Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Krankhafter Geiz bei MILES Mobility

Uri

Aktives Mitglied
Der Rückwärtsgang ist nur für wenige Kilometer/Betriebsstunden (ca. 10 Std.) ausgelegt. Danach zerfetzt es das Getriebe.
 

Anzeige(7)

Uri

Aktives Mitglied

gittazi

Mitglied
Joah... für mich klingt das eher nach Werbung für besagtes Unternehmen als nach erlebter Realität :rolleyes:.
Warum sonst würde man den Namen so schreiben? Wie viele UserInnen haben jetzt wohl den Namen gegoogelt?
Ich glaube kaum, dass man mit so einem Post Werbung für das Unternehmen Miles macht :)

Diese Leute sind totale Deppen, die einen Fehler in der Software ausnutzen, den Miles bestimmt bald beheben wird. Es gab wohl auf Insta einige Leute, die herausgefunden haben, dass Miles da in der App nicht richtig abrechnet wenn man rückwärts fährt, das wird aber sicher bald behoben werden.

Miles ist in Coronazeiten mit wenig Stau ohnehin teurer als alle anderen, ich denke, dass Konzept wird auch ohne Rückwärtsfahrer bald aussterben.
 

natasternchen

Aktives Mitglied
Joah... für mich klingt das eher nach Werbung für besagtes Unternehmen als nach erlebter Realität :rolleyes:.
Warum sonst würde man den Namen so schreiben? Wie viele UserInnen haben jetzt wohl den Namen gegoogelt?
Du glaubst nicht ernsthaft, dass man mit so einem Beitrag Werbung für ein Unternehmen machen kann?

Wenn Du Deinen ersten Miles-Polo rückwärts fahren siehst, weißt Du, warum!
 

Uri

Aktives Mitglied
Jeder, der Auto fahren kann, weiß wie stressig Rückwärtsfahren ist. Deshalb wendet man eher, wenn die Rückwärtsstrecke zu lang ist.

Z.B. (Auswahl)....
1) Lenkung ist spiegelverkehrt
2) keine Seiten- und Rückspiegel
3) Verdrehung des Körpers/Sitz falschherum
4) Heckscheibe zu klein und zu weit weg

Alles extrem anstrengend und eher unrealistisch.....

Kannst Du Auto fahren?
 

natasternchen

Aktives Mitglied
Auch in der Schweiz scheint das mal ein Thema gewesen zu sein:

Rückwärts in die Radarfalle
Die Frage, wie schnell ein Auto rückwärtsfahren kann, hat die österreichische Polizei in Bludenz beschäftigt. Dort ist ein deutscher Autofahrer in der 40er-Zone geblitzt worden – mit 56 Stundenkilometern im Rückwärtsgang.

Die Polizei daraufhin entsprechende Tests durchgeführt. Das Ergebnis: Nur mit einem Automatikgetriebe lässt sich im Rückwärtsgang schneller als 40 km/h fahren.

Auch der österreichische Automobilclub ÖAMTC hat aufgrund dieses Vorfalls Testfahrten durchgeführt. Das verwendete Laser-Messgerät der Polizei wies dabei ebenfalls ein Höchsttempo von 65 Stundenkilometern aus. Bei Automatikgetriebe. Handgeschaltete Autos waren rückwärts nicht schneller als 45 Stundenkilometer.




Übrigens, der Streckenrekord im Rückwärtsfahren liegt bei 65 Kilometern.
 

Alopecia

Aktives Mitglied
Joah... für mich klingt das eher nach Werbung für besagtes Unternehmen als nach erlebter Realität :rolleyes:.
Warum sonst würde man den Namen so schreiben? Wie viele UserInnen haben jetzt wohl den Namen gegoogelt?
ich habe sowas noch nie erlebt. wenn man das thema liesst, könnte man denken, ein großteil der bevölkerung würde mitlerweile nur noch rückwärts fahren, um beim carsharing günsig wegzukommen ... :D
 

natasternchen

Aktives Mitglied
ich habe sowas noch nie erlebt. wenn man das thema liesst, könnte man denken, ein großteil der bevölkerung würde mitlerweile nur noch rückwärts fahren, um beim carsharing günsig wegzukommen ... :D
Ich habe es ja auch erst zweimal gesehen und gedacht, das sei irgendeine irre Challange. Bis mir dann jemand den HIntergrund mit der kostenlosen Abrechnung erklärt hat.

Ich selbst werde das ganz sicher nicht machen, um ein paar Euro zu sparen, deshalb rede ich ja von krankhaftem Geiz. Zudem ist es ganz sicher sehr gefährlich, weil man leicht das Lenkrad verreisst und keine Rückspiegel hat. Zudem muß man ja den Kopf die ganze Zeit verrenken.

45 km/h erreicht der Polo im Rückwärtsgang, ist aber ziemlich laut.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Kontoplünderung nach Verifizierung bei Sportwettenanbieter möglich? Finanzen 22
A Umzug bei Arbeitslosigkeit? Finanzen 12
T Umzug bei Grundsicherung Finanzen 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben