Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verlustängste schon in der Kennenlernphase

Regis

Aktives Mitglied
Vor vier Monaten habe ich jemanden im Internet kennengelernt und damit eigentlich schon alles falsch gemacht, aber dazu später mehr...

Ich schrieb sie in einem Forum an und wir wechselten schnell auf einen Messenger, wo der Kontakt dann weiterlief. Sie lebt in Frankfurt (Main) und ich in Berlin, ein Treffen hat bis jetzt nicht stattgefunden, war aber geplant.
Abgesehen von ihrem Aussehen gefiel mir vor allem ihre direkte Art und ihr erfrischender Sinn für Humor. Schon ganz am Anfang war ich total überwältigt von dem Gedanken, dass sie sich für mich interessiert, da eine Frau mit ihrem Aussehen jeden Mann haben könnte. Dasselbe sagte sie zwar auch zu mir, aber das weiß ich ja besser...

Je mehr wir uns kennenlernten, desto mehr wuchs die gegenseitige Sympathie. Es wurde aber nie romantisch oder kitschig im klassischen Sinne, denn das war weder ihre, noch meine Art; sie hatte nach jeder Schmeichelei auch immer einen frechen Kommentar für mich parat. Dennoch kamen von ihr aus Aussagen, dass sie mich z.B. "am liebsten schon heute Abend" heiraten würde oder dass ich ein "toller Mann" wäre. Ich hatte ihr gleich am Anfang gesagt, dass ich gänzlich unerfahren bin was Beziehungen angeht, das war für sie aber kein Problem, obwohl sie 10 Jahre jünger ist als ich. Sie hat zwar wie ich einen muslimischen Background, ist aber im Gegensatz zu mir nicht bzw. kaum religiös, was wiederum für mich in Ordnung war.
Schlussendlich gaben wir beide offen zu, dass wir uns ineinander verguckt hatten, wenn nicht sogar "viel mehr als das" (ihre Worte).

Sie hatte sich immer mal wieder kurze Auszeiten von unserem Kontakt genommen, daran hatte ich mich schnell gewöhnt, auch wenn es mir am Anfang schwergefallen ist und ich sehr schnell Verlustängste bekam. Immer, wenn sie sich für ein paar Tage nicht meldete, hatte ich Angst dass ich nie wieder etwas von ihr höre. Meine Verlustängste stammen aus meiner Kindheit, da ich relativ früh meine Eltern verloren habe (meine Vorgeschichte kennen hier warscheinlich noch einige). Jedenfalls war sie aber nie ganz weg, sondern hat sich dann auch immer gemeldet bzw. meine Nachrichten beantwortet.
Ich habe auch immer darauf geachtet, sie nicht mit Nachrichten zu "überfluten" und ihr nur einmal am Tag geschrieben. Wenn keine Antwort kam, habe ich erst am nächsten Tag geschrieben.

Nun ist es aber so, dass sie sich seit dem 25.9. nicht mehr meldet. Anfangs dachte ich mit nichts dabei, doch je mehr Tage vergingen, desto größer wurden meine Sorgen und leider auch diese blöden Verlustängste...
Das letzte Mal, als sie sich etwas länger nicht mehr gemeldet hat, hatte sie gesundheitliche Probleme; bei ihr wurde ein gutartiger Tumor festgestellt. Es könnte also sein, dass sie in der Zwischenzeit operiert wurde und deswegen besseres zu tun hat als zu texten, wogegen aber die Tatsache spricht, dass sie ihr Profil auf dem anfangs erwähnten Forum gelöscht hat.

Abgesehen von meinen großen Sorgen um sie fühle ich aber auch Wut, da sie mich so im Unklaren lässt. Ich habe nichts getan, um so eine Behandlung zu verdienen. Und selbst wenn sie kein Interesse an mir hat, kann sie mir das sagen. Es würde mir natürlich weh tun, aber wenigstens könnte ich gedanklich abschließen.
Sie war bis jetzt immer offen und ehrlich zu mir, dieses Verhalten iritiert mich deswegen sehr. Selbst wenn sie sich nochmal bei mir melden würde, könnte ich diese Kränkung nicht so leicht vergessen.

Zum ersten Satz meines Beitrags muss ich noch hinzufügen, dass ich schon einmal mehr oder weniger auf diese Art verletzt wurde und ich eigentlich nichts mehr von Onlinebekanntschaften wissen wollte. Oder auf gut deutsch: mir passiert scheinbar dieselbe Sch**ße zum zweiten Mal...
Mein Ärger richtet sich daher bei weitem nicht nur gegen sie, sondern auch gegen mich selbst, da ich so naiv war und mir ehrliche Hoffnungen gemacht habe. Ich dachte sehr oft daran, dass das doch alles viel zu schön ist um wahr zu sein und dass so eine schöne und intelligente Frau einfach ein zu großer Glücksfall für mich wäre. Nun, anscheinend ist dem auch so...

Entschuldigt bitte wenn dieser Beitrag stellenweise wirr erscheint, es fällt mir momantan schwer meine Gedanken zu bündeln.
 

Anzeige(7)

_cloudy_

Urgestein
Hallo Regis.

Ich habe ein paar Fragen, zum besseren Verständnis.

Dass sie echt, also die, als die sie schreibt ist, weißt du sicher?

Mich wundert das mit dem Tumor schon etwas. Das ist doch ein Thema, über das man dann viel schreibt, nicht sich operieren lassen würde ohne den Freund zu informieren.

Schreibt ihr ausschließlich oder telefoniert ihr auch, per facetime?

Ich möchte dir wirklich nicht noch mehr Sorge machen, aber natürlich ist das merkwürdig, wenn sie auf der einen Seite dich gleich heiraten wollen würde und dann einfach verschwindet.

Hast du sie nochmal angeschrieben die Tage?

Das würde ich auf jeden Fall tun.
 
Schon ganz am Anfang war ich total überwältigt von dem Gedanken, dass sie sich für mich interessiert, da eine Frau mit ihrem Aussehen jeden Mann haben könnte.
ein Treffen hat bis jetzt nicht stattgefunden
Dennoch kamen von ihr aus Aussagen, dass sie mich z.B. "am liebsten schon heute Abend" heiraten würde oder dass ich ein "toller Mann" wäre.
Nun ist es aber so, dass sie sich seit dem 25.9. nicht mehr meldet.
Zum ersten Satz meines Beitrags muss ich noch hinzufügen, dass ich schon einmal mehr oder weniger auf diese Art verletzt wurde und ich eigentlich nichts mehr von Onlinebekanntschaften wissen wollte.
So könnte man deinen Beitrag zusammen fassen. Dass so jemand mit etlichen Männern so einen "flirty" Kram gleichzeitig schreibt (besonders, wenn man sich noch nie getroffen hat) kommt wohl niemandem in den Sinn. Denkst du, du warst da wirklich der einzige, den sie heute sofort heiraten wollte?

Du schreibst ja selbst, dass du so Sachen nicht mehr online starten wolltest, am Besten du befolgst diesmal deinen eigenen Ratschlag.
 

Regis

Aktives Mitglied
@_cloudy_
Wir haben tatsächlich bisher nur geschrieben, was natürlich immer Restzweifel lässt, das sehe ich ein.
Sie hat mir aber viel privates erzählt, u.a. über das schwierige Verhältnis zu ihrer Mutter oder dass sie auch mal mit Depressionen zu kämpfen hatte. Sie hat mir auch erzählt bei welchem Unternehmen sie arbeitet.
Ich habe ihr gestern eine längere Sprachnachricht geschickt, in der ich in etwa das gesagt habe was ich hier schrieb, nur das mit der Wut habe ich weggelassen.

@Vierundvierzig
Anfangs hat sie sogar offen gesagt dass sie nichts ernstes wolle, mir war auch klar dass sie mit anderen schrieb. Im Laufe der Zeit wurde unser Kontakt jedoch immer persönlicher und hatte nichts mehr von einem flüchtigen Flirt. Letztlich sind vier Monate auch keine kurze Zeit um sich etwas besser kennenzulernen.
Ansonsten weiß ich zwar, dass ich auf dem Holzweg bin, aber momentan überwiegt einfach die Enttäuschung und die Sorge.
 

Binchy

Aktives Mitglied
Sorry, aber das klingt nicht so gut. Es klingt von ihrer Seite etwas zu viel, zu übertrieben und wenn man verliebt ist, nimmt man sich meistens auch nicht sofort Auszeiten.

Wenn nichts Dramatisches passiert ist, dann ist es ungewöhnlich, dass sie sich nicht mehr meldet. Vielleicht ist sie mehrgleisig gefahren und hat sich für einen Anderen entschieden oder sie macht "Ghosting" - verschwindet einfach, weil es einfacher ist als es direkt zu schreiben.

Ich würde sie nicht mehr anschreiben und abhaken und mich auch eher darauf konzentrieren, im realen Leben jemanden kennenzulernen.
 

Regis

Aktives Mitglied
Ich würde sie nicht mehr anschreiben und abhaken und mich auch eher darauf konzentrieren, im realen Leben jemanden kennenzulernen.
Leider wüsste ich gar nicht, wie und wo ich da anfangen soll, da ich nicht so der Typ bin, der auf andere zugeht und anspricht. Ich habe auch weder privat noch beruflich Kontakt zu Frauen.
Momentan habe ich angesehen davon aber gar keine Augen für eine andere Frau...
 

Binchy

Aktives Mitglied
Klar, Du bist verliebt und vielleicht meldet sie sich ja noch und hat eine wirklich gute Erklärung, dass sie sich so lange nicht gemeldet hat. Solange man sich nicht wirklich im echten Leben mal gesehen hat, am besten mehrmals, würde ich auf solche Internetkontakte nicht so viel geben. Worte sind geduldig, aber ob auch alles wirklich so ist, wie im Internet behauptet, sieht man oft erst,wenn man sich trifft.

Du kannst mal in die Hinweise in meiner Signatur gucken, da stehen 2 Threads drin, wo es um Möglichkeiten geht, Bekanntschaften zu machen bzw. Hobbies. Am besten lernt man Menschen bei gemeinsamen Aktivitäten kennen: Ehrenamt, Vereine, VHS-Kurse, Kochkurse, Wandergruppe, Spielegruppe, Singkreis etc. etc.
Da kann man dann in Ruhe erstmal gucken, ist nicht gezwungen, jemanden direkt anzusprechen und über gemeinsame Aktivitäten ergeben sich ja auch Gesprächsthemen.
 
@_cloudy_
Wir haben tatsächlich bisher nur geschrieben, was natürlich immer Restzweifel lässt, das sehe ich ein.
Sie hat mir aber viel privates erzählt, u.a. über das schwierige Verhältnis zu ihrer Mutter oder dass sie auch mal mit Depressionen zu kämpfen hatte. Sie hat mir auch erzählt bei welchem Unternehmen sie arbeitet.
Ich habe ihr gestern eine längere Sprachnachricht geschickt, in der ich in etwa das gesagt habe was ich hier schrieb, nur das mit der Wut habe ich weggelassen.

@Vierundvierzig
Anfangs hat sie sogar offen gesagt dass sie nichts ernstes wolle, mir war auch klar dass sie mit anderen schrieb. Im Laufe der Zeit wurde unser Kontakt jedoch immer persönlicher und hatte nichts mehr von einem flüchtigen Flirt. Letztlich sind vier Monate auch keine kurze Zeit um sich etwas besser kennenzulernen.
Ansonsten weiß ich zwar, dass ich auf dem Holzweg bin, aber momentan überwiegt einfach die Enttäuschung und die Sorge.
Was sie ja nicht davon abhält, das mit anderen gleichzeitig auch so zu machen. Ich sage mal, wenn jemand so "fachmännisch" (wie unpassend, das Wort :D) flirtet, ist das schon eine "red flag".

Ich kann dich aber gut verstehen. Aber es ist nur so, dass wenn man noch nie - wenn ich das richtig verstehe - miteinander gesprochen hat (Telefon oder Video chat), geschweige denn, sich getroffen hat, man nicht wirklich weiß wie der andere ist, bzw. woran man ist. Und man wird eben schnell mal "geghostet".

Ich würde das sogar @_cloudy_ beipflichten und mich fragen, ob sie das wirklich ist. Hast du Beweise dafür?
 

Regis

Aktives Mitglied
Hast du Beweise dafür?
Sie hat mir kein Foto gezeigt, auf dem sie ein Schild mit ihrem Namen darauf hält; einen Beweis in dem Sinne habe ich also nicht...

Aber es ist nur so, dass wenn man noch nie - wenn ich das richtig verstehe - miteinander gesprochen hat (Telefon oder Video chat), geschweige denn, sich getroffen hat, man nicht wirklich weiß wie der andere ist, bzw. woran man ist. Und man wird eben schnell mal "geghostet".
Das ist richtig, nur verstehe ich nicht warum man sich erst so detailliert kennenlernt, wenn man nichts ernstes im Sinn hat.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Verlustängste als Frau eines Berufsschullehrers Liebe 2
Mocki Ich versau schon wieder alles... Liebe 16
V Ist das krank? Habt ihr das schon mal gehabt? Liebe 32

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben