Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie kann ich die Schule noch durchstehen?

Flöckchen...

Neues Mitglied
Hallo :)

Ich bin 17 Jahre und gehe in die 11. Klasse eines Gymnasiums. Ich habe auch vor dies abzuschließen, da sonst alles umsonst wäre.. Allerdings bin ich langsam nervlich am Ende. Angefangen hat das alles bereits in der 6. Klasse (!) .. Morgens war mir bereits schlecht.. ich habe mich auch privat immer mehr zurückgezogen. Richtig schlimm wurde es dann in der 9. Klasse. Ich hatte das erste mal eine Panikattacke, ein einschneidendes Erlebnis. Von nun an sollte sie mich nämlich auch jeden Tag begleiten. Ich fehlte in der Schule immer öfter, morgens weinte ich schon, in der Schule, nach der Schule. Ich wusste mir da schon nicht mehr zu helfen, aber jetzt kann ich endgültig nicht mehr.

Morgens ist mir extrem schlecht, so ist es keine Seltenheit, wenn ich schon im Bus erbrechen muss! Was natürlich auch eine gewisse Blamage mit sich birgt.. Auch fehle ich so oft, dass ich schon von den Lehrern angesprochen werde. Meine Mitschüler finden das natürlich auch "lächerlich", zumal sie mich noch nie besonders mochten.. (hatte auch noch nie Freunde.. was aber nicht so schlimm war). Einschlafen kann ich auch nicht mehr und wenn dann wache ich alle paar Stunden wieder auf, ich schlafe unter der Woche durchschnittlich 2 - 5 Stunden pro Tag, wenn ich Glück habe, was natürlich die Schule noch unerträglicher macht, da ich dauerhaft müde bin und die Zeit somit noch langsamer vergeht und ich mich nicht konzentrieren kann. Außerdem begleiten mich diese Angstgefühle ständig.. Morgens zitter ich, wache eine Stunde auf bevor ich eigentlich aufstehen müsste, Herzrasen, esse kaum noch, habe Kopfschmerz und alles fühlt sich so an als sei ich in einem Traum.. Apropos Traum, ich habe ausschließlich Alpträume! Durch die ich dann zusätzlich noch aufwache. Meist bin ich tagsüber so verzweifelt, dass ich mir wünsche tot umzufallen, damit ich dort nicht mehr hingehen muss.

Ich weiß nicht mal warum genau ich die Schule so schlimm finde.. Wenn man mich fragt dann würde ich sagen, weil man eingesperrt ist, die Zeit nicht vergeht, das morgendliche Aufstehen, die Mitschüler (die, wie bereits gesagt, mich nicht besonders mögen und ich deshalb viele Sticheleien über mich ergehen lassen muss), der Leistungsdruck (ich bin permanent mit meinen Noten unzufrieden.. stehe momentan auf 10,1 Punkte.. was ich schlecht finde.) und teilweise die Lehrer vor denen ich Angst habe.

Ich war bereits bei zwei Psychologen, bei dem einen total erfolglos, den anderen besuche ich noch, zumindest mit kleinen Erfolgen. Antidepressiva nahm ich lange Zeit über, half aber ebenfalls nicht besonders, außer, dass ich total müde wurde. Privat läuft es auch nicht gerade gut.. meine Mutter macht sich sorgen um mich, weil sie nicht weiß wie sie mir helfen kann und mir es so schlecht geht..

In den Ferien erhole ich mich natürlich gut, aber wenn sie zur Neige gehen dann kommen die ganzen Gefühle wieder zurück. Es ist schrecklich! Die Schule abbrechen will ich natürlich nicht, jetzt wo ich hab es schon so lange über mich ergehen lassen. Doch ich kann nicht mehr!:wein:

Habt ihr vielleicht einen Tipp wie ich die Schulzeit noch überstehen könnte und mich vor dem totalen Zusammenbruch schützen kann?:confused:
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Flöckchen,

zwei Tipps von meiner Seite hätte ich dir
anzubieten:

1. Nimm dir die Freiheit, auch mit der
Mittleren Reife zufrieden zu sein und dir
eine Lehrstelle zu suchen. Ich bin auch
so vom Gymnasium abgegangen, habe
mich später noch weitergebildet und es
nicht bereut. Viele meiner damaligen
Schulkollegen, die studiert oder sogar
promoviert haben, waren dann arbeits-
los oder in schlecht bezahlten Jobs.

Ich teile deine Sicht auf die Schule und
denke, du empfindest das schon richtig:
es ist eine Qual, Dinge "lernen" zu müs-
sen, die man nicht lernen will und dazu
noch mit Leuten, die man sich nicht selbst
ausgesucht hat (Lehrer und Schüler). Du
reagierst also völlig "gesund", wenn auch
dramatisch - was aber mit dem zweiten
Tipp zusammenhängen mag ...

2. Es könnte sein, dass du einen Zink-
mangel entwickelt hast. Gerade die mor-
gendliche Stimmung und die Schlaflosig-
keit sprechen dafür. Hier gibt es einen
Test: Zinkmangeltest - Informationen zu Zink und Zinkmangel und hier kompakte
Informationen dazu, wie man Zinkmangel
erkennt und ausgleicht:
Zink und Zinkmangel

Vielleicht bekommst du mit einer ausrei-
chenden Zinkversorgung wieder genügend
Antrieb und Klarheit, eine gute Entscheidung
treffen zu können, wie dein Bildungsweg
weitergehen kann.

Alles Gute!
Werner
 

Burbacher

Aktives Mitglied
Flöckchen,

das liest sich in der Tat dramatisch, was Du da schreibst.
Ob dir die empfohlene Zinkversorgung wirklich helfen könnte, naja. Was mir viel bedeutsamer erscheint und dir vielleicht doch noch mal einen Motivationsschub geben könnte: Du stehst kurz vor dem Ziel!

Zudem scheinen deine Zensuren ja nicht wirklich schlecht zu sein und lassen durchaus die Hoffnung zu, dass Du dein Abi bestehst. Jetzt aufzugeben, vor allem im Hinblick darauf, dass das Abi zum Greifen nahe ist, würde ich an deiner Stelle die Zähne nochmals zusammenbeißen und mir selbst beweisen, dass ich das schaffe, dass Du das schaffst.

Ich selbst hatte damals in der Oberstufe auch den einen oder anderen Pauker, der mich auf der Penne für falsch hielt und das auch zum Ausdruck brachte. Wieder andere allerdings ermutigten mich und drückten auch mal beide Augen zu.

Mit einem recht bescheidenen Abi ging ich zur Uni. Schon beim Studienstart fühlte ich mich wie in einer anderen Welt, studierte mit viel Lust und Engagement. Zwischen meinem Abi-Schnitt und meinen beiden folgenden Examen lagen Welten.

Kurzum: So kurz vor dem Ziel würde ich an deiner Stelle nicht aufgeben!

Ich wünsche dir Glück und Kraft und ganz viel Erfolg!

Burbacher
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Liebes Flöckchen,

zunächst einmal nachträglich willkommen im Forum und Glückwunsch zur Namenswahl, ich finde "Flöckchen" klingt direkt sympathisch.

Meine Schulzeit war auch wechselhaft. Ich war nie besonders beliebt und habe mir Freundschaften eher "erkauft" indem ich Freunde von mir abschreiben lies. Ich war aber immer uncool, habe nie geraucht, nie viel getrunken, war eher der Langweiler, hatte keine Freundin etc. Aber ich sehe, dir geht es noch wesentlich schlimmer und das tut mir sehr leid für dich. Wobei ich auch peinliche Momente kenne. Ich hatte in meiner Jugend schlimmen Heuschnupfen. Teilweise bekam ich davon sogar Nasenbluten, was auch mein Image als Weichei förderte.

Nach der Schule sah die Welt dann aber ganz anders. Ich habe im Zivildienst eine ganz neue Wertschätzung erfahren. Ich war fleißig und bekam sehr positives Feedback, auch später im Beruf. Es hilft dir vermutlich heute nicht, aber auch deine Welt kann nach der Schulzeit ganz anders aussehen.

Was du heute tun kannst?
Falls du es nicht schon machst, treibe Sport, bewege dich ^^ Körper und Geist hängen zusammen. Viel Stress kann man abbauen wenn man sich mal so richtig auspowert. Es tut einfach gut sich den Mitschüler oder Lehrer auf einem Punchingball vorzustellen. Außerdem bringt es dir Selbstbewusstsein wenn du sportlich Erfolge hast. Oder suche dir ein anderes Hobby, dass dir persönlich hilft und dich nach der Schule auf andere Gedanken bringt. Lerne ein Musikinstrument, trete in einen Verein ein oder oder....

Mache dir selber bewusst, dass du ein wertvoller Mensch bist. Und das ist kein blöder Spruch. Vielleicht hörst du das zu selten. Es ist sehr schwer, sich selber wert zu schätzen wenn man kaum Freunde hat und von niemandem positives Feedback bekommt. Wir definieren uns oft über die Wertschätzung von anderen. Komm von dem Fremdbild weg, sage dir selber, dass DU entscheidest, was du wert bist. Lass dich nicht von anderen fertig machen. Viele, die dich heute ärgern, werden mit ihrem miesen Verhalten im Leben irgendwann scheitern.

Ich kann mich an Sebastian erinnern, der mich die Hälfte der Schulzeit geärgert hat. Neulich kam ich an einem Restaurant vorbei, das frisch gestrichen wurde. Sebastian war Malergehilfe, hatte 20 kg zugenommen, Halbglatze und ich kam grad im Anzug aus dem Rathaus indem ich gerade meine Beförderungsurkunde entgegen genommen hatte. Besser hätte es das Schicksal nicht timen können.

Liebes Flöckchen, ich wünschte ich könnte dir mehr helfen. Fühle dich in den Arm genommen, ich weiß wie schwer es ist, sich fremd in einer Klasse zu fühlen. Alles Gute!

Andreas
 
A

annakarina

Gast
Willst du das Abi machen? Das wären dann noch 2 1/2 Jahre.

Zu einem meiner Söhne - vielleicht hilft dir das als Wegweiser: Er war immer ein Überflieger, doch in der 10. sackte er plötzlich ab und in der 12. ging dann, nachdem er die 11. noch mit Mühe geschafft hatte, gar nichts mehr.
Die Abizulassung war in unerreichbarer Ferne.
Uns allen war klar, dass dahinter psychische Probs steckten, und di klingen für mich ja auch deutlich aus deinem thread hervor.

Gemeinsame Überlegung: Das Jahr Zivildienst, das es damals noch gab, zwischenschieben und dann schauen, wies weitergeht. Die 11 hatte er ja (und bis zum Ende dieser Klasse durchzuhalten rate ich dir auch, denn dann hast du immerhin schon den schulischen Teil der Fachhochschulreife) - somit standen schon genug Türen offen.

Doch dieses rein praktische Jahr in einer Gemeinde (heute könnte man ein FSJ oder ein FÖJ einschieben) hat bei meinem Sohn unglaublich viel verändert. Sogar dahingehend, dass er von sich aus anschließend wieder die Schule besuchte und das Abi mit 2 abschloss.

Manchmal brauchts eine Auszeit und einen Schulwechsel, um wieder auf die Füße zu kommen - schau einfach, ob dir das etwas sagt und du dir vorstellen könntest, auch solch einen "Umweg" zu gehen.

Alles Gute dir

annakarina
 
G

Gast

Gast
Hallo Flöckchen,
Ich bin nur 2 Jahre älter als du es bist und in einer ähnlichen Situation,
habe zwar weniger starke Symptome, aber kann deine Beschreibung durchaus nachvollziehen.
Ich mache mein Abi in wenigen Wochen, und ich kann dir nur raten,
die Vorschläge der anderen Mitglieder zu Herzen zu nehmen.

Nimm dir Auszeiten, schaffe Platz für dich.
Wenn du den Willen hast, durchzuhalten, dann tu es, aber achte auf deinen Zustand.
Hätte ich rechtzeitig erkannt, wie wichtig die eigene Gundheit hat, hätte ich vieles anders gemacht.
Schule ist nicht das Wichtigste, vorallem dann nicht, wenn sie dich innerlich kaputt macht.
Bildung ist wichtig, die kann man aber auch anders erlangen.
Es gibt andere tolle Wege etwas zu erreichen!
 

Bierdeckel111

Aktives Mitglied
Man kann sich seinen Verpflichtungen nicht durch Flucht in Bauchweh und ähnliches entziehen. Wie soll das denn später im Beruf laufen? :confused:

Schreiben deine Eltern dir immer Entschuldigungen, wenn du schwänzt?
Wenn man weiblich ist kann man sich dem leicht entziehen solange man ein gutes Aussehen besitzt. Da nimmt man einen gutverdienenden Mann und macht mit dem paar Kinder :) .

Wenn man männlich ist schaut die Sache leider wieder anders aus. Wenn man da zuhause bleibt gilt man als unselbständig und faul.

Soviel dazu, dass Frauen immer benachteiligt werden :rolleyes:
 
G

Gast

Gast
Wenn man weiblich ist kann man sich dem leicht entziehen solange man ein gutes Aussehen besitzt. Da nimmt man einen gutverdienenden Mann und macht mit dem paar Kinder :) .

Wenn man männlich ist schaut die Sache leider wieder anders aus. Wenn man da zuhause bleibt gilt man als unselbständig und faul.

Soviel dazu, dass Frauen immer benachteiligt werden :rolleyes:
Ich denke, dass ist etwas verallgemeinert.
Ich bin an einer Schule, wo die Hälfte der Lehrerschaft aus Frauen besteht und dann geht sowas nicht.
Zudem wollen die wenigsten jungen Frauen heute keine Ausbildung haben, nur Mann und Kinder dazu.
Die OP scheint ja auch nicht eine faule Person zu sein, im Gegenteil :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben