Anzeige(1)

Probleme mit seiner Mutter

G

Gast

Gast
Hallo ihr!

Ich habe ein klassiches Schwiegermutter-Problem. Ich weiß allerdings nicht, ob ich das Ganze zu eng sehe oder ob ich recht in der Annahme habe, dass was nicht so ganz stimmt...
Es ist so: Mein Freund und ich sind nun seit vier Jahren zusammen. Erst bei meinem letzten Geburtstag wurde mir das erste Mal zu eben diesem gratuliert (aber auch nur nachdem mein Freund seine Eltern an meinen Geburtstag erinnert hatte). Vor zwei Jahren waren wir an meinem Geburtstag sogar gemeinsam auf einer Skihütte (abends), und niemand hat an meinen Geburtstag gedacht. Ich mein, kann schon sein, dass sie sich nicht jeden Geburtstag merken können, schließlich haben sie selbst vier Kinder und eine große Verwandtschaft. Aber an den Geburtstag der Freundin des Sohnes, der als Einziger eine Freundin hat?
Auch sonst fühle ich mich irgendwie nicht akzeptiert. Als ich etwa meine Berufsausbildung erfolgreich absolviert hatte, kam nie ein Wort der Gratulation oder auch nur eine Frage dazu. Das Einzige, was ich mir anhören musste, war die Frage seiner Mutter "Machst dir leicht Sorgen wegen der Arbeit", als ich danach eine Weile arbeitssuchend war. Aber sonst, nie ein interessierter Satz oder ein Wort der Anerkennung.
Ich mein, versteht mich nicht falsch, ich brauch beileibe keine Lobhudelei oder so. Ich fühle mich einfach durch diese Art der Behandlung nicht akzeptiert, als wär ich nicht gut genug.
Meinem Freund wird ja schließlich auch etwa zum Geburtstag gratuliert, er bekommt auch zu Weihnachten Geschenke (ich nicht)
Noch ein Beispiel: als ich neulich für meinen Freund gekocht habe, hat seine Mutter seinen Bruder an diesem Abend gefragt, was sie gegessen hätten. Als dieser sagte, ich hätte etwas gekocht, kam gleich ein "Und, wars eh was Gescheites?"
Ich mein, was soll ich von so was halten? Ich geh schon ganz ungern zu ihnen hinunter (also vor allem wegen seiner Mutter, sein Vater ist eh ok).
Und mein Freund ist deswegen teilweise sauer, weil er meint, ich stell mich komisch an.
Ich find einfach, dass seine Familie doch ziemlich kalt ist, und das find ich nicht so prickelnd. Dass es bei ihnen einfach vor allem um Geld und Status geht. Damit kann ich nicht wirklich umgehen. Dauernd von seiner Mutter aus das Konkurrenzdenken, etwa im Vergleich zu den Kindern anderer Eltern. Da wird dann am Mittagstisch abgelästert über zu dick, zu dumm geratene Kinder usw. Dabei sollte sie sich meiner Meinung nach glücklich schätzen, überhaupt gesunde Kinder zu haben.
Was meint ihr?

Liebe Grüße, Julia
 

Anzeige(7)

Klaus X

Mitglied
Ich hatte mit meinen zukünftigen Schwiegereltern auch nur Probleme. Die Beziehung ist ja jetzt eh kaputt.

Aber gut, zu Weihnachten habe ich dennoch meistens etwas bekommen.

Aber ihr Vater war eine einzige Katastrophe, mit der ganzen Familie zerstritten, ein unmöglicher Mensch dem man auch nix recht machen konnte.
Ein Vorfall z.B., tage vorher noch gut miteinander klargekommen (hatte stundenlang bei ihren Eltern die PCs eingerichtet, Netzwerk usw.), dann ein Anruf, ich war gerade beim Essen, Freundin geht ans Telefon, ich lasse ausrichten dass ich gleich zurückrufe, Essen wird sonst kalt, und meine Freundin richtet mir aus 'dass ich ihn am A..... lecken kann'.....

Über die letzten Jahre gab es diverse solcher Vorfälle. Im Endeffekt fand ich es nie in Ordnung wie sich meine Partnerin ihren Eltern gegenüber für mich eingesetzt hat. Die Beziehung hat es belastet.

Und bei Deinem Partner finde ich es auch nicht in Ordnung, ganz ehrlich.

Würden meine Eltern meiner Freundin nix schenken zu Weihnachten, ich würde mich schämen für sie. Genauso wenn sie nicht zum Geburtstag gratulieren würden.
Das gebietet einem doch schon ein gewisser Anstand.
Ich würde sie auch darauf ansprechen und dafür sorgen dass sich das ändert. Das ist man doch auch seinem Partner schuldig, sich für ihn einzusetzen.
Meine Eltern würden sowas nie tun, das würden sie glaube ich nichtmal tun wenn sie meine Partnerin nicht mögen würden.

Bei mir hat es nix geholfen ihren Eltern aus dem Weg zu gehen, denn das hat sie ja dann wiederum belastet. Wobei sie ja in meinen Augen dafür mitverantwortlich war.
Und Dein Partner ist auch dafür verantwortlich wie sich seine Eltern Dir gegenüber verhalten.
Ich habe im Nachhinein erfahren, dass meine Partnerin dann sogar über mich gelästert hat, wenn halt mal Probleme waren, und somit hat sie das Verhältnis immer wieder selbst verschlechtert.
Vielleicht tut Dein Partner das Gleiche.

Lösen kann das Problem im Endeffekt nur Dein Partner und es ist seine Verantwortung dies zu tun.
 

solo

Mitglied
Ich mein, was soll ich von so was halten? Ich geh schon ganz ungern zu ihnen hinunter
Vergrößert den Abstand!!! Zieht aus, und wenn er da nicht mitspielt, dann siehst Du, wie wichtig Du ihm bist. Ich tippe hier auf eine viel zu enge Bindung von Mutter und Sohn.
Rede mit ihm, sag ihm, was Du davon hälst, und im schlimmsten Fall solltest Du die Kurve kratzen und den Abstand alleine vergrößern.
Ernsthaft, aber das geht so nicht, wie sie sich verhalten und wie Dein Freund sich verhält (nämlich nicht dagegen steuern), das geht auch nicht!

Ich kann Dir nur raten zu handenl!
 
R

Ratlos 200

Gast
oje.

nein du siehst das nicht zu eng.

ich aheb wie fast überall auch probleme mit meinem SCH.E. gehabt.
mein partner war und ist nicht in der lage sich schützend vor uns zu stellen. seine eltern haben auch noch zu viel macht über ihn.

was letztendlich mit schuld an unserer trennung war.

auch ich rate zu einem gewissen abstand und zu einem dringendem gespräch mit deinem partner.

wen er nicht in der lage ist sich bei seinen eltern für dich einzusetzen -seh ich schwarz.

über jahre hinweg belastet diese situation eure beziehung immer mehr.und das ist nicht gut.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben