Anzeige(1)

Unglücklich verliebt in eine Freundin

FireDragon

Neues Mitglied
Was ich mich zur Zeit frage...
Wieso liebt man eine Person über Monate hinweg so sehr, obwohl man nichts außer Schmerz und Leid erntet?
Meint ihr, man kann sich "Liebe" einreden, vielleicht war es am Anfang einfach nur eine Schwärmerei oder ein verknallt sein und man hat selbst die Gefühle weiter manipuliert. Oder man deutet die freundschaftlichen Zeichen völlig falsch. :/
Definitiv. Ich bin der Meinung, dass man sich Liebe einreden kann. Also ich meine hier die eigene zu einer anderen Person. Soetwas merkt man meiner Meinung nach schnell bei Krisensituationen. Ich denke das Leid, dass wir durchmachen bestätigt dass wir es uns nicht eingeredet haben bzw. wirkliche Gefühle existieren.


Ich hab ihn gefragt ob es okey für ihn wäre wenn wir für eine Weile den Kontakt abbrechen würden, da ich es momentan in seiner Nähe nicht aushalte & ich ihn und seine Freundin nicht auseinander bringen möchte. !
Genauso diese Vorgehensweise schlägt mir gerade auch in den Kopf. Ich werde allerdings noch einige Nächte darüber schlafen, da ich den Abstand gerade genieße.
Aktuell habe ich mit Ihr seit 01.01. keinen Kontakt - ich habe den Kopf wieder einigermaßen frei. Es ist allerdings schwer nicht etwas mit Ihr zu machen. Geschickliches fragen bei anderen wer nun mit dabei ist Vorausgesetzt.


Zum Thema sie verlieren:
Ich denke ich habe Sie bereits verloren - Freundschaftlich zumindest. Wir hatten ein sehr sehr vertrautes Verhältnis - da war auch die ein oder andere Massage (Rücken, Arm, [geheimtipp->] Kopf) dabei. Soetwas werde ich nicht mehr können bzw. Sie wird es auch nicht mehr wollen - zu meinem Schutz.
Ich hatte bereits mit einem guten Arbeitskollegen ("Der besten Freund in der Firma" der mir alles anvertraut und anders herum auch) darüber gesprochen. Er fand das mit dem Massieren und hin und wieder kuscheln "nicht normal".
Auch ich muss ehrlich sein, es hat mich immer mehr in das Gefühlschaos reingeritten. Ich höre bei solchen Aktionen seit über einem Jahr nun welch "schönes und gutes Paar" wir doch sind/wären. Das habe ich von sehr vielen gehört, auch ihrem Bruder.


Frage:
Wie ist es bei euch mit der verzwickten Lage mit dem Freundeskreis?


Etwas Positives:
Der ganze Stress und das Gefühlschaos haben mich wieder dazu getrieben Sport zu machen.



Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

mikado92

Aktives Mitglied
@ panda, da triffst du genau den Punkt.
So war es bei mir.

Mir war von Anfang an klar, das sie etwas Besonderes ist und mir war auch klar, daß ich schon Gefühle für sie hatte.
Mir war nur nicht klar, wie stark diese Gefühle sind bzw. wollte ich es nicht wahrhaben.
Denn ich wollte eigentlich nie wieder so einen starken Liebeskummer haben wie ich ihn 2009 bei der anderen Frau hatte. Tja, und dann kam der Tag als sie mir schrieb daß sie nun vergeben und glücklich ist. Da ist mehr als eine Welt für mich zusammengebrochen.
Fast schlagartig sind mir 2 Dinge klar geworden. Das erste war daß meine Gefühle für sie noch größer sind als es 2009 der Fall war und damit auch der Kummer und als zweites wurde mir klar das ich damit allein nie zurechtkommen würde.
Ich musste ihr davon erzählen. Ich konnte die emotionale Last nicht allein tragen.

Die Freundschaft hat es etwas verkompliziert, aber es hat mir doch geholfen damit zurecht zu kommen. Es gibt immernoch Tage an denen ich mich nur schlecht bis gar nicht motivieren kann irgendwas zu machen, aber dann denke ich an sie und was sie tun würde, und dann geht es besser.

Vielleicht sollte man nicht so rangehen, aber ich frage mich manchmal was gewesen wäre wenn es zu einer Beziehung gekommen wäre, aber es warum auch immer nicht funktioniert hätte. Wie wäre ich wohl damit zurecht gekommen? Keine Ahnung, das möchte ich mir nichtmal vorstellen wie schlecht es mir dann gegangen wäre.

Wie ist es bei euch? Währt ihr damit zurecht gekommen?
 

mikado92

Aktives Mitglied
Ohja, ich habe auch sehr viel darüber nachgedacht und alle Eventualitäten gedanklich durchgespielt.
Hab ja auch genug Zeit dafür, wenn ich deswegen nicht schlafen kann...
Dann denke ich mir immer:
Eine Freundschaft hält doch länger, als nur eine einfache Beziehung - oder?
Zumindest sehe ich es so.
Genau das sage ich mir denn auch immer und ich hoffe, daß es so ist. 2009 funktionierte es nicht, weil sie damit wohl nicht umgehen konnte oder wollte und sie den Kontakt abgebrochen hat. Das hat mich sehr verletzt.
Ich hoffe, daß es diesmal besser läuft. Ich werd alles tun, die Freundschaft zu erhalten.

Jemand schrieb hier mal in einem ähnlichen Thema äußerst passend: "Liebe ist ein Gefühl und das will gefühlt werden"
Ich denke genau das ist es auch. Man kann versuchen Gefühle zu verdrängen, sie kleinzureden, zu vertuschen u.s.w., aber irgendwann kommen sie eben doch wieder hoch oder äußern sich in gesundheitlichen Beschwerden oder ähnlichem. Man muß sich wohl mit ihnen auseinandersetzen und seinem Körper / Geist die Möglichkeit geben, das Ganze zu verarbeiten. Das ist nicht leicht und braucht auch seine Zeit, aber es geht eben nicht ohne.

Ein grundsätzliches Problem bei Beziehungen ist wohl daß es keine Garantie gibt daß es auch funktioniert.
Darüber sollte man sich vorher wohl im Klaren sein und sich die Frage stellen, ob man denn im Fall des Falles auch damit leben kann. In meinem Fall habe ich da ernste Zweifel wie ich damit zurecht gekommen wäre.
Deswegen denke ich auch manchmal daß die Freundschaft vielleicht der bessere Weg war, auch wenn es schmerzt.

Letztlich ist aber alles auch irgendwo Spekulation, weil niemand weiß, was gewesen wäre wenn.
 

Red_Unknown

Neues Mitglied
Also erstmal grundsätzlich ich selbst habe 3 mal so ne Situation erlebt und bin selbst gerade noch ein bisschen in so ner Situation drin. Ich fand sie von Anfang sehr sympathisch und war auch von anfange in bisschen verknallt, als ich erfahren habe das sie ein Freund hat habe ich mich mit ihr angefreundet, ich war von Anfang auch sehr ehrlich zu ihr und dachte eben wenn Liebe nicht drin ist dann eben Freundschaft, habe dann aber doch Gefühle für die entwickelt wir haben beide trotzdem versucht und nicht gerade wenig getan das es noch bei freundscahft bleibt. Letztendlich ist das zuende gegangen (wobei ich hier die Hautverantwortung getragen habe) und aktuell sieht es so aus das wir in nächster Zeit oder gar nichts mehr voneinander hören werden. Ich muss allerdings auch sagen, dass es mir insgesamt jeden Tag ein bisschen besser geht und es momentan schlichtweg ein Heilungsprozess ist.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin in (noch) einer ähnlichen Situation wie du und kann deswegen deine Lage sehr gut nachvollziehen. Bei mir hat es auch ein paar Jahre gebraucht als ich so in Situation erlebt habe bis ich das verarbeitet hatte.

Erstmal du musst selbst eine Lösung für dieses Problem finden. Solange du nicht emotional akzeptieren kannst das ihr nicht zusammen kommt und solange du nicht den Wunsch und die damit gefunden Gefühle loslassen willst das ihr zusammen kommt. Solange wirst du dich weiter selbst quelen und dazu ist es verdammt wichtig das du deine Gefühle nicht unterdrückst und dich emotional mit diesem auseinandersetzt. Die körperlichen Beschwerden sind eine Folge davon, dass du deine Emotionen unterdrückst oder rational schön redest oder nach "logischen" und richtgen" Erklärungen suchst. Du kämpfst gegen dich selbst sozusagen rational hast du begriffen, dass ihr nicht zusammenkommt, aber gleichzeitig willst du unbedingt mit ihr zusammenkommen, aber emotional willst du das nicht wahrhaben. Der Punkt ist der das Kopf, Herz/Seele/Pysche/Bauchgefühl/Intuation (nenn es wie du willst) und Körper nunmal miteinander zusammenhängen.

Deine Gefühle sind wichtige Botschaften von deinem Unterbewusstsein an dein Bewusstsein, genauso wie dein Körper dir Botschaften an dein Körper schickt (Hunger, Blasendurck, Schmerz...usw.). Sprich deine Gefühle sind vollkommen natürlich. Ja sie können wehtun und ja du kannst Angst vor Ihenen haben. Sie sind aber nicht böse, falsch, schlecht oder peinlich. Sie sind schlichtweg ein wichtiger und natürlicher Teil von dir.

Warum du dich in sie verliebt hast ist egal. Ja Gefühle werden über einen langen Zeitraum von Gedanken beeinflusst, aber es ist jetzt egal warum und weshalb du dich in sie verliebt hast. Auch das ist natürlich und passiert meistens unbewusst. Es ist einfach ein simpler Schutzmechanismus vom Kopf nach gründen zu suchen oder sich nicht emotional damit auseinandersetzen zu wollen. Aber das geht den meisten Menschen so (auch mir) von daher lass dich nicht davon ablenken. Was du mit deiner Freudin sonst so machst ist auch egal was andere Menschen davon denken, solange es für euch beide richtig ist.

Du hast aus meiner Sicht 3) Optionen. 1) Du sprichst es nicht an und versuchst das alleine zu verarbeiten 2) du sprichst mit ihr darüber und ihr versucht gemeinsam eine Lösung zu finden 3) du redest mit ihr und gehst dann erstmal für min. 3 Monate auf Distanz (hier ist es von mensch zu Mensch unterschiedlich, realitisch würde ich 6 Monate sagen, sprcih solange bis du es emotional verarbeite hast, die romantischen Gefühle für sie loslassen kannst und es akzeptieren kannst und willst). Welche Option, welchen Mittelweg du willst, Art und Weise usw. musst du wissen. Ich würde die Option wählen die sich intuitiv richtig für dich anfühlt und dann mit den Konseqenzen leben, auch wenn du Angst davor hast oder dein Kopf dir was anderes kalr machen will).

Gefühle zu verarbeiten bruacht Zeit, aber ganz nüchtern gesagt ist die Art zu denken und zu fühlen auch nur eine Kondition bzw. eine Art von Gewohnheit und da braucht das Unterbewusstsein (in der Regel) min. 1. bis 3. Monate.

Ok um jetzt nicht zu weit auszuarten. Ich würde einfach mit Musik hören anfangen, es gibt viele gute Lieder die einen helfen können Dinge emotional zu verarbeiten. Der fernsehturm libet den Mond wäre hier mein alltimefavorit (gibt auf youtube leider nur ne lifeübertragung). Ansosnten Lieder wie The Best of you (Foo fighters), shake it out )Florence and the machiene), die wahrheit man hat uns ncihts getan (kettcar)...und, und, und. Hier würde ich mal nach Liedern nachgucken, die helfen das emotional zu verarbeiten dir Kraft geben kann.

Unabhängig davon welchen Weg oder Entscheidung du triffst, es wird Zeit brauchen, es wird machmal weh tun, du wirst Angst haben und du wirst Momente haben wo du die Entscheidung berust. Kurz es wird schwer werden. Aber ich verspreche dir das es dir auf lange Sicht besser gehen wird. Wichtig ist das sich die Entscheidung richtig (sei da bitte ehrlich zu dir selbst) für dich ist und du siese durchziehst und irgendwann wirst du bereit sein (und es auch wollen) die romantische Gefühle loszulassen und es wird dir besser gehen.

Du bist nicht ein Sklase deiner Gefühle, Gednaken oder des Schicksals und du hast die Macht etwas dran zu ändern. Und Niemand kann dir diese Entscheidung abnehmen und du kannst davor nicht wegrennen. Ich wünsche dir viel Kraft und Glück, ich kann mich gut in deine Lage hineinversetzen udn wüchse dir das Beste.
 

mikado92

Aktives Mitglied
@ Red-unknown, du hast viele gute Gedanken und Hinweise in deinem Beitrag, danke.

Das thema Liebe/Liebeskummer wurde und wird in der Musik schon oft verarbeitet. Da gibt es sehr viele Lieder die einem da helfen und einem aus der Seele sprechen. Da dürfte wohl bei den ganzen Musikrichtungen auch für jeden was dabei sein.
Mir hilft z.B. Musik von Pink Floyd, Dido, The Corrs und viel deutsche Musik. So von Juli, Silbermond und natürlich Herbert Grönemeyer. Den Song "Ich hab dich lieb" hat er wohl genau für diese Situation geschrieben. Der Text passt einfach total und ich muß dann immer gleich an sie denken.
Auch wenn es musikalisch nicht ganz meine Richtung ist, aber "Abschied ist ein scharfes Schwert" von Roger Whittacker passt textlich auch ganz gut.

Es muß wohl jeder, der in dieser Situation ist seinen eigenen Weg finden damit klar zu kommen und die Gefühle zu verarbeiten. Nur verdrängen darf man die Gefühle eben nicht, das rächt sich.
Ich wünsche jedem, der es gerade durchmacht sehr viel Kraft.
 

FireDragon

Neues Mitglied
Rückblick 1 Jahr später:

Sie hatte Ende Dezember ’15 eine Beziehung begonnen.
Ich habe die letzten Chatverläufe in mich gehen lassen. Sie meldet sich gar nicht mehr eigenständig.... Ich halte mehr an der Freundschaft fest als sie.

Nach einem Facebook Posting alá „Vor der schwersten Entscheidung meines Lebens...“ Silvester 2015 habe ich die Entscheidung getroffen – Kontaktabbruch.

Daraus folgte:
-> Ich melde mich nicht mehr bei ihr. Sollte sie sich melden oder Hilfe brauchen bin ich zur Stelle.
Das Sofortresultat:
-> Ein Freundeskreis bricht zum Teil weg

Ein sehr guter Freund (aus dem anderen Freundschaftskreis) hat mich auf das FB-Posting angesprochen und ich habe ihm die Situation erklärt. Ich konnte dem Gespräch nicht ausweichen – wir waren in der Sauna :D.

Was habe ich gemacht um mich Abzulenken?
Ich habe mehr mit dem anderen Freundeskreis unternommen – sind sogar in den Urlaub geflogen.
Ich habe mich mehr um meine Arbeit gekümmert. Der Berufliche Erfolg war enorm.
Ich habe meine gewonnene Freizeit sinnvoll genutzt. Im ersten Halbjahr habe ich sogar 15 kg abgenommen.
Im zweiten Halbjahr habe ich eine Weiterbildung zum Techniker begonnen.


Wie oft hat sie sich gemeldet? 1 Mal im whatsapp – Sie brauchte Hilfe bei einer Schulübung. Natürlich habe ich ihr die Lösung mit Erklärung gesendet.
Wie oft habe ich mich gemeldet? 1 Mal belanglos ein Lustiges Video gesendet.
Wie oft haben wir (Ich und sie) was unternommen? Als Gruppe 1 Mal Kart fahren. Ich habe alle Treffen der Gruppe sogut es ging gemieden. Ich hatte keine Lust


Bin ich glücklicher? JA!

Würde ich euch mein Vorgehen empfehlen? Ja. Vielleicht hilft euch auch dieses Vorgehen
 

inn3B

Aktives Mitglied
Damit ich wieder glücklich sein kann sollte ich den Kontakt abrechen.
Korrekt.

Du kannst den Kontakt jedoch minimieren.
Das funktioniert, indem Du reinen Tisch machst, ihr beichtest was los ist. Einen Kontaktabbruch wird sie, falls sie Charakter hat, akzeptieren und Dich auch dabei unterstützen nicht Deinen Freundeskreis aufgeben zu müssen.
Dein Bruder wird auch davon erfahren müssen. Er kann dann den Informationsfluss was sie betrifft Dir gegenüber einstellen. Sprich nix erzählen was mit ihr zu tun hat etc.
Dein Freundeskreis muss somit nicht komplett aufgegeben werden.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T unglücklich verliebt in einen Algerier Liebe 35
D Und schon wieder unglücklich verliebt Liebe 11
A unglücklich verliebt oder einfach dumm??? Liebe 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben