Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Vermieter will die Schadensnummer - soll ich sie ihm geben?

G

Gelöscht 118418

Gast
Ich bin vor kurzem aus meiner Wohnung ausgezogen (gekündigt zum 30. Juni) und habe die Schlüssel vor 2 Wochen dem Vermieter übergeben. Nun gibt es da noch eine Sache, die aussteht, und zwar - habe ich schon mal geschrieben - ein Laminatschaden. Bei der Schlüsselübergabe haben wir ausgemacht, dass ich meine Privathaftpflichtversicherung kontaktiere und ein Mitarbeiter von ihnen sich bei ihm melden wird. Ich hatte die Versicherung schon vor dem Gespräch verständigt, aber den mehrseitigen Fragebogen noch nicht ausgefüllt.

Nun waren die letzten beiden Wochen seit der Schlüsselabgabe sehr ereignisreich in meinem Berufsleben. Mein Chef wurde überraschenderweise entlassen, meine direkten Kollegen waren im Urlaub und ich ganz alleine im Team. Sprich ich musste massig Überstunden schieben und habe auch nach Feierabend und am Wochenende zu Hause viel gearbeitet. Dazu noch die starke Hitze/Schwüle, die mein Kreislauf nicht verträgt. Mir geht es gar nicht gut. Ich bin total groggy vor lauter Stress und habe schlicht und einfach vergessen, diesen Fragebogen rechtzeitig auszufüllen.

Am Mittwoch bekam ich eine WA von meinem Vermieter. Er schrieb etwa so: "Warum hat sich die Versicherung noch nicht gemeldet? Bitte schicken Sie mir Ihre Versichertennummer und die Schadensnummer, damit ich denen mal ordentlich Dampf machen kann." Ich hatte Angst, ihm die Wahrheit zu sagen (mein Ex-Vermieter ist nicht nur sehr cholerisch und jähzornig, sondern auch sehr geldgierig... habe Angst, dass ich meine Kaution nicht zurückbekomme), habe dann gleich den Bogen ausgefüllt, per E-Mail an die Versicherung geschickt, dort angerufen und die Leute gebeten, sich schnellstmöglich bei meinem Vermieter zu melden, weil ich das verschwitzt hatte und er so Druck ausübt. Antwort: Das sei eine Sache zwischen ihm und mir, sie lassen sich von uns nicht unter Druck setzen.

Bis heute hat mein Vermieter keinen Anruf von der Versicherung bekommen. Jeden Tag schreibt er mir böse Mails und macht Psychoterror. Dabei habe ich gerade andere Sorgen beruflicher Art und kann diesen Druck überhaupt nicht gebrauchen.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Ihm die Nummer geben?
 

Eva

Aktives Mitglied
Nö. Die Versicherung hat doch gesagt, dass das eine Sache zwischen dem Vermieter und dir ist. Oder habe ich das falsch verstanden?

Versicherungsdinge dauern nun mal, vielleicht wollen die auch erst mal prüfen.
 

Portion Control

Urgestein
Den Stress der zwischen Vermieter und TE herrscht, ist eine Sache zwischen den beiden. Der Schadenfall nicht, der ist ja schließlich jetzt gemeldet und natürlich wartet insbesondere der Geschädigte auf Antwort.

Ich würde ihm die Nummer geben, ist schließlich sein gutes Recht sich als Geschädigter kundig zu machen. Alles andere würde ich auch mich zukommen lassen. Vielleicht benötigt die Versicherung auch jetzt nicht lange.
 
G

Gelöscht 118418

Gast
Nein, das hast du schon richtig verstanden. Ich habe Angst vor seiner Reaktion, wenn ich ihm sage, dass ich den Bogen erst später eingereicht habe. Ein Nachbar meinte, dass der Vermieter nicht dazu verpflichtet sei, die Abwicklung über die Versicherung zu akzeptieren und im Nachhinein verlangen könne, dass ich das alles selbst mache.
 

GrayBear

Aktives Mitglied
Aus meiner Sicht besteht nur ein Vertragsverhältnis zwischen der Versicherung und Dir und Dir und Deinem Vermieter. Wenn Du die Schadensnummer weiter gibst, muss oder darf die Versicherung nur mit Dir verhandeln. Noch scheint ja auch nicht geklärt zu sein, ob die Versicherung überhaupt für den Schaden aufkommt. Also wirst Du wohl erst den Schaden mit Deiner Versicherung klären müssen und dann entscheiden, was Du mit Deinem Ex-Vermieter machst und ob Du Deiner Versicherung erlaubst, ihm Auskunft zu erteilen.

Deine Kaution darf er so lange einbehalten, bis der Schaden geklärt und behoben ist, denn genau dafür ist sie da. Und nun eine ganz blöde und nicht ganz zulässige Frage: Hast du Deine letzte Monatsmiete schon an Deinen Ex-Vermieter bezahlt?
 

Portion Control

Urgestein
Dein Vermieter kann nicht bestimmen ob du dafür deine Haftpflichtversicherung einsetzen möchtest. Das ist ja wohl deine Sache. Nur muss man halt in die Gänge kommen da er ja ein Recht darauf hat das der Schaden reguliert wird.
Im übrigen ist es Versicherungsalltag das sich ein geschädigter mit Hilfe der Schadennummer beim Versicherer selbst kundig macht. Und die geben auch ganz normal Auskunft über den Stand der Dinge.
 
G

Gelöscht 118418

Gast
Hast du Deine letzte Monatsmiete schon an Deinen Ex-Vermieter bezahlt?
Selbstverständlich.

Bei der Schlüsselübergabe vor 2 Wochen haben wir vereinbart, dass er mir die Hälfte der Kaution sofort und den Rest nächstes Jahr, wenn die Nebenkostenabrechnung gemacht wurde, überweist. Bisher habe ich noch keinen Cent davon bekommen.
 
G

Gelöscht 118418

Gast
Im übrigen ist es Versicherungsalltag das sich ein geschädigter mit Hilfe der Schadennummer beim Versicherer selbst kundig macht. Und die geben auch ganz normal Auskunft über den Stand der Dinge.
Wirklich? Ist das ganz normal, dass ein Vermieter die Versicherung seines Mieters anruft und sich nach dem Schadensfall erkundigt?

Es handelt sich übrigens nicht um eine große Sache. Der Schaden beträgt laut Vermieter ca. 80 bis 100 Euro.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben