Anzeige(1)

Täglich grüßt das Murmeltier !!!1&1!!!

Tigertoast

Mitglied
Guten Morgen liebe Community,

Ich hoffe ich bin hier richtig.
Und zwar geht es darum, dass ich mir im Januar ein Handy + SIM Karte über 1&1 bestellt hab'.
Am 12.01 hieß es laut Hermes dass das Paket in der Zustellung ist. An dem Tag kams dann doch nicht. Hab mir nichts dabei gedacht. Kann ja auch mal sein. Der letzte Eintrag von Hermes ist vom 15.01.2018. Die Sendung befindet sich im Versandprozess. Ja genau. Das Handy inkl. SIM Karte sind nie! bei mir angekommen. Bis jetzt auf jeden Fall nicht. Ich hab das 1&1 mitgeteilt - keine Antwort. Jetzt ist es so dass ich beinah täglich Post vom Inkassounternehmen im Briefkasten han ich soll die offene Forderung von fast 500€!! sofort überweisen ansonsten droht mir ein Gerichtliches Verfahren.
Ich spring hier bald im Dreieck! Ich hab dieses Handy nie erhalten und soll jetzt für eine Leistung zahlen die ich nicht in Anspruch nehme/nehmen kann? Bei 1&1 reagiert niemand wenn man mit denen Kontakt aufnehmen will. Ich seh' es nicht ein knapp 500€ zu bezahlen für nichts. Ich schwimm nicht im Geld.
Vielleicht hatte hier ja jemand schonmal sowas ähnliches erlebt bei und mit denen.
Ich bin kurz davor einen Anwalt aufzusuchen und das über den Anwalt laufen zu lassen. Auch wenn der teuer sein wird (ja ich weiß beim Amtsgericht gibts da ja so ein Zettel nur leider schaff ichs zeitlich nie dahin zu kommen :/ )
Wie soll ich aber bitte beweisen dass ich das Handy nicht bekommen habe?

Ich sag jetzt schonmal danke für eure Antworten und wünsche euch einen schönen und hoffentlich sonnigen Sonntag :)
 

Anzeige(7)

K

kasiopaja

Gast
Du musst nicht beweisen, dass Du das Handy nie bekommen hast.

Der Telefonanbieter muss beweisen, dass es zugestellt wurde.

Ich würde sowohl den Telefonanbieter per Einschreiben anschreiben, als auch das Inkassounternehmen und beiden den Sachverhalt mitteilen und sie auffordern, den Nachweis zu erbringen, dass Du das Handy und die SIM-Karte erhalten hast und ihnen ausserdem mitteilen, dass Du vorher keine Zahlung leisten wirst und es dann ggf. auf ein Gerichtsverfahren ankommen lassen wirst.

Ich würde ausserdem bemerken, dass Du mit Deiner Rechtsschutzversicherung gesprochen hast und diese eine gerichtliche Auseinandersetzung finanziell unterstützen.

Dabei ist es egal , ob du die Versicherung hast oder nicht. Es dient nur dazu, denen klar zu machen, dass sie nicht hoffen dürfen, dass sie Dich über den finanziellen Weg klein bekommen.

Das hilft enorm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigertoast

Mitglied
Danke für deine schnelle Antwort :).

Das erleichtert mich grad schon ein wenig.
Nur beharren die da drauf dass ich die Rechnung zahlen soll. Hatte dem Inkassounternehmen per Mail geschrieben dass ich nichts zahlen werde solange die ganze Sache nicht geklärt wurde.
 

Gast X

Aktives Mitglied
[Tigertoast meinte:
Am 12.01 hieß es laut Hermes dass das Paket in der Zustellung ist. An dem Tag kams dann doch nicht. Hab mir nichts dabei gedacht. Kann ja auch mal sein. Der letzte Eintrag von Hermes ist vom 15.01.2018. Die Sendung befindet sich im Versandprozess. Ja genau. Das Handy inkl. SIM Karte sind nie! bei mir angekommen.
ja und was steht dort jetzt am 15.04 beim Versandstatus ?

https://www.myhermes.de/empfangen/sendungsverfolgung/
 
K

kasiopaja

Gast
Es ist zwar interessant , aber ziemlich egal, was da steht. Der Telefonanbieter muss beweisen, dass der TE die Sendung erhalten hat.

Und solange das nicht durch eine geleistete Unterschrift des TE zu beweisen ist, ist er raus aus der Sache.

Dann haftet der Versender oder Hermes.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied

WENN Dir ein Handy oder ähnliches Zugestellt wird, musst du zu Hermes,Poststation oder was immer du beauftragt hast, hin gehen.
ERST da wird Dir das Paket ausgehändigt,ABER NUR wenn du deinen AUSWEIS gegen legst,um zu Beweisen das DU der bist,der das Handy auch bestellt hast.UND wird NOTIERT UND DU Unterschriebst das ganze.
HINZU zeichnet der Mitarbeiter von der Station die Aushändigung entgegen.
Deine Ausweisnummer musstest du ja bei deiner Bestellung mit angegeben haben,ansonsten kommt es zu gar KEINEN VERTRAG und Auslieferung.
Das fordert 1&1.
Also,wenn DU niemals dein Handy abgeholt hast,ist es leicht ein zusehen bei 1&1.

Es gibt Online bei 1&1 Informationen für Probleme:
https://kontakt.1und1.de/contact?origin=help-center

UND Rufe dort an und lass dich weiter leiten:

Kundenbetreuung/Probleme am Ende der Hotline.
Bleibe Freundlich,es ist ein Kettensystem und du musst beim richtigen Glied/Kundenbetreuung ankommen.Die anderen sehen NUR was im Computer steht.

DANN kannst du dort um einen RÜCKRUF bitten.
DA erst können Sie auch sehen,das du niemals ein Handy angenommen hast und kümmern sich erstmal um den Inkasso,den können Sie sofort zurück ziehen.
Ist etwas aufwendig und nicht von heute auf Morgen geregelt,weil alles eben vom Mensch mit Computersystem abgehandelt werden will.

In der Regel geht es dann aber ziemlich schnell,also lass dich weiterleiten und Rückrufen.
Sie werden fragen,wann du den /Rückruf/Anruf entgegen nehmen kannst und klärst dort alles weitere in Ruhe.
Gibt Ihnen die Zeit es zu kontrollieren-.

Es bringt ja nix ,wenn im Dreieck springst. Keine Panik.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kasiopaja

Gast
Warum soll der TE sich um alles kümmern?

Der Lieferant muss nachweisen, dass die Ware tatsächlich geliefert wurde.

Der muss zusehen , wo das Handy und die SIM-Karte abgeblieben sind.

Das ist nicht die Aufgabe des Kunden.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast PilzkopfHut hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Der Gast PilzkopfHut hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben