€ sowieso im Haus. Gehe ganz normal arbeiten und bekomme Plus Minus 1.600€ Netto raus. Also mal bisschen mehr, mal bisschen weniger.
 

Anzeige(7)

Uri

Aktives Mitglied
Das ist eine vollkommen individuelle Frage....

Stell die Frage anders und es wird ein Schuh daraus:
Wie oft habe ich dringend Geld benötigt und auf meinem Konto war nichts?

Dann erfährst Du, ob Dein Notgroschen zu groß oder zu klein ist.

(edit: Rechtschreibung)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Steffi88

Gast
Also wollt ihr gar nicht auf meine Frage eingehen? Warum schreibt ihr denn hier überhaupt? Wo ist da der Sinn bei?
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Du musst nicht so viel Geld auf dem Girokonto haben.
Wichtig ist, dass es gedeckt ist, so dass du die laufenden Kosten und den persönlichen Bedarf decken kannst.
Für den Fall der Fälle reicht es, dass du z.b. ein Festgeldkonto hast oder eine Kreditkarte, damit kann man dann außergewöhnliche Kosten begleichen.
Bargeld habe ich so gut wie gar keines mehr seit Corona.
Ganz wenig und selten, nur mal für ein Eis oder Kaffee unterwegs, den Lieferdienst usw.
Es wird ja fast überall Kartenzahlung akzeptiert.
 

Romantiker35

Aktives Mitglied
Ich habe mein Konto immer gedeckt und dies ist für viele zur Zeit wegen Kurzarbeit natürlich nicht möglich. Normal sagt man immer das man so 2 bis 3 Nettogehälter auf dem Konto haben sollte.

Habe aber z.b ich auch nicht
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Welche Fixkosten hast du im Monat. Hier wurden 2-3 Gehälter im Monat genannt. Ich finde 200.-€ ziemlich wenig, ehrlich gesagt.
Die 200 € sind glaub ich als Notgroschen gemeint. Also für Kosten die nicht geplant sind und außer der Reihe, also quasi überraschend anfallen könnten, falls mal was ist wenn man fix mal ein Taxi braucht oder so.
Es ist immer gut wenn man eine Reserve hat.
Aber wie deine Freundin mit 5000 € auf dem Girokonto finde ich jetzt übertrieben.
Ich würde sie auf ein Tagesgeldkonto parken um im Notfall flüssig zu sein.
Auf dem Girokonto verleitet es ja auch dazu, dass man sie schneller ausgibt.
 

_cloudy_

Urgestein
Je mehr desto besser. Allein für den Seelenfrieden.
Allerdings ist es nicht schlecht, auch mal Geldengpässe kennenzulernen, dann weiss man das zufriedene Gefühl wenn man keine Geldsorgen hat, viel mehr zu schätzen.

5000 Euro finde ich jetzt nicht zuviel fürs Girokonto. Dafür bekommt man doch so gut wie nichts, woanders?
 

Sollilja

Aktives Mitglied
Ich denke, es ging hier nicht darum, wieviel man auf dem Girokonto hat, sondern wieviel man generell an sofort verfügbaren Ersparnissen haben sollte.
Die Empfehlung mit 2-3 Monatsgehältern habe ich schon öfters gelesen. Dabei würde ich mich aber keinesfalls nur auf Kreditkarten verlassen, wenn man nicht in eine Schuldenfalle tappen möchte...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Wieviel bezahlt ihr für ne KFZ Inspektion? Finanzen 18
W Wie viel Geld gebt ihr für Konsum aus? Finanzen 16
R Freundin nach Geld fragen? Finanzen 19

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben