Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mein Bruder macht mir Sorgen

Hallo,
ich muss einfach mal etwas loswerden, was mir auf dem Herzen liegt. Es geht um meinen Bruder. Er ist 21, hat letztes Jahr mit Ach und Krach sein Abi gemacht und dümpelt seit dem vor sich hin, er hat keine Ahnung, was er mal machen möchte. Eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker hat er abgebrochen, bei der Bahn hat er auch mal angefangen, aber nach kurzer Zeit wieder aufgehört und jetzt wohnt er bei mir, weil unsere Eltern ihn rausgeschmissen haben.
Dazu kommt noch etwas: Er ist total ungepflegt. Er wäscht sich nicht, duscht höchstens 1x pro Woche, putzt sich nie die Zähne, geht nicht zum Friseur und gibt somit natürlich ein schreckliches Erscheinungsbild ab.
Ich weiß mir einfach keinen Rat. Was soll ich tun, wie könnte ich ihm helfen?
 

Anzeige(7)

Sadie02

Aktives Mitglied
Hi!

Ich hätte jetzt fast spontan geschrieben, dass es ihm hilft, wenn du ihn vor die Tür setzt und er auf eigenen Beinen stehen muss. Aber die Methode ist schon radikal und das kann nicht jeder.

Hat er denn überhaupt keine Ziele? Irgendwelche Hobbys, die vielleicht in irgendeinen Beruf rein spielen...so dass er dann eine Ausbildung machen könnte? Was interessiert ihn? Und wie lange ist er schon so? Sein Abi hat er ja immerhin geschafft, damit sollte es doch Möglichkeiten geben, eine Ausbildung zu finden?

Aber was Körperpflege angeht, wäre ich streng. Dass musst du nicht dulden. Von was genau lebt er im Moment?

Alles Gute dir
 
Ziele hat er tatsächlich gar keine und natürlich könnte er mit dem Abi einiges erreichen, aber es scheint nichts zu geben, was er wirklich machen möchte. Er sagt ja auch, dass er selber darunter leidet, aber irgendwie hat er auch keinen Antrieb, sich großartig um was zu kümmern. Hobby hat er schon, aber nichts, was in einen Beruf münden könnte.
Was die Körperpflege angeht, das ist mittlerweile schon echt extrem. Gerade jetzt bei dem warmen Wetter! Und das lässt er leider immer mehr schleifen.
 

Regis

Aktives Mitglied
Für mich hört sich das so an, als wäre Dein Bruder depressiv. Der Rausschmiss von euren Eltern könnte damit etwas zu tun haben. Spricht er offen über seine Gedanken mit Dir?
Ich war in jungen Jahren auch depressiv und weiß sehr gut, wohin diese Ziellosigkeit führen kann. Er sollte sich so bald wie möglich therapeutische Hilfe suchen.
 

Muir

Aktives Mitglied
Hallo,

also ich finde schon das du auch ein paar Regeln aufstellen solltest.
Das wäre auf Dauer sicher hilfreicher als sich ihn selbst zu überlassen und er immer mehr versumpft.

Falls er eine Depression hätte, könnte das sein Verhalten erklären.
Doch auch hier kannst du drauf bestehen das er sich zum Arzt und dann in Therapie begibt.

Alles nur zu verweigern und mit den Schultern zu zucken kostet nur seine Lebenszeit und verpasste Chancen.

Wie finanziert er sich denn? Lebt er auf deine Kosten?

Irgendwie hatten deine Eltern schon recht ihn rauszuschmeißen.
Es ist ihnen aber bestimmt sehr schwergefallen, leicht war es bestimmt für eure Eltern nicht.

Ruft den Familienrat zusammen und überlegt mit ihm zusammen wie sein Leben weiter gehen könnte.

Viele Grüße und alles Gute,
Muir
 
G

Gelöscht 114884

Gast
Ich denke, dass er zuviel Freiheiten hat. Oft muss man erstmal jemand werden, um zu wissen wer man wirklich am Ende sein möchte. Er scheint mir gewohnt zu sein in den Tag hinein zu leben und hat gelernt das Abbrüche keine große Konsequenzen haben. Das Problem ist, dass er durch das Nichtstun auch sich selbst nicht finden kann und daher fühlt er sich auch wohl sehr verloren. Wir werden einfach heutzutage nicht mehr wirklich gefordert. Sowas brauch mehr lebendige Erfahrung anstatt Gespräche.

Als allererstes solltest du die Regel aufstellen, dass es eine Regel ist, dass er sich von nun an täglich um seine Hygiene kümmert, wenn er bei dir bleiben möchte. Denn wenn er dort sich schon nicht mehr um sich kümmert, dann möchte er wohlmöglich auch kaum noch raus und wenn, dann fühlt er sich nicht gut ganz klein. Das wird ihn noch mehr demotivieren irgendetwas anderes zu machen und sehnt sich daher noch mehr nach dem Rumgammeln. Wenn er anfängt sich mehr um sein Aussehen zu kümmern als nötig, dann möchte er wohlmöglich auch erst recht raus, damit er dann auch gesehen wird.. und mit positiven Erfahrungen bekommt er dann auch mehr Motivation sich um mehr zu kümmern.

Das wäre der erste Schritt, um erstmal wieder etwas Seele in seinen Körper zu bekommen. Man sieht uns oft an wie wir uns fühlen. Andersrum funktioniert es aber auch, wenn wir uns um unser Äußeres kümmern, wird unser Inneres auch schöner. Selbst wenn wir uns unglücklich fühlen, kann selbst ein künstliches Grinsen uns in bessere Laune versetzen.

Du musst ihm etwas zu seinem Glück zwingen, weil er sich in seinen Freiheiten verlaufen hat.
 
Ja, im Moment lebt er auf meine Kosten. Eine Therapie bringt meiner Meinung nur etwas, wenn er freiwillig daran teilnimmt. Vielleicht sollte ich aber diesbezüglich noch mal intensiver mit ihm sprechen.
Was unsere Eltern angeht: Da ist absolut keine Hilfe zu erwarten. Auch ich habe kein gutes Verhältnis zu ihnen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Mein Bruder macht mich kaputt Familie 36
A Mein Bruder macht mich fertig Familie 6
A Mein Bruder hat sich zum Choleriker entwickelt Familie 99

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben