Anzeige(1)

Oma gegen den Willen meiner Tante in ein anderes Heim bekommen

BadBunny

Mitglied
Meine Tante hat meine Oma, ohne das mein Vater und ich mit entscheiden konnten, in ein Altenheim gesteckt. Auf den ersten Blick sah es recht gut aus. Mir ist nur aufgefallen das die dort ziemlich unterbesetzt sind. Jetzt ist meine Oma ca. 3 Monate dort und ihr zustand wird zusehend schlechter. Sie kann gar nicht mehr laufen und kaum noch stehen Sie ist innerlich sehr unruhig und wird immer abwesender. Ich gehe davon aus, dass das Pflegepersonal auf Grund der Unterbesetzung keine Zeit hat die Bewohner zu fördern. Meiner Tante ist das egal, sie ist froh dass sie sich nicht mehr um meine Oma kümmern braucht. Ich arbeit selber in einem Altenheim was wesentlich besser ist. Das ist meiner Tante zu weit weck.

Was kann ich machen um meine Oma gegen den willen ihrer Tochter in ein anderes Heim zubekommen. Mein Vater steht voll hinter mir. Aber wir wissen nicht welche Wege wir gehen müssen.

LG Bad Bunny
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Micky

Sehr aktives Mitglied
Steht die Oma unter Betreuung?

Antrag an's Vormundschaftsgericht zur Übertragung der Betreuung auf Dich oder Deinen Vater,
Begründung: Mangelhafte Betreuung durch die Tante,keine Sorgfalt bei Heimauswahl.
Gut wäre,wenn die Oma noch KEINEN Betreuer hat,dann habt Ihr die besten Chancen.
Dann müßte der neue Betreuer (wenn es durchginge) den Heimvertrag kündigen und das neue Heim aussuchen und alle Formalitäten erledigen...zur Krankenkasse,zur Heimkostenstelle etc.etc. (ist aber ein Haufen Arbeit...das SELBSTPFLEGEN und auch das Betreuer sein..)

Oder wollt Ihr Euch selbst kümmern um die Pflege? das ginge auch.
Ach so..ich lesen grade: Du bist selbst Altenpfleger,das ist ja Spitze,dann kann sie doch in "Dein" Heim?!

Die Verschlechterung kann aber auch NUR durch den neuen Status begründet sein.

Welche Pflegestufe hat sie,ist sie dement?

Da Du vom Fach bist ,findest Du Infos DIREKT bei DEINER HEIMLEITUNG,die wissen,wie man wo beantragt und fragt!
 

Dame

Aktives Mitglied
das Vormundschaftsgericht ist eine Abteilung im Amtsgericht. Dort kannst du auch anrufen. Bei uns sind die ganz freundlich.

Vielleicht kannst du herausfinden, wer ihr Betreuer ist oder ihre Betreuer sind. Betreuung kann auch von mehreren Personen durchgeführt werden. Gibt es Unstimmigkeiten können auch alle Erben als Betreuer eingesetzt werden. Dann hat das amt bei Entscheidungen alle Betreuer miteinzubeziehen. Das hieße, dass dein Vater auch Betreuer werden kann, da es schon Unstimmigkeiten gibt. Ich glaube, dass dieser Einwand schriftlich erfolgen muss. (aber das sagen sie ihm auch am Telefon)

LG Dame
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hallo BadBunny,

sollte die Oma noch nicht unter Betreuung stehen, dann kann sie das doch selber entscheiden, wo sie wohnen möchte. Allerdings ist auch die Frage, ob das Altenheim, welches du bevorzugen würdest, teurer ist, als das, in dem die Oma jetzt lebt und wer dann für die Mehrkosten aufkommen müsste.

Ansonsten kann ich mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Versuche einen Wechsel der Betreuungsperson herbei zu führen.

Gute Nerven und viel Erfolg
Sisandra
 

BadBunny

Mitglied
Ich mach nen Praktikum als Altenbetreuerin, nicht ganz vom Fach.
Meine Oma hat Pflegestufe 2 meine ich, ich weis nicht ob meine Tante es durch bekommen hat. Sie hält uns absichtlich dumm, glaub ich. Ja sie ist Demenzkrank und deswegen würde für mich die Private Pflege nicht in Frage kommen.
Ich weiß nicht ob meine Tante Betreuerin ist so weit ich weiß hat sie nur die Konto- und Unterschriften- Vollmacht.

Ich denke nicht das es an der Veränderung liegt, sie hat die Monate lange hin und Schieberei von Krankenhaus und Reha gut überstanden und in den 2 Monaten Verhinderungspflege ist sie wieder aufgeblüht.

Lieder Mangelt es dort auch an Hygiene und Achtsamkeit. Die Medikamente werden nicht weg geschlossen und sind für die nicht beaufsichtigten Bewohner gut erreichbar.

Ich hätte sie gerne in meinem Heim weil da weiß ich dass alles Top ist.

LG Bad Bunny
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hallo BadBunny,

wenn deine Tante die Konto- und Unterschriftenvollmacht hat, dann ist sie mit ziemlicher Sicherheit auch die Betreuerin. Versuche nochmals mit ihr zu reden und mache sie auf die Unterschiede zwischen den Einrichtungen aufmerksam. Schlecht wäre natürlich auch nicht, wenn sich ein Wechsel der Oma in die von dir bevorzugte Einrichtung zumindest nicht teurer wäre als die jetzige Einrichtung. Das wäre dann ein zusätzliches gutes Argument.

Du schreibst, deine Tante wäre gegen eine Umsiedlung wegen des weiten Weges. Wie groß ist denn der Unterschied ungefähr? Weißt du wie oft die Tante die Oma besucht?

LG Sisandra
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben