Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer, Hilferuf.de hat einen großen Schritt getan. Das Forum und die gesamte dahinterliegende Technik wurde ausgetauscht. Natürlich geht sowas nicht ohne Reibungsverluste. So kann es sein, dass es in den ersten Tagen oder Wochen an einigen Stellen noch manchmal hakt oder die ein oder andere Funktion noch nicht wie gewohnt läuft. Wir arbeiten aber dran alles zu perfektionieren. Rückmeldungen ist bitte im speziell eingerichteten Feedback-Bereich einzustellen. Vielen Dank an alle für eure Geduld.
  • hilferuf.de für Ihre Probleme und Sorgen - jetzt anonym und kostenlos registrieren!

Anzeige(4)

Tod

Saskia1996

Aktives Mitglied
Sorry Leute, könnte mir vielleicht einer sagen, was ich gegen meine Depriphasen machen kann? Ich bin ja jetzt schon so stabil dass ich mich wieder alleine auf die Straße traue, aber meine Depriphasen in denen ich Bilder bzw Szenen von früher sehe mache mich echt fertig. weiß einer wie ich diese Gedanken wegbekommen kann ?? Oder ist der Tod vielleicht doch der bessere Ausweg?
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

JohnnyGuitarWatson

Aktives Mitglied
Nein, der Tod ist kein Ausweg, auch wenn es so scheint. Versuche stattdessen aktiv zu werden. Danach geht es dir besser, garantiert. Sport machen, aufräumen, einfach mal rausgehen, irgendwo hinfahren, etwas unternehmen. Danach fühlt man sich besser und hat meistens auch noch was sinnvolles getan :) Aktiv zu werden verdrängt die negativen Gedanken und beugt gleichzeitig neuen negativen Phasen vor.
 

karlo_one

Aktives Mitglied
Sorry Leute, könnte mir vielleicht einer sagen, was ich gegen meine Depriphasen machen kann? Ich bin ja jetzt schon so stabil dass ich mich wieder alleine auf die Straße traue, aber meine Depriphasen in denen ich Bilder bzw Szenen von früher sehe mache mich echt fertig. weiß einer wie ich diese Gedanken wegbekommen kann ?? Oder ist der Tod vielleicht doch der bessere Ausweg?
Der Tod ist kein Ausweg sondern eine Einbahnstraße ohne Wendemöglichkeit.
 
M

Monarose

Gast
Für den Tod bist du zu jung.

Du hast noch Aufgaben zu lösen und weiterzuwachsen.

Nicht kneifen!

Verliebe dich glücklich.
 
G

Gast

Gast
Denk an die Leute die dich lieben,das hilft mir persönlich.Oft gehe ich auch einfach in den Wald um klare Gedanken zu bekommen.Und wenn du jemanden in deinem Umfeld zum reden hast, dann teile ihr/ ihm es mit wenn es dir schlecht geht, so könnt ihr gemeinsam daran arbeiten, dass es dir besser geht.
Inensive Gespräche haben mir meist weier geholfen.
 

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige(2)

    Oben