Anzeige(1)

Warum werden wir gezwungen zu Leben?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Harogos33

Aktives Mitglied
Jeder hat das Recht auf Leben und Selbstbestimmung. Doch wenn sich jemand dafür entscheidet dieses Leben zu nehmen ist es plötzlich nicht mehr ok. Ganz gleich wie Hoffnunglos und schmerzhaft das Leben ist, man wird dazu gezwungen möglichst lange zu Leben. Und sei dies nur am Gerät. Doch wozu das alles? Wozu Leben um des Lebens Willen, wenn das Leben ganz offensichtlich nicht lebenswert ist? Denn wenn man es wagt und versucht sein Leben zu beenden. Das dann aber scheitert, dann wird man wie ein Schwerkrimineller behandelt, von der Polizei mit aller Gewalt abgeführt, wenn man sich dagegen wehrt dann benützen sie jegliche nötige Gewalt, auch wenn es noch so schmerzhaft ist. Auch kann man theoretisch weggesperrt werden für immer bei suizidalen Absichten. Da Frage ich mich aber welchen Sinn macht das denn? Warum will die Gesellschaft Menschen möglichst am Leben halten, ganz gleich wie die Qualität des Lebens ist?
 

Anzeige(7)

Schroti

Namhaftes Mitglied
Niemand sperrt dich "für immer weg", weil du dich suizidieren möchtest.
Die Fremdgefährdung, die du zwar erwähnst, aber nicht ausführst, ist ein Grund für ein "Wegsperren".
(Es muss auch kein Mensch "an Maschinen am Leben erhalten werden". Patientenverfügung reicht.)
 

Harogos33

Aktives Mitglied
Niemand sperrt dich "für immer weg", weil du dich suizidieren möchtest.
Die Fremdgefährdung, die du zwar erwähnst, aber nicht ausführst, ist ein Grund für ein "Wegsperren".
(Es muss auch kein Mensch "an Maschinen am Leben erhalten werden". Patientenverfügung reicht.)
Aber trotzdem wird man zum dahinvegetieren gezwungen. Die Lebensumstände sind egal, Suizid ist nie erlaubt.
 
G

Gelöscht

Gast
Ich bin für den Selbstmordversuch einer Frau verantwortlich. Das ganze war vor 38 Jahren. Glaubst du ich habe das vergessen? Viele Menschen sagten mir: sie hat dein Vertrauen missbraucht. Aber wenn es mich und meine Geschichte nicht gegeben hätte, dann wäre das nicht geschehen.

Irgendwann endet mein Leben und damit muss ich leben. Das klingt seltsam. Vielleicht werde ich erst im Tod meinen Frieden finden aber Selbstmord ist für mich keine Option.
 

Harogos33

Aktives Mitglied
Ich bin für den Selbstmordversuch einer Frau verantwortlich. Das ganze war vor 38 Jahren. Glaubst du ich habe das vergessen? Viele Menschen sagten mir: sie hat dein Vertrauen missbraucht. Aber wenn es mich und meine Geschichte nicht gegeben hätte, dann wäre das nicht geschehen.

Irgendwann endet mein Leben und damit muss ich leben. Das klingt seltsam. Vielleicht werde ich erst im Tod meinen Frieden finden aber Selbstmord ist für mich keine Option.
Suizid ist dann eine Option wenn alles andere fehlgeschlagen ist.
 
G

Gelöscht

Gast
Wenn du gehen möchtest, dann ist das deine Entscheidung. Dann denke aber auch an die Menschen, die sich ein Leben lang Vorwürfe machen weil du diese Entscheidung getroffen hast und weil sie dir nicht helfen konnten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben