Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kollegin verbreitet miese Stimmung + Hektik und petzt beim Chef

G

Gast

Gast
Hallo,

ich habe folgendes Problem: Meine Kollegin (Ende 50) ist extrem ehrgeizig und hektisch und scheut sich auch nicht, wegen jeder Kleinigkeit, die ihr missfällt, zum Chef zu rennen und sich zu beschweren.

Das verpestet natürlich extrem das Betriebsklima, welches ohnehin nicht das allerbeste ist. Letzte Woche musste ich dann mit ihr zusammenarbeiten und es war einfach nur die Hölle. Sie stiftet überall Unruhe, versucht alles so schnell wie möglich zu erledigen, während ich mein normales Tempo vorlegte, da ich nunmal nicht fürs Akkordarbeiten bezahlt werde.
Das passte ihr dann schon wieder nicht und sie beschwerte sich, dass ich zu langsam sei, während sie schon total nassgeschwitzt war allein davon, mir im 10 Sekunden-Takt Formulare und ähnliches auf den Schreibtisch zu packen und dabei zwischen den Tischen hin- und herrannte, als hinge ihr Leben davon ab.

Als ich dann einen Ordner noch nicht abgearbeitet habe und sie schon mit dem nächsten kam, knallte sie diesen jedesmal demonstrativ laut auf meinen Schreibtisch und schnaufte echauffiert vor sich hin. Ich versuchte mehrmals, ihr zu erklären, dass sie einen Gang runterschalten kann, da diese Aufgaben nicht eilen. Da rannte sie sofort wieder zum Chef und behauptete vor diesem, ich würde sie in ihrem Vorankommen bei der Arbeit behindern.
Er kam dann zu mir und meinte, ob es ein Problem mit Frau S. gäbe, woraufhin ich ihm sagte, dass sie mich ganz kirre macht mit ihrer Hektik und ich die Aufgaben auch schaffe ohne diese sinnlose Hetzerei. Er meinte dann, ich solle einfach in meinem Tempo weiterarbeiten, bisher hätte das ja auch geklappt.

Dann kam ein Kollege aus der anderen Abteilung zu meinem Tisch und plauderte kurz mit mir, maximal 5 Minuten. Frau S. sagte zwar nichts, aber ihre giftigen Blicke sprachen Bände. Kaum dass der Kollege wieder weg war, verschwand sie mal wieder im Chef-Büro und dieser sprach mich hinterher an, ob ich mich von dem Herrn aus der anderen Abteilung "belästigt" fühlen würde und ob er mich an meiner Arbeit hindern würde.

So geht es nun fast jeden Tag. Mein Chef ist leider zu gutmütig, um zu sehen, was für eine intrigante Schlange meine nette Kollegin ist, obwohl keiner was mit dieser Frau zu tun haben will. Sie hetzt gegen alles und jeden, spielt Leute gegeneinander aus, verpetzt sogar Kollegen, die außerhalb der regulären Pausenzeit rauchen gehen oder die 10 Minuten früher Feierabend machen, um ihren Zug zu erwischen.

Das Problem ist, dass ich nun weiterhin mit ihr zusammenarbeiten muss und mir graut es schon vor dem morgigen Tag. Habt ihr einen Rat für mich?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
.... Er meinte dann, ich solle einfach in meinem Tempo weiterarbeiten, bisher hätte das ja auch geklappt.

.... sprach mich hinterher an, ob ich mich von dem Herrn aus der anderen Abteilung "belästigt" fühlen würde und ob er mich an meiner Arbeit hindern würde.
Das bedeutet, dass du durch sie wenigstens keine Probleme mit deinem Chef bekommst, was schon mal gut ist.


Ich kann dich gut verstehen, dass es mit dieser Frau ganz sicher nicht einfach ist, zusammen arbeiten zu müssen. Aber ändern wird du sie nicht können, denn ihr fehlt es an jeglicher Möglichkeit zur Selbstreflexion. Und auch dein Chef scheint träge zu sein, läßt sich aber immerhin nicht im Negativen und nachteilig für dich von ihr beeinflussen, denn das wäre dann wirklich schlimm.

Mein Rat an dich ist, ein Stück weit versuchen runterzufahren und sie einfach zu lassen, - sie möglichst zu ignorieren, als wenn sie gar nicht da wäre. Ich weiß, ist nicht einfach, aber wahrscheinlich das beste, sich nicht von ihrer Hysterie anstecken zu lassen.
Ansonsten denke ich, dass du gute Chancen hättest, durch ein Gespräch mit deinem Chef erreichen zu können, nicht dauerhaft oder gar nicht mehr mit dieser nervigen Person gemeinsam arbeiten zu müssen.
 

Darknessgirl

Aktives Mitglied
Wahrscheinlich ist der Chef irgendwann genervt, wenn sie wegen jeder Kleinigkeit bei ihm im Büro steht. Der hat ja auch was anderes zu tun, denke ich. Es scheint ja auch immer nur sie zu sein, die zu ihm geht und sie scheint ja auch andere zu verpetzen, nicht nur dich. Also nimm es nicht persönlich.

Solche Leute müssen fehlende Kompetenzen mit Nerdsein ausgleichen und demontieren sich meistens dabei selbst.

Mein Tipp: Just relax and enjoy the show :D.
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

den Chef hast du ja auf deiner Seite.

Wie wäre es denn mit einem Gespräch unter vier Augen ?

Sag ihr, daß euch lediglich die Arbeit verbindet, ihr schaut, wie ihr eure Aufgaben im positiven Sinne der Firma erledigt. Das du das für dich passende Arbeitstempo gefunden hast und wenn sie etwas von dir möchte dies mit dir persönlich besprechen soll.

:)

Gruß Hajooo
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Ich nehme Chefs selten in Schutz, aber mit diesem Chef habe ich Mitleid.
Wegen jeder Kleinigkeit muss er schlichten, weil die Damen das nicht unter sich klären können, wie kleine Kinder.
Hört sich provokant an. Ob das der TE hilft, die ohnehin schon genug Stress mit ihrer Kollegin hat?


Ich habe auch Mitleid mit diesem Chef, allerdings eher deshalb, weil er sich jede kleinste Beschwerde, jeden Mist von dieser Mitarbeiterin anhört - und sich immerzu auch noch die Zeit für sie nimmt, obwohl es sich um eine - nach der Schilderung der TE - psychisch doch recht auffällige Person handelt. Und das ist ihm noch nicht aufgefallen? Leider gibt es auch unfähige Chefs.

Vielleicht meldet sich die TE ja nochmal. Es wäre ihr zu wünschen, bessere Arbeitsbedingungen allein oder mit einer anderen umgänglichen und teamfähigen Person zu bekommen. Ich möchte jedenfalls nicht in ihrer Haut stecken, jeder würde da auf Dauer verzweifeln.
 
G

Gast

Gast
Hallo nochmal (ich bin die TE). Das Problem ist, dass unser Chef nicht wirklich Führungsqualitäten hat. Ihm fehlt der Biss, ihm fehlt die Durchsetzungskraft, bei jedem Problem, das auftaucht, lacht er nur verlegen und wirkt nicht selten total überfordert und ratlos.

Ich bin normalerweise keine, die je mit irgendwelchen Kollegen Probleme hatte. Aber mit dieser Frau KANN ich die Differenzen nciht klären. Jegliche Kritik, und sei sie noch so konstruktiv und nett formuliert, prallt an ihr ab. Am Freitag kam ich nach einem Meeting (an dem sie nicht teilnehmen musste) zurück in mein Büro und mich traf fast der Schlag. Sie hat mir sämtliche Unterlagen ungelogen fast bis zur Decke auf den Schreibtisch gestapelt. Sie hat mich quasi komplett zugebaut, ganzer Schreibtisch voll, links und rechts neben meinem Tisch sämtliche Ordner gestapelt, und ich stand mit offenem Mund da und fragte sie, was das solle.

Ihre Antwort war: "Das muss sofort gemacht werden, Anordnung vom Chef, dann musst du halt heut länger bleiben, er sagt das ist wichtig! Fang lieber gleich an, sonst sitzt du um 20 Uhr noch da"
Ich weiß aber, dass sie nur Mist erzählt hat, da ich diese Formulare schon länger bearbeite und sie definitiv bis Ende nächster Woche Zeit haben. Wenn ich ihr das sage, fällt sie mir aber sofort ins Wort und sagt "Ja gut dann gehe ich eben zum Herr S. (Chef) und sage, dass du dich weigerst mir zu helfen!"

Es ist einfach so unglaublich frustrierend und anstrengend.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Subtil hinterlisitige Kollegin Beruf 11
G Kollegin verdient mehr auf einfacherer Stelle Beruf 16
V Kollegin wird bevorzugt Beruf 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben