Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verprügelt von Schwiegermutter

T

Tamileinchen

Gast
Hallo,
Ich weiß gar nicht recht wie ich anfangen soll aber ich denke mal am Anfang. Alles hat so schön angefangen am 26.12. Niemand hat erwartet das das alles so ausgehen würde. Es war der 2 te Weihnachtsfeiertag und mein Freund und ich sind zu seiner Mutter gefahren und dort zu essen und ein bisschen zu trinken. Ich habe mich schon sehr gut mit seiner Mutter verstanden. Nach einem sehr entspannten Abend und viel Spaß, hat man immer mehr gemerkt das alles was ich gesagt habe ihr nicht gepasst hat. Wir haben über Hochzeit und Kinder geredet und gesagt wir wollen uns Zeit lassen und auch nicht kirchlich heiraten. Sie meinte dann wir müssen. Das war alles schön und gut. Auf einmal verschwand sie mit ihrem Sohn ne Stunde draußen und lies mich alleine zurück. Als sie wieder kamen waren wir noch eine rauchen alle zusammen und sind dann ins Bett. Meine beste Freundin die auch dabei war wurde in einem anderen Zimmer untergebracht als mein Freund und ich. Später fragte ich meinen Freund ob ich den rüber darf zu ihr um noch zu quasseln und er meinte ja klar. Ich versuchte das erste mal rüber zu kommen wurde angefangen und wieder zurück geschickt. Beim 2ten mal fragte ich ihn wieder ist es ok und er meinte ja. Seine Mutter fing mich wieder ab. Sie sagte ich müsse voll und ganz für ihren Sohn da sein und hätte nichts bei meiner besten Freundin zu suchen. Und wenn ich so weiter mache werd ich sehen was ich davon habe. Ich sagte ihr er hätte nix dagegen gehabt und das er sich von ihr nicht aufhetzen lässt. Darauf hin hab ich meine erste Ohrfeige bekommen. Als ich es meinem Freund sagen wollte schleifte sie mich in das andere Zimmer wo meine beste Freundin schlief und warf mich vor ihre Füße. Ich hab so sehr geweint aber angefangen mich zu beruhigen. Das muss sie dann getriggert haben denn sie hat mich an den Haaren doch wieder weg geschleift und mich gegen den türstock geschubst und ein paar Treppen runter. Und immer wieder auf mich eingeschlagen. Als ich mich endlich befreien konnte hab ich mich gewehrt und ihr eine verpasst. In dem Moment kam mein Freund raus der von all dem nichts mitbekommen hat durch seinen suff und sieht genau dann zu wenn ich mich „nur“ wehre. Er beleidigte mich und machte Schluss. Ich wurde rausgeworfen trotz lockdown und von der Polizei mitgenommen bzw. auf dem nach Hause weg eingesammelt. Ich musste keine Strafe zahlen weil ich ja in ner Ausnahmesituation war. Ich musste da raus. Aber nach all dem scheiß frag ich mich: womit ich sowas verdient habe. Ich habe die Mutter geliebt als wäre es meine eigene. Ich habe versucht alles zu tun um ihr zu gefallen. Ich habe auch für ihn alles getan. Aber selbst wenn er gesehen hat das ich zugeschlagen hab frag ich mich warum er meine Geschichte nicht anhört denn wie ich weiß hat sie ihm ne ganz andere Story erzählt. Ich verstehe nicht wie man so wenig rückrad hat und vom ich liebe dich über alles innerhalb von 2 Stunden jemanden beleidigend abservieren. Ist mittlerweile 8 Tage her wieso hört er mir nicht zu. Lässt mich meinen Teil der Geschichte nicht erzählen und serviert mich auf eine sehr dreckige Art und Weise ab. Ich hab so viele Fragen die ich nicht beantwortet bekomme und ich weiß nicht wirklich wie ich das alles verarbeiten soll bzw kann
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

Klingt nach einer typischen Prügelei unter Besoffenen! Irgendwer fängt an, die Gewalt schaukelt sich hoch, alle sind dicht und niemand blickts mehr.

Auch die Freizeitgestaltung an Weihnachten ist ziemlich fraglich. Sich zum Saufen treffen ist jetzt nicht besonders traditionell, das nur zum Thema "kirchliche Hochzeit"!

Alles in allem scheint die Familie deines Exfreundes inklusive ihm selbst zur sozialen Unterschicht zu gehören. Also sei froh, dass du den Pöbel los bist.

Liebe Grüße und alles Gute,
SFX
 

Himalia

Mitglied
Ich war im ersten Moment ein wenig sprachlos nachdem ich deinen Text gelesen habe.

Natürlich kann ich jetzt auch nur deine Seite der Geschihte beurteilen.
Das Verhalten deiner Schwiegermutter ist meiner Ansicht nach schwer gestört, und auch dein Freund hat sich extrem beschissen verhalten. Er hätte sich erstmal deine Version anhören sollen statt wie ein Mamasöhnchen ohne wenn und aber zu seiner Mutter zu halten und dich direkt ohne klärendes Gespräch abzuservieren.
Ich kann verstehen das du am Boden zerstört bist, aber meiner Meinung nach solltest du froh sein das du mit solchen Leuten nichts mehr zu tun hast.

Zu den dämlichen Aussagen deiner Schwiegermutter fällt mir ehrlich gesagt auch nichts ein...außer das sie wohl nicht mitbekommen hat das wir im Jahr 2021 leben....
 

Baffy

Aktives Mitglied
Du machst dir Gedanken und suchst Schuld bei dir.. Du hast daran überhaupt keine Schuld und kannst froh sein, das es so gekommen ist. Wer weis, was später nach Hochzeit und allem noch gekommen wäre. Besser jetzt und gleich!
Renne diesem Idioten von Kerl nicht noch hinterher und hake es als Lebenserfahrung ab. Dadurch lernt man, auf was man aufpassen muß in der Zukunft.
Achte in Zukunft darauf, das Schwiegereltern dir nichts zu melden haben und viel Glück im neuen leben.
 

Blaumeise

Aktives Mitglied
Ich würde an deiner Stelle die Mutter deines Ex wegen Körperverletzung anzeigen. Deine beste Freundin könnte hier als Zeugin dienen.
Ansonsten sei froh, dass du mit der Familie nichts mehr zu tun hast. Selbst, wenn du mit deinem Ex zusammengeblieben wärst, hätte seine Mutter euere Beziehung auf Dauer belastet. Da hätte nur der Kontaktabbruch zu seiner Mutter geholfen. Ob er diesen Schritt gegangen wäre, ist aber fraglich.
 
1

1we

Gast
Hallo,

Klingt nach einer typischen Prügelei unter Besoffenen! Irgendwer fängt an, die Gewalt schaukelt sich hoch, alle sind dicht und niemand blickts mehr.

Auch die Freizeitgestaltung an Weihnachten ist ziemlich fraglich. Sich zum Saufen treffen ist jetzt nicht besonders traditionell, das nur zum Thema "kirchliche Hochzeit"!

Alles in allem scheint die Familie deines Exfreundes inklusive ihm selbst zur sozialen Unterschicht zu gehören. Also sei froh, dass du den Pöbel los bist.

Liebe Grüße und alles Gute,
SFX
Das ist Victim blaming. Ob die TE besoffen war weißt du nicht . Sie wurde schwer angegriffen, hat such dann einmal Notwehr konform verteidigt . Da ist keine typische Prügelei unter bedoffen.
Liebe Te , ich glaube du bist da gerade noch rechtzeitig entkommen.
 

Yang

Aktives Mitglied
Ich finde es ganz schrecklich, wie sich die Mutter dort aufgeführt hat.
Ob Alkohol im Spiel war oder nicht, so ein Verhalten geht überhaupt nicht.
Nicht nur die körperliche Gewalt, sondern auch, dass sie dich mitten in der Nacht mutterseelenallein einfach auf die Straße raus geschmissen hat. Du kannst von Glück sagen, dass dich die Polizei aufgegabelt hat, es hätte noch viel schlimmer kommen können.
Dass dir dein damaliger Freund nicht beigestanden hat und dir nicht geglaubt hat ist sicherlich eine riesen große Enttäuschung für dich. Lässt aber tief blicken und du kannst wirklich froh sein, dass es aus zwischen euch ist. Auf solche Menschen kann man wirklich verzichten.
Auch wenn du nun sehr enttäuscht bist und das alles noch sehr weh tut, sei froh, dass dir nun solch ein Horror in einer späteren Ehe mit ihm und seiner Familie erspart bleibt.
Ich hoffe, du kommst über dieses schreckliche Weihnachtserlebnis recht schnell drüber hinweg.
Deinen Ex-Freund und seiner Familie brauchst du wirklich nicht hinterhertrauern.
 

Chichiri

Aktives Mitglied
schleifte sie mich in das andere Zimmer wo meine beste Freundin schlief und warf mich vor ihre Füße. Ich hab so sehr geweint aber angefangen mich zu beruhigen. Das muss sie dann getriggert haben denn sie hat mich an den Haaren doch wieder weg geschleift
Was hat denn die Freundin die ganze Zeit über gemacht? Die war ja wohl noch wach, weil du ja ursprünglich zu ihr wolltest um zu reden. Sie muss das ganze doch mitbekommen haben? Wieso hat sie überhaupt nicht eingegriffen? Hat sie seelenruhig da zugeschaut? Warum hat sie nicht deeskaliert oder deinem Freund klar gesagt, dass du das Opfer bist?
Hast du auch im Nachhinein mit der Freundin über diese Sache gesprochen? Hat sie dir nicht angeboten mit deinem Verlobten zu reden um das Ganze aus der Welt zu räumen?

Wir kennen hier nur die eine Seite der Geschichte. Aber wenn sich das so abgespielt hat, muss man sich natürlich fragen, ob man mit so einem Mann, der nicht hinter einem steht verheiratet sein möchte bzw. ob man jetzt noch in diese Familie einheiraten will...
 

Q-cumber

Aktives Mitglied
Liebe TE,

Ich finde sowohl das Verhalten Deiner "Schwiegermutter", als auch das Verhalten Deines (Ex-)Freundes unfassbar.

Für mich persönlich wäre, vollkommen unabhängig von der Reaktion meines Partners, klar, dass ich mit dieser Frau bis ans Ende meines Lebens nie wieder ein Wort wechseln würde. Egal, ob die Dame betrunken war, oder nicht: körperliche Gewalt ist durch GAR NICHTS zu entschuldigen.

Dass Dein (Ex-)Freund sich Deine Seite der Geschichte nicht mal anhören will, spricht ebenfalls Bände.
Selbst wenn er zu einem späteren Zeitpunkt angekrochen käme: ein Partner, der so wenig Rückgrat hat und mir offensichtlich kein Stück vertraut, ist die längste Zeit mein Partner gewesen!
Soll er doch mit seiner Mama glücklich werden.

Es würde mich auch interessieren, wie sich eigentlich Deine Freundin verhalten hat?
Warum hat sie Dich alleine nach Hause gehen lassen und ist nicht mit Dir mitgekommen?

Ich kann verstehen, dass Du völlig unter Schock stehst und aktuell wohl auch Deinen (Ex-)Partner noch vermisst.
Ich hoffe aber für Dich, dass irgendwann der Tag kommt, an dem Du froh bist, diese Bagage los zu sein.
 
G

Gelöscht 116778

Gast
Wow, ich musste wirklich ein paar mal leer schlucken.
Sei zuerst mal froh, bist du diesen Abschaum los, sorry. Ein anderes Wort kann ich nicht finden für solche Subjekte.

Wenn ich du wäre, würde ich die Hexe anzeigen. Deine Freundin ist ja Zeugin vom Ganzen.
Und melde dich nie nie wieder bei ihm. Sperre ihn auf allen Kanälen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Thadeus hat den Raum betreten.
  • (Gast) Thadeus:
    Hi
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Hallo Thadeus
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben