Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verzwickt! Was soll ich tun?

A

Angsti

Gast
Ich brauche dringend einen Rat.

Ich habe vor 1,5 Jahren eine Affäre mit einem Mann begonnen. 3 Monate später hat er angefangen, in meiner Firma zu arbeiten. Das hat mir gar nicht gepasst, aber ich hatte natürlich keinen Einfluss darauf. Dann stand ich vor der Entscheidung: alles beenden oder weitermachen. Leider waren die Gefühle stärker, also haben wir weitergemacht. Es kam raus, dass er eine Partnerin hat und dann habe ich mich sofort distanziert. Wir hatten jedoch noch Kontakt per WhatsApp. Ich war total hin und her gerissen und wusste nicht, wie ich aus der Situation kommen soll. Dieser Spagat zwischen Kollegialität und Affäre war furchtbar. Dann hat mir das Glück geholfen. Er wurde für 3 Monate woanders eingesetzt und ich schaffte emotionalen Abstand und habe auch den Kontakt abgebrochen. Funkstille seit gut Zeichen Wochen. Jetzt kommt das Problem. Seine Partnerin hat nun angefangen, bei uns zu arbeiten. Ich fühle mich furchtbar und weiß nicht, wohin mit meinen Gedanken. Es war jetzt schon durch den Chef länger angekündigt und ich wusste, dass sie heute ihren ersten Tag bei uns hat. Gestern Abend schrieb er mir dann:

Wie es mir geht und dass diese Funkstille blöd sei und er an mich denken muss.
Im ersten Moment habe ich mich geärgert, dass er wieder versucht, in mein Leben zu dringen. Obwohl er eine Partnerin hat. Nach ein paar Minuten hat es dann gedämmert...er meldet sich doch bestimmt nur, weil er Angst bzw. Ungewissheit hat, was in seiner Abwesenheit auf der Arbeit alles passieren könnte, wenn Affäre und Partnerin aufeinander treffen.



Seht ihr das genauso?

Wie soll ich reagieren?



Mich gar nicht mehr melden, finde ich komisch. Schließlich sind wir Kollegen und werden täglich miteinander zu tun haben. Ein Jobwechsel kommt für mich nicht in Frage. Dann bleibt ja auch noch die Rest-Wahrscheinlichkeit, dass der Zeitpunkt seiner Nachricht Zufall war...

Mich melden und ihm das Gefühl der Sicherheit geben, dass alles in Ordnung ist? Die Genugtuung bzw. diesen Gefallen will ich ihm irgendwie auch nicht tun. Schließlich hat er mir sehr weh getan.

Ich bin total hin und hergerissen! Ich hab Angst vor der Zukunft...ich werde die beiden dann wohl zusammen sehen und er wird mir irgendwann die „Freunde“-Schiene anbieten....schließlich wird er Angst haben, dass ich zu seiner Frau renne und alles sage.



Ich hab auch Angst vor meinen Gefühlen und dass ich schwach werde. Das ganze tut mir wirklich sehr weh. Ich möchte mich so nicht behandeln lassen.



Wie schätzt ihr das ein? Was soll ich tun? Soll ich ihm antworten? Was sollte ich schreiben? Ihn konfrontieren?
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Er hat dir erst NACH dem Sex erzählt, dass er eine Partnerin hat?
Der wäre für mich privat erledigt.
Es kam raus, dass er eine Partnerin hat und dann habe ich mich sofort distanziert.
Oder kam es durch einen Zufall raus und er hätte ewig so weitergemacht?
Jedenfalls kann man ihm nicht trauen.
Falls er dir anzügliches Zeug schreibt, schicke es seiner Partnerin weiter.
 
G

Gelöscht 116947

Gast
Wenn du kannst, halte dich aus seiner Beziehung raus, lasse dich aber auf Kontaktversuche nicht weiter ein. Ihr hattet beide ein paar schöne Stunden, gut ist. Menschlich ist er ein A****, er betrügt seine Frau. Hör auf, ihm dies mit dir zu ermöglichen. Ansonsten sei kollegial, auch dir zuliebe.

Alles Gute.
 

HSV1887

Mitglied
Ich glaube da nicht an einen Zufall, es ist seine Partnerin. Warum sollte sie ihm nicht erzählen das sie dort anfängt? Vielleicht, hat sie den Job sogar durch ihn?

Ich denke der hat schiss, und meldet sich deshalb. Ihr könntet euch besser verstehen, als es ihm lieb ist!

Ich würde dem nicht trauen!
 

Youshri

Aktives Mitglied
Ein Jobwechsel kommt für mich nicht in Frage.
Ich glaube, Du kommst fast nicht drumherum. Diese neue Situation wird die reinste Qual für Dich werden. Er geht Dir dabei nicht einmal mehr aus dem Kopf, sondern Du wirst ihn und seine Partnerin immer im Hintergrund spüren, selber eine Rolle spielen und Dir dabei fremd werden.
An Deiner Stelle würde ich gleich mit Bewerbungen beginnen. Gib Dir die Chance eines Neubeginns.
 
A

Angsti

Gast
Hier noch ein paar Details:

Ich konnte mich zu Beginn nicht richtig auf ihn einlassen, weil ich irgendetwas an ihm immer seltsam fand. Also habe ich nie mit ihm geschlafen. Bei unseren Treffen haben wir allerdings Zärtlichkeiten ausgetauscht und „kleinere sexuelle Handlungen“. Er hat immer beteuert, dass es ihm nicht um Sex geht und auch nie versucht, mich dazu zu überreden. Als ich ihm irgendwann sagte, dass ich es komisch finde, dass er mich nicht so oft sehen kann und mir oft stundenlang nicht antwortet, platzte die Bombe und er beichtete es mir, mit der Begründung, dass alles was mit mir passiert sei, aus Gefühlen passiert ist und er mir nicht weh tun wollte. Es war ein Riesen Drama! Ich habe mich schrecklich gefühlt, weil ich natürlich schon Gefühle entwickelt hatte, aber versuchen musste, mich fern zu halten. Der Kontakt blieb, aber das körperliche stellte ich sofort ein.

Dass ich mit seiner Partnerin viel zu tun habe, wird nicht passieren, denn sie ist in einer ganz anderen Abteilung.

Trotzdem finde ich es seltsam, dass er sich ausgerechnet jetzt meldet.
Irgendwas in mir, will ich dass ich ihm antworte, aber die Wut auf ihn wächst auch immer mehr.
Jobwechsel ist kein Thema. Das kommt nicht in Frage

aktuell weiß ich einfach nicht mehr, was ich tun soll :(
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Auf keinen Fall würde ich den Job wechseln!
Ignoriere ihn privat, reduziere den beruflichen Kontakt auf das Nötigste.
Ich würde ihm nie vergessen, dass er ein doppeltes Spiel gespielt hat.
Und wenn er nervt - wie gesagt, leite anzügliche nachrichten an seine Partnerin weiter oder klage ihr dein leid.
Falls seinerseits nichts mehr kommt - abhaken.
(Ob es nun Koitus war oder "kleinere sexuelle Handlungen" - er ist ein Betrüger.)
 
A

Angsti

Gast
Er will prüfen, ob du es seiner Partnerin erzählen könntest.
Das ist auch ganz klar meine Vermutung. Er hätte sich seit 2 Wochen jeden Tag melden können, wenn ihm was an mir gelegen hätte.

vielen dank, dass ihr euch das durchlest und versucht mir zu helfen.

Ich bin total verzweifelt und kann nicht
begreifen, wie mir das passieren konnte
 

takita

Aktives Mitglied
Wenn Deine Reaktion war, das Du Dich distanziert hast, warum machst Du das nicht weiter, ob Sie nun dazu kommt oder nicht. Den Job willst nicht aufgeben, dann vergiss es doch...

Du kannst ja nix für, wenn er es verheimlicht hat...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Was soll ich machen Liebe 33
A Was möchte er nur? Liebe 20
T Freund schenkt einer anderen was Liebe 79

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • M (Gast) Millionen
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Millionen hat den Raum betreten.
  • (Gast) Millionen:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben