Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Meine Mutter ist depressiv, arbeitslos und einsam. Was tun?

M

MarcoF

Gast
Hi, ich versuche es möglichst kurz zu machen. Meine Mutter ist seit vielen Jahren arbeitslos und leidet unter extremen Depressionen und Angststörungen, kann kaum selbst einkaufen und lässt sich gehen. Sie hat immer nur als Hausfrau und Mutter gelebt und hatte nach der Scheidung keine Ausbildung oder Berufserfahrung. Sie hat dann hier und da kurz gejobbt, aber nach einem Nervenzusammenbruch keinen Job mehr. Es gab dann 1,2 Therapien, aber die haben ihrer Aussage nach nichts gebracht. Sie lebt allein von Krankengeld oder sowas und hat keinen Partner. Sie hatte immer wieder welche seit der Ehe mit meinem Vater, aber die sind allesamt mehr oder weniger geflüchtet.
Mein Bruder und ich hab haben immer versucht, Lösungen zu finden, Therapien rauszusuchen, Sozialarbeiter zu finden, aber ohne Eigeninitiative ihrerseits sind alle Versuche ins Leere verlaufen. Wir haben beide keine Ahnung, was wir tun können und unsere Mutter zeigt keinerlei Interesse daran, an ihrer Situation etwas zu ändern. Sie wurde irgendwann als arbeitsunfähig eingestuft aufgrund ihrer psychischen Verfassung und darauf ruht sie sich jetzt aus. Da wir völlig hilflos und frustriert sind und jedes Gespräch in heftigen Streits endet, haben wir uns eigentlich emotional schon ziemlich von ihr abgekapselt.
Die Frage ist, was wir von außen tun können bzw. welche Lösungsschritte wir ihr aufzeigen können, die ihr aus dieser Situation heraushelfen. Vielleicht hat jemand eine Idee, ich habe ehrlich gesagt keine mehr.
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
unsere Mutter zeigt keinerlei Interesse daran, an ihrer Situation etwas zu ändern
Dann ist das so.
Du kannst nichts tun.
Da wir völlig hilflos und frustriert sind und jedes Gespräch in heftigen Streits endet, haben wir uns eigentlich emotional schon ziemlich von ihr abgekapselt.
Es steht euch auch nicht an, eure Mutter rund zu machen, weil sie lethargisch ist.
Solange sie euch nicht anpumpt - ihr Ding.
Die Frage ist, was wir von außen tun können bzw. welche Lösungsschritte wir ihr aufzeigen können, die ihr aus dieser Situation heraushelfen.
Keine.
Ihr seid ihre Kinder, keine Betreuer, Psychologen oder Coaches.
Mein Rat: Immer auf das eigene Leben gucken!
Und: Loslassen!
 

Muir

Aktives Mitglied
Hallo,

ich denke ihr habt euch genug Gedanken gemacht wie ihr eurer Mutter helfen könnt.
Sie möchte offensichtlich keine Hilfe in Anspruch nehmen.
Im Gegenteil. Eure Sorge um sie, die ihr zum Ausdruck bringen möchtest, endet sogar im Streit.

Wenn eure Mutter nicht signalisiert das sie Hilfe braucht um ihr Leben zu ändern, dann laufen eure Bemühungen ins Leere und ihr solltet es dann auch akzeptieren.

Was eure Mutter bewegt ein solches Leben zu führen und ob sie im Unterbewusstsein was ändern möchte oder könnte, kann vermutlich nur ein Psychiater oder Therapeut aufdecken um dann weiterhelfen zu können.
Dein Bruder und du, ihr seid keine Profis und wisst letztendlich nicht wo ihr die Hebel ansetzen könntet damit es eurer Mutter besser
geht.
Vielleicht könnte hier der Sozialpsychiatrische Dienst noch weiterhelfen der auch ins Haus kommt.

Viele Grüße und alles Gute,
Muir
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Meine mutter ist streng und schreit Familie 4
Z Meine Mutter ist eine Alkoholikerin Familie 17
M Meine Mutter ist geistig krank Familie 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben