Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein Lieblingsmensch,... (lang)

feder--

Mitglied
Hallo liebe community,

ehrlich gesagt weiß ich garnicht wo genau ich anfangen soll.
das ist auch alles etwas kompliziert und irgendwie sehr undurchsichtig. Es fällt mir selbst nicht immer leicht, durch meine geschichte durchzusehen.
Dann fang ich mal an.

So vor ca. 2 Jahren war ich im Oktober in der Türkei mit meiner Familie. Eigentlich hatte ich keine lust auf diesen familienurlaub, weil ich etwas anderes vorhatte, als in der Türkei rumzugammeln.

Jedenfalls war ich damals 14 Jahre alt und aus heutiger sicht nicht mal ein richtiger Jugendlicher, sondern ein Kind.
Jedenfalls hab ich da jemanden kennengelernt (nennen wir ihn mal M.) Er war auch mit seiner Familie da und kommt aus der nähe von dortmund und ich halt aus berlin. Und wer sich in Geografie ein bisschen auskennt, weiß dass das ein stückchen voneinander weg liegt. Um genau zu sein wohne ich im Osten und er im Westen von deutschland.
Tja und wie das dann im urlaub so ist, hab ich mich verliebt er sich aber auch in mich. Hätte ich damals gewusst, was das für auswüchse nimmt, hätte ich mich geweigert mit ihm zu reden, auch wenn er immer noch der beste mensch auf erden ist.

Aufjedenfall führten wir daraufhin eine Fernbeziehung, nicht lange, 3 Monate. Und es war die schönste Zeit, die ich bisher in meinem leben hatte. Ich wollte ihm im Dezember besuchen... aber am 3.12 um 22:16 hat er schluss gemacht. natürlich über whatsapp, wie sollte es auch anders sein. Er liebt mich nicht mehr und er kann das nicht,mit der Fernbeziehung.
Für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Kurz danach haben wir telefoniert und ich bin vollends ausgerastet, hab damals gesagt ich bring mich um wenn er das macht. ich hab nachts mein haus zusammengeschrien, habe sachen kaputt gemacht, auf meine Wand eingeschlagen und solche sachen. Das ging 3 Tage so, von der schule haben sie mich nach hause geschickt. Ich hab lange versucht ihn zurückzubekommen, hab ihm gott und die welt versprochen. Ca. 1 Jahr. und er war durchgehend für mich da und hat versucht mir zu helfen.
Ich fühl mich so dumm, wenn ich das schreibe . Ich raste wegen so etwas aus und die Kinder in Afrika haben nicht mal Trinkwasser...

Um mal zusammenzufassen wir waren 3 monate zusammen ohne uns zu sehen.

Nach der Zeit ihn zurückbekommen zu wollen, kam traurigkeit. und die hat mich verschluckt. Ich saß nur apathisch in der Ecke rum, hab wirklich ein weiteres halbes jahr nur geatmet gegessen und geschlafen. Meine noten sanken ab ins unermessliche. Er hatte mich überall blockiert, er sagt es helfe mir nicht damit abzuschließen, wenn er permanent da ist und ich ihn anhimmle. das ging ein paar mal hin und her , also blocken entblocken ... er hatte mitleid
und ich ? ich hab ihn angehimmelt und gleichzeitig noch tausend kerle gehabt, die ich verarscht habe, mit denen ich auch im bett war.
dann hab ich ihm ihn wiedergesehen, er war auf klassenfahrt in berlin zu seinem geburtstag
hab ihm brownies gebacken. Das war nach der trennung das 2. mal dass er mich komplett fertig gemacht hat.
wir haben uns nicht unterhalten, weil ich angst hatte
ich hatte angst was falsches zu sagen und ich hatte angst vor ihm weil ich wusste er kann mich verletzen wie kein zweiter
ich hab ihm damals dann einen brief zurückgegeben, die brownies und eine umarmung .. allerdings nur in schockstarre und ohne zu reden. daraufhin folgte die zweite eskalation.. mitten in der berliner u bahn ... auführen möchte ich das jetzt ungern
wir haben noch ein paar mal geschrieben... dazu kommt dass meine eifersucht alles in mir zu vernichten scheint.
Er tanzt, genauso wie ich.
ich arbeite seit ein paar jahren hart an diesem sport und hab gerade mal nächstes jahr die möglichkeit eine meisterschaft zu bestreiten
und ihm ? ihm fällt alles in die arme - schule, erfolg und talent
aber da ich ihn ja wenigstens glücklich sehen will versuch ich es ihm zu gönnen, denn er kann ja nichts dafür dass ich ihn liebe
er hat nie irgendwelche andeutungen gemacht .. er wollte immer dass es mir gut geht
ich wüsste einfach nicht wofür ich ihn nicht lieben sollte - klar er hat mich verlassen... aber kann ich ihn dafür weniger lieben?
ich hatte dazwischen viele ... naja nennen wir es einfach mal beziehungen ... wundervolle menschen und sie haben jemanden verdient, der sie von ganzem herzen liebt und nicht mich, die seit ewigen gezeiten an ihrem ex hängt.

ja er war meine erste große liebe aber ich dachte auch dieser liebeskummer geht vorbei, so wie bei jedem anderen jugendlichen mit liebeskummer
aber zum eigentlichem liebeskummer kommen bei mir selbstmordgedanken, phobien, den zwang immer nur an ihn zu denken alles für ihn zu tun obwohl ich durch 6 mal die woche sport und nächstes jahr abi rein theoretisch nicht mal zeit dafür habe. und auch solche sachen wie "ich erstelle mir ein fakeprofil um ihn bei facebook stalken zu können"
benutze das handy bzw. die nummer meiner schwester um mir sein profilbild bei whatsapp anzugucken, mache aber einen großen bogen darum ihn anzuschreiben
Das ist schon sowas wie sucht
ich hab wirklich alles versucht - sport, musik also allgemein hobbys, mich mit freunden treffen um mit ihnen etwas zu unternehmen, auch party und andere kerle, hab mich in die arbeit gestürzt und hab auch meine trauer zugelassen ...
hab auch im internet gesucht was mein problem ist und wie man liebeskummer bekämpft
das problem ist dass ich seit 2 jahren jeden abend einsam bin und anfange zu weinen und mein gesamtzustand mich einfach sehr unglücklich macht ohne mich jetzt selbst bemitleiden zu wollen. ich hab das gefühl es wird schlimmer und nicht besser
ich hab das gefühl ich werd nie wieder so glücklich wie damals und wenn das stimmt möchte ich einfach nicht leben.
ich habe immer nur das gefühl alles falsch gemacht zu haben, er fühlt sich schuldig dass es mir nicht gut geht und er sagt er sei nur eine erinnerung
in dem moment hab ich ernsthaft das gefühl mein herz zieht sich zusammen und ich bekomme echte atemnot
ich hasse ihn nicht, ich liebe ihn ernsthaft und das geht weit über eine banale jugendliebe hinaus... leider
ich hätte mir für mich selbst etwas anderes gewünscht ... leider nehm ich aus der trennung auch nichts mit.
für mich ist das eine erfahrung auf die ich verzichten hätte können
weil irre ist das letzte, was ich werden wollte
ich find das selbst voll übertrieben mit meinen 16 Jahren aber ich hoffe dass mir einer von euch vlt irgendwelche ratschläge geben kann was ich noch tun kann
eigentlich ist so gesehen alles kaputt
mein selbstwertgefühl, meine willenskraft und meine gesundheit (die anstrengung wirkt sich auf den körper aus - so weit dass ich manchmal unwillentlich über der kloschüssel hänge)
meine eltern wissen von dem allem nichts weil ich kein gutes verhältniss zu ihnen habe und sie das auch nichts angeht
wir existieren nebeneinander aber nicht miteinander, eigentlich völlig entfremdet
aber das ist jetzt erstmal ein anderes thema

was würdet ihr in meiner situation tun ?
achja danke dass ihr bis hier hin gelesen habt :)

feder--
 

Anzeige(7)

Luciette

Mitglied
Hallöchen!

Erstens finde ich deine Gefühle überhaupt nicht übertrieben, da Emotionen so unendlich stark sein können...
Du hast sehr viel gelitten und du leidest noch, bist total aus der Balance geraten.
Manchmal muss man sich selber erstmal "zusammen flicken" bevor man jemanden in sein Leben lassen kann.
Setz dich mit deinen Gefühlen auseinander! Du fühlst dich verlassen und einsam? Versuche dieses Gefühl anzunehmen,reiche diesem Gefühl praktisch die Hand... Wie geht es deinem Leben, abgesehen von ihm? Vermutlich nicht so gut... du schreibst er ist talentiert und erfolgreich. Dies kannst du auch sein!
Familie ist schwer... denn man sucht sie sich nicht aus, aber vielleicht versuchst du auch deinen Frieden mit deinen Eltern zufinden, vielleicht ist euer Verhältniss nicht das Beste aber versuch das Beste draus zu machen,ok?
Vielleicht solltest du erstmal keinen Partner haben, auch wenn es schwer ist, aber sonst kannst du keinen Frieden finden. Schau einfach, was für tolle Menschen dir begegnen und gewinne vielleicht ein paar neue, ehrliche Freunde denn das ist mehr wert als eine unechte Beziehung einzugehen. Dann versuche jeden Tag, soweit du Kraft hast ein wenig etwas für dich und auch die Schule zu machen oder halt tanzen zu üben. Irgendwas, das dich weiter bringt!
Denn im Moment steckst du fest. Sooo, wenn du übrigens M. egal wärst, hätte er dich die ganze Zeit geblockt. Wenn du ihn, oder vielleicht jemand anderen, gewinnen möchtest dann musst du ersteinmal wieder ein vollständiger,friedlicher Mensch werden. Und irgendwann wird kein Schmerz mehr da sein, sondern nur noch Frieden. Und danach wird alles weitere kommen, egal wie... !

Ich wünsche dir viel Kraft!

Du schaffst das :)
 

feder--

Mitglied
danke für deine antwort :)

das sind leider alles dinge, die ich seit dem ich getrennt bin, versuche. und ich hab alle möglichen wege und umwege genommen, die sich vor mir auftaten
klar, mit meinen eltern kann ich wenn ich wollte ein verhältniss aufbauen
ich möchte aber nicht, weil ich dazu keine motivation habe, denn ich habe bisher auch immer alles alleine geschafft.

mein problem ist mein völliges desinteresse an allem was nicht mit ihm zu tun hat
ich fühl mich wie eine marionette, die nichts für sich selbst tut
der gedanke der hinter allem steht ist, dass er es so gewollt hätte, dass ich weiter tanze
und dass er gewollt hätte dass ich glücklich werde, was ich aber gerade wegen ihm nicht kann
ich empfinde niemanden mehr als besonders außer ihn
er ist perfekt für mich
ich weiß, dass das so klingt als hätte ich keine erziehung oder wäre undankbar
ich kann aber für nichts dankbar sein wenn mir die person nicht mal am herzen liegt

es würde nämlich keinen unterschied machen, das hohlt M. nicht zurück...
keine ahnung wie ich das noch genauer beschreiben soll

M. ist Gott und alle anderen sind minderwertig inklusive ich selbst.

Bitte nicht falsch verstehen :(

Danke nochmal
 

Luciette

Mitglied
Hallöchen :rolleyes:

Wenn du ihn zurück willst, dann kämpfe dafür!
Allerdings könntest du jemanden lieben, der wirklich NUR für dich lebt? Glaubst du ihr beide würdet glücklich werden, wenn du dich immer unter ihn stellst? Du bist ein Mensch, mit tollen Eigenschaften und Fähigkeiten... entfalte dich etwas, sonst kann er, oder auch niemand anders, dich so lieben wie du bist. Wenn du das Beste aus dir herausholst dann bist du genauso wie er. Aber im Moment verringerst du auch dadurch sehr die Chance mit ihm zusammenzukommen oder mit irgendjemanden glücklich zu werden. Wenn du weiter so machst, dann wird dies nichts. Du kannst ihn als sehen was du möchtest, du kannst ihn anbeten aber nehme dich selbst an so wie du bist. Denn Du bist Du, mit oder ohne ihm. Naja, ich hoffe dies klingt nicht zu hart, aber vielleicht gibt es dir etwas Motivation! :)
 
G

Gast

Gast
Wenn du ihn zurück willst, dann kämpfe dafür!

---------------------------------------

Bitte???

Er möchte keine Beziehung. was bringt da kämpfen?

Du musst langsam akzeptieren, dass er ein Ferienflirt war und mehr nicht.
du steigerst dich da rein und übertreibst. Wahllos mit anderen Jungs ins Bett zu gehen, macht es nur schlimmer.
Wenn du von alleine nicht von ihm loskommst, dann such dir therapeutische Hilfe. Normal ist es nicht 2 Jahre um eine Beziehung zu trauern, die nie eine Beziehung war.
 
G

Gast

Gast
Hi,
also ich bin gerade auf deinen Text gestoßen.
Zunächst verstehe ich sehr gut wie sich Liebeskummer anfühlt.
Ich denke allerdings, dass du dich eigentlich nach der Liebe deiner Eltern sehnst.
Da du von ihnen aber nicht so viel Zuneigung bekommst wie du es dir wünscht, suchst du natürlich andere Menschen die diese Liebe ersetzen können.
Das ist sehr logisch.
In deinem Urlaub hast du Liebe so wie du sie dir wünscht erfahren und dir ging es in dieser Zeit sehr gut.
Du schreibst, dass du seit er Schluß gemacht hat nicht damit zurecht kommst.
Das liegt denke ich daran, dass du in ihm eine Person gefunden hast die dich liebt und dieses Gefühl willst du nicht verlieren du kämpfst darum.
Vielleicht gibt es eine Möglichkeit für dich, dir Hilfe zu holen um die Beziehung zu deinen Eltern zu verbessern.
Oder sei mutig, gehe zu ihnen und erzähle deiner Mutter was und wie du dich fühlst. Sag ihr das du einsam bist und sie vermisst etc.
Kleiner Tipp bei den Jungs, suche nicht nach deiner großen Liebe. Ich habe meine gefunden als ich nicht nach ihr gesucht habe.
 
Hallo,
ich denke auch das hat war mit Deiner Kindheit zu tun. Oder mit Deinen Eltern. Sowas sucht sich oft Kanäle um doch irgendwie hochzukommen. Denke, irgendwann wirst Du die Lösung finden, warum Du einen Kerl suchst und ihn "zu Gott" machst, so wie ein sechsjähriges Mädchen, das den "Onkel" als "Gott" erlebt...
Dass Du mit x-beliebigen Männern ins Bett gehst und dabei findest "sie haben was besseres verdient..."
 
G

Gast

Gast
Wenn du so hysterisch und erpresserisch unterwegs bist ("wenn du nicht zurückkommst, bring ich mich uuum!"), dann wird das eher nichts mit den Jungs.
Mal im Ernst: Wer hat Bock auf so ein Theater?
 

feder--

Mitglied
guten abend und danke für die verschiedenen Antworten,

also zu allererst will ich sagen, dass ich ihn mit meinen gedanken nie unter druck setzen wollte.
Er war bloß der einzige dem ich das erzählen konnte und dem ich am meisten vertraut habe.
so gesehen war das natürlich blöd, dass er es gerade war mit dem ich über selbstmord geredet habe und es war vielleicht auch nicht richtig von mir. Das weiß ich selbst.
meine eltern sind für mich gestorben. ich möchte keine bindung zu solchen menschen haben, denn sie tun mir nicht gut. Wir kommen zwar miteinander aus, aber ich verzichte auf familienurlaube und aktivitäten an denen wir mehr als 8 stunden aufeinanderhocken. Das artet in monatelange Streitigkeiten aus und dem geh ich lieber aus dem Weg.
außerdem frag ich mich wirklich ... warum, wenn meine eltern an der sache "schuld" sind, warum gerade er? ich meine ... es gibt genug leute die mir aufmerksamkeit schenken. Auch viele Jungs.
Warum häng ich gerade an ihm?
ich weiß ich müsste es ja selbst wissen aber irgendwie ... weiß ich das totzdem nicht.
hat jemand von euch ne Ahnung ob die Eltern in meinem Alter unbedingt etwas von einer Therapie mitbekommen müssen, wenn es nicht akut ist?

Aber danke dass ihr euch die Zeit nehmt. :)

LG Feder--
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Warum es gerade ER ist?
Weil du ihn nicht haben kannst.
Das nagt am Selbstwertgefühl und will in Ordnung gebracht werden.
Alle bringen dir Aufmerksamkeit entgegen.
Da kann der doch auch spuren!
Ich denke nicht, dass deine Eltern irgendeine Schuld daran haben, dass du mit einer Abfuhr nicht klar kommst.
Du reagierst halt wie ein klassischer Teen und alle sind doof.
ich würde den "Lieblingsmenschen" abhaken und nicht so eine Welle machen.
Er ist nicht dazu verpflichtet, irgendetwas Besonderes zu empfinden und deine unerwiderte Verknalltheit ist nicht das Zentrum der Welt.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • D (Gast) Deprigirl
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Deprigirl hat den Raum betreten.
  • (Gast) Deprigirl:
    Hey, jemand da?
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben