Anzeige(1)

Weiß nicht mehr weiter

Anzeige(7)

_lala_

Neues Mitglied
Hallo,

was wäre denn mit einer Eheberatung, oder hast du das Gefühl, dass eure Ehe nicht mehr richtig läuft und eine Scheidung vermutlich vernünftiger wäre?
Nur dass du dich momentan noch vor den Konsequenzen fürchtest?
 
H

Hexe75

Gast
Hallo klopapier,
erst einmal ein Drücker von mir!:)
Ich glaube es ist schwierig dir tröstende Worte zu schenken.
Meine Schwester steckt gerade in erner Scheidung und ich kann da her schon verstehen was du fühlst.
Doch sie hat mir gesagt das es besser so ist da sie klare Verhältnise schafft. Die Scheidung ist kein Ende....sie kann auch ein neuer Anfang bedeuten. Und bist du dir sicher das ihr nicht das gemeinsame Sorgerecht haben könnnt? Das haben viele Bekannte von mir. Deine Kinder werden immer ein Teil von dir sein.....doch ist es vieleicht nicht besser wenn deine Kinder ein Vater sehen der sich nicht völllig zerstört?
Liebst du deine Frau noch?
Ich frage mal so derekt weil ich einfach nicht irgendwas falsches schreiben möchte........
Gruss Hexe......bis nach der Antwort!:)
 
H

Hexe75

Gast
Alles klar klopapier?
Ist dir nicht mehr nach reden!:confused::) Alles Ok?;)
Ok Drück dich noch mal ganz doll!:):):)

Ganz liebe Grüße Hexe75!
 
T

Truth

Gast
Hallo
Bin verheiratet und habe 2 Kinder die ich sehr liebe. 1 Tochter 9 jahre und mein Sohn 7 Jahre.
Jetzt zu meiner Situation.
Kenne seid Jahren nur noch eine Stimmung, traurig und depressiv.
Egal ob Urlaub oder Weihnachten kann mich über nichts freuen.
Meine Frau liebt mich auch schon lange nicht mehr, muß schon viele Jahre alleine im Zimmer schlafen. Sie merkert nur mit mir und hat nie ein nettes Wort für mich übrig, wenn Sie mit mir überhaupt redet. Komm mir vor wie der letzte Müll. Mein Selbstvertrauen liegt bei null.
Hab auch große Angst vor einer Scheidung, wegen meiner Kinder, die sind das einzige was ich noch habe. Würde am liebsten schlafen und nie mehr aufwachen, aber keine Angst, geht nicht wegen meine Kinder, die würd ich doch nicht alleine zurücklassen. Bei einer Scheidung bekommt doch sowiso immer die Frau das Sorgerecht. Mein Traum war immer eine eigene Familie und ein bißchen Zuneigung und Liebe. Wird sich wohl nie mehr erfüllen, muß wohl so weiterleben. Geh nur dran kaputt. Weiß nicht wie lange ich das noch durchhalte, weil es schlägt sich auch langsam auf meine Gesundheit nieder.
Danke fürs zuhören. Es ist mir nicht leicht gefallen darüber zu schreiben, ich hasse mich selbst dafür das ich damit nicht alleine klar komme.
Hallo,

ich frage mich, was muss ein Mensch fühlen, dass er sich selbst so einen Namen gibt. Und dabei denke ich nicht an Depression. Denn mit diesen Namen bist du wahrscheinlich schon viel länger in Dialog mit dir selbst bevor jede Despression nur im Ansatz erkennbar war. Und ich weiß auch nicht, ob man bei dir wirklich von Depression reden kann oder einfach nur von Hilflosigkeit und Ohnmacht. Hilflos deiner Frau ausgesetzt, unterworfen, entwürdigt, gedemüdigt. Ich dramatisier das absichtlich. Gibt es für dich keinen Weg, deine Würde vor deiner Frau wieder zu erlangen? Nicht damit sie dich wieder liebt - nein - damit du wieder spürst, dass du ein Mensch bist.

In deiner Signatur liegt eine große Falle. Du darfst alles sagen was wahr ist - nur das kann dich retten. Sprich es aus. Mach aus deinen dich erdrückenden Gefühlen hörbare Worte. Keine Worte der Anklage - fasse dich in Worte und sprich sie aus - sprich sie einfach aus. Einen anderen Weg gibt es nicht. Deine Frau wird das was du fühlst in eurer aktuellen Situation nicht wertfrei hinnehmen können - dass muss dir aber so was von scheiß egal sein. Egal was sie denkt und scheiß egal was sie sagt, du hast ein recht, die Wahrheit auszusprechen. Ihr habt beide Fehler gemacht und habt euch bestimmt gegenseitig verletzt. Niemand hat das Recht auf seiner Seite - weder du NOCH SIE. Sie sieht es nicht - muss dir einfach egal sein. Es muss jetzt eine Zeit geben, in der du DICH siehst und nach deinen Bedürfnissen schaust. Schon beim Lesen deines Textes blieb mir die Luft weg. Wieviel Luft spürst du noch? Hol dir die Luft zum atmen die dir gebührt!! Das wäre erst mal die erste Stufe der Leiter. Danach schaffst du Stufe um Stufe auch andere Dinge. Wenn du das hinkriegst, wirst du vielleicht sogar erstaunt sein, dass sich auch das Verhalten deiner Frau ändern kann.

Truthy
 
T

Truth

Gast
Ich weiß aber nicht was ich für große Fehler gemacht habe. Bin doch gar nicht auf streit aus, will doch einfach nur meine Ruhe haben.

Vernünftig reden kann ich auch nicht mit ihr, sie sagt dann immer lass mich in Ruhe. Dann ziehe ich mich zurück und rede nicht mehr.
Weißt du eigentlich, dass Klopapier das reinste Papier mit ausgesprochen hoher Qualität ist? In unserem Kopf assozieren wir etwas sehr minderes damit, weil wir unseren A... damit abwischen - Das Papier selbst hat aber höchste Qualität! Seh dich doch mal so! Da läuft was falsch in deinem Kopf. Ein kleiner chemischer Prozess, den du umlenken könntest. Dein Fehler wird wohl sein, dass du keinen Fehler siehst. HINSEHEN und HERAUSFINDEN. Das kannst du, wenn du willst! Ihr lebt beide in eurer Ohnmacht. Ich mag mir gar nicht ausmahlen, in welcher Ohnmacht deine Frau lebt. Die siehst du auch nicht. Genauso wie du deine Ohnmacht nicht siehst. Klare Worte, klare Gedanken, klare Gefühle. Das sollte das sein, wonach du suchen solltest anstatt dich zurück zu ziehen. Jeder Mensch, der dir helfen will ist genauso ohnmächtig, wenn du das nicht selber willst. Kauf dir Bücher. Les über Menschen, die genauso denken und fühlen wie du. Komm dir selber auf die Schliche. Vertraue dir selber, dass du das kannst. Schau einfach hin. Mehr kann ich da gar nicht sagen. Und wenn das gar nicht geht, dann geh in Therapie und lass dir von einem anderen Menschen helfen, hinzuschauen. Wie es auch ist - um das Hinschauen kommst du nicht umhin.

Liebe Grüße
Truthy
 
T

Truth

Gast
Hallo Truth

Mit vielen Sachen die Du geschrieben hast, liegst Du richtig. Dane Dir für Deine Beiträge. Nur es ist sehr schwer was zu ändern, bin wie gelähmt. Hab das Gefühl das ich zu viel falsch mache und durch meine Ohnmacht noch mehr Fehler mache. Muß da irgendwie da wieder raus,
weil es tut meine Kinder nicht gut. Ich müßte mich mehr um sie kümmern, dewegen mache ich mir schon länger vorwürfe. Vielleicht schaffe ich es ja wenn ich mir Sachbücher kaufe und ich mich mit den problehm auseinander setze.

Danke Dir noch mal, für Deine Beiträge.
LG
klopapier
Das fatale ist, ich verstehe dich. Aber das bringt dir ja nichts. Vor allem bin ich nicht du und kann nie wissen, was dich wirklich so fühlen lässt, wie du fühlst. Dieses Gefühl der Auswegslosigkeit, die einen lahm legt - ich hab es selbst auch schon gefühlt. Ich hab aber auch erlebt, dass ich da auch wieder raus kann und dass es dabei nur auf mich selbst ankommt - auf niemand anderen. Du hast Gefühle und Gedanken, versuch ihnen nachzugehen und versuch dich selbst zu verstehen - nicht die Situation. Die Situation sieht im Moment schwierig aus. Was du vielleicht machen kannst, ist die Situation für dich in der Hinsicht zu erleichtern, dass es dir leichter fällt, in dich selbst hineinzuhorchen und dich zu verstehen. Da helfen manchmal ganz simple Mittel, wie gutes Ablenken. Sport machen - Musik hören - ein Hobby entwickeln - Bücher lesen - hier im Forum viel lesen und schreiben - vielleicht auch VitaminC und Zink (Danke Werner;)). Einfach ein positives Umfeld für dich schaffen - so weit es dir eben im Moment möglich ist - um die Ruhe und die nötige Gelassenheit zu finden, das Wichtige anzugehen. Nicht den Berg angehen, der dich erdrückt - einfach einen kleinen Schritt nach dem andern.

Drück dich ganz fest!
Truth
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Ich weiß nicht mehr weiter... Ich 10
Simon Ich weiß nicht mehr weiter Ich 4
L Weiß nicht mehr weiter....... Ich 3

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben