Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

mega enttäuscht!

ramona

Aktives Mitglied
Hallo

es wird noch lange dauern bis Du wieder Vertrauen hast. Den Kinderwunsch würde ich erstmal zurückstellen.

Ist weder gut für Dich noch für das Kind.

Außerdem glaube ich dass er diese Sucht hat- Und Sucht bekämpft sich nicht einfach indem man sagt ich lass es. Er wird es wieder versuchen und zwar so, dass Du nichts mitbekommst (Verlauf löschen usw.) Ich will nicht schwarz malen, aber ich habe sowas selbst erlebt. Erst war ein paar Wochen Schluß im Netz und dann war alles wieder beim Alten.

Ich hoffe für Dich, dass er er wirklich ernst meint mit dem Aufhören.
 

Anzeige(7)

Jobina

Mitglied
Hallo Ramona,

genau das ist mein Problem, ich habe Angst, dass er die Verläufe usw. löscht und mich weiter hintergeht... bloß ich will auch nicht zum Kontrollfreak werden(viel fehlt glaub ich nicht)
Ja, die Sache mit den Kindern lassen wir erstmal bleiben...
 

ParadiseAngel

Aktives Mitglied
Hallo Ramona,

genau das ist mein Problem, ich habe Angst, dass er die Verläufe usw. löscht und mich weiter hintergeht... bloß ich will auch nicht zum Kontrollfreak werden(viel fehlt glaub ich nicht)
Ja, die Sache mit den Kindern lassen wir erstmal bleiben...

Hallo Jobina,

habe mir deinen Treadh durchgelesen und kann mir denken wie du dich damals gefühlt haben musst als du deinem Partner drauf kamst das er gerne Pornos guckt.

Natürlich tut das uns Frauen weh, denn wir haben dann das Gefühl, das wir unseren Partner sexuell nicht mehr so reizen können damit es ihm möglich ist seine Erfüllung zu finden.

Du hast ja schon geschrieben dass ihr eine Aussprache hattet und er alle Avis gelöscht und dir versprochen hat es zu unterlassen. Leider hast du aber nicht geschrieben ob er seit dem bereit ist deinem Wunsch nachzukommen und mit dir schlafen zu gehen. Oder sitzt er noch immer bis spät in die Nacht vor seinem PC?

Klar dass du danach begonnen hast seinen Verlauf im Internet zu kontrollieren. Auch ich hatte mal eine solche Phase und war mir nicht zu Stolz meinem damaligen Partner hinterher zu schnüffeln. Ich hoffe du glaubst mir wenn ich jetzt sage, das du, wenn er nicht unvorsichtig oä. ist, es nicht herausfinden wirst ob er noch diverse Seiten besucht oder nicht. Höchstens du kennst dich sehr gut im EDV-Bereich aus.

Also wenn du ihn noch liebst und eine gemeinsam Zukunft mit ihm anstrebst, versuche lieber, wieder dein Vertrauen in ihn zu stärken. Das bringt dir mehr, alles andere würde dich auf Dauer innerlich zerfressen!

Ich hoffe dass du es Zwischenzeitlich unterlässt und versuchst wieder Vertrauen zu ihm aufzubauen. Natürlich ist das nicht einfach. Es ist auch klar und nachvollziehbar das du Angst hast. Aber wie du ja selber schreibst, irgendwann bist du ein Kontrollfreak und was wäre das dann noch für eine Partnerschaft, wo einer denn anderen aus- u. nachspioniert?!

Versuche lieber dein Selbsbewußtsein und Selbstvertrauen in dir zu stärken und aufzubauen!!!

Abgesehen davon, wenn dein Partner hinter dein Verhalten kommt, dann hast auch du einen schweren Vertrauensbruch ihm gegenüber begangen und dann wären da auf einmal zwei Menschen, die sich mißtrauisch beobachten und kontrollieren.

Ich denke nicht das es dass Bild ist was dir vorschwebt, von einer glücklich/harmonisch funktionierenden Beziehung!?

Glaube mir wenn ich dir sage es wäre es nicht Wert!!!:)
Viel Glück
ParadiseAngel
 
Zuletzt bearbeitet:

Jobina

Mitglied
Hallo ParadiesAngel,

natürlich haben wir uns ausgesprochen, er weiß auch, dass ich seine Verläufe anschaue usw. mal abgesehen davon, ich kann die ganze Sache nicht schon nach knapp zwei Wochen vergessen. Mich stört ja auch nicht die Tatsache, dass er Ponors schaut, ich glaube das habe ich hier häufig genug geschrieben! Es stört mich nur, dass er es heimlich tut! Das ist es was mich so sehr verletzt, wenn ich von Anfang an (vor 8 Jahren) oder so gewusst hätte, er steht drauf anderen zuzuschauen oder er hat halt nen Fabel dafür, könnte ich damit leben, aber er hintergeht mich seit acht Jahren! Ich verstehe es, wenn einer von beiden zu Hause ist und gerade Lust hat, dass er sich dann auch mal selbst befriedigt, oder auch Pornos anschaut, aber doch nicht wenn jemand da ist, der vielleicht auch Lust hat?!
Außerdem die Menge machts ich habe Ordner bei ihm gefunden, die von circa einem dreiviertel Jahr sind, das waren über 1000 Pornos!!!! Also ich habe sicherlich kein Problem mit meiner Sexualität, ich weiß dass ich einigermaßen ansehnlich bin (mit einer Körpergröße von 1,62m und 48 kg, kleine Brust, runder Hintern), aber selbst ich finde das sehr sehr sehr verletztend!!! Ich meine ich bin sicher wie viele an manchen Tagen sehr zufrieden, an anderen Tagen eher unzufrieden mit mir!

Er meidet den PC seit zwei Wochen, bzw. tut im I-net nur noch Sachen für uns (romantikurlaub usw.)

Trotzdem habe ich ab und an so Flashs, wo ich dann wieder wütend reagiere, oder verletzt bin und weine!

Ja, er geht mit mir ins Bett, ja wir haben auch Verkehr, aber den hatten wir auch vorher!

LG, Jobina
 

ramona

Aktives Mitglied
Ich hatte auch mal auf das Wort von meinem Ex vertraut. Aber wenn die das schon so lange machen, lassen sie es nicht.

Oder vielleicht bestätigen Ausnahmen ja die Regel.

Bei meinem Ex bin ich regelmäßig (innerlich) geplazt, wenn er an den PC gegangen ist. Ist er nachts mal aufgestanden dachte ich gleich er geht an den PC. Eines Morgens waren dann die Verläufe gelöscht. Ich sprach ihn drauf an und er meinte er weiß nicht wie das passiert ist. Ja ja und ich fand ca. 350 Pornobilder in einem Ordner
 

ParadiseAngel

Aktives Mitglied
Hallo Jobina,

könnte sein das ich einiges hier falsch gelesen habe. Tut mir leid.

Männer haben manches Mal Träume und Phantasien, die sie glauben bei/mit der Partnerin nicht ausleben zu können oder dürfen und darum machen sie es dann heimlich um den anderen nicht zu verletzten.

Natürlich ist es verletzend wenn der Partner heimlich guckt. Aber könnte es nicht sein das er sich gewisse Videos anguckt weil er möglicherweise gewisse Praktiken sehr ansprechend findet, sich aber denkt das er dir diese nicht zumuten kann/will?

Das du zwischendurch mal einen Flash, wie du es betitelst, hast … kann passieren. Mit der Zeit wirst du sehen, dass auch diese seltener werden und irgendwann ganz verschwinden! Also Geduld! ;)

Aber so wie es aussieht, hat euer gemeinsames Gespräch ein großes Stück weiter gebracht auf dem Weg eine glückliche Beziehung aufzubauen.

Finde ich echt schön für dich und deinen Partner.

LG
ParadiseAngel
 

Jobina

Mitglied
ach, von wegen Pratiken, nach acht Jahren Beziehung sollte man meiner Meinung nach in der Lage sein dem Partner zu sagen was man für Wünsche hat, und wenn nicht, dann habe ich wohl was falsch gemacht...
außerdem sinds nur blödsinnige 15 min Pronos, das übliche lecken, blasen rein raus fertig...
boahhh, ich könnte schon wieder platzen!!!!!

ach mensch, alles scheiße!

Ich weiß eben nicht, ob er es wirklich lässt!!!!!!!

Entschuldigt den Ton, bin einfach nur so grrrrr......
 
Hallo Jobina!
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich verstehen kann, dass dir dein Mann nichts davon gesagt hat. So wie du reagierst. Du verurteilst ihn – irgendwie scheint es / er dich anzuekeln.
Vielleicht hat er ja deswegen nichts gesagt!? Immerhin kennt er dich ja auch schon eine ganze Zeit. Du sagst, was dich vor allem stört, ist diese Heimlichkeit. Jetzt mal ehrlich: Was hättest du denn gesagt, wenn er dir gestanden hätte: „Du hör´ mal, ich lade mir jetzt mal ein paar Filme runter. Nur das du bescheid weißt.“ Oder „Geh´ du schon mal ins Bett. Ich schau mir noch mal ein paar Pornos an!“. Dann wäre er ehrlich gewesen und ich glaube nicht, dass du dann anders reagiert hättest. Letztendlich geht es doch nur darum, dass du glaubst, du reichst ihm nicht, er findet die anderen Frauen attraktiver, ihm gefällt der Sex nicht oder ihm fehlt was etc. Aber das ist nicht sein Problem.
Eigentlich hat er doch gar keine Chance. Wenn er ehrlich gewesen wäre oder so wie er es getan hat – heimlich – du verurteilst ihn, aus deiner Unsicherheit heraus. Ich an deiner Stelle würde mich mit ihm hinsetzen und herausfinden, wie man das Sexleben für beide so gestalten kann, dass es angenehm ist bzw. keinem etwas fehlt.
Du sagst, ihr habt viel Sex, weil ihr ein Kind bekommen wollt. Vielleicht liegt es nicht an der Quantität, sondern an der Qualität. Irgendwas ist es und wenn du dich noch länger so verhältst, dann wird er es dir nie sagen, denn du hast mit deinem Verhalten schon genug ausgedrückt, was du davon hälst. Du stellst auf einmal alles in Frage, die komplette Ehe, sogar das mit dem Kind, willst du jetzt nicht mehr mit ihm!
Da frage ich mich doch, was euch überhaut verbunden hat! Liebst du ihn oder nur die Illusion, die er sein soll. Am Ende ist er auch nur ein Mensch, der auch mal nach 8 Jahren andere Bedürfnisse entwickelt und deswegen gleich alles in Frage stellen…! Ist es nicht das Gefühl der Geborgenheit, das Gefühl, dass er dich und ein Kind gut versorgen könnte, für euch da ist? Er schaut Pornos – jetzt zählt alles andere nicht mehr. Vertrauen hast du jetzt auch keins mehr, du spionierst ihm hinterher, schaust in den Internetverlauf. Hat er denn überhaut noch eine Chance?
Setze dich mit ihm zusammen. Rede mit ihm, wertungsfrei, frage ihn, was ihn so anturnt an den Pornos. Gib ihm das Gefühl, dass auch seine Bedürfnisse etwas zählen und er sich deswegen nicht schämen muss. Nimm ihn ernst und sage ihm, dass es dich verletzt, wenn er Pornos alleine schaut. Aber verbiete es ihm nicht. Wenn überhaut, dann soll er es doch lassen, weil er es nicht mehr will, weil er bei dir alles findet, was er sucht. Geh Kompromisse ein. Er kommt dir ein Stück entgegen und du ihm ein Stück.
So soll das nämlich in einer Partnerschaft laufen. Jetzt hast du nur das Problem verboten, aber die Ursache ist längst noch da. Und vergiß nicht: Auch wenn ihr verheiratet seid, ist er immer noch ein eigenständiger Mensch. Wenn ich an seiner Stelle wäre, dann würde ich mich nur dafür entschuldigen, dass ich es heimlich getan habe, aber ich würde nicht akzeptieren, dass du deswegen kein Kind mehr mit mir möchtest oder sogar die Beziehung beenden würdest. Das würde mir zeigen, dass ich als Mensch, gar nicht zähle!
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben