Anzeige(1)

Was haltet ihr von jüngeren Männern die mit älternen Frauen zusammen leben?

deadwood

Aktives Mitglied
Giesy und Jim, ihr seid zynisch und intolerant - das hätte ich euch nicht zugetraut.
jubi
Entschuldigung jubi, ich kann überhaupt nichts Zynisches daran finden.
Im Gegenteil, ich finde, dass der Spruch eine gewisse Weisheit auf sehr lustige und charmante Weise auf den Punkt bringt.
Und wie bereits jemand geantwortet hat, ein Danke immerhin kam von dem (entschuldige bitte, wenn ich das so ausdrücke) sturmerprobten Schiffchen Giesy.

Wenn man bedenkt, dass Frauen uns Männer im Schnitt sowieso um ca. acht Jahre überleben, fände ich diesen Altersunterschied bei Paaren sogar angebracht.
Die große Schwierigkeit für die meisten Frauen besteht aber vermutlich darin, dass sie uns Männern in jungen Jahren in der geistigen Entwicklung und Reife sowieso schon um Jahre voraus sind,
womit sich der gefühlte Altersunterschied noch zusätzlich vergrößert.
Darum fliegen m.E. ja auch so viele Mittzwanzigerinnen auf die Typen jenseits der Vierzig.
Denen sind die Gleichaltrigen oft nicht erwachsen genug.
Vermutlich holen wir Männer die Frauen in diesem Sinne auch erst wieder ein, wenn wir die 40 erreicht haben?
(war jetzt natürlich alles eine unzulässige Verallgemeinerung und Ausreisser in beide Extreme gibt's eh in jeder Altersklasse unabhängig vom Geschlecht)
 

Anzeige(7)

H

hablo

Gast
wenn du mich fragst, deadwood, suchen sich manche ältere partner/innen eher deswegen aus, weil sie einen vater- bzw. mutterkomplex haben.

zu sagen, mittzwanziger seien nicht reif genug, ist fadenscheinig, weil man reife schlecht am alter festmachen kann.

zumal ich es für ein vorurteil halte, dass uns die frauen in jungen jahren an geistiger reife voraus seien.....
PS: sie interessieren sich höchstens eher für's andere geschlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deichgräfin

Gast
Hmmm,..:rolleyes:

der umgekehrte Fall :

Was hält man von älteren Frauen, welche mit jüngeren Männern
zusammen leben.
Ob da eventuell Meinungsunterschiede entstehen ?
Gilt dann imer noch :
"Segeln/Vögeln *glüh* lernt man auf einer alten Fregatte ?":D:D
 
C

Chris1970

Gast
wenn du mich fragst, deadwood, suchen sich manche ältere partner/innen eher deswegen aus, weil sie einen vater- bzw. mutterkomplex haben.
Dafür gibt es sicher 1000 Gründe, nicht zuletzt auch finanzielle.

Aber solange beide damit zufrieden sind und was davon haben ist es doch deren Sache.
 
H

hablo

Gast
natürlich sind wir menschen auch darauf bedacht, unsere schwächen (bzw. komplexe) zu kompensieren - nicht zuletzt durch die partnerwahl.
ist in gewisser hinsicht auch natürlich.

nur halte ich das pseudo-argument "ältere sind reifer" für eine psychohygiene, denn wie du schon sagtest, spielen andere motive oft eine viel größere rolle - denn die 'dreißiger' haben oft mehr geld als die 'zwanziger', weil letztere sich oft erst noch beruflich etablieren müssen bzw. über einen geringeren erfahrungsschatz verfügen.

natürlich versucht man es zu vermeiden, den schnöden mammon als argument vorzuschieben - also ist es viel einfacher, ein wischi-waschi-pseudoargument zu verwenden, das auf eine kaum valide eigenschaft wie die 'reife' abziehlt.

es ist sebstverständlich "deren sache" - wenn beide partner sich glücklich fühlen, muss ja niemand richten - im gegenteil.

mir ging es nur darum zu sagen, dass das reife-argument leicht vorgeschoben werden kann - getreu dem sprichwort 'es ist nicht alles gold, was glänzt' ;)
 

deadwood

Aktives Mitglied
natürlich sind wir menschen auch darauf bedacht, unsere schwächen (bzw. komplexe) zu kompensieren - nicht zuletzt durch die partnerwahl.
ist in gewisser hinsicht auch natürlich.
Ja glaube ich auch, dass wir in gewisser Weise bei unserer Partnerwahl wesentlich durch das Vorbild unserer Eltern beeinflusst werden.
Was jetzt aber nicht gleich wieder implizieren soll, dass diejenigen, die Alkoholiker oder anderweitig psychisch instabile Eltern oder ein gespanntes Verhältnis zu diesen hatten, deswegen ebenso anfällig dafür wären.
mr el meinte:
nur halte ich das pseudo-argument "ältere sind reifer" für eine psychohygiene, denn wie du schon sagtest, spielen andere motive oft eine viel größere rolle - denn die 'dreißiger' haben oft mehr geld als die 'zwanziger', weil letztere sich oft erst noch beruflich etablieren müssen bzw. über einen geringeren erfahrungsschatz verfügen.

natürlich versucht man es zu vermeiden, den schnöden mammon als argument vorzuschieben - also ist es viel einfacher, ein wischi-waschi-pseudoargument zu verwenden, das auf eine kaum valide eigenschaft wie die 'reife' abziehlt.
Stimmt, ich war zu unpräzise. Selbstverständlich habe ich mit Reife auch das so besonders für manche Frauen nicht weniger bestimmende Partnerwahlkriterium wie den in dieser männlichen Altersklasse meist bereits etablierten sozialen Status, der eine gewisse materielle Absicherung umfasst, stillschweigend mit eingeschlossen.
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Manchmal ist es aber auch so,daß das kalendarische Alter gar nicht erkennbar ist.

Ich meine jetzt nicht,wegen aufgeschminkter Bemühungen .

Da verwischen sich wegen "gefühltem Zustand" die "Jahresunterschiede."

Ich hab mich auch schon mal geärgert,daß jemand erst DANN nachrechnete,wenn ich nebenbei meine erwachsenen Kinder erwähnte.

Pfff...soll ich auf Girly machen ? Meine Vita fälschen ?
Nö...das war noch kein Typ wert :D

Soviel Selbstbewußtsein sollte man schon haben,daß man keine Komplexe so oder so bekommt,wenn der /die Angehimmelte älter/jünger ist.

Giesy,ich muß echt lachen....Tja...SO bleibt man frisch....

Ach so...am besten ist natürlich ein jugendlicher REICHER Liebhaber! *grins*
 
K

Kati28

Gast
Omana da stimme ich Dir voll zu. Mein Freund ist auch jünger aber das merkt man nicht. Wer wirklich liebt dem ist das Alter egal :)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben