Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

War es eine Vergewaltigung?

Hallo,
ich wende mich jetzt hier an das Forum weil ich echt verzweifelt bin und nicht mehr weiter weiß. In letzter Zeit ist ziemlich viel aus meiner Vergangenheit hochgekommen, was ich lange verdrängt hatte. Vor 2 1/2 Jahren war ich mit meinem damaligen Freund schon über ein Jahr zusammen. Sexuell lief es bei uns nicht wirklich gut, was sich auch auf unsere Beziehung ausgewirkt hat. Er war allerdings sehr auf alle sexuellen Handlungen aus und er hat such wirklich oft gebettelt und ich musste auch öfter mehrmals nein sagen bis er wirklich aufgehört hat zu betteln. Das hat die ganze Situation zwischen uns nicht leichter gemacht. Für mich war das ganze nur noch mit Druck und Zwang verbunden. In einer Nacht jetzt vor 2 1/2 Jahren wollte er mich wieder überreden mit ihm zu schlafen und ich habe mehrfach nein gesagt. Irgendwann hatte er das akzeptiert und ich bin schlafen gegangen. Später bin ich aufgewacht davon, dass er dabei war in mich einzudringen. Ich war total schockiert und er auch. Er hat nur gesagt er hätte mich vergewaltigt und wie leid ihm alles tut. Vor lauter Schock darüber habe ich nur gesagt das wäre keine Vergewaltigung gewesen weil ich nicht wahrhaben wollte dass mir sowas passiert ist. Er war wirklich ein guter Mensch nur in diesem Thema hatte er keine Beherrschung. (Ich komme mir schon dumm vor ihn in Schutz zu nehmen. Eigentlich bin ich absolut niemand der sich was von anderen gefallen lässt, aber in diesem Thema bin ich einfach nicht ich selbst) Ich hatte das sofort verdrängt. Die Beziehung habe ich dann erst ein Jahr später beendet. Seit diesem Abend habe ich jeglichen Respekt vor mir und meinem Körper verloren und ich hasse meinen Körper seit dem einfach. Ich bin dabei das in den Griff zu bekommen und ich will mir wirklich Hilfe suchen. Was mich aber nicht loslässt ist die Frage ob das eine Vergewaltigung war oder nicht. Ich habe das Gefühl damit besser abschließen zu können wenn ich wüsste wie ich das ganze nennen soll. Es würde mich freuen wenn mir jemand antwortet der vielleicht etwas ähnliches erlebt hat oder auch einfach so eine Meinung dazu hat, weil ich momentan wirklich am Tiefpunkt bin und komplett den Bezug zu mir und meinem Körper verloren habe.
 

Anzeige(7)

Gucci2104

Mitglied
Vorab möchte ich sagen, das es mir Leid tut, das du und dein damaliger Partner solche Probleme im sexuellen Bereich hattet.

Um es mal sachlich anzugehen:

Nach Art. 190 StGB ist für den Tatbestand Vergewaltigung eine vaginale Penetration Voraussetzung. Versuch zählt hier nicht darunter. Eine weitere Voraussetzung ist das er dich bedroht oder widerstandsunfähig gemacht haben muss.

Mit anderen Worten: laut Rechtslage handelt es sich hier nicht um eine Vergewaltigung.
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Mit anderen Worten: laut Rechtslage handelt es sich hier nicht um eine Vergewaltigung.
Laut Gesetz gilt das wahrscheinlich nicht als Vergewaltigung. Aber ist das relevant? Was laut Gesetz gilt, macht keine Aussage darüber, wie du dich fühlst.

Du leidest darunter. Es war ein schwerer Vertrauensmissbrauch. Deine Gefühle sind echt. Versuche nicht, die zu unterdrücken.
Ganz egal, was irgendwo in einem Gesetzbuch steht.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Liaaaaaaaaaa

Gast
Laut Gesetz gilt das wahrscheinlich nicht als Vergewaltigung. Aber ist das relevant? Was laut Gesetz gilt, macht keine Aussage darüber, wie du dich fühlst.

Du leidest darunter. Es war ein schwerer Vertrauensmissbrauch. Deine Gefühle sind echt. Versuche nicht, die zu unterdrücken.
Ganz egal, was irgendwo in einem Gesetz steht.
Vielen Dank für deine Antwort und die lieben Worte. Das macht mir Mut.
 

Gucci2104

Mitglied
Du leidest darunter. Es war ein schwerer Vertrauensmissbrauch. Deine Gefühle sind echt. Versuche nicht, die zu unterdrücken.
Ganz egal, was irgendwo in einem Gesetz steht.
Ich stimme dir voll und ganz zu: Es ist ein Vertrauensmissbrauch. Die Frage des TE war aber "War es eine Vergewaltigung". Und hier muss man nein sagen.

Das es sich für einen selbst emotional anders darstellt will ich gar nicht in Abrede stellen oder die Situation klein reden. Es ist schlimm, was passiert ist.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Warum? Was war das Gewalt 65
S War das schon missbrauch? Gewalt 1
M Was war das? Gewalt 70

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben