Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Trotz Arbeit Kein Führerschein

Delena1864

Neues Mitglied
Hey Leute ich muss jetzt mal was Loswerden, also ich bin Angestellte In einer großen Firma als Verkäuferin ich bekomme an Gehalt vielleicht mal 50€ mehr als Hartz IV und gehe Jeden Tag 5-8 std arbeiten Je nach dem und ich finde es so unfair das manche Menschen die Geld vom Amt bekommen (nicht alle!!) mehr Möglichkeit haben auf ein Führerschein als ich ein Kumpel ZB ist seit geraumer Zeit auf Ausbildungs suche und fängt im neuen Jahr bei einer Maßnahme an wo er sein Führerschein bezahlt bekommt. Das regt mich so was von auf das diejenigen die seit Jahren nix machen so was angeboten bekommen und ich die seit knapp 3 1/2 Jahren jeden Tag arbeiten geht nicht mal ansatzweise Geld dafür hat da der Führerschein so unmöglich teuer ist warum ist das so unfair ich weiß das man den schein in Raten zahlen kann usw aber wenn das Geld nicht da ist wie soll man dann die Raten zahlen ? Ach das ist so eine Zwickmühle. Was haltet ihr davon ? Bin ich zu unrecht so gemein das zu denken oder seht ihr das Ähnlich?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich frage mich auch, was du davon hättest, wenn man dir den Führerschein bezahlt.
Wenn du dir den schon nicht leisten kannst, wie willst du dann ein Auto (Anschaffung, Versicherung, Steuer, Benzin, Reparaturen) finanzieren??

Deinem Bekannten wird durch den FS immerhin die Möglichkeit geboten in das Berufsleben einzusteigen (viele Berufe setzen einen FS voraus). Würde es diese reelle Chance für deinen Bekannten nicht geben, würde Amt den FS auch nicht bezahlen.
 

Delena1864

Neues Mitglied
Also zunächst einmal habe ich nicht erwähnt das ich ihn bezahlt haben möchte sondern mich nur um die Teuren Preise geäußert und ein neuer Job ist in meiner Stadt 1 nicht so einfach da der Lohn fast Überall gleich ist in der Einzelhandel Branche ja und Weiterbildung ist ja wohl schlecht wenn man den ganzen Tag arbeiten muss um Überhaupt Geld zu verdienen ach und der Besagte Kumpel ist 25 J und hat nicht mal Lust zu Arbeiten oder ne Ausbildung zu machen sondern will nur sein Führerschein so viel dazu. Ich wollte mich jedeglich einmal austauschen was das Prinzip angeht das sich Otto normal Verbraucher kaum noch Führerschein & Auto leisten kann was früher quasi Selbstverständlich war ist heute ohne Unterstützung durch reiche mamis und papis verwandte ect kaum noch möglich es sei denn man hat ein Monatsgehalt von mehreren 1000€ oder man spart Jahrelang um festzustellen das der dann doch immer wieder teurer wird.
 
G

Gast

Gast
...gehe Jeden Tag 5-8 std arbeiten...
Dann ist da ja noch Potential drin, wenn Du an manchen Tagen nur 5h arbeiten gehst. Ich verrate Dir was: ich arbeite an manchen Tagen 10-12 h und es hat mir bisher noch nicht geschadet. Schau Dich doch mal nach einem Nebenjob um. Damit gibts 400,- mtl. mehr in die Tasche.


Wozu der Neid auf Deinen Kumpel? Ist doch SEIN Leben, oder? Jaaa, das Leben ist vielleicht manchmal nicht gerecht, aber dann muss man eben lernen, damit umzugehen. Neid ist nicht wirklich gut, der macht einen nur innerlich häßlich.
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Also die Tatsache ist nun einmal so, das der Führerschein um die 1700 Euro kostet, daß sind für Dich also praktisch 2 Monatsgehälter im Vergleich zu anderen EU Ländern oder Ländern auf der Welt , ist der Führerschein in Deutschland nicht teuer.

Du kannst produktiver werden , wenn Du dazu in der Lage bist , Du kannst aber auch sicherlich irgendwo Geld einsparen, wenn Du dazu bereit bist.

All die Überlegung , Deine Situation mit anderen zu vergleichen, ändert nichts an der Situation, sondern hilft Dir nur Deine Situation besser einordnen zu können.

Du willst aber eine Situationsänderung, Du willst einen Führerschein und ein Auto - oder willst Du dich nur austauschen ?

Was kann man Dir für einen Rat geben , wenn Du Austausch wünschst , schau Dir die Lage in anderen Ländern an , Du siehst dann eher , wie gut es Dir geht.

Du hast aber auch etwas vergessen, meist ist mit dem Bezahlen des Führerscheins durch andere auch etwas verknüpft, Beispiel das Bestehen desselbigen , aber manchmal auch ein Arbeitsvertrag , den es zu halten gilt ....etc.

Hast Du mal nach einer Lohnerhöhung gefragt ? Solltest Du tun, nur wer fragt , bekommt vielleicht auch eine .

Gibt es Aufgabenbereiche , die Du zusätzlich übernehmen könntest ? Somit mehr Verantwortung und dementsprechend ne höhere Bezahlung ?

Kannst Du Geld einsparen ?

Ganz konkret , wenn Du 10 Monate lang 170 Euro weglegst oder 4 Monate lang 450 Euro dazuverdienst, hast Du das Geld .

Das kann ein Hartz 4 Bezieher nicht, dem würde der Zusatzverdienst angerechnet.

Somit stehst Du Dich sicher besser , da Du in die Rentenkasse einzahlst und nicht unter dem Arge Diktat stehst, Geld dazu verdienen darfst.

Nutze die Chancen die Du hast und Du wirst den Fühererschein schnell haben ....

Es gibt unter Umständen auch die Möglichkeit , Dir den Führerschein vom Areitgeber vorfinanzieren zu lassen, so , daß Du das monatlich mit nem geringen Betrag abzahlen kannst, praktisch wie ein Kredit auf niedrigem Zinsniveau.
Es gibt auch die Möglichkeit so etwas über Fahrschulen zu machen.

Oder über einen Kredit bei der Bank.

Dazu rate ich Dir allerdings nicht, weil Du dann Schulden hast, Ich rate Dir entweder Geld wegzulegen, an das Du nicht dran gehst und zu sparen oder Geld dazuzuverdienen, das was Du brauchst, kriegst Du zusammen und später, wenn Du ein Auto hast , kostet das ja auch Geld , das Du irgendwo hernehmen mußt .
 

Nohara

Aktives Mitglied
Ich kann TE verstehen. Hartz 4 Empfänger sollten die Kosten wieder zurückzahlen, wenn sie etwas finden. So würde es ein Geben und Nehmen seitens der Bürger und des Staates geben. Leider wird es nie passieren. Ich verdiene gut, bin aber immer wieder schockiert, wie mit meinen Steuern umgegangen wird.
 

Blaumeise

Aktives Mitglied
Also einen Führerschein gibt es von Seiten des Amtes nicht ohne weiteres finanziert. Soviel ich weiß, gewährt das Amt in der Regel ein Darlehen für einen Führerschein, welches man aber wieder zurückzahlen muss. Außerdem sind solche Finanzierungen auch an Umschulungen o.ä. geknüpft, wo der Führerschein auch zwingend notwendig ist, z.B. bei einer Umschulung oder Ausbildung zum Kfz-Mechaniker oder Busfahrer.
Ich würde da mal beim Kumpel genauer nachhaken, was die Bedingungen sind, dass er einen Führerschein bezahlt bekommt oder ob es nicht gar nur ein Darlehen ist. Wie auch immer... solche Dinge sind eh oftmals Einzelfallentscheidungen. Das heißt, bekommt es ein Arbeitsloser finanziert heißt das noch lange nicht, dass es auch ein anderer Arbeitsloser bekommt.
Delena, mach dir lieber mal Gedanken dazu, warum du so neidisch deswegen auf deinen Kumpel bist. Das zeigt nur, dass du mit irgendetwas in deinem Leben nicht so zufrieden bist. Und wenn man mit etwas nicht zufrieden ist, dass hilft es nur, etwas an dem Zustand zu ändern. Das liegt ganz allein in deiner Hand.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
C Bewerben trotz Job? Beruf 5
B Lohn trotz nicht arbeiten Beruf 5
P Trotz Coaching kaum ne Besserung- Job aufgeben? Beruf 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben