Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Total eskaliert

B

Blümchen

Gast
Tut mir leid wenn das jetzt sehr lang wird. Aber ich bin so verletzt und habe Schmerzen.

Ich war nach einer OP bei meinem Vater Zuhause. Eigentlich um mich zu erholen. Die neue Freundin von meinem Vater war jeden Tag bei ihm. Inklusive Übernachtung. Wie gesagt ich freue mich für meinen Vater. Natürlich soll er nicht alleine bleiben.

Jetzt bin ich Zuhause. Wieder mit Krämpfen und Blut. Wahrscheinlich von der Aufregung.

Ich hatte Zuhause keine Ruhe. Die Freundin von meinem Vater kannte ich noch nicht. Ich habe sie Sonntag das erste mal gesehen. Die beiden haben mich nicht in Ruhe gelassen. Wenn ich krank bin möchte ich einfach nur im Bett liegen, schlafen und mich ausruhen. Das haben beide nicht verstanden. Dann war im Wohnzimmer imner so ein Krach. Mein ehemaliges Kinderzimmer ist oben. Trotzdem konnte ich aus dem Wohnzimmer unten jedes Wort verstehen.

Mein Vater war beleidigt. Ich würde ihm seine neue Beziehung nicht gönnen. Das ich sie nicht mögen würde. Nur weil ich oben liege und schlafen möchte?

Mein Vater hat ein neues Handy. Ich sollte ihm das einrichten, weil er das nicht kann . Schnüffeln ist falsch das weiß ich. Ich habe mir die SMS angesehen. Mein Vater hat jedes mal seine Freundin zu sich eingeladen mit der Bitte sie möge doch auch über Nacht bleiben. Da ist mir die Hutschnur geplatzt. Mein Vater meinte zu mir jedes mal wenn sie vorbeigekommen ist er wüsste nicht das sie kommt. Morgen kommt sie bestimmt nicht. Mein Vater hat alles abgestritten und behauptet sie hätte die Nachrichten geschrieben...Warum von seinem Handy aus das kann er mir nicht erklären...

Mich macht nicht wütend das sie vorbeigekommen ist, sondern das mein Vater mich belogen hat. Wenn er mir von Anfang an gesagt hätte sie kommt vorbei dann wäre das etwas anderes. Ich habe auch gefragt bevor ich nach Hause gekommen bin ob seine Freundin vorbei kommt. Ob ich wirklich nach Hause soll. Die beiden sind frisch verliebt da störe ich sicherlich nur. Nein sie kommt nicht bitte komm nach Hause.

Mich macht wütend das ich keine Ruhe hatte. Mein Vater war heute sogar beleidigt, weil ich nicht essen gehen möchte. Ich kann ja nicht mal richtig gehen und sitzen! Wie soll ich da Essen gehen? Im Moment mag ich sowieso kaum etwas essen. Nebenbei ich bin krank geschrieben. Wenn mich dann jemand im Restaurant sitzen sieht...

Ich habe zu meinem Vater gesagt ich möchte die beiden nicht stören ich fahre Morgen nach Hause. In normalem und ruhigen Ton. Da ist mein Vater richtig durchgedreht. Ich gönne ihm sein Glück nicht, ich habe kein Respekt vor ihm. Jeder darf glücklich werden nur er nicht. Was hat er denn sonst noch auf der Welt am besten bringt er sich gleich um. Ich bin überhaupt nicht krank und tue nur so als ob ich Schmerzen habe. Er hat alles für mich gemacht und das ist der Dank. Dann hat er mich angeschrien ich soll sofort verschwinden und angefangen nach mir zu werfen. Ich war da mit den Nerven runter und habe gesagt wenn er jetzt nicht aufhört rufe ich die Polizei. Er ist dann weggegangen.

Ich habe meinen Kumpel angerufen er soll mich bitte abholen. So spät fährt kein Zug mehr und nachts muss ich ja als Frau auch nicht alleine durch die Gegend...

Ich habe meine Sachen zusammen gepackt. Mein Vater meinte ich soll bitte bleiben. Ich habe das verneint. Da ist er wieder ausgeflippt... Alle möglichen Beschimpfungen und am Ende wenn ich jetzt nach Hause fahre setzt er sich ins Auto und fährt gegen einen Baum. Er hat nichts mehr im Leben.

Seine Freundin inzwischen wohl Exfreundin hat sich ziemlich schnell verabschiedet mit den Worten es ist vorbei es ist ihr zu kompliziert. Daran bin ich jetzt auch Schuld.

Was wäre so schlimm daran gewesen mir die Wahrheit zu sagen? Mich dann in meinem ehemaligen Kinderzimmer in Ruhe zu lassen? Wenn es so frisch mit den beiden ist warum muss ich denn daneben hocken? Will man dann nicht alleine sein?

Das ist nicht das erstmal das mein Vater so ausflippt. Bei meiner Mutter hat er schon Theater gemacht. Bei der nächsten Frau genauso.

Übrigens mit der Frau davor ist es wohl nicht ganz vorbei. Mein Vater hat das Schlafzimmer aufgeräumt. Man kann die neue ja schlecht reinlassen, wenn da die Sachen der Ex noch liegen. Ich frage mich nur was sie zu den Bildern an der Wand sagt?
Ihre Sachen liegen alle in meinem ehemaligen Kinderzimmer. Das hat mir nicht gepasst. Mein Vater hat meine Mutter mit ihr betrogen und sich dann groß aufgeregt, weil meine Mutter und ich das nicht akzeptiert hatten. Ich habe damals noch Zuhause gewohnt und wurde mit reingezogen. Damals war auch für mich das schlimmste das er den Betrug nicht zugeben wollte und gelogen hat. In einer Minute sagt er ich liebe sie und wir hatten etwas miteinander. In der nächsten Minute das stimmt nicht ich soll keinen Mist erzählen.

Mich verletzt das mein Vater mich auch damals schon alleine gelassen hat. Ich hätte es also eigentlich wissen müssen das es nicht gut ausgeht. Aber ich wollte daran glauben das er dich geändert hat.

Gleiche Situation wie heute bloß 5 Jahre früher. Ich werde operiert und muss mir Vorwürfe anhören, weil ich krank bin. Damals hat er mir vorgeworfen das er extra für mich ins Krankenhaus fahren muss... Er hat mich höchstens 5 Minuten unter großem Theater besucht. Ich habe auch da den Fehler gemacht zu ihm nach Hause zu gehen...

Ich habe Morgens den Krankenwagen gerufen, weil ich es vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten habe. Meinen Vater konnte ich erst irgendwann Mittags erreicht. Er war unterwegs und hat nicht aufs Handy geschaut. Jetzt weiß ich das er da schon ein neues Handy hatte. Jeder hatte die Nummer außer mir.

Es geht nicht nur darum wenn ich krank bin. Auch früher schon hat mein Vater mich im Stich gelassen und nur nach meiner Mutter gehört. Danach nach der Freundin.

Was habe ich denn immer mit seinen Freundinnen zutun? Kann er nicht einfach für mich da sein? Ich mache doch nichts außer das ich meine Ruhe haben möchte. Wieso soll ich denn immer dabei sein?

Ich möchte im Moment wirklich keinen Kontakt mehr zu meinem Vater.

Am 23.12. ist meine nächste und hoffentlich letzte OP. Ich habe schon Angst für die Zeit danach... Überlege schon zusagen das ich erst nach Weihnachten raus komme und kein Besuch erlaubt ist... Gut bisher ist der 25.12. als Entlassung geplant. Aber man weiß ja nicht was noch kommt. Ob eine OP reicht... Dann hätte ich zumindest Weihnachten meine Ruhe.
Eines steht fest. Ich gehe auf keinen Fall mehr zu meinem Vater nach Hause.
 

Bücherpuppe

Sehr aktives Mitglied
Warum nimmst du keinen Abstand von deinem Vater, wenn er sich so destruktiv verhält? Ich geh davon aus, du bist erwachsen und du hast deine eigene Wohnung?

Lass dich nicht emotional erpressen. Vor allen Dingen nicht bei Selbstmordandrohung.
Dein Vater ist für sich selbst verantwortlich.

Gute Besserung und Alles Gute für die 2. OP.
 

Schroti

Urgestein
Seine Freundin inzwischen wohl Exfreundin hat sich ziemlich schnell verabschiedet mit den Worten es ist vorbei es ist ihr zu kompliziert. Daran bin ich jetzt auch Schuld.
Nachvollziehbar.
Mein Vater hat ein neues Handy. Ich sollte ihm das einrichten, weil er das nicht kann . Schnüffeln ist falsch das weiß ich. Ich habe mir die SMS angesehen.
Geht gar nicht.
An der Stelle hätte dein Vater dich rauswerfen sollen, dann wäre euch das ganze Theater erspart geblieben.
Was habe ich denn immer mit seinen Freundinnen zutun? Kann er nicht einfach für mich da sein?
Wie alt bist du?
Ich möchte im Moment wirklich keinen Kontakt mehr zu meinem Vater.
Er sicher auch nicht zu dir.
Eines steht fest. Ich gehe auf keinen Fall mehr zu meinem Vater nach Hause.
Vernünftig. Ausruhen und schlafen kann man zuhause am besten.
Es geht nicht nur darum wenn ich krank bin. Auch früher schon hat mein Vater mich im Stich gelassen und nur nach meiner Mutter gehört.
Du bist ja auch keine Partnerin.
Es ist unsinnig Konkurrenzen aufzumachen.
Ihre Sachen liegen alle in meinem ehemaligen Kinderzimmer. Das hat mir nicht gepasst.
Es ist egal, ob dir das passt. Du bist kein Kind mehr und brauchst kein Kinderzimmer.

Ich verstehe nicht, warum du vor dem geschilderten Hintergrund unbedingt bei deinem Vater genesen wolltest. Mir scheint es, als seien deine Ansprüche überzogen, denn du missgönnst ihm seine Beziehungen offenbar und wärmst alte "Kindheitsschmerzen" auf. So kann man doch nicht genesen.
 
V

von: Bodenschatz

Gast
Mir klingt das etwas so, als wäre das Kinderzimmer bei Deinem Vater das „zuhause“, während Du in Deiner Wohnung eher „lebst“.
Drum bist Du auch nach der OP zu Vater gefahren und hast da so etwas wie Pflege und Geborgenheit gesucht.
Gefragt hattest Du ja vorher, ob es passt, und zugesagt hat er auch.

Ich frag mich gerade, ob Dein Vater nicht eine Art Eroberer ist, der zwar gerne etwas/jemanden hätte, aber danach nichts damit anfangen kann.
Die Klamotten der Freundin in Deinem Zimmer, die Bilder der einen an der Wand wenn die andere übernachtet, die Zusage dass Du kommen sollst und sonst niemand da ist – dann aber doch jemand kommt und er sich parallel und Dich und um sie kümmern will, seine Tochter im Restaurant nach ihrer OP zu präsentieren: das passt alles nicht zusammen.

Anscheinend lebt Dein Vater eher für Augenblicksentscheidungen und denkt nicht wirklich weiter voraus.
Du wirst ihn leider nicht ändern können und müsstest versuchen, Dein eigenes Leben so aufzubauen, dass Du zwar einen Vater hast aber nicht von ihm in irgend einer Art abhängig sein musst.
Ein bisschen würde dazu auch gehören müssen, dass Du vor der nächsten OP Deine aktuelle Wohnung so einrichtest, dass überall „willkommen zuhause“ steht. Das was Du danach brauchst und gerne hättest müsstest Du vorher schon besorgen und könntest dann auspacken und genießen.
Wie Du schon schriebst: mit Blut und Krämpfen vor Aufregung geht’s Dir aktuell schlechter als es sein müsste um gesund zu werden…
Alles gute.
 

tomtom1972

Aktives Mitglied
@TE
Ihr habt familiäre Probleme die du nicht ansatzweise aufgearbeitet hast, warum du dich dann darauf eingelassen hast bei deinem Vater zu bleiben um dich auszuruhen kann ich nicht ansatzweise verstehen, war doch klar das da einiges hochkommt, hättest ja auch noch im Krankenhaus bleiben können wenn du angegeben hättest, daß du alleine wohnst.

Dir war das dann doch alles schon am Sonntag zu viel, aber anstatt nach 2 Nächten wieder zu dir nach Hause zu fahren, bist du geblieben und hast dich da von Tag zu Tag in Sachen reingesteigert ( wie ne 12 jährige) die dich nichts angehen und hast zugesehen wie alles den Bach runtergeht. Jetzt ist dein Werk vollbracht du sitzt daheim und betrachtest den Scherbenhaufen.

Wie du schon richtig erkannt hast, bleib nach deiner 2ten OP besser bei dir daheim zum auskurieren.

Wenn das alles vorüber ist, solltet ihr beide euch mal an einen Tisch setzen und über alles reden was in den letzten 10? Jahren vorgefallen ist, vielleicht bessert sich das ganze etwas.
 

Knirsch

Aktives Mitglied
Liebe TE,

dein Vater scheint ernsthafte Probleme zu haben. Vielleicht wollte er vor der Freundin heile Familie spielen, vielleicht denkt er tatsächlich, du wärst nicht richtig krank (leider bei Eltern verbreitet) oder er wusste nicht, wie er alleine mit dir umgehen soll. Das kann sehr viele Gründe haben, wieso er sich so verhält. Aber all das sollte nicht dein Problem sein. Eine Person, die droht sich umzubringen, nur weil jemand geht, mit der kann man nicht auskommen.
Du hast das alles schon öfter erlebt, nun wird es Zeit aus der Erfahrung zu lernen und die Konsequenzen zu ziehen, auch wenn sie bitter sind.

Du willst keinen Kontakt. Dann habe keinen Kontakt. Erhole dich fortan zu Hause und wenn du Hilfe brauchst, organisiere sie von Freunden, Nachbarn oder sonst wem. Du tust weder dir einen Gefallen, noch deinem Vater, wenn du das Spiel weiter mitmachst. Er lügt nun Mal, er manipuliert, er tickt aus. Das ändert sich nicht. Und wenn, dann nur für kurze Zeit. Du wirst dich nie auf deine Gesundheit konzentrieren können, wenn du dich nicht komplett abnabelst.

Viel Glück für deine OP!
 
B

Blümchen

Gast
Ich hatte gehofft das mein Vater es diesesmal wirklich ernst meint. Er hat die ganze Zeit auf mich eingeredet das ich auf keinen Fall alleine nach Hause gehen soll. Er möchte sich um mich kümmern damit ich in Ruhe gesund werden kann.
Er hat sich so sehr erschrocken als ich aus dem Krankenhaus angerufen habe.

Wieso bin ich Schuld daran wenn seine Freundin Schluss macht? Wenn mein Partner sein krankes Kind anschreit, darauf losgeht und mit Selbstmord droht. Entschuldigung da würde doch jede vernünftige Frau sofort gehen? Sie müsste damit rechnen in einem Streit genauso behandelt zu werden.

Ich habe zu meinem Vater gesagt ich möchte nach Hause. In einem völlig normalen Ton. Ich habe kein Theater gemacht. Wenn er dann völlig ausrastet dafür kann ich auch nichts.

Wo mache ich denn eine Konkurrenz auf? Nur weil ich Verständnis fordere wenn ich meine Ruhe haben möchte? Ist es so schlimm aus meinem ehemaligen Kinderzimmer zu bleiben? Wieso wollen die beiden den ganzen Abend auf mir hocken? Ich liege da doch nur? Das man mich fragt wie es mir geht? Da ist wenn ich operiert werde? Bevor seine Freundin kam hat mein Vater alle fünf Minuten nach mir gesehen ob ich noch atme. Da war ich ehr genervt. Nein Kontrolle muss sein. Er hat sich nicht mal getraut das Haus zu verlassen, weil es mir so schlecht ging und ich solche Schmerzen hatte. Dann kam seine Freundin und er hat mich bis zum nächsten Morgen ignoriert. Da hieß es dann plötzlich ich dachte du brauchst deine Ruhe.

Für mich ist es selbstverständlich das man für sein Kind da ist. Egal wie alt es ist. Umgekehrt lasse ich alles stehen und liegen wenn mein Vater etwas hat. Wenn man dann einen Partner hat der dem Kind diese fünf Minuten Aufmerksamkeit missgönnt würde ich darüber nachdenken ob es der richtige Partner ist.

Nochmal wen stört es wenn ich in meinem Kinderzimmer liege? Wenn das störend ist hätte mein Vater gleich ehrlich sagen sollen ich soll Zuhause bleiben.

Ich habe von Anfang an gefragt ob seine Freundin vorbei kommt. Die beiden möchten sicherlich ihre Ruhe haben. Da hat er mich belogen. Nein sie kommt nicht vorbei. Sich blöd gestellt wenn sie auf der Matte steht. Mich angelogen obwohl er sie selber eingeladen hat.

Mir geht es nicht darum das seine Freundin da ist. Wobei ich trotzdem nicht verstehen kann warum sie die ganze Zeit bei mir sein muss.

Mir geht es darum das mein Vater mich belogen hat.

Mein Vater fordert ständig Respekt von mir. Mich behandelt er wie das letzte. Sieht so Respekt aus? Ich kann doch keinen Respekt einfordern und andere selbstverständlich wie Dreck behandeln?

Warum wollte er denn unbedingt das ich nach Hause komme? Hätte mein Vater nicht gleich ehrlich sein können und sagen können ich möchte lieber mit meiner Freundin alleine sein? Statt Interesse vorzuheucheln?

Wieso erwartet er das ich halligalli mit seiner Freundin mache und ist dann beleidigt wenn ich meine Ruhe vorziehe? Wenn von vorneherein eigentlich klar ist ich kann nicht.

Mein Vater ist auch bei der Freundin davor so gewesen. Ich soll sie unterhalten. Mich auch mal alleine mit ihr treffen. Sie soll meine neue Mutter werden.

Reicht es nicht wenn man sich versteht?

Mein Vater betont immer das in meinem Kinderzimmer alles so bleibt wie vorher. Das ich immer ein Zimmer haben werde und zurückkommen kann. Dann frage ich mich warum dann Sachen seiner on-off ins Zimmer geschleppt werden müssen? Da lügt er mich auch an warum er das getan hat. Soll er doch einfach ehrlich sein das er Platz für die neue machen musste. Wer geht schon ins Schlafzimmer wenn da noch der BH von der Ex liegt. Von wegen er hat Platzprobleme. Die paar Klamotten die er hat passt in eine Schublade.

Wo missgönne ich meinem Vater etwas? Was habe ich denn gemacht außer Ruhe einfordern?

Nochmal wo störe ich wenn ich in meinem Kinderzimmer liege und keine Party machen möchte? Wenn man frisch verliebt ist möchte man dann nicht seine Ruhe haben? Was soll ich denn die ganze Zeit daneben hocken?

Wenn mein Vater Single ist oder es Probleme in der Beziehung gibt dann bin ich gut genug. Aber wenn er jemanden hat dann werde ich nicht mehr angesehen.

Mein Vater möchte nicht über die Vergangenheit reden. Ich bin Schuld und deshalb gibt es nichts zu diskutieren. Das war schon immer so. Entschuldigungen sehen auch so aus. Es tut mir leid aber du hast das und das gemacht. Das ist für mich keine Entschuldigung.
 

Lavendelgrau24

Aktives Mitglied
Liebe TE, ich finde es dreist, dir die Schuld hier so unverschämt in die Schuhe zu schieben... da kann ich meinen Vorschreibern GAR nicht zustimmen!

Es ist dein Vater - Familie ist oft schwierig und komplex, dennoch kann er sich ja wohl um sein Kind kümmern! Dass man krank eben nicht ganz allein vor sich hinvegetieren möchte, sollte verständlich sein. Hätte ja auch gut laufen können. Die SMS gehen dich allerdings wirklich nichts an - das war nicht so das Gelbe vom Ei, auch wenn du Klarheit wolltest.

Ich würde auch vorschlagen: Kontakt meiden. Spinnen lassen. BESONDERS wenn jemand einen emotional erpressen möchte! Soll er sich ausspinnen, die nächste Freundin an Land ziehen...
DU weißt dass du dich nicht auf ihn verlassen kannst. Lass los und such dir Beistand bei Freunden. Du wärst überrascht wie viele Bekannte / Nachbarn / Kollegen in die Bresche springen, fragt man mal freundlich!

Aktuell möchte man natürlich nicht länger im Krankenhaus bleiben als nötig - ggf. kannst du bei der nächsten OP aber einfach noch 2 Tage dran hängen. Dann kannst du dich erholen, wirst trotzdem umsorgt und es ist auch jemand da, der nach dir schaut! Alles Gute!
 

unschubladisierbar

Aktives Mitglied
Ich war nach einer OP bei meinem Vater Zuhause. Eigentlich um mich zu erholen. Die neue Freundin von meinem Vater war jeden Tag bei ihm. Inklusive Übernachtung. Wie gesagt ich freue mich für meinen Vater. Natürlich soll er nicht alleine bleiben.
War dein Vater überhaupt auf deinen Besuch vorbereitet?
Es spricht nichts dagegen wenn er seine Freundin zu Besuch hat, auch über Nacht.
Du bist erwachsen, er ist erwachsen. Menschen haben Beziehungen und Partner. Keiner muss seinen Partner verstecken oder ausladen. Weshalb sollte die Freundin deines Vaters nicht bei ihm übernachten? Du hast dir ja nicht das Bett mir ihr teilen müssen oder wegen ihr auf den Boden liegen müssen.
Die beiden haben mich nicht in Ruhe gelassen. Wenn ich krank bin möchte ich einfach nur im Bett liegen, schlafen und mich ausruhen. Das haben beide nicht verstanden. Dann war im Wohnzimmer imner so ein Krach. Mein ehemaliges Kinderzimmer ist oben. Trotzdem konnte ich aus dem Wohnzimmer unten jedes Wort verstehen.
Wenn du ihn Ruhe gelassen werden möchtest und nur schlafen willst, dann erhole dich bei dir Zuhause in deinen eigenen 4 Wänden.
Ich gehe davon aus das sie keine Party gefeiert haben, sondern ganz normale Alltagsgeräusche zu hören waren. Du willst nicht das man sich um dich kümmert und willst das alle nur durchs Haus schleichen...dann geh nach Hause.
Ich habe Morgens den Krankenwagen gerufen, weil ich es vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten habe. Meinen Vater konnte ich erst irgendwann Mittags erreicht. Er war unterwegs und hat nicht aufs Handy geschaut. Jetzt weiß ich das er da schon ein neues Handy hatte. Jeder hatte die Nummer außer mir.
Von Morgens bis Mittags ist jetzt keine große Zeitspanne. Es hat nicht jeder 24/7 sein Handy in der Hand.
Dafür das du die Nummer nicht hattest, hast du ihn aber trotzdem schnell erreicht.
Mein Vater hat jedes mal seine Freundin zu sich eingeladen mit der Bitte sie möge doch auch über Nacht bleiben. Da ist mir die Hutschnur geplatzt. Mein Vater meinte zu mir jedes mal wenn sie vorbeigekommen ist er wüsste nicht das sie kommt. Morgen kommt sie bestimmt nicht. Mein Vater hat alles abgestritten und behauptet sie hätte die Nachrichten geschrieben...Warum von seinem Handy aus das kann er mir nicht erklären...
Mich macht nicht wütend das sie vorbeigekommen ist, sondern das mein Vater mich belogen hat. Wenn er mir von Anfang an gesagt hätte sie kommt vorbei dann wäre das etwas anderes.
Mit welchem Recht platzt dir die Hutschnur? Sie ist die Person mit der er eine Beziehung führt.
Warum sollte er sie nicht einladen. Er kann einladen wenn er will . Vielleicht gibt ihn das auch mehr Sicherheit wenn seine kranke Tochter da ist und er nicht genau weiß was von ihm erwartet wird und sich wohler fühlt wenn eine Frau mit im Haus ist. Ich kann mir vorstellen das es durchaus Männer gibt die nicht wissen wie sie mit solch einer Situation umgehen sollen, überfordert und unsicher sind. Muss ich ihr Suppe bringen oder soll ich lieber Tee kochen...braucht sie jemanden der Fieber misst oder Wadenwickel macht...braucht meine erwachsenen Tochter jemanden der sie auf Klo bringt oder ihr beim waschen hilft...

Du solltest ihn nicht verurteilen weil er gelogen hat sondern darüber nachdenken wie du mit ihn kommunizierst und welche Signale du damit sendest. Frag dich warum dein Vater, ein erwachsener Mann, sich anscheinend genötigt sah, lügen zu müssen.

Es geht nicht nur darum wenn ich krank bin. Auch früher schon hat mein Vater mich im Stich gelassen und nur nach meiner Mutter gehört. Danach nach der Freundin.
Ich erkenne kein im Stich lassen. Es hat dich ja genervt das man nach dir geschaut hat.
Im Stich gelassen wird man wenn man Hilfe braucht/angeboten bekommt und/oder darum bittet und es keinem interessiert oder Versprechen macht und man enttäuscht wird. Oder wenn man einfach geht, dich zurücklässt und nichts mehr von sich hören lässt.

Mich macht wütend das ich keine Ruhe hatte. Mein Vater war heute sogar beleidigt, weil ich nicht essen gehen möchte.
Es stört dich wenn man sich um dich kümmert oder versucht mit dir Zeit zu verbringen andererseits unterstellst du ihm dich im Stich zu lassen.
Überlege schon zusagen das ich erst nach Weihnachten raus komme und kein Besuch erlaubt ist... Gut bisher ist der 25.12. als Entlassung geplant. Aber man weiß ja nicht was noch kommt. Ob eine OP reicht... Dann hätte ich zumindest Weihnachten meine Ruhe.
Es geht dir meiner Meinung nach nicht um Ruhe sondern darum zu testen ob dein Vater dich besucht bzw. ihn in die Situation zu bringen, soll er dich nach dem Stress besuchen oder nicht.

Kommt er nicht, ist es der Beweis das er ein schlechter Vater ist, dich sogar an Weihnachten im Stich lässt . Kommt er, wird er im schlimmsten Fall schon auf dem Weg zu deinem Zimmer abgewiesen mit der Info das du keinen Besuch haben willst. Wenn er bis zu deinem Zimmer schafft, ist es auch nicht richtig weil du ja deine Ruhe haben willst und er dich und deinem Wunsch nach Ruhe übergeht.

Ich habe zu meinem Vater gesagt ich möchte die beiden nicht stören ich fahre Morgen nach Hause. In normalem und ruhigen Ton. Da ist mein Vater richtig durchgedreht. Ich gönne ihm sein Glück nicht, ich habe kein Respekt vor ihm.
Die ganze Situation ist so angespannt das sogar seine Freundin geht weil es zu stressig ist und sie das Gefühl hat der Auslöser zu sein. Danach erzählst du ihm das es nicht an dir liegt, du ihm sein Glück gönnst.
Die Freundin vergrault und im Anschluss räumst du das Feld, weil du nun das Gefühl hast zu stören und sozusagen seinem Glück nicht im Weg stehen willst.

Im Moment sehe ich das Problem eher in deiner Einstellung und deinen Erwartungen die du an deinem Vater hast. Für mich liest es sich mehr wie: Wie er es macht, er macht es falsch.
 
B

Blümchen

Gast
Hast du meinen anderen Beitrag überhaupt richtig gelesen? Oder willst du mich auch nur fertig machen?

Mein Vater hat alles für mich vorbereitet. Er wusste wann ich aus dem Krankenhaus komme. Vielleicht hatte er nur vergessen das er die Sachen seiner on-off bei mir zwischengelagert hat. Ich bin was diese Frau angeht sowieso allergisch wegen meiner Mutter und ihrer Art. Seine neue ist da ganz anders. Ich habe mich gut mit ihr verstanden und mochte sie auch. Da wird mir gleich wieder unterstellt ich mag sie nicht. Ich bin gespannt.

Wie gesagt mich stört nicht wenn seine Freundin da ist. Auch wenn du meinst es besser zu wissen. Kannst du in meinen Kopf schauen?

Mich stört das die beiden mich nicht in Ruhe gelassen haben.

Dinge von mir erwarten die im Moment nicht gehen. Wenn ich wieder gesund bin können wir gerne essen gehen und alles andere.

Übernachten finde ich dann doof wenn sie dann alle fünf Minuten zu mir ins Zimmer rennt. Geht sie dann wieder nach Hause habe ich zumindest ein paar Stunden Ruhe.

Wo wäre das Problem gewesen? Ich esse mit den beiden. Unterhalte mich etwas und gehe dann wieder ins Bett. Die beiden machen was sie wollen. So hätte es kein böses Blut gegeben.

Für mich ist die Anlage laut aufdrehen wenn ich krank im Bett liege eine Frechheit. Oder den TV so laut machen das er Konkurrenz für jedes Kino ist. Das muss nicht sein. Wenn ich gewagt habe dem TV lauter zu machen, weil mein Vater im Hintergrund klappert werde ich gleich angezickt ich soll es leiser machen. Aber er darf das?

Zimmerlautstärke das sind normale Alltagsgeräusche. Das hat nichts mit durch die Wohnung schleichen zutun. Weiß ja nicht wie du lebst. Aber vielleicht ist es für dich auch normal den TV so laut zu haben das ich eine Etage höher jedes Wort verstehen kann.

Ich finde 05:00 Uhr bis 17:00 Uhr schon lang. Mein Vater hat sein Handy immer in der Hand. Jetzt wo er eine neue Nummer hat ist es das andere Handy. Wo er angeblich vergessen hat mir die Nummer zu geben.

Mir platzt die Hutschnur, weil mein Vater mich belogen hat. Mit welchem Recht darf er mich anlügen?

Wo wäre das Problem gewesen mir die Wahrheit zu sagen? Ich habe sie eingeladen. Oder von vorneherein gleich ehrlich sein und sagen meine Freundin ist jeden Tag bei mir. Dann hätte ich mich darauf einstellen können.

Mir ist das unangenehm wenn ich total fertig in Schlafklamotten und vermutlich stinkend, weil ich im Moment nur Katzenwäsche machen darf auf dem Sofa oder im Bett liege.

Ich kann mir auch nicht vorstellen das seine Freundin Bock darauf hat wenn ich immer daneben auf dem Sofa liege.

So hätte ich das gewusst dann wäre ich entweder gleich komplett Zuhause geblieben. Oder ich hätte mich gewaschen und etwas anderes angezogen damit ich zumindest nicht ganz so fertig aussehe. Wenn es mir zu viel wird gehe ich in mein Zimmer. Die beiden lassen mich in Ruhe und alles ist gut.

Mein Vater hat ihr auch Fotos von mir aus dem Krankenhaus ohne mein Einverständnis geschickt...

Mein Vater war lange Zeit mit mir alleine. Immer wenn mit der anderen wieder Schluss war. Ist ja nicht meine erste OP. Er ist damit wunderbar klar gekommen.

Wenn seine Freundin an meinem Vater klebt und das einzige was sie mit mir macht quatschen oder in meinem Gesicht fummeln ist wo ist sie da eine Hilfe?

Sag mal geht's noch? Außerdem was soll dieses fette von oben herab?

Ich soll Schuld daran sein das mein Vater mich anlügt, weil ich unsicher war und gefragt habe ob ich lieber Zuhause bleiben soll, da die beiden sicherlich alleine sein möchten?

Wo habe ich ihm da Vorwürfe gemacht?

Ein Erwachsener Mann sollte in der Lage sein zu sagen was ihm wichtiger ist. Oder eben das mit der Freundin anders organisieren. Sprich mich in Ruhe lassen.

Im Stich lassen ist für mich wenn ein anderer Mensch kommt der besser ist und mich dann links liegen lassen. Siehe wenn sie da ist nicht mehr nach mir sehen. Oder sich überhaupt nicht mehr melden, weil die Freundin interessanter ist. Erst Tage später ins Krankenhaus kommen. Zu spät ins Krankenhaus kommen. Oder mir Vorwürfe machen warum ich überhaupt im Krankenhaus bin.

Ja es stört mich wenn ich schlafen möchte man mich die ganze Zeit zu quatscht. Nicht versteht das ich nicht essen gehen kann oder Ausflüge jeder anderen Art und das es mir ganz gut geht wenn man mich einfach nur schlafen lässt. Das hat für mich nichts mit um mich kümmern zutun. Wenn ich die kranke Person frage und diese mir sagt ich wünsche mir Ruhe hat man das zu akzeptieren. Wenn ich etwas möchte melde ich mich schon. Außerdem sobald es mir besser geht vielleicht hätte ich mich dann gefreut mit den beiden am Tisch zu sitzen.

Wo bringe ich meinen Vater in irgendwelche Testsituationen? Das verstehe ich nicht. Erläutere mir das bitte.

Ich weiß auch so das mein Vater mich oft genug im Stich gelassen hat. Er ist vor Corona Weihnachten auch lieber mit seiner Freundin in den Urlaub geflogen obwohl er wusste ich bin alleine. Dafür sollte ich auch Verständnis haben, weil er sonst nichts mehr im Leben hat. Dann kam Corona. Die Beziehung kriselte und mein Vater konnte gar nicht genug von mir bekommen. Sieht so Liebe aus? Zeigst du deinem Kind so das du es liebst? Das dein Kind nur interessant für dich ist wenn du niemanden anderen hast? Wenn dein Kind nicht das macht was du willst kann man es ja ruhig fallen lassen und mit Selbstmord drohen wenn ich kein Verständnis habe?

Mein Vater ist nie mit mir in den Urlaub gefahren da hatte er keine Lust darauf. Als er seine neue kennenlernt hat ist mein Vater manchmal Monatelang zu ihr abgehauen. Von meiner Mutter und mir wurde selbstverständlich erwartet das zu akzeptieren. Er hat sich die ganze Zeit tot gestellt. Mehr als einmal hat mein Vater mir den Tod gewünscht. Ist auf mich losgegangen. Soll ich da auch mal darüber nachdenken ob er keine andere Wahl hatte, weil das an meiner Art liegt mit ihm zu kommunizieren?

Sieht so Liebe aus?

Mit der neuen macht er das doch ganz genauso das er sich komplett tot stellt. Sei es nun die Freundin oder neue Freunde.

Er kann doch von mir nicht erwarten das er ewig auf mir hockt wenn kein anderer da ist. Aber sobald jemand kommt wird sich tot gestellt.

Ich verstehe schon der arme Kerl. Er hat nur das beste gewollt. Ich muss einfach verstehen das Kinder unwichtig sind.

Nochmal wo habe ich seine Freundin vergrault? Ich habe gesagt ich möchte gehen. Mein Vater schreit mich grundlos an. Droht mit Selbstmord. Willst du mit so einem Mann zusammen sein? Da wäre ich auch gegangen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Total verzweifelt wegen Schwiegermutter Familie 16

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben