Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was dürfen Lehrer in so einem Fall unternehmen? (Schuleschwänzen,Depressionen etc...)

G

Gast

Gast
Hallo liebes Forum :)
Ich habe in den letzen 3 Wochen 8 oder 9 mal in der Schule gefehlt da ich "einfach" nicht aus meinem Bett raus kam.Jetzt findet ein Beratungstag in der Schule statt zu dem wir mit mindestens einem Elternteil kommen sollen, dieser ist so ähnlich wie ein Elternsprechtag nur das wir Schüler mit dem Lehrperson sprechen sollen.Jedenfalls hat mich meine Klassenlehrerin vor wenigen Tagen besorgt angesehen und gefragt ob alles inordnung sei weil ich ja so oft gefehlt habe(unentschuldigt).Ich bin wegen Depressionen, Zwangsgedanken, Svv etc... in Therapie.Meine Fragen lauten nun, könnte meine Therapeutin etwas von meinem Schuleschwänzen mitbekommen/von den Lehrern informiert werden?Ich weiß nicht genau wie ich das Ganze beschreiben soll doch ich versuche es mal so gut es nur gut.

Ich werde von einer Psychiaterin therapiert, sie ist auch Facharzt für Psychotherapie.Sie könnte mich ohne Probleme Zwangseinweisen da bei mir eine Eigengefährdung vorliegt.Könnte es passieren, dass sie irgendwie etwas von meinem fehlen am Schulunterricht mitbekommt?Meine Mutter nimmt ja mit an dem Gespräch in der Schule teil und ich habe die Befürchtung, dass sie etwas unternimmt und sich Rat bei Lehrern/Pädagogen sucht weil ich fast garnicht mehr mein Zimmer/Bett verlasse.Unternimmt die Schule in solch einem Fall etwas dagegen und informiert die Therapeutin oder darf sie das garnicht?Was kann/darf die Schule unternehmen?

Mir sind diese Fragen sehr wichtig da ich in eine Psychiatrie komme, wenn meine Therapeutin etwas davon erfährt und das ist keine Spekulation sondern eine Tatsache.Ich bin wirklich dankbar für Antworten.

Lg GAST!
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Weshalb sollte man Dich zwangseinweisen, wenn Du ein paar Mal im Unterricht gefehlt hast ?
Das halte ich für völlig übertrieben und auch unwahrscheinlich.
Selbst leichte Depressionen können schon dazu führen, dass man mal nicht in den Unterricht gehen kann.

Du machst Dir da zu viele Sorgen.
Ich denke es ist auch gut wenn Deine Lehrerin bescheid weiß, was los ist.
Denn sie ist die Person die Dir Noten gibt.
Und die es schließlich auch in der Hand hat, ob Du im Unterricht weiterhin mitkommst und vielleicht auch von ihr etwas Unterstützung bekommst.
Du kannst daraus wohl nur profitieren.
Dass ihr was an ihr liegt hat sie ja schon gezeigt.
 

Möpp Mööp

Mitglied
Na, da hast du aber eine verständnisvolle Lehrerin...An unserer Schule hätte man dir selbst für einen unentschuldigten Fehltag kräftig den Kopf gewaschen und dich Spießrutenlaufen lassen.

Ich kann verstehen, dass es dir schlecht geht, aber du solltest wirklich unbedingt darauf achten, dass du immer eine Krankmeldung vorweisen kannst. Es kann sonst passieren, dass du Klassenarbeiten und Kontrollen mit 0 Punkten oder einer 6 bewertet bekommst und deine Noten in den Keller rutschen. Außerdem tauchen unentschuldigte Fehltage im Zeugnis auf und dann kommt du bei einem zukünftigen Arbeitgeber in Erklärungsnöte. Nach einer Krankheit fragt da keiner.

Eventuell wäre ein Aufenthalt in einer speziellen Einrichtung, wo man dir helfen kann, für dich sogar besser und du wiederholst das Jahr dann nochmal freiwillig, wenn es dir wieder gut geht.

:blume:
 
A

annakarina

Gast
Zunächst einmal etwas Grundsätzliches: Ich bin sehr froh, dass heute Depressionen eher erkannt werden, grad auch bei Kindern und Jugendlichen, dass Behandlungen erfolgen und so den jungen Menschen nach einer gewissen Therapiezeit die Chance auf ein einigemaßen oder auch völlig normales Leben ermöglicht wird!
Denn das war zu meinen sehr lange zurückliegenden Schulzeiten undenkbar - niemand kannte Depris und niemand benannte sie und die Kiddies in unsagbarer Not blieben allein damit, sahen sich noch dem Vorwúrf des "schlechten Benehmens" gegenüber.... Das ist heute doch etwas anders geworden, Gott sei Dank.

Nun zu dir: Du benennst selbst deine Eigengefährdung. Du erkennst sehr gut und detailliert, was mit dir los ist. Warum du bestimmte Dinge nicht kannst. Warum sich nicht dann selbst in eine Klinik der Wahl (bei einer Zwangseinweisung hättest du die nicht mehr) begeben?
Wies scheint, kannst du doch nicht mehr, du bist am Ende. Bitte nimm das ernst und auch die Hilfe in Anspruch, die dir eine wirkliche sein kann.

Rede offen mit deinen Eltern und Lehrern, deiner Thera - und such dir die Klinik aus, in der du dir wirklich Besserung bis Heilung versprichst!

Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute!

annakarina
 
G

Gast

Gast
Kennt denn die Schule den Namen Deiner Therapeutin? Wenn nicht, woher sollen sie diese Informationen bekommen.

Viel wichtiger ist jedoch die Frage, ob die Schule Deine Eltern informiert hat, weil Du gefehlt hast und ob diese dann nicht Deine Ärztin informieren.

Da Du schreibst, dass Du eigengefährdet bist, denke ich auch, dass Du der Zwangseinweisung zuvorkommen solltest und Dir eine Klinik Deiner Wahl aussuchst, damit Du Dich stabilisieren kannst.
 
G

Gast

Gast
Weshalb sollte man Dich zwangseinweisen, wenn Du ein paar Mal im Unterricht gefehlt hast ?
Das halte ich für völlig übertrieben und auch unwahrscheinlich.
Selbst leichte Depressionen können schon dazu führen, dass man mal nicht in den Unterricht gehen kann.

Du machst Dir da zu viele Sorgen.
Ich denke es ist auch gut wenn Deine Lehrerin bescheid weiß, was los ist.
Denn sie ist die Person die Dir Noten gibt.
Und die es schließlich auch in der Hand hat, ob Du im Unterricht weiterhin mitkommst und vielleicht auch von ihr etwas Unterstützung bekommst.
Du kannst daraus wohl nur profitieren.
Dass ihr was an ihr liegt hat sie ja schon gezeigt.
^^ Da ich mich selbstverletzte, einen Kontrollverlust habe und ich mich in diesen Momenten und auch so schon öfters längst über der Pulsader verletzt habe.

Es kam schonmal fast zur Zwangseinweisung.
Das stimmt schon doch es ist was sehr persönliches und ich möchte nicht anderst behandelt werden.
Sie hat mir ja angeboten das ich mit ihr sprechen kann doch das geht irgendwie nicht.
 
G

Gast

Gast
Na, da hast du aber eine verständnisvolle Lehrerin...An unserer Schule hätte man dir selbst für einen unentschuldigten Fehltag kräftig den Kopf gewaschen und dich Spießrutenlaufen lassen.

Ich kann verstehen, dass es dir schlecht geht, aber du solltest wirklich unbedingt darauf achten, dass du immer eine Krankmeldung vorweisen kannst. Es kann sonst passieren, dass du Klassenarbeiten und Kontrollen mit 0 Punkten oder einer 6 bewertet bekommst und deine Noten in den Keller rutschen. Außerdem tauchen unentschuldigte Fehltage im Zeugnis auf und dann kommt du bei einem zukünftigen Arbeitgeber in Erklärungsnöte. Nach einer Krankheit fragt da keiner.

Eventuell wäre ein Aufenthalt in einer speziellen Einrichtung, wo man dir helfen kann, für dich sogar besser und du wiederholst das Jahr dann nochmal freiwillig, wenn es dir wieder gut geht.

:blume:
^^ Ja ich habe ziemliches Glück was das anbelangt, sie hat mir angeboten mit ihr zu sprechen wenn was ist.
Ich habe auch schon 6 bekommen doch einer meiner Lehrer war so nett mit eine Mündliche Prüfung anzubieten und hat mir schon vorher die 2 aufgeschrieben, wegen meiner Mitarbeit.

Von meinen Noten her schaffe ich es, hat meine Klassenlehrerin mir gesagt.Deshalb will ich das Schuljahr wirklich nicht wiederholen.
 
G

Gast

Gast
Zunächst einmal etwas Grundsätzliches: Ich bin sehr froh, dass heute Depressionen eher erkannt werden, grad auch bei Kindern und Jugendlichen, dass Behandlungen erfolgen und so den jungen Menschen nach einer gewissen Therapiezeit die Chance auf ein einigemaßen oder auch völlig normales Leben ermöglicht wird!
Denn das war zu meinen sehr lange zurückliegenden Schulzeiten undenkbar - niemand kannte Depris und niemand benannte sie und die Kiddies in unsagbarer Not blieben allein damit, sahen sich noch dem Vorwúrf des "schlechten Benehmens" gegenüber.... Das ist heute doch etwas anders geworden, Gott sei Dank.

Nun zu dir: Du benennst selbst deine Eigengefährdung. Du erkennst sehr gut und detailliert, was mit dir los ist. Warum du bestimmte Dinge nicht kannst. Warum sich nicht dann selbst in eine Klinik der Wahl (bei einer Zwangseinweisung hättest du die nicht mehr) begeben?
Wies scheint, kannst du doch nicht mehr, du bist am Ende. Bitte nimm das ernst und auch die Hilfe in Anspruch, die dir eine wirkliche sein kann.

Rede offen mit deinen Eltern und Lehrern, deiner Thera - und such dir die Klinik aus, in der du dir wirklich Besserung bis Heilung versprichst!

Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute!

annakarina
^^ Ich weiß auch das es so nicht mehr lange gut geht doch ich möchte das Schuljahr nicht wiederholen.Und auch wenn meine Lehrer wirklich Sympatisch sind kann ich nicht darüber sprechen.

Danke!!!
 
G

Gast

Gast
Kennt denn die Schule den Namen Deiner Therapeutin? Wenn nicht, woher sollen sie diese Informationen bekommen.

Viel wichtiger ist jedoch die Frage, ob die Schule Deine Eltern informiert hat, weil Du gefehlt hast und ob diese dann nicht Deine Ärztin informieren.

Da Du schreibst, dass Du eigengefährdet bist, denke ich auch, dass Du der Zwangseinweisung zuvorkommen solltest und Dir eine Klinik Deiner Wahl aussuchst, damit Du Dich stabilisieren kannst.
^^ Nein aber meine Mutter kennt denn Namen schließlich und hätte es erzählen können, was zum Glück nicht passiert ist.

Meine Mutter ist informiert und hält Kontakt mit meiner Lehrerin bei.

Ich möchte das Schuljahr gerne schaffen, meine Noten machen das ja noch möglich.Ich weiß nicht wie aber irgendwie haben ich trotzdem ganzen bessere Noten als der Rest der Klasse (außer ein anderer).
 
S

seele28

Gast
Also wegen Schulschwänzen, tut man niemanden zwangseinweisen. Auch in deinem Falle nicht. Wenn würde deine Therapeutin dich zwangseinweisen, wenn du selbstmordgefährdet bist. Aber nicht wegen schwänzen. Außerdem ging es dir ja nicht gut. Schwänzen wäre eher, wenn jemand kein Bock auf die Schule hat. Ist ja bei dir nicht der Fall. Trotzdem solltest du in Zukunft dafür sorgen, Krankmeldungen zu bringen. Das ist ganz wichtig, unentschuldigte Fehltage machen sich nicht gut in Zeugnisse.

Also keine Panik, deshalb wirst du nicht zwangseingewiesen. Nur wenn du eigen oder fremdgefährdest bist. Das heißt, dass entweder die Selbstverletzungen lebensbedrohlich sind oder du eben stark suizidgefährdet bist. Zwangseingewiesen werden kann man auch, wenn du innerhalb einer Woche vier Mal in der Notaufnahme landest und die Wunden genäht werden müssen. Das kann auch schon Ärzte dazu veranlassen, dich akut einweisen zu lassen. Also das wären so die Gründe, aber Schulschwänzen...neee das auf keinen Fall.

Auch wenn deine Therapeutin sich Sorgen macht, wegen deiner Selbstverletzungen, so darf sie dich trotzdem nicht wegen solchen Gründen(Schulschwänzen) einweisen lassen. Solche Kliniken haben gar kein Platz für solche Patienten die nicht akut gefährdet sind. Also mach dir da mal keine Sorgen.

Trotzdem für die Zukunft rate ich dir, dich nicht an den Pulsadern zu schneiden. Denn du gehst ja damit das Risiko ein, die Pulsadern zu treffen. Das heißt, du bist Suizidgefährdet. Schneiden kann man auch an vielen anderen Stellen. Ich weiß natürlich dass man sich nicht immer unter Kontrolle haben kann. Aber wenn man sich an den Pulsadern schneidet, ist das für mich kein SVV mehr sondern ein Suizidversuch. Daher wäre Klinik evtl. keine so schlechte Idee. Es gibt viele gute psychosomatische Kliniken die offen geführt werden. Da hättest du intensiver Therapie und man könnte dir dort besser helfen. Ist viel hilfreicher, als wenn du wirklich irgendwann auf einer geschlossenen landest.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich 5
Keksmonster Was soll ich tun? Ich 1
E Was soll ich nur mit meinem Leben anfangen?? Ich 14

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben