Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schwul oder Bi?

V

Vittella

Gast
Weil ich das schon ewig nicht mehr umgestellt habe
ABER
denoch kann ich meine Homosexualität immer noch nicht 100% akzeptieren weswegen ich mir teils noch einbilde auf frauen zu stehen (und deswegen denke das ich Bi bin) nur um nicht gemobbt o.ä. zu werden weil ich habe da in meinem bekanntenkreis einige sehr homophobe freunde...Und einer der ist da ganz besonders schräg drauf. Ein grund weswegen ich nie vorhabe mich zu outen einfach aus angst manche könnte mir was schlimmes antun...
Deswegen bin ich auch ein wenig verzweifelt...

MFG Francis
ja, kann ich gut nachvollziehen.
Trotzdem, bedenke, dass Du erst 17 bist und Deine Pupertät nicht abgeschlossen und das sexuelle Fantasien in alle Richtungen normal sind und noch nicht 100 % aussagen, dass Du schwul bist.
Ja, in der Gesellschaft hast Du es leichter wenn Du Bi bist und outen würde ich mich auch nicht. Vielleicht begenest Du irgendwann der grossen Liebe, pass einfach auf Dich auf.
 

Anzeige(7)

Francis7733

Mitglied
ja, kann ich gut nachvollziehen.
Trotzdem, bedenke, dass Du erst 17 bist und Deine Pupertät nicht abgeschlossen und das sexuelle Fantasien in alle Richtungen normal sind und noch nicht 100 % aussagen, dass Du schwul bist.
Ja, in der Gesellschaft hast Du es leichter wenn Du Bi bist und outen würde ich mich auch nicht. Vielleicht begenest Du irgendwann der grossen Liebe, pass einfach auf Dich auf.
Klar daran habe ich auch schon gedacht das das eventuell nur eine Phase in der Pubertät sein könnte aber jetzt dann schon fast 7Jahre?
 
V

Vittella

Gast
Klar daran habe ich auch schon gedacht das das eventuell nur eine Phase in der Pubertät sein könnte aber jetzt dann schon fast 7Jahre?
manche Phasen dauern ein Leben lang wenn man nicht erkennt, dass es nur Phasen oder Herausforderungen sind.
Sexualität ist kein "Sein"..sondern ein "Haben".....sie ist bei Jungs meist sehr stark, so dass sie meinen, das macht ihre Persöhnlichkeit aus, aber das sind nur die Hormone, nicht der wahre mensch dahinter.
Ich denke auch, dass es Dir nicht gut getan hat mit 10 Jahren in diese Erfahrung zu schlittern und es Dich geprägt hat, es ist wie mit allen Konditionierungen, der Mensch ist voll davon, füllt sich die ganze Kindheit mit allen möglichen Prägungen, keine muss so sein nur weil sie danach aussieht, es sind Entscheidungen die man im erwachsenenalter fällt, der Mensch ist erstmal ein Konditioniertes Wesen bis er sich entscheidet zu sein was er sein will, wir sidn keine Marionetten die von Gefühlen und Emtionen und Gedanken abhängig sind, wir können alles selber steuern und das tun wir auch, allerdings in der Regel unbewusst...erst Entscheidungen werden bewusst gefällt und der Körper ist lediglich das Gefährt, nicht der Fahrer.

Hast Du den Lust auf ein Leben als Homosexueller.?
Schau Dir die Biographien in der Welt ein bisschen an..!...Was ist mit Deinen Eltern..?...kannst Du nicht mit ihnen darüber reden.?...
 

Francis7733

Mitglied
Hast Du den Lust auf ein Leben als Homosexueller.?
Schau Dir die Biographien in der Welt ein bisschen an..!...Was ist mit Deinen Eltern..?...kannst Du nicht mit ihnen darüber reden.?...
Lust...Es ist einfach so und mittlerweile habe ich mich damit schon relativ gut zurechtgefunden...
Können schon (zumindest meiner Mutter) aber ich würde das nie machen denn ich weiß wie sie auf schwule reagiert und wenn sie dann noch erfährt das ich es "sein könnte" (so wie es sich für mich vorhin angehört hat) dann würde einiges aus dem Ruder laufen und das will ich ihr einfach nicht antun...
 
V

Vittella

Gast
Lust...Es ist einfach so und mittlerweile habe ich mich damit schon relativ gut zurechtgefunden...
Können schon (zumindest meiner Mutter) aber ich würde das nie machen denn ich weiß wie sie auf schwule reagiert und wenn sie dann noch erfährt das ich es "sein könnte" (so wie es sich für mich vorhin angehört hat) dann würde einiges aus dem Ruder laufen und das will ich ihr einfach nicht antun...
Du unterschätzt die Mütter :) meist wissen sie solche Sachen sowiso, nicht nur intuitiov, aber auch aus der Beobachtung heraus als Mutter, ausser Du würdest sie überhaupt nicht interessieren , was ich nun nicht annehme.
Du hast Dich mittlerweile relativ gut zurechtgefunden..?..was war der Grund für den Thread hier, wollst Du abtasten wie die Leute reagieren.?
In einem Forum ist es ja nochmal was anderes als im Reallleben.

Willst Du es ihr oder Dir nicht antun.?
 

Francis7733

Mitglied
Du unterschätzt die Mütter :) meist wissen sie solche Sachen sowiso, nicht nur intuitiov, aber auch aus der Beobachtung heraus als Mutter, ausser Du würdest sie überhaupt nicht interessieren , was ich nun nicht annehme.
Du hast Dich mittlerweile relativ gut zurechtgefunden..?..was war der Grund für den Thread hier, wollst Du abtasten wie die Leute reagieren.?
In einem Forum ist es ja nochmal was anderes als im Reallleben.

Willst Du es ihr oder Dir nicht antun.?
Nein das weiß sie sicher nicht alleine schon weil sie seit knapp 7 Jahren nicht mehr bei mir wohnt was nicht heißt das ich keinen kontakt mit ihr habe nur dennoch zu wenig damit sie es wissen könnte...

Weil ich nicht sicher war ob doch eine Bisexualtät in frage kommen könnte da ich frauen doch sexy bzw. sehr hübsch finde und die frage schwirrte schon längere zeit in meinen Kopf rum und auch dennoch weil ich ein wenig unterstützung brauche weil es eben schwer ist jeden Tag auf das aufzupassen was man sagt weil wenn man sich mal verredet und ich indirekt sagen das ich schwul sein könnte dann wäre mein Leben wieder um einiges schwieriger.

MFG Francis
 
V

Vittella

Gast
Nein das weiß sie sicher nicht alleine schon weil sie seit knapp 7 Jahren nicht mehr bei mir wohnt
MFG Francis
sie nicht bei Dir.?....nicht Du nicht bei ihr..?!...Darf ich fragen was mit Deinem Vater ist.?
Wie ist die Situation genau, wenn das nicht zu persöhnlich ist.?
Ich bin immer noch davon überrzeugt, dass Du Dir einredest schwul zu sein weil Du Dich an den Erfahrungen orientierst und glaubst, dass Du bist was Du fühlst, das ist aber ein weitverbreiteter Irrtum, Du bist nicht was Du denkst und fühlst, das ist nur was du hast und tust.
 

Francis7733

Mitglied
sie nicht bei Dir.?....nicht Du nicht bei ihr..?!...Darf ich fragen was mit Deinem Vater ist.?
Wie ist die Situation genau, wenn das nicht zu persöhnlich ist.?
Ich bin immer noch davon überrzeugt, dass Du Dir einredest schwul zu sein weil Du Dich an den Erfahrungen orientierst und glaubst, dass Du bist was Du fühlst, das ist aber ein weitverbreiteter Irrtum, Du bist nicht was Du denkst und fühlst, das ist nur was du hast und tust.
Mein Vater wohnt jetzt wieder bei uns aber unser verhältnis ist extrem schlecht, ich rede vielleicht ein paar worte mit ihm alle paar tage.

Hmm...ok aber warum fühle ich mich von frauen nicht angezogen und warum regen mich frauen nicht mehr an? Wenn ich wirklich nicht schwul sein sollte warum spricht dann so viel dafür??? :confused:
Verstehe ich ehrlich gesagt nicht...
 
V

Vittella

Gast
Mein Vater wohnt jetzt wieder bei uns aber unser verhältnis ist extrem schlecht, ich rede vielleicht ein paar worte mit ihm alle paar tage.

Hmm...ok aber warum fühle ich mich von frauen nicht angezogen und warum regen mich frauen nicht mehr an? Wenn ich wirklich nicht schwul sein sollte warum spricht dann so viel dafür??? :confused:
Verstehe ich ehrlich gesagt nicht...
Du hast mit beiden Eltern keine Vertrauensbeziehung. Ein Junge identifiziert sich erst mit seiner Mutter, sie stillt und versorgt ihn, für das Baby ist das seine erste grosse Liebe, alle seine Bedürfnisse werden durch sie gestillt.
Ist diese Beziehung schlecht, so entwickelt sich das zweite Trauma (das erste ist die Geburt)
In der Vorpupertät fängt der Knabe an sich zum Vater hinzuwenden mit dem er sich nun langsam identifizieren wird.
Bei Mädchen ist es erst Mutter, dann Vater, dann wieder die Mutter um ganz Frau zu werden.
Bei Jungs ist es erst die Mutter und dann der Vater.
Deshalb ist es ja auch wichtig beide Elterteile zu haben, das hat schon alles seinen Bio-logischen Sinn.
Ist nun der Vater nicht wirklich erreichbar, oder das Verhältnis auch noch schlecht kann es auch da zu keiner Beziehung, keiner Identifizierung kommen und das KInd bleibt Haltlos, orientierungslos sich selber überlassen.
Die Mangos die es in der Kindheit erlebt hat versucht es für den Rest seines Lebens zu kompensieren, auszugleichen indem es nach Halt sucht. Als Junge suchst du den Halt den Du als definitive Identifizierung hättest haben sollen beim Mann und das kann dann, weil die Pupertät mit den Hormonen zuschlägt in einer erotische Anziehung erscheinen. Hat aber mit Schwulsein nichts zu tun, sondern mit der Suche nach dem Vater und wenn diese Suche nicht erkannt wird und vermischt ist mit erotischen Gefühlen (siehe mit 10 J. die Erfahrung) ..dann bleibt man(n) daran hängen und meint das sei jetzt so.

Wenn als Baby Deine Erfahrung mit der Mutter traumatisiernd war wirst Du Dich nicht mehr freiwillig und gerne auf eine Frau einlassen wollen, findest sie zwar hübsch, aber die normale Anziehung ist nicht entwickelt worden als Baby, aber da Du sie doch hübsch findest, was viele schwule unberührt lässt, so ist da noch etwas, was man hervorholen kann.

Es gibt sehr gute Therapien zur Persöhnlichkeitsfindung. Dich einfach auf halbem Weg mit etwas abzufinden was nicht so ist muss nicht sein, aber du bist es der entscheidet.
Bist Du glücklich so wi es ist, dann ist es so, bist Du unglücklich und spürst, dass Du etwas anderes in Dir hast und willst und einfach nicht weisst wie und gerne Hilfe möchtest, dann gibt es diese Hilfe, denn Homosexualität ist lediglich ein Halbzustand den man verändern kann, aber nur wenn man es will.

Es gibt einige Berichte von Psychiatern die erfolgreich Homosexuelle behandelt haben, aber nicht gegen oder für Homosexualität, die Therapie zielt auf die Entwicklung der Persöhnlichkeit ab, viele Kinder haben ein Defizit was die elterliche Liebe und Fürsorge angeht und suchen das auszugleichen in Gleichgeschlechtlichen Beziehungen, was nie funktioniert, deshalb hält eine Beziehung von Homosexuellen auch nicht, sie gehen durch viele schmerzliche Desaster-Beziehungen hindurch, werden immer unglücklicher, schieben dann ihr Unglücklichsein auf die Gesellschaft ab die sie diskriminiert und so schliesst sich der Kreis wieder.

Wie war die Geburt von Dir, hat Deine Mutter je darüber gesprochen.?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Schwul erst im Alter? Sexualität 12
L Bin ich schwul? Sexualität 15
A Bin ich schwul? Sexualität 8

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben