Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was haltet ihr davon und wozu ratet ihr?

Lilliju

Mitglied
Hallo,
Mein Freund weiss das ich u.a. finanziell sehr große Sorgen habe und kam auf die Idee, dass ich meinen Teilzeitjob erstmal kündigen sollte, da ich mehr Geld haben würde, wenn meine Kinder und ich vorübergehend von Hartz 4 leben würden. Da stimmt leider, aber ich möchte es dennoch nicht. Als zweite Möglichkeit hatte er die Idee, ich könnte meine Unterwäsche anonym im Internet verkaufen, was ich aber ebenfalls nicht möchte, da ich Mutter bin und in der Vergangenheit sexuelle Gewalt erlebt habe. Da sich meine Situation aber momentan zuspitzt, schwirrt mir die Idee mit der Unterwäsche gerade im Kopf rum und ich müsste dafür wirklich gegen meine eigenen Prinzipien und über meine Grenzen stoßen. Für ein paar Meinungen zu dem ganzen Thema wäre ich sehr dankbar, da ich aktuell wirklich verzweifelt bin. Danke
 

Anzeige(7)

K

kasiopaja

Gast
Ich würde auf keinen Fall den Teilzeitjob kündigen.

Es ist sehr, sehr schwer dann, nach längerer Pause , wieder einen guten Job zu bekommen.

Kannst Du nicht aufstocken oder einen Minijob nebenher machen?

Anonym verkaufen ist auch keine gute Idee.
 

selbstexperiment

Aktives Mitglied
Deinen mann heiraten. Pflegekinder aufnehmen. Eins mehr ist dann auch egal. und da es nicht seine sind, auch. Allerdings, ist Dich heiraten, keine gute Idee für deinen Mann. Hat er selebr welche? Alternativ mit privater Kinderbetreuung selbstständig machen oder andere Frauen couchen mit irgendwas. Das boom seit ein paar Jahren.

Was er da versucht ist Dich langsam an die Prostituion ran zu führen. Ganz behutsam :) Ich finde es guit das Du nicht in diese Richtung gehen willst, aber es prostituieren sich sehr viele Mütter (auch mit Ersatzvater).

Wenn Du Dich beruflich nicht verbesserst, dann bleibt dein Leben halt so.
 
G

GrayBear

Gast
... Was er da versucht ist Dich langsam an die Prostituion ran zu führen. Ganz behutsam :) Ich finde es guit das Du nicht in diese Richtung gehen willst, aber es prostituieren sich sehr viele Mütter (auch mit Ersatzvater)...
@selbstexperiment: Was hat denn die vielleicht etwas schräge Idee mit der Unterwäsche mit Prostitution zu tun? Wer seine gebrauchte Unterwäsche verhökert, geht auch auf den Strich? Sind Unterhosen die Einstiegsdroge für SexarbeiterInnen? Also da passt aber mit der Synapsenkoppelung so einiges nicht.

@Lilliju: Heutzutage einen Nebenjob zu finden, der sich finanziell und zeitlich rechnet, ist nicht so ganz einfach. Ich würde jetzt vielleicht nicht zu Deinen Kundenkreis zählen, aber es gibt womöglich genug Menschen, die das toll finden. Auf ebay kommen über 25.000 Artikel, aber "ungewaschene slips" stehen bei ebay auf der roten Liste. Dafür gibt es aber Portale, die sich darauf spezialisiert haben. Was man so alles über eine Suchmaschine finden kann. Manche Slips erzielen scheinbar Preise über 400,-€. Die Details wollte ich nicht wirklich wissen. Bevor es finanziell ganz eng wird, warum nicht? Der Aufwand ist nicht so groß, der Materialeinsatz auch nicht und als Verkäuferin bleibt man anonym. Und irgendwer wird sich immer finden, der sich das Maul zerreißen mag. Ein Firmenschild mit den Details würde ich vielleicht nicht an der Haustür anbringen, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
 
K

kasiopaja

Gast
Naja, wenn man knapp ist, dann sind doch 12 Euro auf die Stunde Brutto für Netto nicht so schlecht.

Und das kann man Samstags im Supermarkt oder sonstwo schon bekommen.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Dein Freund möchte dich offenbar zur Sozialschmarotzerin erziehen und dich ausbeuten; denn eine Frau dazu bequatschen, ihre mit Genitalsekret benetzten Slips an notg+++e Typen zu verkaufen, ist gierig und für mich tatsächlich ein Schritt in Richtung Prostitution.
Heute sind es die Unterhosen, morgen Nacktfotos, dann ab und zu Sex für Geld . Und dann kündigt auch Männe (falls er überhaupt arbeitet) und betätigt sich als dein "Beschützer"...
Jeder normale Mann würde ausrasten, wenn Fremde sich an der Intimwäsche seiner Frau während der Masturbation laben würden.
Kündige nicht den Job.
Kündige dem Typen.
Wäre mein Rat.
 
I

InTheDark

Gast
Hallo Lilliju,

also deinen Teilzeitjob zu kündigen um von Hartz 4 zu leben halte ich für keine gute Idee. Wenn man den "Stempel" erstmal im Lebenslauf hat, ist es vermutlich nicht so leicht wieder etwas zu finden. Verstehe mich nicht falsch, ich will hier keinen verurteilen, der auf H4 angewiesen ist, aber es ist einfach besser sich aus einer Beschäfitigung heraus zu bewerben. Bekommst du Wohngeld? Möglicherweise hast du ja Anspruch darauf. Wie auch auf einen Wohnberechtigungsschein für eine günstige Wohnung.

Ich denke, so lange du aufgrund deiner Erfahrungen mit sexueller Gewalt keine Probleme damit bekommst, deine gebrauchten Slips zu verkaufen, dann nutze die Möglichkeit doch. Ich kann das zwar nicht nachvollziehen, aber wenn es einen Markt dafür gibt ...

ABER, wenn du dich mit keinem der Vorschläge deines Freundes wirklich anfreunden kannst, dann hör auf dein Bauchgefühl, denn du bist es die damit Leben musst und für deine Kinder verantwortlich bist, nicht er.

Alles Gute und viel Kraft für dich!

InTheDark
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben