Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Langjährige Beziehung

Oberstdorf

Mitglied
Hallo, bin neu hier. Bin seit 22 Jahren verheiratet, kinderlos, beide berufstätig. Wir haben uns ein Häuschen und eine gute Existenz aufgebaut. Mein Mann (für den ich damals meinen 1. Mann verließ), war meine große Liebe, aber immer schon gefühlsarm und ich spüre es immer mehr und kann nun nicht mehr. Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen und einen Rat.
 

Anzeige(7)

Oberstdorf

Mitglied
Danke cucaracha für die Antwort und den Hinweis.
Er kann schwer Gefühle zeigen. Ich habe das auch lange toleriert - jeder ist halt wie er ist. Aber ich habe zunehmend das Gefühl, dass er außer sich selbst niemanden mag, eben auch nicht mich. Es gibt kein Zeichen von Zuneigung oder Respekt. Er ist verlässlich und da und das wars! Es gibt für mich kein in den Arm nehmen, kein Zeichen, dass ein Gespräch mit mir evtl. wichtig ist. Er sieht weg, wenn ich rede. Darauf angesprochen: "Du laberst, und ich soll Dich dann immer ansehen?" Und wir sind gerade im Urlaub.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Wo seid ihr denn grade ?
In Oberstdorf , Bayern ?
Könnt ihr zusammen wandern, schwimmen gehen und andere Aktivitäten machen ?

Was hast du früher an ihm gemocht, wenn er deine grosse Liebe war ?
 

Oberstdorf

Mitglied
Ja in Bayern. Oberstdorf ist UNSER Ort. Da waren wir das 1.Mal und dann sehr oft wieder. Wir mögen beide die Berge. Doch - wir können zusammen wandern, wir mögen das Essen hier, wir haben die gleiche Vorstellung und auch Umsetzung unseres Urlaubs. Ich weiß, das ist gut! Aber ich habe nicht das Gefühl, dass er mich dabei wahrnimmt. Ich bin quasi nicht existent an seiner Seite. An ihm mochte ich immer die Ruhe und Verlässlichkeit und auch seine Intelligenz - früher nicht beachtend, dass er mich bei allem ebenfalls kaum beachtet. Danke schön übrigens für die Antwort trotz später Stunde!
 

Oberstdorf

Mitglied
Ja - das erste. Er ist innerlich verschlossen. Alles, was mit Gefühlen zu tun hat, ist für ihn problematisch. Ich verstehe es auch, darum habe ich es so lange ausgehalten. Er ist ohne Vater mit 3 Schwestern aufgewachsen und musste mit 10 Jahren der Mann in der Familie - das hat ihn geprägt. Das Problem ist meins - ich halte die Gefühllosigkeit immer schwerer aus, je älter ich werde. Und je älter ich werde, umso schwieriger erscheint mir eine Trennung.
 

Mandrayke

Aktives Mitglied
Tatsächlich ist es so, dass eine Trennung leichter wird, je länger die Beziehung geht. Es tut nur mehr weh.

Ich empfehle, ihm ein Ultimatum zu stellen und ihn genau wissen zu lassen was passiert wenn er sich nicht ändert.

"Du laberst, und ich soll Dich dann immer ansehen?" Und wir sind gerade im Urlaub.
Da wär ich schon direkt nach Hause gefahren und hätte meine Sachen gepackt.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Ich würde nicht so schnell zur Trennung raten...eher zu einer Paarberatung...wenn er nicht allgemein so abwertend zu dir ist.

Seine Bemerkung ist schon sehr lieblos. ....abwertend und unfreundlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
I Langjährige Beziehung beenden.. Liebe 22
J Langjährige Beziehung, Trennung, zusammen leben? Liebe 6
Meruhe Verliebt in langjährige Freundin Liebe 29

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben