Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nur ein Igel.... :(

C

Chrislu

Gast
Als ich vorhin mit meinem Hund Gassi war, lag auf dem Fußweg vor unserem Häuserblock ein Igelchen in einer so eigenartigen Stellung - verkrampft auf der Seite; ich dachte erst, es wäre tot, aber es atmete noch langsam und schwer -, dass klar war, es geht ihm nicht gut.

Also erst einmal Hund nach oben, denn mit ihm an der Leine und in der Nähe des stacheligen "Flohzirkusses" konnte ich nicht viel werden. Eigentlich wusste ich ohnehin nicht, was ich nun tun sollte und tat, was ich in OHZ auch immer getan habe bei unklaren Situationen:

Ich rief die Polizei an in der Hoffnung, dass sie sich kümmern würde, wie auch immer (in OHZ gibts sowas wie "Tiere in Not" rund um die Uhr, ein Verein, der dann von eben der Polizei verständigt wird) - das Kerlchen musste dringend zum Arzt (eine nahe gelegene Tierklinik hatte Notdienst auch für Wildtiere, wie ich später im Inet las, aber man muss die Tiere hinbringen).

Tja.... Abgeblitzt - "nur wegen eines Igels einen Streifenwagen zu schicken" wäre doch Unsinn und man hätte ja auch "keine Handschuhe und kein Behältnis" (????).

Ich solle ihn "mit dem Fuß :)eek:) wegschubsen vom Gehweg" und um 10 dann das Tierheim anrufen; vorher könne man eh nix machen... Mehr war ihm nicht zu entlocken; Thema durch.

Ich googlete nach dem Tierheim - und was fand ich da: Zum einen hätte ich ich ihn dorthin auch selbst bringen müssen (WIE bitte? Ohne Behältnis und Handschuhe, dafür mit Schmerzen, die mich just die Bäume rauf und runter jagen:confused: und zudem ohne Auto) und zum anderen sollte man VOR dem Verständigen dieses "Notdienstes" (beschränkt auf die Dienstzeiten 10- 17 Uhr) die POLIZEI anrufen und den Fund melden!!:rolleyes:

Damit schloss sich der Kreis....

Ich fühlte mich einfach nur komplett hilflos (bin nicht gerade eine Igelfachfrau) und sehnte mich nach meinem alten TA in OHZ, der sonntags um halb 9 mitten im Winter auch für eine verletzte Ente raus kam und der auch jetzt gekommen wäre.... Was dem Igel allerdings auch nicht weiterhalf.

Okay, also wieder runter - Gott sei Dank traf ich eine igelerfahrenere Nachbarin, die es geschafft hatte, das Tierchen wenigstens behutsam zusammen mit ihrer Enkelin wieder in sein Versteck zu befördern. Es wird es nicht überleben, dazu sah es zu krank aus, aber wenigstens liegt es dort jetzt geschützt, die Schulkinder kommen nicht heran, es hat sein Ruhe - nur Hilfe bekommt es keine..... Auch aufgrund meiner eigenen Hilflosigkeit.:eek:

Es ist ja auch nur ein kleiner Igel......:wein:
 

Anzeige(7)

WolfsSong

Aktives Mitglied
Eine traurige Geschichte....Mir sind auch schon diverse verletzte Wildtiere, innerhalb des Wohnbezirkes, aufgefallen.
Einmal war es ein Spatz...geholfen hätte niemand aus dem Tierheim! Zum Glück lebte ich zu dieser Zeit in einem kleinen Dorf...und eine Freundin meiner Nachbarin kam hergefahren und kümmerte sich um den Spatz...sie pflegte allgemein verletzte Wildvögel...

Dann in einer anderen Stadt, traf ich einen verletzten Mäussebussard. Er konnte nicht mehr fliegen, er versuchte es...aber er kam nicht weit...Mit ein paar festen Gartenhandschuhen und einem grossen Karton fingen wir schliesslich den Bussard ein. Zuvor muss man erwähnen, dass die Telefoniererei wieder losging - wohin mit dem Tier? Tierheim fühlte sich erneut nicht angesprochen...gab uns aber eine Adresse von einer Wildtier-Auffang-Station...satte 30 km von uns entfernt! Ich brachte es nicht übers Herz ihn seinem Schicksal zu überlassen...und fuhr dort hin...Ich weiss leider nicht, ob er es überlebt hat :(
Etc.

Was ich damit sagen will: Der Polizei...ist es doch i.d.R. völlig egal wenn da ein Tier vor sich hin "vegitiert"...Denen geht es vorallem darum: Könnte es unschön aussehen oder sogar Ärger machen?
Tierheime sind meiner Erfahrung nach eben auch so eine Sache...!

Aber, wenn du so tierlieb bist, Chrislu...warum hast du den Igel nicht weggefahren? Oder warum hat deine "Igelfachfrau" das Tier nicht wegfahren können?? Kein Auto...?

Also meine Devise ist: Wenn schon keiner kommen will...komme eben ich!

Lass dich nicht von Beamten herunter ziehen...Tierschutz in Deutschland...ist sowieso eine Sache für sich :rolleyes:
 

Portion Control

Urgestein
Ich kenne das. Es ist schlimm, wenn man da kaum helfen kann.

Ich hab schon alles mögliche zum Tierarzt geschleppt ( Igel, Vögel, Hasen )
In den meisten Fällen konnte der Tierarzt das Leben nicht mehr retten.

Gut, die Reaktion der Polizei klang im ersten Moment sicherlich schonungslos, aber ich denke in solchen Fällen auch weder an die Polizei oder das Tierheim, sondern an medizinische Versorgung.

Mitten in der Stadt lag mal eine Amsel auf der Strasse. Ich fuhr vorbei und war der Ansicht, dass sich der Vogel minimal bewegt hatte. Ich parkte eine Straße weiter und lief zurück. Als ich wartete bis die Straße endlich frei war sind noch zig weitere Autos "drübergefahren". Also er lag nicht exakt in der Reifenspur, aber dennoch fuhren die Autos ja darüber.

Ich schnappte ihn und brachte ihn in mein Auto. Von Passanten darf man sich indes noch dumme Sprüche anhören. :rolleyes:
Er lebte tatsächlich noch aber starb auf dem Weg zum Tierarzt. Ich hatte auch leider nichts geeignetes, um ihn abzudecken damit der Stressfaktor nicht noch größer wird.

Ich bog dann ab in Richtung Wald und beerdigte ihn würdevoll.

Erfolgreiche Rettungsversuche gibt es natürlich auch, aber es kommt mir immer so vor als seien diese in der Minderheit. Besonders bei Vögel. :(
 
C

Chrislu

Gast
Aber, wenn du so tierlieb bist, Chrislu...warum hast du den Igel nicht weggefahren? Oder warum hat deine "Igelfachfrau" das Tier nicht wegfahren können?? Kein Auto...? !

Also meine Devise ist: Wenn schon keiner kommen will...komme eben ich!

Ja, gell - ich finds auch Sch...., dass ichs nicht tat. :( Wir beiden Frauen, die wir da involviert waren, haben kein Auto und ich kann mich im Moment zudem kaum rühren, aber ich weiß, es klingt wie ne blöde Ausrede.
Aber ich hab schon etliche verletzte Tiere zu meinem Doc geschleppt (oder eben ihn zu den Tieren gebeten), also ist es wohl keine... Schuldig fühl ich mich trotzdem.
Hab grad nochmal nachgeschaut - zumindest liegt das Tierchen nicht wieder auf dem Weg; es ist wohl in seiner Höhle geblieben... :eek:
 

Landkaffee

Urgestein
Ich erwarte hier nicht, dass die Polizei einen Steifenwagen einsetzt.
Bin ja schon froh, wenn die tätig werden, wenn Menschen sich in Gefahr sehen.
(Großstadt)

War/ist keine Tierarztpraxis in der Nähe?

Igel, Vögel.... . Alle Jahre wieder.
Ich habe einen Zettel mit Rufnummern von Helfern aus meiner Umgebung an meiner Pinnwand.


Liebe Grüsse!

Landkaffee
 

Tbone

Mitglied
Könnt ihr vielleicht hier eine Seite für solche Situationen empfehlen? Die sagen alle ein Bisschen was anderes. Ich weiss noch, daß wir als kinder mal einen verletzten Igel im Winter erstmal ins Haus geholt haben und dann vom Tierschutzverein oder so haben abholen lassen. Ob das so richtig war, weiss ich aber nicht.
 

Gelinda

Sehr aktives Mitglied
Ja ich habe diesen Winter auch einen verletzen Igel auf dem Fahrdamm gefunden und konnte ihn nach Hause transportieren, er ist dann leider auch nur noch über Nacht gestorben, zwar, wie ich annehme, in Ruhe (ich weiß ja nicht wie er fühlte, wenn er da plötzlich nicht mehr in seiner Welt laufen kann und von einem Riesen mitgenommen wird). Aber wenigstens wurde er nicht auf der Fahrbahn weiter angefahren und hin und her geschoben von den Auto-Rädern.

Ich hatte mich auch gleich im Internet belesen, wie man das Tier bettet und beherbergt, aber es war ja doch alles vergebens.

Das ist schon immer ganz schön aufregend, wenn man ein Tier findet, was verletzt ist.

In unserem Garten habe ich auch vorhin auch eine tote Amsel gesehen, die ist bestimmt erfroren - muß ich nun beerdigen.

FG Gelinda
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 2) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Chantal.K:
    Woran hackt es den?
    Zitat Link
  • (Gast) ganro:
    wieso wurden die nachrichten entfernt?
    Zitat Link
  • (Gast) ganro:
    muss ein praktikum machen aber hab das gefühl nichts gelernt zu habn in den letzten semester
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    So ist halt im Studium man lernt nur Theorie und in der Praxis ist anders, aber man lernt halt
    Zitat Link
  • (Gast) ganro:
    ne hab nicht wirklich viel gelernt
    Zitat Link
  • (Gast) ganro:
    aber ich bin jz müde ich geh pennen tschau
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Gute Nacht :)
    Zitat Link
  • (Gast) dfttg:
    ne ich war angemeldet.. hast du private nachrichten blockiert?
    Zitat Link
  • (Gast) dfttg:
    hi kampfmaus
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    ich glaub, man kann nur Personen anschreiben, die mindestens 5 Beiträge haben
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • @ Kampfmaus:
    hi
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Nein, hab nichts gemacht
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben