Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Lege ich alles auf die Goldwaage?

B

Belita

Gast
Ich bin gerade sehr verliebt und auch zum Glück mit meinen Angebeteten zusammen. Am Anfang haben wir viel geschrieben und es war kein Problem sich täglich zu sehen. Jetzt hat er ein Problem damit. Er möchte, dass es auf lange Sicht klappt deswegen sollte man sich nicht so oft sehen und sich vermissen. Am Anfang meinte er ja 3-4 mal die woche zu treffen ist möglich. Nun ist für ihn 2 mal die woche perfekt. Als ich ihn das gefragt habe, wieso plötzlich er so denkt, war seine antwort gleich, dass er auf lange Sicht denkt um die Spannung zu behalten. Man möchte doch sich so oft sehen wie es nur geht. Wenn er aber bei mir ist, lässt er nicht die Hände von mir.
War jemand in der gleichen Lage? Kann jemand seine Sicht verstehen oder werde ich nur Warn gehalten?
 

Binchy

Sehr aktives Mitglied
Man möchte doch sich so oft sehen wie es nur geht
Hallo, ich denke nicht, dass man das so verallgemeinern kann. Klar möchte man den anderen sehen, aber der eine könnte den anderen täglich sehen, der andere lieber nur weniger, damit es intensiver ist.

Es gibt da kein Richtig und Falsch, da denkt jeder anderes und da müsst Ihr eine gemeinsame Basis finden, die für beide okay ist. Du kannst ihn nicht zwingen, Dich öfter zu sehen, aber ich finde es doch gut, dass er langfristig denkt. Klammere nicht zu sehr am Anfang, nimm es als Chance, auch andere Dinge zu machen für Dich, mit Freundinnen und freue Dich auf die 2 Male. Vorfreude ist doch sehr schön. Manchmal wird es zu schnell zur Gewohnheit und der Alltag kehrt schneller ein, wenn man sich am Anfang "verschlingt und vereinnahmt".
 
B

Belita

Gast
Also er ist jetzt 29 Jahre und hat es durch, dass er eine Angebetete mal oft getroffen hat, sofort seinen Eltern vorgestellt hat und dann war der Zauber schneller weg als er begonnen hat. Durch meine Verlustangst male ich mir natürlich eingies aus, auch wenn er mal paar Stunden nicht antwortet wenn er unterwegs ist.
 

Amory

Aktives Mitglied
Er wird in der Anfangszeit seine anderen Interessen und Freundschaften vernachlässigt haben, wie das so üblich ist, wenn man frisch verliebt ist. Und jetzt möchte er zu etwas Normalität zurück.

Es ist auch gut, wenn Du selber Dein Leben nicht nur nach ihm ausrichtest.

Und ja, die Spannung bleibt so länger erhalten.

Ich verstehe, dass es Dir wegen Deiner Verlustangst schwer fällt, ihn etwas loszulassen. Aber versuche es dennoch. Denn wenn Du zu sehr klammerst, wo er doch klar macht, dass er etwas mehr Freiraum braucht, kann es sein, dass Du ihn erst recht verlierst.
 
B

Belita

Gast
Ja das Wochenende sehen wir uns einmal und er übernachtet hier oder ich bei ihn. An den anderen Tagen trifft er auch seine Freunde. Ist so ein ritual bei Ihnen geworden
 
A

Achim 1234

Gast
Ja das versuche ich auch. Ich verstehe ihn auch. Unsere Beziehung ist aber nicht mal ein Monat
Nach 1 Monat will er dich schon seltener sehen? Das finde ich ungewöhnlich.
Was macht er denn die ganze Zeit mit seinen Freunden? Wir haben eine Pandemie, da sollten Kontakte einschränkt werden.
 

Amory

Aktives Mitglied
Ja das versuche ich auch. Ich verstehe ihn auch. Unsere Beziehung ist aber nicht mal ein Monat
Dann will er gleich von Anfang an nicht den Fehler machen, dass man immer zusammenklebt und wenn man das dann nicht mehr durchziehen kann, weil es noch andere sozialen Verpflichtungen oder Hobbies gibt, die Enttäuschung noch grösser ist, wenn er Dich erst dann noch weniger sehen will.

Aber 3x die Woche wären auch ok als Kompromiss!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben