Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Vater hintergeht Mutter

J

Jako

Gast
Hallo,
mein Vater hatte in seiner Schulzeit eine Freundin (nennen wir sie Sonja). Danach kam er mit meiner Mutter zusammen. Sie heirateten Jahre später und bekamen Kinder.

Als wir Kinder noch klein waren, bekamen wir einen Hund. Über Bekannte fand meine Mutter heraus, dass sich mein Vater heimlich beim Spazierengehen mit Sonja im Wald traf. Sie sprach ihn darauf an und sagte, dass sie das nicht wollte. (Hat sie mir erzählt, als ich größer wurde. Auch, dass Sonja einen sehr lieben Ehemann hätte, aber sie sie noch nie leiden konnte.) Er hat ihr damals zugesichert, dass er den Kontakt abbricht und sagte noch, dass er doch nicht so blöd wäre, sich eine Affäre in der eigenen Stadt zu suchen, wenn er eine haben wollte. Einige Jahre später verlor mein Vater seinen Ehering. Dieser ist bis heute verschwunden. (Meine Mutter verletzt das sehr. Sie hat es gestern an Weihnachten angesprochen.)

Als ich anfing zu studieren, wohnte ich noch bei meinen Eltern. Als es mal eine Baustelle gab, musste ich einen Umweg fahren. Da sah ich dann plötzlich das Auto meines Vaters in einer Straße stehen, in der wir niemanden kannten. Ich wusste, dass zwei Parallelstraßen weiter nach links Sonja wohnte und zwei Parallelstraßen nach rechts ein Kumpel meines Vaters. Als ich heimkam, erzählte mir meine Mutter jedoch, dass er wo ganz anders wäre. Ich fand heraus, dass er genau vor ihrer NEUEN Wohnung geparkt hatte. Sah das Auto dann nochmal dort stehen.

Ich habe dann vor paar Jahren sein Handy bekommen, als meins plötzlich kaputt ging. Fast alle Bilder waren gelöscht. Es waren nur noch circa 5 Bilder darauf. Zwei davon zeigten Sonja - frisch geduscht mit ihrer verstrubbelten Kurzhaarfrisur(Meine Mutter hatte mir damals den vollen Namen genannt, dieser hatte sich in mein Gedächtnis eingebrannt. Hab Sonja dann bei Facebook gesucht und erkannt, dass es keine neue Person ist, sondern sie.).

Hab danach noch paar Mal mitbekommen, dass mein Vater Kusssmileys verschickt, wenn wir beim Abendessen sitzen oder Fotos bekommt. Hab mir eingeredet, dass sie nur befreundet wären.

Dass er keinen Ehering mehr besitzt wusste ich bis gestern gar nicht. Und gestern sah ich dann, dass ihm jemand ein Bild einer nackten Brust geschickt hat, als er sein Fotoalbum durchscrollte. Fand das so geschmack- und respektlos. Saß direkt neben ihm. Er hat wohl gemerkt, dass ich ihm aufs Handy starre (n könnte), hat sich die ganze Zeit hektisch in meine Richtung umgedreht, um zu prüfen, ob ich gucke.

Danach hat meine Mutter das mit dem Ehering angesprochen.

Ich bin mir sicher, dass es sich um kein gemeinsames Übereinkommen meiner Eltern handelt. Ich weiß aber auch, dass meine Mutter sich Sorgen davor macht, im Alter zu verarmen.

Ich weiß nicht, ob ich es ihr sagen soll. Dann könnte sie ihre eigene Entscheidung treffen?

Ich bin selbst vorbelastet, weil ich betrogen wurde und ich hätte mir sehr gewünscht, dass es mir jemand gesagt hätte. Kam mir so doof vor, dass alle es wussten. Hat jemand vielleicht eine ähnliche Erfahrung gemacht?
 

Anzeige(7)

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Es ist für dich belastend, aber ich würde mich in diese Ehe nicht einmischen und auch der Mutter nichts sagen.
Vielleicht rede mal mit deinem Vater.
Aber was er tut ist seine Angelegenheit.
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Ich stimme prinzipiell @cucaracha zu.

Ich kann mir vorstellen, dass die Situation für dich sehr belastend ist, je nachdem welchen Stellewert Familie und Ehrlichkeit in deinem Leben haben.

Allerdings ist dies eine Sache zwischen deinen Eltern. Wenn du unbedingten Redebedarf hast, sprich deinen Vater zuerst darauf an, sei ganz direkt. Sei aber auch nicht enttäuscht, wenn er sich in Ausreden und Gefasel flüchtet. Gemäß dem Geschilderten hat er wohl schonmal dreist gelogen... gehe davon aus, dass er wieder diese Strategie wählt.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Ja,ich würde mir auch wünschen das es mir mein Kind erzählt, WENN es nicht der Vater klärt.

Ich würde dein Vater in jeden Fall ansprechen und fragen wie er sich das weiter Vorstellt und warum er sich nicht von deiner Mutter trennt/ getrennt hat ?
Deine Mutter hat Angst vor Armut, vllt ist Sie nur deswegen noch mit deinem Vater zusammen?
Ahnt etwas, will es aber nicht sehen?
Oder dein Vater ist mit deiner Mutter zusammen wegen der Finanzen,um Sie zu stützen?
Könnte natürlich auch Feigheit oder Bequemlichkeit sein.

Fragen über Fragen,die dein Vater beantworten könnte.
..die deine Eltern beide klären sollten, ..es aber Verdrängen?

NUN wo du es weißt wird es Zeit für KLARTEXT vom Vater.
Ich hoffe, das er soviel Courage und Verstand hat, es offenen Herzens zu erklären.
Oder Vater, soll es weiter verdeckt laufen ?

Versuche offen und Neutral zu bleiben, ich finde es Klasse und Klug von dir, es so Sachlich wie Möglich anzugehen.
Wichtig ist das du nicht zwischen die Fronten kommst.

Aber, wird er es letzendlich nicht mit deiner Mutter klären, nachdem ihr euch Ausgesprochen habt, würde ich es an deiner Stelle, ihr erzählen.
 
J

Jako

Gast
Hallo,
danke für eure Antworten.
Meiner Mutter sind Ehrlichkeit und Familie sehr wichtig. Meinem Vater ist entweder die Familie oder sein Ansehen und Geld wichtig. Ich weiß es nicht. Aber es muss ja einen Grund geben, warum er bei uns geblieben ist.

Ich fühle mich einfach so, als würde ich meine Mutter hintergehen. Hab aber die Sorge, dass mein Vater sie direkt verlässt, wenn er davon erfährt, dass ich es weiß.
(Mein Ex hat damals innerhalb von Sekunden all seine Sachen gepackt und ist geflüchtet, als ich ihm gesagt hab, dass ich es weiß. Die Erfahrung hat mich geprägt.)

Denke, dass meine Mutter auch denkt, dass ich es sagen würde, wenn ich was weiß. Würdet ihr das als Mutter/Vater erwarten?
Muss dazu sagen: Ich war sehr enttäuscht, als ich damals bei meinem Ex erfahren habe, wer es alles wusste und einfach nix gesagt hat. Auch diese Erfahrung hat mich also geprägt und meine Mutter weiß das ja.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Ja ich würde es von meiner Tochter erwarten und kann mich auch drauf verlassen.
Auch damit Sie (du) aus diese Position kommst und die Heimlichkeit nicht mit tragen musst.

Aber wie gesagt, würde ich dein Vater vorher die Möglichkeit geben endlich mit IHR Klartext zu reden.
Die Zeit der Heimlichkeiten ist mit deinem wissen nun vorbei.
So Gott wollte.
 

Alopecia

Aktives Mitglied
kein einfaches thema, lieb(r) TE.

ich kann fremdgeher und lügner nicht leiden, und bin der meinung, dass jeder von denen bestraft werden sollte, so gut es nur geht. diese menschen können (entweder mutwillig oder weils ihnen egal ist) ganze existenzen, mitmenschen, die grundpfeiler eines anderen charakters zerstören.

an deiner stelle würde ich den vater drauf ansprechen, und wenn er danach nicht selbst mit der sprache rausrückt, mit deiner mutter das gespräch suchen. nicht nur zum thema brustbilder, sondern v.a. das parkende auto.

jeder mensch verdient ehrlichkeit und die möglichkeit, mit allen informationen zu entscheiden. und wenn andere diese informationen vorenthalten, musst DU eben aktiv werden. der anstand gebietet es imo aber, dass dein vater die chance bekommt, selbst klar schiff zu machen.


übrigens : vor armut muss deine mutter eher keine angst haben, da dein vater zahlen muss, falls er sich trennen sollte.


PS. nach allem, was du beschreibst, MUSST du aktiv werden. sonst machst du das selbe, was dich bei deinen freunden(bekannten) damals gestört hat. das solltest du imo auf gar keinen fall tun. also, sprich mit deinem vater, und mach ihm klar, dass er mit deiner mutter zu reden hat, oder du das ganze übernimmst.
 
J

Jako

Gast
Hallo,
danke für die Antworten. Jetzt kann ich auch besser nachvollziehen, warum ich vielleicht doch besser zuerst mit meinem Vater reden sollte. Mir graut vor dem Gespräch. Aber das Ganze steht seit Jahren zwischen uns wie eine unsichtbare Mauer. Belastet also auch unsere Beziehung. Und letztendlich die zu allen Familienmitgliedern, weil ich es vermeide, nach Hause zu fahren. Wahrscheinlich steht diese unsichtbare Mauer da schon länger, als ich denke. Eben, weil diese Sache wahrscheinlich schon mein ganzes Leben lang so läuft. Muss ja auch belastend für ihn sein, wenn seine eigentliche Liebe 1000m Luftlinie entfernt hockt, oder? Mich würde es zerreißen.

Ich versuch da echt Verständnis aufzubringen. Aber ich verstehe nicht, wieso er meiner Mutter die Chance nimmt, jemanden kennenzulernen, der sie verdient.

Würdet ihr mit dem Gespräch bis nach Silvester warten? Ich hab so Angst davor. Auch davor, dass meine Mum erfährt, wie lange ich das schon weiß und nix gesagt hab. Hab das Auto vor sieben Jahren dort stehen sehen.

@Alopecia: Ist das tatsächlich so mit dem Zahlen? Sie haben keinen Ehevertrag.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Wenn dein Vater seit sieben Jaren aushäusig GV hat, wird deine Mutter dies sicher wissen.
Und billigend in Kauf nehmen.
Und was erwartest du von einem Gespräch mit deinem Vater? Dass er dir Besserung gelobt? Sorry, ich würde meinen Kindern was husten.
Lebe DU dein Intimleben, wie du es willst.
Aber halte dich aus der Ehe deiner Eltern raus.
Du bringst beide in Verlegenheit.
Natürlich wird er weiter fremdgehen. Natürlich weiß deine Mutter davon. Kann sogar sein, dass es sie entlastet. Sex ist Sex ist Sex.
Vielleicht verbindet deine Eltern mehr.
 

_cloudy_

Urgestein
Wie kommst du darauf, dass die Mutter Bescheid weiss Schroti?

Denke ich nicht hier. Die Mutter ist schon verwundert genug über den Ehering, den er wohl weggeworfen hat oder abgenommen auf jeden Fall.

Sie dachte auch, da wäre vor Jahren was gewesen, das hat sie Jako ja auch erzählt.

Wenn sie alles weiss, richtest du auch keinen Schaden an.

Wenn sie ahnungslos ist, dass sie seit vielen Jahren hintergangen wird, ist es höchste Zeit, dass sie es erfährt,

Natürlich dem Vater zuerst die Möglichkeit geben, es ihr zu erzählen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Baby schreit viel und ich fühle mich vom Vater allein gelassen Familie 1
B Mein Vater ruft ständig an Familie 12
U Starke Probleme mit Vater Familie 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben