Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mit Gesellschaft abgeschlossen, und keine Motivation.

Samatosan

Mitglied
Hallo liebe Community,




ich würde mich über Eure Einstellung, Hilfe und Einschätzung freuen.


Ich bin 35 Jahr und männlich.


Die letzten 10 Jahre habe ich gut 15 Mal den Job gewechselt, weil ich in keinem Job Glücklich, Erfolgreich oder Motiviert bin. Arbeiten zu müssen laugt mich einfach nur aus. Bin deshalb auch depressiv geworden und in Therapeutischer Behandlung.. Ich komme auf keinen Grünen Zweig. Kapitalismus und das System der Gesellschaft widern mich an und laugen mich aus. Ich möchte nichts machen "müssen" ich will eher können, wollen, dürfen.


Innerlich habe ich schon lange mit dem System und der Gesellschaft gebrochen und abgeschlossen. Ich freue mich einfach nur wenn ich daheim bin, oder im Wald spazieren kann. Ich liebe es allein zu sein. Habe jedoch auch wenige gute Freunde mit denen ich ab und zu etwas unternehme.


Jedoch bin ich aktuell wieder arbeitslos und "muss" mich natürlich bewerben. Aber ich schaffe es einfach nicht. Jedoch wenn ich arbeitslos bleibe bin ich in kürzester Zeit insolvent. Ich halte das Leistungsdenken und die ständige Gewinnmaximierung und Vermehrung, Steigerung, Bevölkerungsexplosion und alles nicht mehr aus.


Ich flüchte so oft in den Gedanken, wie es wäre wenn ich der einzige Mensch auf unserem Planeten wäre. Oh Gott, ich wäre der freieste, glücklichste und aktivste Mensch überhaupt. Frei von ALLEN Verpflichtungen, Keine Arbeit, Keine Politik, Kein Geld, Keine Macht, Kein System und Kein Zwang. Einfach nur völlige Freiheit. Mir wäre nicht langweilig, und ich wäre auch nicht einsam. Ich würde einfach nonstop den Planeten entdecken, in meinem Flow.....


Ich bin so faccettenreich, kreativ, gebildet, lustig, und vielseitig interessiert, mit sehr vielen Hobbies und Interessen. Ich kann und will mich nicht auf eine Sache festlegen, ich würde so Angst und Panik bekommen, weil ich dann Anderes verpassen würde. Leider ist die Gesellschaft eher auf Tiefe, als auf Breite ausgelegt.


Ich habe mehrere Manuskripte und Buchideen, aber ich schaffe es einfach nicht es fertig zu schreiben. Ich kreiere so gerne Kunst, jedoch habe ich immer den Druck und Zwang es zu monetaresieren, schaffe es aber nicht weil ich nicht weis wie.


Meine Therapeutin kann mir auch nicht mehr weiterhelfen. Ich versuchte sogar Gruppentherapie. Aber da langweilte ich mich nur. Ich möchte einfach frei von jeglichen Gesellschaftlichen Konventionen sein. Und einfach ich sein, ohne dass ich in den Finanziellen Ruin komme.

Ich habe leider kein fertiges visuelles Ziel welches ich erreichen kann oder möchte. Ich denke das macht es besonders schwer.
Ich hatte das Glück dass ich den Großteil meines Lebens eigentlich genau wusste was ich möchte, nämlich Pilot werden. Jedoch ging
es von den Schulischen Leistungen nicht. Und bei verschiedenen Einstellungstest für Piloten viel ich auch deshalb durch. Somit ist eine Großen Leere in mir entstanden.

Das ist jetzt nicht besonders strukturiert und zusammenhängen, ich schrieb das im freien automatic writing, wollte es einfach nur aus meinem Kopf haben.


Sieht da jemand evtl. einen Pfad, eine Idee, oder einen Ansporn, wie und was ich machen könnte.
Oder geht es jemand ähnlich


Vielen Dank
 

Anzeige(7)

UpJohn

Neues Mitglied
Dein Text könnte auch von mir sein.
Allerdings mit dem Unterschied, dass ich noch 10 Jahre jünger bin als du und noch nichtmals im Berufsleben Fuß fassen konnte.
Abi vor 5 Jahren, danach mehrmals angefangen zu studieren, mehrmals gewechselt, dann endgültig nicht geschafft und "rausgeflogen".

Mein Plan B war eine Ausbildung, die ich letztes Jahr angefangen habe.
Ich fühlte mich völlig fehl am Platz und rutschte über 4 Monate hinweg in eine ziemlich dunkle und depressive Phase.
Am Ende standen tägliche Tränenausbrüche auf dem Programm, was ich so gar nicht mehr von mir kannte.
Ich musste es dann doch tun, was ich eigentlich vermeiden wollte: Abbruch, Kündigung.

Ich hab ebenfalls tausende Interessen und blühe ziemlich auf, wenn ich für mich selbst kreativ arbeiten kann, so völlig mit meinen eigenen Gedanken beschäftigt.
Ich treffe über mein Hobby oft auf neue Bekanntschaften, die nicht selten ein bisschen erstaunt darüber sind, dass ich mir das ganze "Zeug" selbst beigebracht habe, was so manche Ausbildung locker übersteigt.
(Das soll auf keinen Fall arrogant klingen, nur zum besseren Verständnis dienen.)

Wenn ich nur wüsste, wie ich damit konstant mein Geld verdienen könnte... Potenzial wäre auf jeden Fall da, aber ich fühle mich vom ganzen Druck irgendwie zu blockiert um auch nur ansatzweise auf einen Plan zu kommen.

Bei deinen Gedanken zur Gesellschaft bin ich auch völlig bei dir, sehe ich genauso.
Ich leide ziemlich darunter, ständig von Menschen umgeben zu sein, die sich anscheinend nie solche Gedanken machen und einfach unkritisch im Strom der Gesellschaft mit schwimmen.

Unter der Woche Vollzeit einen Job machen, der nicht wirklich gefällt. Abends vor die Glotze, am Wochenende "shoppen" gehen und die eigene "nicht Erfüllung" im Alkohol ertränken.
Ich kann so einfach nicht leben, warum auch immer.
Ich hab irgendwie zu sehr meinen eigenen Kopf dafür.
Und ich kann mit solchen Menschen auch nichts anfangen, mit denen man sich nicht ansatzweise mal über etwas tiefere Inhalte austauschen kann.

Für mich steht jetzt erstmal ein längerer Aufenthalt im Ausland an.
Mal rauskommen aus der Komfortzone und mal schauen, wie es woanders so zugeht.
Wie es danach weitergeht ist einfach mal noch offen.
Ich habe mich lange genug im Kreis gedreht und es hat keinen Sinn an alten Mustern festzuhalten und gleichzeitig zu hoffen, dass sich irgendetwas grundlegend verändert.


Ich kann dir nur Mut machen, auch mal irgendwas ganz neues auszuprobieren.

Grüße,
Flo
 

Samatosan

Mitglied

Wenn ich nur wüsste, wie ich damit konstant mein Geld verdienen könnte... Potenzial wäre auf jeden Fall da, aber ich fühle mich vom ganzen Druck irgendwie zu blockiert um auch nur ansatzweise auf einen Plan zu kommen.


Danke Flo für deine ausführliche Antwort,

ja da ist auch genau meine Blockade, durch den Leistungsdruck kann ich nicht kreativ / frei sein. Ich bräuchte für einen gewissen Zeitraum eine finanzielle Unabhängigkeit. Ohne Arbeitsamt, Ohne Bewerbung, nur ich und meine Interessen, und ich weiss ich würde daraus wachsen und aufstrebend mein neues freies Leben gestalten können. Leider ist es finanziell echt mau zur Zeit.

Ein Tapetenwechsel ist auch schon längst überfällig, ich habe meinen Großraum wo ich wohne seit über 7 Jahren nicht verlassen. Ich drehe bald durch wenn ich nicht einen ausführlichen Urlaub, Reise oder Auslandsaufenthalt mir ermögliche.

Alles Gute und vielen Dank.
 

Samatosan

Mitglied
Wenn ich nur wüsste, wie ich damit konstant mein Geld verdienen könnte... Potenzial wäre auf jeden Fall da, aber ich fühle mich vom ganzen Druck irgendwie zu blockiert um auch nur ansatzweise auf einen Plan zu kommen.

Danke Flo für deine ausführliche Antwort,

ja da ist auch genau meine Blockade, durch den Leistungsdruck kann ich nicht kreativ / frei sein. Ich bräuchte für einen gewissen Zeitraum eine finanzielle Unabhängigkeit. Ohne Arbeitsamt, Ohne Bewerbung, nur ich und meine Interessen, und ich weiss ich würde daraus wachsen und aufstrebend mein neues freies Leben gestalten können. Leider ist es finanziell echt mau zur Zeit.

Ein Tapetenwechsel ist auch schon längst überfällig, ich habe meinen Großraum wo ich wohne seit über 7 Jahren nicht verlassen. Ich drehe bald durch wenn ich nicht einen ausführlichen Urlaub, Reise oder Auslandsaufenthalt mir ermögliche.

Alles Gute und vielen Dank.
 
K

kasiopaja

Gast
ja da ist auch genau meine Blockade, durch den Leistungsdruck kann ich nicht kreativ / frei sein. Ich bräuchte für einen gewissen Zeitraum eine finanzielle Unabhängigkeit. Ohne Arbeitsamt, Ohne Bewerbung, nur ich und meine Interessen, und ich weiss ich würde daraus wachsen und aufstrebend mein neues freies Leben gestalten können. Leider ist es finanziell echt mau zur Zeit.
Was wären denn Deine Interessen genau? Und warum kannst Du die nicht in Geld umwandeln? Zum Beispiel indem Du einen geeigneten Beruf ergreifst?

Im übrigen - wärst Du alleine auf der Welt hättest Du keine anderen Sorgen, als irgendwie Nahrung zu beschaffen und den Raubtieren zu entgehen , für Interessen wäre nicht mehr viel Zeit.

Ein Tapetenwechsel ist auch schon längst überfällig, ich habe meinen Großraum wo ich wohne seit über 7 Jahren nicht verlassen. Ich drehe bald durch wenn ich nicht einen ausführlichen Urlaub, Reise oder Auslandsaufenthalt mir ermögliche.
Ohne Job kein Geld. Ohne Geld kein Auslandsaufenthalt. Man muss im Leben Prioritäten setzen. Und wissen was man wirklich will.
 
D

Deliverance

Gast
Na Ja, ohne Moos nichts los - so sieht nunmal die Realität aus.
Wir würden uns das doch alle wünschen - absolute Freiheit, ohne Verpflichtungen, fabelhaft!

Wieso muss deine Kreativität unbedingt in Geld münden?
Steht nicht das Erschaffen im Vordergrund, der Spaß an der Arbeit?
Ist es nicht dein eigenes Anspruchsdenken, was dich blockiert?

Du kannst auch arbeiten und Kreativ sein - was spricht dagegen?

Wenn du mehr Zeit brauchst, kannst du auch in Teilzeit arbeiten - gibt Geld, Struktur und du hast genug Freizeit für dich.
Bist du vielleicht auch im falschen Beruf tätig? Könnte dich ein Ehrenamt erfüllen, wo du kreativ sein kannst?

Für mich liest du dich wie ein Teenager- viel fordern, ohne Leistung erbringen zu wollen, völlig an der Realität vorbei....
 

Samatosan

Mitglied
Na Ja, ohne Moos nichts los - so sieht nunmal die Realität aus.


Für mich liest du dich wie ein Teenager- viel fordern, ohne Leistung erbringen zu wollen, völlig an der Realität vorbei....

Das ist ja das Problem, ich kann mit der Realität wie sie die Meisten Leben nichts mehr anfangen.
Ich habe die schwierige Aufgabe mir Abseits davon eine Eigene, Nieschenrealtität zu schaffen, und das ist sicher nicht einfach.
Ich habe ja mit eben der Realität wie sie in der Norm, Gesellschaft, System eben gelebt wird völlig abgeschlossen.
 
D

Deliverance

Gast
Das ist ja das Problem, ich kann mit der Realität wie sie die Meisten Leben nichts mehr anfangen.
Ich habe die schwierige Aufgabe mir Abseits davon eine Eigene, Nieschenrealtität zu schaffen, und das ist sicher nicht einfach.
Ich habe ja mit eben der Realität wie sie in der Norm, Gesellschaft, System eben gelebt wird völlig abgeschlossen.
Und wie möchtest du das realistisch umsetzen?
 
B

BaB

Gast
Hallo!
Ich kann Dich absolut verstehen, ich denke sehr ähnlich!
Mein Tipp: Schraube Deine Fixkosten runter, höre auf sinnlos zu konsumieren und suche Dir einen einfachen Job, in dem Du nur so viel arbeitest, dass Du gerade genug Geld zum leben hast.
Suche Dir Gleichgesinnte, vielleicht sogar in einer WG - das spart auch Geld! Und beschäftige Dich mal mit dem Thema Minimalismus.
Es gibt viele, die so denken wie Du und wenn Du das verinnerlicht hast, fühlst Du Dich nicht mehr so alleine in dieser verkaxxten Welt und es wird Dir hoffentlich bald besser gehen :)
Viele Grüße
BaB
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Probleme mit der heutigen Gesellschaft Ich 3
K Wie mit der Vergangenheit klarkommen? Ich 10
J Was stimmt nicht mit mir. Ich 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben