Anzeige(1)

Warum ist mir alles egal?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

EllaBO

Aktives Mitglied
Es gibt nur zwei Möglichkeiten Psychiatrie oder Obdachlosigkeit. Also was soll ich denn? Ist doch egal.
Selbstmitleid ist nicht gerade hilfreich. Die Aussage ist doch vollkommen daneben. Das würde ja bedeuten, dass alle, die in einer Situation sind, in welcher sie Hilfe benötigen, in der Psychiatrie landen und wenn sie das nicht möchten, auf der Straße. Es gibt genug Hilfsangebote, sicherlich gibt es ein paar Lücken und es ist Verbesserungsbedarf, aber insgesamt haben wir ein gut funktionierendes Sozialsystem. Aufstehen oder liegen bleiben, aber dann auch nicht jammern!
 

Anzeige(7)

Peter1968

Moderator
Teammitglied
Das kannst auch nur du ganz alleine entscheiden, wie ich sagte, wenn es das ist was für dich das Richtige ist, brauchst du auch keine Ziele, vielleicht das, mal ab und an aufzustehen aber sonst nichts.
 

Maladrios616

Aktives Mitglied
Selbstmitleid ist nicht gerade hilfreich. Die Aussage ist doch vollkommen daneben. Das würde ja bedeuten, dass alle, die in einer Situation sind, in welcher sie Hilfe benötigen, in der Psychiatrie landen und wenn sie das nicht möchten, auf der Straße. Es gibt genug Hilfsangebote, sicherlich gibt es ein paar Lücken und es ist Verbesserungsbedarf, aber insgesamt haben wir ein gut funktionierendes Sozialsystem. Aufstehen oder liegen bleiben, aber dann auch nicht jammern!
Aber warum soll ich aus der Psychiatrie?
Das kannst auch nur du ganz alleine entscheiden, wie ich sagte, wenn es das ist was für dich das Richtige ist, brauchst du auch keine Ziele, vielleicht das, mal ab und an aufzustehen aber sonst nichts.
Geht kaum wegen Medikamente
 

Johnny_B

Sehr aktives Mitglied
Für einen Mann ist diese Einstellung tatsächlich schlecht und gefährlich. So bekommt man nichts, sondern verliert noch die Kleinigkeiten, die man zuvor hatte.
 

Weltkind

Aktives Mitglied
Ich halte das Ziel jemals aus der Psychiatrie zu kommen für unrealistisch, ausserdem wo soll ich hin? Auf die Strasse? Es ist doch egal ob ich in der Psychiatrie bin oder betreutes Wohnen.
Wenn es Dir egal ist, ob Du im betreuten Wohnen oder in der Psychiatrie bist, brauchst Du in nächster Zeit doch gar nicht darüber nachdenken, die Psychiatrie zu verlassen.

Stattdessen kannst Du die freigewordene Energie dafür nutzen, in Zusammenarbeit mit Therapeuten und Ärzten an Dir zu arbeiten.

Ich will den ganzen Tag im Bett verbringen sonst nichts, das geht in der Psychiatrie.
Wenn es das ist was Du willst, dann hast Du alles, was Du Dir wünscht.
Dann musst Du ein glücklicher Mann sein.
Du klingst aber nicht so, also scheinst Du etwas anderes zu wollen.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten Psychiatrie oder Obdachlosigkeit. Also was soll ich denn? Ist doch egal.
Du weißt, dass es andere Möglichkeiten gibt, Du schreibst selbst über betreutes Wohnen...

In der Psychiatrie hab ich doch alles, oder nicht?
Dann ist doch alles gut, Du kannst Dich entspannen, die Therapie bestmöglich für Dich nutzen und viel schlafen.
Oder nicht?

Aber warum soll ich aus der Psychiatrie
Wer sagt, dass Du das sollst?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Warum ist mir so? Ich 8
D Warum sagen soviele Leute was - wenn man etwas dicker ist? Ich 38
G Ja, warum ist denn der Walfisch so frustriert? Ich 27

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben