Anzeige(1)

Schwiegermutter macht Systematisch mich fertig.... brauche hilfe...

PocketMouse

Mitglied
Hallo Ihr zusammen,

ich weiß jetzt mittlerweile nicht mehr weiter. Und zwar macht mich meine Schwiegermutter systematisch fertig.

Zum Anfang ich bin vor 5 Jahren mit Meinem Mann zusammen gekommen. Und ich habe seine Mutter als sehr nette und liebenswerte Person, die leider Alleinstehend ist, kennen Gelernt.
Nachdem ich zu den Beiden gezogen bin, aufgrund von diverser Probleme mit meinen Eltern, gab es den ersten Streit mit meiner Schwiegermutter. Sie war sauer und keiner Wusste warum. Und zwar kam hinterher raus, das es ihr nicht gepasst hat das ich meine Zahnbürste und meine Wasch Sachen mit bei denen ins Badezimmer gestellt habe. Sie warf mir vor ich hätte es selbst sehen müssen da ich ja nun mal eine erwachsene Person bin. Nun zu dem seitpunkt habe ich mir nichts dazu gedacht weil ich ja nun mal auch in ihr Privat Leben gezogen bin. Habe ihr rechtgegeben und mich entschuldigt. Ich wusste ja, dass sie bald ausziehen wird. Wobei sie zu dem Zeitpunkt eigentlich schon weg sein sollte.

Sie lernte dann auch einen Netten Mann kennen. Sie kamen auch zusammen. Wir haben dann in getrennten Wohnungen, uns alle 4 Zusammen sehr gut verstanden es war wirklich sehr schön.
Mein Mann und ich haben dann festgestellt das wir besser umziehen um nicht so einen weiten arbeitsweg zu haben. Jedoch sagte sie dazu erst mal nichts. Auch Ihr Bruder wohnt in demselben Kreis in den wir dann gezogen sind. Was ja dann auch positiv war.

Dann kam unsere Hochzeit. Sie hat sich viel Mühe gegeben mit Dekorationen etc. Ich bin ihr immer noch dankbar dafür. Nur meine Mutter hat alles kaputt gemacht und hat nur abfällige Bemerkungen über meine SM (Schwiegermutter) gemacht. Dadurch das mein Verhältnis zu meinen Eltern nicht gut sondern sehr schlecht war, habe ich dann (aus vielen Gründen) den Kontakt abgebrochen.
Meine SM stand immer hinter mir. Hat mir mit vielen Gesprächen sehr geholfen.
Dann war es mit Ihrer Beziehung vorbei und sie hat sehr darunter gelitten was mir auch für sie sehr Leid tat.

Dann fing es an, sie war auf einmal der Meinung, dass ich meinem Mann den Kontakt zu Ihr verbiete. Und deshalb nur ich mit ihr telefoniere und er nicht. Zu diesem Punkt hat sich nichts bei uns verändert ist alles so wie gehabt. Ja er telefoniert nicht viel mit ihr, aber mit keinem. Er hasst telefonieren, und nach der Arbeit hat er meistens kein bock überhaupt mit irgendwem zu telefonieren. Telefonate mit SM dauern in der Regel 1-2,5Stunden. Mich stört es nicht ihn aber sehr.
Somit habe ich immer viel mit ihr telefoniert. Nur auf einmal war es für sie der Beweis ich verbiete meinem Mann das. Ich kann ihm bestimmt nichts verbieten.

Solche Sachen sagt sie dann auch nicht mir sondern nur IHM. Nun ja er hat gesagt so ist das nicht aber sie ist fest überzeugt.
Es hat mich so hart getroffen das ich erst mal nicht ans Telefon gegangen bin, wenn sie angerufen hat. Bis sich die Situation halbwegs entspannt hat. Dann lief alles wieder wie vorher auch. Ich habe mir dann gedacht das sie einfach zu viel um die Ohren hat.
Nun gut dann vor ca. einem halben Jahr war ich mit ihr allein bei uns in der Küche. Sie sah zum kotzen aus(die Küche), weil ich eine Woche gestreikt habe was zu machen. Damit mein Mann sieht was ich neben dem Job normal mache. Sie hat mir ins Gesicht gesagt“ ist doch nicht schlimm wie es hier aussieht“. Und wir haben ein bissel geredet und alles war gut. Zwei Tage später ruft sie an und sagt zu meinem Mann ich hätte Wahrnehmungsstörungen was den Haushalt angeht. Ich würde ja nichts tun sonst würde es nicht so aussehen. Was er ihr darauf hin gesagt hat weiß ich bis heute nicht.

Nun gut nachdem wusste ich schon das sie ziemlich hinterhältig ist. Sie wollte von mir nichts wissen warum es so aussieht und wieso nichts gemacht war. Habe mich meines Mannes zuliebe zurückgehalten und auf gute Miene zum Bösen Spiel gemacht.
Nach dem auch hier wieder etwas Gras über die Sachen gewachsen war rief sie an und wollte mit mir zusammen eine Party für meinen Mann Organisieren.

Ich war natürlich hin und weg von der Idee und habe zugestimmt. Wobei ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste was das auslöst. Ich habe viel Zeit/Geld dafür investiert damit das alles glatt läuft und mein Mann davon nichts mitbekommt.
Wochen vorher habe ich schon alle eingeladen.
Auch mit dem Chef von meinem Mann gesprochen das er frei braucht etc. Alles bedacht. Nun gut Ende vom Lied. Der Chef hat es vergessen und die Weihnachtsfeier auf den Tag gelegt wo die Feier stattfinden sollte.
Ich sofort zu Chef und gefragt was das soll und was wir jetzt machen. Er war überrascht und geschockt das er es vergessen hatte. Nur er konnte nichts mehr machen, also Termin verschieben war nicht mehr möglich.

Ich habe so schnell es ging meine SM angerufen und ihr das gesagt. Sie war natürlich auch völlig fertig deswegen. Sie sagte zu mir sie muss das jetzt sacken lassen und meldet sich bei mir.
Das hat sie noch nicht getan.

Sie meldete sich bei meinem Mann und hat mit ihm einen richtig streit hingelegt. Er war so wütend das er Dinge zerschmettert hat. Sie wollte ihm eigentlich vor die Entscheidung stellen „sie oder ich“. Aber sie weiß das sie den Kürzeren zieht deshalb macht sie das nicht. (was für eine Aussage?)
Einen Tag später verträgt er sich wieder mit ihr, nur dann kam es raus.

Ich bin an allem schuld. Ich treibe einen Keil zwischen ihm und ihr. Ich hätte es systematisch mit der Party platzen lassen, nur damit sie ihren Sohn nicht sehen kann.
Zu guter Letzt bringt sie ihren Bruder mit rein. Der sich bei meinem Bruder gemeldet hat und da wird mir vorgeworfen (wobei ich das ja eigentlich auch nicht weiß) das ich mich gar nicht drum gekümmert habe das an dem Tag auch wirklich die Party stattfinden kann. Und ich werde nicht als Person sondern als „ES“ in der Mail beschrieben.

Ich bin mit den Nerven völlig fertig, und weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich habe mich bestimmt nicht in allen Dingen richtig verhalten, aber ich weiß einfach nicht was ich falsch gemacht habe. Ich kann nicht mehr und will auch nicht mehr. Mein Mann sieht das alles als Kinderkram an.
Aber mich macht es extrem fertig. Kann nicht essen nicht schlafen und auf der Arbeit kaum noch konzentrieren.

Ich habe sie sehr gemocht. Aber sie hat jetzt echt alles kaputt gemacht.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen und sagen was ich machen kann? Reden will sie ja auch nicht wirklich mit mir. Was kann ich tun?

Danke schon mal fürs lesen…
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

PocketMouse

Mitglied
Ok dadurch das bis jetzt keiner geantwortet, gehe davon aus das es auch keiner gelesen hat.
Schade eigentlich das man keine hilfe bekommt wenn man sie wirklich braucht.
Vielleicht habe ich zuviel (text) geschrieben vielleicht habe ich zu wenig (gefühl) geschrieben. Aber egal was falsch mache ich anscheinend immer alles.
Sorry das ich hier geschrieben haben.
Ihr könnt den Artikel ruhig löschen wird eh keiner mehr helfen....
 

Rauhfusskauz

Aktives Mitglied
Hallo,

ein bißchen Geduld musst du schon mitbringen, wenn du in einem Forum unterwegs bist.
Außerdem wäre es hilfreich gewesen, ein paar Absätze in deinen Text einzubauen.
Das hätte ihn verständlicher / leichter zu lesen gemacht.

Zu deinem Problem:

Ich glaube, in eurem Fall wäre Kontaktabbruch ratsam.
Es ist die Mutter deines Mannes. Distanziere dich von dem Theater!
Im Grunde handelt es sich um kleine Machtspielchen. Es liegt an dir, ob du mitspielst oder nicht.

Ich kann mir vorstellen, dass du in ihr gerne eine Art Mutterersatz gesehen hättest... du schreibst von einem schlechten Verhältnis zu deinen Eltern.
Leider funktioniert sowas nicht immer.
Wahrscheinlich ist es gesünder für dich, einfach einen Schlussstrich zu ziehen und auf Distanz zu gehen.


Alles Gute,

RFK
 
G

Gast

Gast
Hi,

ich würde mir an Deiner Stelle auch nicht allzu viele Gedanken machen. Ältere Menschen sind leider teilweise sehr verwunderlich. Mit dem falschen rumtratschen kommt in fast allen Familien vor und das man immer einen Sündenbock sucht und findet leider auch.

Lass Dich nicht runterkriegen. Zieh Dich einfach von ihr zurück und wenn sie auf Dich wieder drauf zukommt, würde ich mit ihr ein ernstes Wort reden und ihr auch sagen, wie schlecht Du Dich immer fühlst.

Wenn sie sich nicht mehr bei Dir meldet, dann soll es so sein und Du hättest wahrscheinlich eher Ruhe als so ein hin und her.

Viel Glück und Kopf hoch
 

PocketMouse

Mitglied
Hallo,

ein bißchen Geduld musst du schon mitbringen, wenn du in einem Forum unterwegs bist.
Außerdem wäre es hilfreich gewesen, ein paar Absätze in deinen Text einzubauen.
Das hätte ihn verständlicher / leichter zu lesen gemacht.
So besser? :) Sorry aber ich bin wirklich fertig und will einfach mal eine Neutrale Meinung.

Zu deinem Problem:

Ich glaube, in eurem Fall wäre Kontaktabbruch ratsam.
Es ist die Mutter deines Mannes. Distanziere dich von dem Theater!
Im Grunde handelt es sich um kleine Machtspielchen. Es liegt an dir, ob du mitspielst oder nicht.
Mit den Machtspielchen hast du bestimmt recht, im grunde wäre es eine sinnige reaktion. Nur frage ich mich dann ob es mit weglaufen nicht gleichzusetzen ist. Bzw. Sie dann ja nicht die erste wäre mit der das so passiert.

Ich kann mir vorstellen, dass du in ihr gerne eine Art Mutterersatz gesehen hättest... du schreibst von einem schlechten Verhältnis zu deinen Eltern.
Leider funktioniert sowas nicht immer.
Wahrscheinlich ist es gesünder für dich, einfach einen Schlussstrich zu ziehen und auf Distanz zu gehen.
Mutterersatz ist schon richtig, sie war mir mehr ne Mutter als meine eigene. Vielleicht tut es deshalb auch so weh.


Nur komplett schotten dicht machen geht nicht. Weil dann situationen entsehen werden die ich auch nicht will. Z.B. Weihnachten entweder mit SM und Mann oder allein. Weil er will und kann auf sie nicht verzichten. Und gestern abend haben die Beide Telefoniert und sie tut so als ob alles so ist wie immer.
Ich glaube einen wirklich richtigen weg gibt es hier nicht. Egal wie ich reagiere, wird sie daraus sehen das sie recht hat.
Nur distanz sollte ich auf jeden fall bewahren, weil sonst wird wieder irgendwas passieren was mir weh tut.
Nur dieses Jahr Weihnachten will ich einfach nirgendwo feiern. Will mein Mann feiern, soll er zu ihr und sich den Popo pudern lassen. Dieses Jahr kann ich das auf gar keinen fall.
Und ans Telefon gehe ich bestimmt die nächste Zeit nicht mehr.
Es bleibt halt alles im Hinterkopf es geht nie komplett weg. Das Gefühl was sie auslöst im moment ist wirklich unbehagen.

Nur was mir jetzt auch klar geworden ist, das ich nur meinen Mann habe. Sollte (ich hoffe nicht das es je passieren wird) Ihm was zustoßen bin ich allein. Meine "Familie" will mit mir nichts zu tun haben weil ich den Kontakt zu meiner Mutter abgebrochen habe.
Und seine Familie die eigentliche hinter mir standen, tun dies gar nicht. Fühle mich, mal wieder so, das man mir den boden unter den Füßen weggerissen hat.

Gruß
PM
 
Zuletzt bearbeitet:

PocketMouse

Mitglied
Unglaublich aber wahr!!!!!!


Meine SM hat meinen Mann angerufen und ganz fröhlich Ihm erzählt was sie mir schenken will.
????? Ich weiß echt nicht was ich davon halten soll. Sie tut so als ob nichts gewesen ist. Mal wieder....
Soll ich auch so tun zum friedenswillen wegen??? Ich kann doch nicht einfach so tun, das ist in meinen augen nicht richtig. Ich bin eigentlich der Meinung entweder sagt sie sorry war falsch von mir gedacht oder aber sie klärt es mit mir. Aber so tun als ob nie was war finde doch etwas merkwürdig.
Dieses Thema geht mir einfach nicht aus dem Kopf, es ist eingebrannt. Und egal wann ich sie sehe ich weiß nicht wie ich auf sie reagieren soll. Vorallem sie hat ja die ganze Familie mit reingezogen. Wahrscheinlich denkt sie immer noch so will aber ihren Sohn nicht verlieren.

Ist es nicht ein bissel geheuchelt von ihr? Wie soll ich das verstehen?
 
G

Gast Inga

Gast
Hallöchen, schreibe hier weil bei mir auch mit Schwiegereltern, aber besonders mit Schwiegervater richtig schwer ist. Kann nur sagen es ist bei dir nur kleine Blümchen.... Muss dich freuen, weil es geht , glaub mir, noch schlimmer.
Als Hauptproblem bei euch ist , dass deine Schwieger sehr einsam ist, und sieht dich als Person die hat das genommen, was ihre Einsamkeit frühe beherrschen könnte-DEIN MANN( ihr Sohn). Aber Problem liegt bei Ihr. Und am schwirigsten ist das, dass du dich auch einsam fühlst, und siehst dass keiner hinter dir steht... Hab ich recht?
Mein Rat ist: Finde eine Freundin, die einfach dir Mut geben wird, die hinter dich steht, mit dem du einfach weinen kannst, kannst sein wie du bist.... Und lasse keinem dich fertig zu machen. Es zählst nur du! DEINE Gesundheit!Deine Freude! Erzähle deinem Mann nicht über deine Gefühle und Entäuschung, er wird es nicht verstehen und du machst ihm schwer... Sei STARK und MUTIG! Er wird hinter dir stehen wenn du weniger schlechtes über seine Muttter sagst... Die ist nicht deine Mutter, obwohl du hattest schon gute Beziehung zu Ihr.... Halte Abstand... Um einfach dich und deine Gefühle zu beschutzen. Du sollst mit Ihr nicht Kämpfen , weil du stärker bist und die hat keine Schance gegen DICH!:)))) Die ist kein Gegner für dich... Die ist einfach armes Ding die selber hilfe brauch und sucht. HALTE DURCH! DU SCHAFFST ES!
 

PocketMouse

Mitglied
Ja du hast vollkommen recht. Ich bin irgendwie allein trotz mann. Ja ich bräuchte ne freundin. Nur da sind so dinge die mir das nicht mehr ermöglichen.

Ich habe Abends nach der Arbeit absolut keine Lust etwas zu unternehmen. D.h. Jeden Abend zuhause mit meinem Mann. Es ist schön das steht außer frage. Nur das Thema freundin finden, geht nicht wenn ich nicht das haus verlasse. Und wenn ich Zeit und Lust habe ist dann dieses Komische gefühl was mich eigentlich nicht gehen lassen will.

Am liebsten bin ich daheim, fühle mich nicht wohl "draußen"! So und nu?

Klar Therapie das ich auch gerne rausgehe etc. Nun ja schön wäre es aber es geht nicht.

Ich habe freund kennengelernt und bin regelrecht ausgenutzt worden. Ich war in Vereinen war unterwegs mit meiner Damaligen Freundin.... nun bin ich nirgendwo mehr und meine Freundin wohnt 250km weg und wir haben den Kontakt verloren.

Auf der einen art möchte ich da jemanden haben. Auf der Anderen art ist der Weg sehr schwer und fast unerreichbar.
Ich hatte vor kurzem eine Weihnachtsfeier betrieblich. Ich fühle mich da einfach nicht wohl.... Ich zwinge mich da hin zu gehen....

Ich schweife hier vom eigentlichen Thema extrem ab.....
 

algabin

Neues Mitglied
Hi,
ich glaube dein Zustand jetzt ist nur so, weil du dich tiefentäuscht füllst.. Hast du Angst von andere nicht vestanden, wieder nicht angenommen, und verletzt zu sein? Wenn ja, dass ist dein Problem... Muss du wieder Mut zu finden, sich jemanden anfertrauen, und bereit zu sein, dass der andere auch Felern machen kann... Das du dich in die Würzeln tief reinschaust,und nicht an der Tat selbst... Ich habe schon dir geschrieben: deine Schwiegermutter ist selbs sehr einsam... Und du muss dich so einstellen, dass alles was sie in dem Zustand macht, nicht vom ihrem klarem Kopf rauskommt... Lass dich nicht in eine Deprission reinquetschen... Du bist STARK... So lange bis du kämpfst, du gewinnst!!!!
Schöne Grüße, Inga
 

Knöpfl

Mitglied
Hallo

Willkommen im Club, das Leben mit Schwiegermüttern.. Wobei es auch wirklich tolle gibt, aber die haben immer die anderen.
Dein Anliegen hat mich sehr berührt, weil ich das sehr gut nachvollziehen kann. Kurz zu mir, bei uns sind es drei Söhne und mit mir zwei Schwiegertöchter. Auch ich habe nachdem ich seit etlichen Jahren schon, mit meiner Familie (sind geschieden) gebrochen, eine Art Ersatzfamilie gebraucht.
Leider hat meine Schwiegermutter entschieden Ihre andere Schwiegertochter als ihren Liebling zu sehen. Es ist eben einfacher, einem jungen Mädchen kann man noch was beibringen und ich denke das braucht sie. Ich bin älter und hab halt schon einige Erfahrungen im Leben gemacht. Trotzdem tat es weh wenn man ständig nur die graue Maus war. Mittlerweile ist es so, dass ich sie im großen und ganzen links liegen lasse, nur das Nötigste mit ihr rede. ( Wir wohnen auch im gleichen Haus)
Meine Erfahrungen sind die, dass du den Kampf und die Anerkennung mit deiner Schwiegermutter nicht gewinnen kannst. Je eher du dich mit dir auseinander setzt umso weniger schadest du dir und umso weniger leidest du darunter. Finde etwas was dir Spaß macht, dein Leben bereichert. Das hört sich vielleicht abgedroschen an, ist es aber nicht. Ich habe z.B einen Hund, er füllt meine Lehre. Er bekommt zusammen mit meinem Mann meine ganze Liebe und Aufmerksamkeit. Ich habe herausgefunden, dass ich sehr gerne koche, mein Mann ist davon sehr entzückt.
Deine Erkenntniss, dass du alleine bist, die hatte ich auch und glaub mir ich habe sehr viel geweint, bin sehr oft in Selbstmitleid verfallen und das ist auch gut so. Aber irgendwann stehst du auf und deine Stärke hilft dir weiterzugehen und zwar aufrecht.
Es ist auch nicht sehr hilfreich den Mann um Hilfe zu bitten die Sache zu klären ect. Meist sind sie damit überfordert und sitzen zwischen den Stühlen. Ich denke daher die Aussage, ist doch Kinderkram. Er hat sich ja so wie ich das lese für dich entschieden und das ist das wichtigste. Bau darauf auf. Das mit den sogenannten Festlichkeiten, hab ich ich bei uns so geregelt, dass wir an unseren Geburtstagen immer ein paar Tage wegfahren. Es reichen 2-3 Tage. So braucht man keine Feier zu machen und sich nicht ärgern. Und Weihnachten feiern wir dieses Jahr auch alleine. Es geht alles ,man muß nur den Schritt wagen das zu tun was einem gut tut und nicht weil es andere wollen oder der Anstand gebietet.
Ach noch was, du schreibst einerseits hättest du gerne wieder eine Freundin andererseits nicht. Ich halte mich da auch etwas zurück, da zum einen mir durch Enttäuschungen das Vertrauen fehlt und Freundschaften auch gepflegt werden müssen und das meist auch Verpflichtungen mit sich bring. Deshalb hier hast du ja schon den ersten Schritt gemacht. Hier sind Leute mit denen du dich austauschen kannst und vielleicht kannst/willst du ja auch einen schriftlichen Kontakt mit deiner ehemaligen Freundin. Man muß ja nicht gleich aufeinander sitzen und schreiben geht meist immer.

Liebe Grüße Knöpfl :blume:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Schwiegermutter...ich weiß nicht weiter Familie 11
K Auszug der Schwiegermutter Familie 2
A Unselbstständige Schwiegermutter Familie 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben